Zusammenstellung eines Servers

Diskutiere und helfe bei Zusammenstellung eines Servers im Bereich System-Zusammenstellungen im SysProfile Forum bei einer Lösung; hi liebe Community :), bräuchte mal wieder euren Rat =), von meinem Kumpel der vater, hat ein geschäft mit 12 angestellten. Er hat sich beraten... Dieses Thema im Forum "System-Zusammenstellungen" wurde erstellt von stavinco, 9. Februar 2011.

  1. stavinco
    stavinco Computer-Guru
    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Name:
    Steffen Hafner
    1. SysProfile:
    94200
    Steam-ID:
    redribben

    hi liebe Community :),

    bräuchte mal wieder euren Rat =), von meinem Kumpel der vater, hat ein geschäft mit 12 angestellten. Er hat sich beraten lassen und will sich jetzt ein Server zulegen um die 12 Rechner und 5 Notebooks ins Netz zu integrieren. Er will gezielt einen Server und keinen gewöhnlichen Switch oder andere Möglichkeiten. Es werden größere Datenmengen gespeichert und kopiert/verschoben, der Preis sollte zwischen 1000-1500 euro liegen.

    Habe ihm 2 Systeme zusammengestellt, die ich ihm aber erst zeigen will, wenn ich eine Rückmeldung von euch erhalten habe, da ich noch nie einen Server zusammengestellt habe. Wichtig sind natürlich das die Festplatten für Dauerbetrieb geeignet sind. Der Server kommt in ein 19" Serverschrank, deshalb sollte das Gehäuse auch 19" haben.

    Nachfolgend seht ihr meine 2 Systeme wo ich herausgesucht habe, könntet ihr mir verbesserungsvorschläge, eigene Meinungen, usw. mitteilen, wär ich euch mehr als Dankbar! :great:

    System 1:
    CPU: AMD Opteron 6128, 8x 2.00GHz, Sockel-G34, boxed ~250€
    Mainboard: Supermicro H8SGL-F, AMD SR5650 (Sockel-G34, quad PC3-10667R reg ECC DDR3) ~230€
    Gehäuse + NT: Chieftec UNC-310RL-B, 400W ATX, 3HE ~230€
    Ram: exceleram Black Sark DIMM Kit 12GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) ~120€
    Festplatte: 3x Western Digital RE4-GP 2000GB, SATA II (WD2002FYPS) ~ 3x190€ = 570
    Netzwerkkarte: 1-2: 3Com 10/100 Managed NIC, 1x 100Base-TX, PCI, low profile ~ 2x25€= 50€

    Gesamt: 1450€


    System 2:
    CPU: Intel Xeon DP E5507, 4x 2.26GHz, Sockel-1366 ~ 240€
    Mainboard+Onboard Grafikkarte: Supermicro X8ST3-F, X58 (Sockel-1366) ~280€
    Gehäuse + NT: Chieftec UNC-310RL-B, 400W ATX, 3HE ~230€
    Ram: exceleram Black Sark DIMM Kit 12GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) ~120€
    Festplatte: 3x Western Digital RE4-GP 2000GB, SATA II (WD2002FYPS) ~ 3x190€ = 570
    Netzwerkkarte: 1-2: 3Com 10/100 Managed NIC, 1x 100Base-TX, PCI, low profile ~ 2x25€= 50€

    Gesamt: 1490€



    Lg Stavinco
     
  2. User Advert

  3. Mr_Lachgas
    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194

    mich würde das betriebssystem mal interessieren
    Linux oder Windows Server 2008?
    redundantes Netzteil ist ja schonmal gut
     
    #2 Mr_Lachgas, 9. Februar 2011
  4. Julian
    Julian Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    6
    Welche aufgaben soll den der Server übernehmen? wird soviel rechenpower benötigt?

    wenn ja, würde ich persönlich zum amd tendieren, weil er mehr echte kerne besitzt als der intel, deswegen in multithreadingsoftware besser wegkommt, zudem im gesamten die günstigere plattform ist.
    du kannst auch mal über sas-platten nachdenken.
     
  5. stavinco
    stavinco Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Name:
    Steffen Hafner
    1. SysProfile:
    94200
    Steam-ID:
    redribben
    danke erst mal für die schnellen Antworten

    ahm sry @ MrLachgas vergessen zu schreiben, der server würde dann unter Windows Server 2008 laufen.

    auf dem server werden wie gesagt große datenmengen fließen, mehrer Programme darüber laufen, wie z.B. Grafcet oder Red Cad, falls diese dem einen oder anderen etwas sagen.

    Mir würde tendentiell der Intel besser gefallen, pro und contra zwischen den beiden?
     
  6. Julian
    Julian Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    6
    Hier haste nen test zum lesen

    okay, da wird wohl viel rechenpower benötigt...würde aber aufgrund dessen dass es mehrere programme sind eher auf die höhere anzahl an kernen zu amd tendieren.
     
  7. stavinco
    stavinco Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Name:
    Steffen Hafner
    1. SysProfile:
    94200
    Steam-ID:
    redribben
    ok les es mir mal durch,
    festplatten müssen ausfallsicher sein und deshalb für dauerbetrieb geeignet sein, sind die aufgeführten dann ausreichend? übetrieben?

    Beim Netzteil war ich mir auch noch nicht 100% sicher ob das Netzteil mit 400 W ausreicht, aber normal dürfte es ja gut reichen oder?
     
  8. Julian
    Julian Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    6
    würde lieber kleinere 1tb platten nehmen, und die im raid 1+0 laufen lassen. da haste dann geschwindigkeit und ausfallsicherheit.
    dazu reichen auch normale handelsübliche.
     
  9. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Soll das im Single oder Multisockel laufen?

    Also mit SInglesockel müßte es ausreichen. Hier mal nen Überblick:http://www.tecchannel.de/bild-zoom/2026842/15/392956/il-83222831467000724/
    Mit zwei CPu´s könnte es mit den Reserven knapp werden. Unter Vollast...zumindest mit den Opteron der 12 Kerne hat.

    Edit: Ok, wenn du Singlesockel nimmst muß es auf jeden Fall reichen. Die Festplatten ziehen nicht viel Strom.
     
    #8 Shadowchaser, 9. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2011
  10. stavinco
    stavinco Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Name:
    Steffen Hafner
    1. SysProfile:
    94200
    Steam-ID:
    redribben
    ja shadowchaser werden Single CPU verwenden, dann müsste das Netzteil ja gut reichen.

    Mainboard passt ja von den Maßen her in das Gehäuse.

    Ok und der rest vom system findet ihr vertretbar oder würdet ihr noch komponenten ersetzen? Danke schon mal für die commis
     
  11. DasKrümelmonster
    DasKrümelmonster Grünschnabel
    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    143771
    2. SysProfile:
    140620
    Sicher das die Prozis nicht total oversized sind. Die brauchen net gerade wenig Strom. Wenn der Server 24 Stunden laufen soll, ist das ne ordentliche Mischung. Wenn mehrere VM's laufen sollten wäre das noch vertretbar aber so :confused:. Hat der Vater deines Kumpels schon einen Server in Gebrauch gehabt, sodass man ungefähr mal schaun kann was wirklich benötigt wird? Solche Monstrums sind sicherlich zu hoch angesetzt oder Ballern die Angestellten wie die bekloppten Dateien durchs Netzwerk :D?
    Bei den Platten würde ich sofern das Teil nicht 24/7 läuft normale im Raid 5 einsetzen. Es kommt aber darauf an wie viel gespeichert werden muss.
    Das Gehäuse dürfte Ok sein. Das Netzteil jedoch nicht. Für 230€ en Case mit redunantem Netzteil. Wie hoch ist der Effizienzgrad des Netzteils? Besonders hoch wird er nicht sein. hier mal ein Ausblick auf die Preise von "guten" Redunanten Netzteilen
    Wenn der Server 24/7 laufen sollte gehört noch ein USV dazu. Das wird auch nochmal teuer. Dazu müssen trotz Raid 5 oder Raid1 noch Backups gemacht werden. Je nachdem wie wichtig die Daten sind, am Besten auf Bandlaufwerke. Und die Bänder dann ab in den Brandsicheren Tresor.

    Gruß

    bin neu hier
     
    #10 DasKrümelmonster, 9. Februar 2011
  12. DasKrümelmonster
    DasKrümelmonster Grünschnabel
    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    143771
    2. SysProfile:
    140620
  13. Julian
    Julian Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    6
    Finde die Platten einfach gnadenlos überteuert. Für das geld kriegt man 2 normale 2TB-Platten. Die in nem Raid 1 laufen lassen, und des Geld haste gespart. So schlecht sind normale Desktopplatten nicht, zumal wenn sie mal komplett durchlaufen, eig nie lagerschäden etc. bekommen, da keine startbelastung auftritt.
    Und das mit der Prozessorleistung muss er halt für sich beurteilen ob er die benötigt. wenn ein normaler quad reicht, würde ich auf ein desktopsystem setzen;) des kommt schon mit einem RAID-Controller klar. Bei 2 wirds schwieriger (hab ich selbst erfahren) läuft aber trotzdem noch.
    klar sind desktopteile nicht so lang haltbar, aber mein "server" besteht nur aus Desktopteilen, und bei mir ist bis auf eine platte vom raid array, und ein lüfter nichts ausgefallen.
     
  14. stavinco
    stavinco Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Name:
    Steffen Hafner
    1. SysProfile:
    94200
    Steam-ID:
    redribben
    so melde mich nochmal, habe das System überarbeitet. Die Platten getauscht, da sie mit 5200 rpm zu langsam waren, deshalb hab ich die etwas teureren Platten mit 7200 rpm genommen. Außerdem habe ich eine Gigabit-Karte genommen, da ich am anfang willkürlich eine genommen hab und zusätzlich die onboard karte dann nutzen werde. Dann hab ich noch einen Marken Ram mit DDR3 1600 Hz und CL7 genommen, da dieser meiner meinung nach schnell sein sollte.

    Lediglich beim Prozessor bin ich mir noch nicht sicher. Hättet ihr einen Rat ob ich einen anderen wählen sollte oder in dem Fall welchen von den beiden?

    Letztendlich sieht es dann so aus:

    System 1:
    CPU: AMD Opteron 6128, 8x 2.00GHz, Sockel-G34, boxed ~250€
    Mainboard: Supermicro H8SGL-F, AMD SR5650 (Sockel-G34, quad PC3-10667R reg ECC DDR3) ~230€
    Gehäuse + NT: Chieftec UNC-310RL-B, 400W ATX, 3HE ~230€
    Ram: CZ Blade 2 Low-Voltage DIMM Kit 12GB PC3-12800U CL7-7-7-24 (DDR3-1600) ~220€
    Festplatte: 3x Western Digital RE4 2000GB, SATA II (WD2003FYYS) 7200 rpm ~215€ = ~645 €
    Netzwerkkarte: Intel PRO/1000 PT Server Adapter, 1x 1000Base-T, PCIe x1 (EXPI9400PT) ~65€

    Gesamt: 1640€


    System 2:
    CPU: Intel Xeon DP E5507, 4x 2.26GHz, Sockel-1366 ~ 240€
    Mainboard+Onboard Grafikkarte: Supermicro X8ST3-F, X58 (Sockel-1366) ~280€
    Gehäuse + NT: Chieftec UNC-310RL-B, 400W ATX, 3HE ~230€
    Ram: CZ Blade 2 Low-Voltage DIMM Kit 12GB PC3-12800U CL7-7-7-24 (DDR3-1600) ~220€
    Festplatte: 3x Western Digital RE4 2000GB, SATA II (WD2003FYYS) 7200 rpm ~215€ = ~645 €
    Netzwerkkarte: Intel PRO/1000 PT Server Adapter, 1x 1000Base-T, PCIe x1 (EXPI9400PT) ~65€

    Gesamt: 1680€
     
  15. Julian
    Julian Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    6
    Nimm den AMD ;)
     
  16. stavinco
    stavinco Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Name:
    Steffen Hafner
    1. SysProfile:
    94200
    Steam-ID:
    redribben
    so abschließend, hab mich nochmal umentschieden, hab noch mit nem fachinformatiker systemintegration geredet und wir haben uns für dieses system entschieden:

    Mainboard: Gigabyte GA-X58A-UD5 X58 S1366 ATX ~260€
    CPU: Intel Xeon UP W3550, 4x 3.06GHz, Sockel-1366, boxed ~270€
    Festplatte: 3x Western Digital RE4 2000GB, SATA II (WD2003FYYS) 7200 rpm ~215€ = ~645 €
    Ram: 3x Corsair XMS3 DIMM 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) ~135€
    GPU: ZOTAC GeForce 9500 GT ~60€
    Netzwerkkarte: Intel PRO/1000 PT Server Adapter, 1x 1000Base-T, PCIe x1 (EXPI9400PT) ~65€
    Gehäuse+NT: Chieftec UNC-310RL-B, 400W ATX, 3HE ~230€

    Gesamtpreis: 1665€

    lg stavinco
     
Thema:

Zusammenstellung eines Servers

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden