Windows bootet mit Virenscanner messbar langsamer

Diskutiere und helfe bei Windows bootet mit Virenscanner messbar langsamer im Bereich PCGH-Neuigkeiten im SysProfile Forum bei einer Lösung; Da viele Anwender kostenlose Antivirussoftware einsetzen, haben sich die PCGH dafür entschieden, sechs kostenlose Virenscanner gegen sechs kommerzielle... Dieses Thema im Forum "PCGH-Neuigkeiten" wurde erstellt von NewsBot, 15. November 2008.

  1. NewsBot
    NewsBot PCGH-News
    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    149.805
    Zustimmungen:
    16

    Da viele Anwender kostenlose Antivirussoftware einsetzen, haben sich die PCGH dafür entschieden, sechs kostenlose Virenscanner gegen sechs kommerzielle Schädlingsbekämpfer antreten zulassen. Im Rahmen dieses Vergleichstest prüfen wir auch den?

    Weiterlesen...
     
  2. User Advert

  3. eXEC
    eXEC Computer-Guru
    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    1. SysProfile:
    31565

    Genau deshalb hab ich keinen Virenschutz ;)
    Für die Sicherheit reicht mir ne gute Desktop-Firewall leicht aus, denn jeder aktuelle Schädling ist ein Trojaner, Wurm, Keylogger oder Spyware mit kommerziellem Hintergrund.
    Und dann sehe ich ja sowieso, wenn etwas ins Netz möchte. Somit entfällt der komplette "On Demand Scan" aller Dateien. Einzig der Netzwerktraffic muss analysiert werden und das fällt fast gar nichts ins Gewicht.
     
  4. gemini
    gemini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    7.013
    Zustimmungen:
    516
    1. SysProfile:
    33171
    2. SysProfile:
    143510
    @eXEC

    Viele Viren/Trojaner etc befinden sich aber auch versteckt in Dateien die erst bei der Installation/Benutzung aktiv werden. Und soetwas findet dann eine Firewall nicht mehr herraus;)

    @Topic

    Das ist natürlich schon einiges beim beliebstesten Virenscanner, den ja auch hier im Forum glaube ich viele haben. 19 Sekunden langsamer, aber das ist auch noch(!!!) verkraftbar.
     
  5. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    Mich störst die mehrzeit beim booten nicht. mich würde sie der Ressourcenverbrauch maximal bei games stören. aber da meine CPU eh wehsendlich schneller läuft als meine Graka habe ich auch damit kein problem da noch genug rechenplatz vorhanden ist.
    Solange meine Sicherheit mit firewall und Antivirus gegeben ist solls mir recht sein.
     
  6. Razor92
    Razor92 Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    4
    Name:
    Christian
    1. SysProfile:
    19748
    Also mich stört das auch nicht mit der Bootzeit, aber schon gut zu wissen, dass ich 15 Sekunden mehr Bootzeit mit BitDefender habe :)
     
  7. alex
    alex killed in action
    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.226
    Zustimmungen:
    291
    1. SysProfile:
    63644
    2. SysProfile:
    18897
    40873
    Die Bootzeit interessiert mich überhaupt nicht - für was gibt's Standby bzw. Hibernation? ;)
     
  8. J0K3R2005
    J0K3R2005 Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    6
    Und das soll eine Neuheit sein? :o
     
  9. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    Die neuheit ist zu wissen wie lange es länger braucht mit welchem Programm :) Beinahe jedes Tool Was mit Windows startet verlangsamt die Bottzeit. Ist ja auch logisch.
     
  10. MHK
    MHK Profi-Schrauber
    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    10
    1. SysProfile:
    46276
    hm,

    dennoch sind laut dem Test die zwei schnellsten Programme kostenlose Programme. Aber verzichten auf Virenschutz würde ich niemals, wurde auf Arbeit oft genug mit verseuchten Rechnern konfrontiert... hab da persönlich keinen Bock mehr da drauf, und da hilft keine Firewall.. Viele Trojaner sind schlau genug sich vor einer Firewall zu verstecken indem Sie im Kontext eines erlaubten Programmes aufs Netz zugreifen...

    MfG MHK
     
  11. robert_t_offline
    robert_t_offline Cerca Trova
    S-Mod
    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    8.292
    Zustimmungen:
    202
    Name:
    Markus
    1. SysProfile:
    24913
    2. SysProfile:
    1998668139
    Steam-ID:
    robert_t_offline
    die bootzeit juckt mich eigentlich schon, aber ist bei AntiVir noch sehr verkraftbar..bei norton hatte ich da schon mehr probleme und das nicht nur beim booten sondern auch generell von den resourcen her..das schluckt wie die sau :o
     
    #10 robert_t_offline, 16. November 2008
  12. Agent Smith
    Agent Smith Alter Mann
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    169
    Name:
    Falko
    1. SysProfile:
    47266
    mir ist die bootzeit eigentlich auch rille...... nen virenprogi sollte schon aktiv sein finde ich
     
  13. gooselk
    gooselk Grünschnabel
    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    83149
    Also mal ehrlich. Ich finde es ziemlich kleinlich, einen Virenscanner, den jeder haben sollte, nach der Bootupzeit zu beurteilen. Im Normalfall bootet man ja nur einmal pro Tag, es sei denn, man installiert viele Programme (dann braucht man nen AV erstrecht) oder tut andere Dinge, die öfters mal nen Neustart erfordern.
    Ich meine gemessen an 8 Stunden Betriebszeit pro Tag sind diese 17 Sekunden, die das System mit Avira länger braucht zum Booten gerade mal 0,6 Promille. Das ist eine zu vernachlässigende Zeit aber für die Sicherheit ein Gewinn.
    Interessant zu wissen, wäre gewesen, wie diese AVs die Systemperformance im Allgemeinen beeinflussen, aber den Test nur auf die Bootzeit zu beschränken war m.E. Zeit- und Geldverschwendung.
     
  14. MHK
    MHK Profi-Schrauber
    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    10
    1. SysProfile:
    46276
    zum Thema Systemperformance beeinflussen kann ich aus Erfahrung sprechen, ja das tuen Sie ;)

    Habe ein Tool geschriben, welches in einem sehr kurzen Intervall (3 Sekunden) verschidene Sachen macht und entsprechend eine Logdatei schreibt (zu Debug zwecken). Dazu wird die Datei bei jedem Durchlauf mehrfach geöffnet und geschlossen... und an dieser Stelle merkt man das das AV-Programm greift! Sieht mann dann schon im Taskmanager wie es *hüpft*...

    Leider fehlen mir aber Vergleichswerte mit anderen Programmen. Habe nur NOD32 @ Work auf dem Rechner

    MfG MHK
     
  15. eXEC
    eXEC Computer-Guru
    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    1. SysProfile:
    31565
    was willst du mir damit sagen?
    Solange ein Trojaner auf der Platte is und nix macht, soll er doch da bleiben, was kümmerts mich? Die 500KB hab ich auch noch frei. Sobalt er aktiv ins Internet will, meldet Comodo alarm und zeigt mir den Pfad der Datei an, den Rest mach ich selber.
    Alle 3 Monate kann man ja mal seinen PC mit Hijackthis prüfen, dann sieht man spätestens, ob etwas verdächtiges im RAM liegt.

    Außerdem bin ich auch ein Profi und kein n00b, der jedes .exe-File, was in ner Email angehängt ist, öffnet. Oder behinderte Kiddies, die es super cool finden die teuersten Anwendungen zu cracken, obwohl es 100 Freewarealternativen dazu gibt. Die Cracks werden natürlich alle mal runtergeladen und ausprobiert, wird schon nix passieren...
    Und eins ist ja mal sonnenklar, einen Trojaner bekommt man nicht wie früher einfach so durch nixtun (Wurm). Praktisch jeder Rechner hat zumindest den Windows-Portblocker, d.h. alle Malware auf dem Rechner hat man sich EIGENHÄNDIG geholt.
    Sogar Hoaxes funktionieren bei manchen VOLLIDIOTEN. Dagegen hilft aber der beste Virenscanner nichts...
     
  16. misteranwa
    misteranwa Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    31. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.124
    Zustimmungen:
    83
    1. SysProfile:
    10
    Ich kann das nicht ganz bestätigen, mein ehmaliger PC oder unser Acer Notebook booten in etwa genauso schnell mit AV-Programm als sie ohne AV auch booten würden. Wenn wäre es vielleicht 1-2sec mehr. Eingesetzt wird Avast HomEdition.

    Das Notebook von meinen Eltern wird am Tag öfters ein und ausgeschalten, das braucht im durchschnitt 20sec bis es voll Einsatzbereit ist, sprich WLAN-Leitung aufgebaut ist, AV-Programm und die ganzen Treiber geladen sind. Die WinXP-Install hat jetzt etwa 2 Jahre auf den Buckel.^^

    Weder ich noch meine Eltern hatten bisher einen Virus, liegt vielleicht daran das nicht jder mist angeklickt und gedownloaded wird. Nicht auf unsicheren/unseriösen Seiten gesurft wird.
    Ganz ohne AV-Prog würde ich aber nicht arbeiten wollen (unter Windows). Bei Mac braucht man (noch) keins, bei Linux weis ich es nicht. Sollte aber ähnlich wie bei Mac sein.
     
Thema:

Windows bootet mit Virenscanner messbar langsamer

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden