1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

DVI auf HDMI verzerrt

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten" wurde erstellt von LWChris, 15. September 2017.

  1. LWChris

    LWChris PC-User

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    145934

    Hallo zusammen.

    Kurzfassung meiner Frage:
    Muss ich irgendwo etwas Besonderes einstellen, damit bei NVIDIA-Grafikkarten ein DVI auf HDMI Adapter funktioniert und das Bild unverzerrt angezeigt wird?

    Kontext:
    Anfang der Woche ist meine alte Grafikkarte (HIS AMD Radeon HD 6950 IceQ X) kaputt gegangen; mitten im Spiel war plötzlich das Bild in zwei vertauschte Hälften geschnitten und linksseitig verzerrt, 1 Minute später ist das Bild komplett ausgefallen und war nur noch grün-beiger Matsch.

    Fehlerbild.png


    Nach einem Neustart funktionierte die Grafik nur noch während des Bootens, aber ab dem Moment, an dem Windows (10) geladen würde, kommt kein Bild mehr. Im abgesicherten Modus funktioniert die Anzeige noch, allerdings natürlich nur mit der reduzierten 1024x768 Auflösung statt den normalen 1920x1080.

    Temporär bin ich jetzt wieder auf meine alte NVIDIA GeForce 8600 GT umgestiegen (die ich nur ausgetauscht hatte, da die Performance nicht mehr ausreichend war). Außerdem habe ich mir die alte NVIDIA GeForce 8800 GTX von einem Kollegen geliehen (eventuell ist diese Karte auch kaputt - sie lag einige Zeit im Karton rum).

    Die diversen Karten haben folgende Anschlussbuchsen:
    • Radeon HD 6950 IceQ X:
      • 2x Mini DisplayPort
      • 1x HDMI A
      • 1x DVI-I Dual
      • 1x DVI-D Dual
    • GeForce 8600 GT:
      • 1x VGA
      • 1x HDMI A
      • 1x DVI-I Dual
      • 1x S-Video (an einem Extra-Modul)
    • GeForce 8800 GTX:
      • 2x DVI-I Dual
      • 1x S-Video
    Mein Panasonic Monitor (eigentlich ein Fernseher) hat aber nur 4x HDMI A. Ich kann ihn also nicht wie bisher per HDMI A Kabel an die GTX anschließen. Darum habe ich mir heute einen Adapter "DVI-D Dual Stecker > HDMI A Buchse" besorgt und die GTX mal eingesetzt. Das Problem:

    Während des Startens zeigt die Karte vertikale rote Streifen, der BIOS-Text ist unleserlich verzerrt. Ab Windows-Boot verschwinden die Bildstörungen, aber die Anzeige ist zu groß und daher unscharf, wenn alles auf 1920x1080 @ 60Hz steht. Mit der NVIDIA Systemsteuerung kann ich die Anzeige-Größe dann auf eine kleinere, benutzerdefinierte Größe skalieren (was auch die Frequenz auf 50Hz ändert), aber dann ist das Bild natürlich immer noch unscharf. Die kleinere Größe bei 60Hz ist auch zu groß. 16:9 Overscan ist aus.

    Fehlerbild2.png

    Nach dem Wechsel zurück auf die 8600 GT, an die ich den Monitor ja direkt per HDMI anschließen kann, war das Bild auch bei 1920x1080 wieder normal. Wenn ich aber den Monitor mit Adapter an der DVI-Buchse anschließe, ist das Bild auch bei ihr verzerrt. Daher frage ich mich jetzt: Muss ich für NVIDIA-Karten vielleicht doch noch irgendwo etwas anders einstellen, damit ein DVI auf HDMI Adapter funktioniert?

    Vielen Dank für eure Ratschläge.
     
  2. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849

    Anderen Bildschirm ausprobiert? Rechner ordentlich von Treiberresten gesäubert? Display Driver Uninstaller Download version 17.0.7.4

    Wenn es noch ein älteres Board ohne UEFI Bios ist, dann liegt die richtige Anzeige des Bios möglicherweise an der anderen Auflösung.
     
  3. LWChris

    LWChris PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    145934
    Leider nicht, da ich nur den einen habe. Hätte ich sonst aber gemacht und geschrieben :)

    Da ich am Bildschirm selber nichts ändere (also nicht mal das Kabel umstecke) sondern nur das andere Ende vom HDMI-Kabel von der Buchse der Karte in die des Adapters umstecke, frage ich mich, ob der Monitor wirklich etwas damit zu tun haben kann. Müsste nicht unabhängig vom Bildschirm das HDMI-Signal ab Adapter-Ausgang identisch zu dem an der HDMI-Buchse der Karte sein?

    Nein, aktuell gefühlt nicht. Der Eintrag für den Catalyst-Installer habe ich immer noch in den Programmen, ebenso den Uninstaller für "Alle AMD Produkte". Letzterer scheint seine eigenen Installer-Dateien nicht mehr zu finden.
    Die AMD-Treiber waren leider im abgesicherten Modus gar nicht (de-)installierbar, da sie sich auf den Windows-Installer stützen. Sonst hätte ich auch vor Kartentausch die Treiber mal ganz neu installiert, aber ohne Bild ist das schwierig.
    Ich kann die AMD Treiber natürlich gerne nochmal neu installieren und wieder deinstallieren, dann sollten sie ja sauber weg sein.

    De facto sind sie aber weg:
    1. Die üblichen AMD-Treiberdateien atikmdag oder atikmpag sind laut Everything nicht mehr vorhanden.
    2. Laut verifier ist auch tatsächlich kein Treiber geladen, der von AMD wäre. Der von NVIDIA hingegen schon.
    Das heißt, das einzige, was übrig ist, sind die Uninstaller-Einträge. Das AMD-Verzeichnis ist auch leer. Und wieder allgemein die Frage:
    1. Wenn das Bild an der HDMI-Buchse korrekt ist und ich im laufenden Betrieb das Kabel umstecke und es dadurch verzerrt wird, kann das Problem dann wirklich noch am Treiber liegen? Wenn es bei beidem verzerrt wäre okay, aber ohne Adapter läuft es ja rund.
    2. Es wäre mir neu, dass die nvidia-Karte auf irgendeinen der AMD-Treiber zugreift - wieso sollte das Modul auch geladen werden, wenn keine Hardware sie anfordert?
    Wenn ich die für mich aktuell nicht überprüfbaren Ursachen auflisten müsste, wären die Treiber erst an vierter Stelle nach "Gekaufter Adapter defekt" (was erklären würde wieso bei Verwendung des Adapters sowohl bei der GTX wie auch der GT ein verzerrtes Bild herauskommt) und "eine der 6-Pin-Stromversorgungen defekt" (was evtl. erklären würde wieso weder die Radeon noch die GTX richtig funktionieren, aber nicht das "GT+Adapter Problem"), und "Adapter und 6-Pin-Stecker defekt".

    Mein BIOS ist laut msinfo32 noch Legacy. Hätte mich auch gewundert :D

    Ich werde mal folgende Dinge tun:
    1. Gucken, ob ich einen DVI-Monitor finde und den direkt an die GTX anschließen
    2. Eventuell einen zweiten Adapter besorgen und den mal testen, bei so vielen empfindlichen Pins könnte ja echt einfach einer ab Werk defekt sein
    3. Die AMD-Treiber neu installieren und dann ohne Drittprogramm ganz sauber deinstallieren
     
  4. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Hui, mal jemand ausführliches. :great:

    Nachbar oder Freunde haben doch sicher einen Monitor den man sich mal kurz ausleihen kann?! :)

    Bei dem Thema Treiber hab ich extra DDU verlinkt. Nutz das mal. Wenn die Ordner leer übrig bleiben, ist das ok.

    Das der Stromanschluss defekt ist, ist relativ unwahrscheinlich. Mit schlechter Stromversorgung würde dir die Grafikkarte schon vor dem Bios einen entsprechenden Fehler ausbringen. Wenn dann ist ehr eine wacklige Stromversorgung schuld. Aber dann hätte wohl nicht nur die Grafikkarte Probleme.
     
  5. Poulton

    Poulton MMX detected

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    5.404
    Zustimmungen:
    333
    1. SysProfile:
    46152
    2. SysProfile:
    131780

    Der Fernseher könnte für 1080p zwingend HDCP benötigen, welches bei der Geforce anscheinend nur über HDMI übertragen wird und nicht über DVI. Näheres müsste die Nvidia Systemsteuerung unter "Anzeige" > "HDCP-Status anzeigen" und das Handbuch vom Fernseher sagen.

    Ich hatte so ein Problem vor längerer Zeit mal in umgekehrter Reihenfolge, das gewisse Grafikkarten bzw. Grafikchips ab einer gewissen Generation, zwingend einen Monitor mit HDCP vorrausetzen, wenn sie über DVI oder HDMI angeschlossen werden.
     
Die Seite wird geladen...

DVI auf HDMI verzerrt - Weitere Themen

Forum Datum

HDMI, DVI oder Displayport? Was ist das beste

HDMI, DVI oder Displayport? Was ist das beste: HDMI, DVI oder Displayport? Was ist das beste Guten Tag zusammen, Ich habe vor mir einen neuen Bildschirm zu kaufen. Nun, meine Grafikkarte hat 2x DVI 1x HDMI und 1x Displayport...
Computerfragen 4. November 2012

DVI-HDMI oder HDMI-DVI Kabel?

DVI-HDMI oder HDMI-DVI Kabel?: Hallo Ich möchte die Filme von meinem Lenovo ThinkCentre Edge PC mit DVI-Ausgang am Fernesehgerät Panasonic TX-32C4E anschauen. Und möchte dieses HDMI-DVI Kabel bestellen:...
Probleme mit Hardware 15. Oktober 2012

DVI, VGA oder HDMI

DVI, VGA oder HDMI: DVI, VGA oder HDMI Ich wurde gerne wissen mit welchen Kabeln man das beste bildergebnis erzielen kann DVI, VGA oder HDMI
Computerfragen 16. August 2012

HDMI zu DVI ?

HDMI zu DVI ?: HDMI zu DVI ? Hallo kann man ein hdmi Ausgang (Grafikkarte) mit einem adapter zu dvi/vga ändern und ist das dann auch HD? Grafikarte: Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte 3x Bildschirm:...
Computerfragen 24. März 2012

DVI- oder HDMI-Anschluss ?

DVI- oder HDMI-Anschluss ?: DVI- oder HDMI-Anschluss ? Und zwar :D.... habe nen HDMI fähigen Bildschirm, sowie ein HDMI-Anschluss an meiner Geforce GTX 590 Grafikkarte. Meine 1.Frage ist: Wieso ich mit HDMI, im...
Computerfragen 2. Januar 2012

HDMI DVI Adapter

HDMI DVI Adapter: Hallo Leute, da ich zu Weihnachten einen neuen 32" LCD Fernseher vorhabe zu holen brauche ich nur noch einen DVI HDMI Adapter. Am besten von Mindfactory ,weil ich da nach 12 Uhr...
Monitore, TV-Geräte & Beamer 3. Dezember 2009

DVI-D oder HDMI?

DVI-D oder HDMI?: Hi, ich werde mir in kürze einen neuen Bildschirm kaufen (LG L226WA-WN), und der hat sowohl einen DVI-D als auch einen HDMI Anschluss. Und nun meine Frage, lohnt es sich den Bildschirm vom PC...
Monitore, TV-Geräte & Beamer 27. Mai 2008
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen