Windows 7: Warum "Sieben"?

Diskutiere und helfe bei Windows 7: Warum "Sieben"? im Bereich PCGH-Neuigkeiten im SysProfile Forum bei einer Lösung; Schon vor einigen Tagen berichteten wir, dass der offizielle Name des Vista-Nachfolgers Windows 7 sein wird. Nach dem Mike Nash, seines Zeichens... Dieses Thema im Forum "PCGH-Neuigkeiten" wurde erstellt von NewsBot, 21. Oktober 2008.

  1. NewsBot
    NewsBot PCGH-News
    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    158.932
    Zustimmungen:
    16

    Schon vor einigen Tagen berichteten wir, dass der offizielle Name des Vista-Nachfolgers Windows 7 sein wird. Nach dem Mike Nash, seines Zeichens Corporate Vice President for Windows Product Management, diese Nachricht im Windows-Vista-Blog?

    Weiterlesen...
     
  2. User Advert

  3. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229

    Windows 1.0
    Windows 2.0
    Windows 3.0/NT(3.1)
    Windows 95/98/Me (4, 4.1 und 4.9)
    Windows 2000/XP (5 und 5.1)
    Windows Vista (6)
    Windows 7

    Okay, dass Windows NT dem reinen GUI-BS Windows 3.0 gleich gesetzt haben, ist auch mir nun neu. Der Rest ist ja logisch. Hat ja keine Kernel-Änderungen gegeben.
     
  4. computer11
    computer11 Computer-Experte
    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    21
    Name:
    Kevin
    1. SysProfile:
    55923
    2. SysProfile:
    63719
    153711
    Steam-ID:
    dtg_player
    Ich hätt Windows 7 auch Windows 6.1 genannt da es in meinen Augen nichts anderes als ein wenig verbessertes Vista ist. Möchte Wetten, Vista kann man genauso mit Schnick, Schnack ausstatten wie Windows 7 und mann kann auch bei Vista die Performance haben wie bei Windows 7 das ist nur Geldmacherei seitens Microsoft.
    Vista ging von Anfang an schleppend, der Ruf von Vista ist im Eimer, also optimiert man ein bissel was und erzählt den Kunden es sei ein komplett neues Betriebssystem. Vista haben se jetzt fast soweit gebracht, dass man damit vernünftig umgehen kann und bringen SP2 raus da hauen se im selben moment wieder ein neues OS raus ... :confused:
    Hoff Windows 7 hat noch mehr Macken als Vista, find es total bekloppt, wenn die alle zwei bis drei Jahre ein neues OS auf den Markt werfen. :mad:
     
  5. michael.rhein
    michael.rhein Grünschnabel
    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    74610

    Hallo,

    sorry aber dein Zitat ist das wie der meisten, dämlich und unbegründet.
    Windows 7 ist noch nicht einmal fertig und jeder meckert schon darauf los, irgendwie lustig wie "intelligent" so etwas ist.

    Tatsache ist dass über 80% der Betriebsystem-Anwender Microsoft Windows nutzt und da Linux & Mac noch nicht einmal annähern chancen haben da ran zu kommen (auch wenn das eingefleichte Linux-User bzw. Mac-User anders sehen.

    Ok durch das Bananen-Projekt Windows XP hat sich Microsoft in die eigene Wunde geschnitten, aber mal davon abgesehen läuft windows Vista vielmal besser als Windows XP.

    Benutzt doch mal google.de und schaut euch die ganzen leute an die Probleme mit Windows Vista haben, meist sind das wirklich kleinigkeiten die auf User selbst zurückzuführen sind. ;)

    Ich persönlich arbeite privat und geschäftlich mit Windows Vista und habe keine Probleme damit, freue mich auch schon richtig auf Windows 7. :D

    Ich möchte hier wirklich keinen angreifen und auch Microsoft nicht in den Himmel heben, aber wieso arbeiten alle damit wenn alle meckern ? weil es keine alternatioven gibt ? ich kenn da Linux-Gurus die bringen das alles unter Linux fertig alles andere ist faulheit. ;)

    Mich nerft das einfach nur dass jeder über "halbfertige" Sachen meckert und nicht einmal warten kann bis es fertig ist :mad:

    Grüße Michael
     
    #4 michael.rhein, 21. Oktober 2008
  6. The_LOD2010
    The_LOD2010 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.984
    Zustimmungen:
    162
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    17829
    Steam-ID:
    1337SILENTTECH
    Das viele daran was aus zu setzten haben hat auch damit zu tun das sich bei vielen der Horizont der OS nicht über Microsoft erstreckt. Denn Ich wette es gibt Unix basierte OS die können das schon jetzt (wenn man sie entsprechend anpasst) und vermutlich mit weniger Ressourcen.

    Ich selbst bin im Moment recht zu frieden mit Vista was sicher mit dessen Zuverlässigkeit zu tun hat die bei mir höher ist als die von XP.
     
    #5 The_LOD2010, 21. Oktober 2008
  7. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    Ich lach ehr drüber @ michael :)
    War das bei Win 2k, ME nich anders. Besonders hervorgehoben bei Win XP. Und bevor und als Vista rauskam hat auch jeder Rumgemeckert :)
    Und nach ner gewissen zeit hat jeder der kann das neue Betriebssystem. Ich finde es lohnt nichtmal sich gegenüber solchen leuten aufzuregen die neue noch unfertige sachen in den dreck ziehen.

    Aber was ich auch sagen muss. Die Letzten paar BS von MS waren zu anfang nicht all zu toll. Das wurde immer erst duch viele Updates und SP's besser. Beinahe jeder hat WinXP nur noch mit SP2 genutzt weil es kaum noch fehler hatte die dauerhaft auftraten.

    Zum Thema Linux. Nicht jeder Banker oder auch Normale Arbeiterfamilie hat die Zeit und Laune Linux zu lernen. Windows ist da bequemer. Bei Linux muss man sich schon belesen und rumtesten. Eventuell neu aufsetzen weil man nicht weiß wie man nen Kernel im betrieb austauscht usw. Linux ist zumeißt noch nicht Alltagstauglich auch wenn sich das extremst gebessert hat.

    €:
    Ich hatte nur höchst seltens Probleme mit Win ME, 98SE oder XP... Meine Sicherheit ist mir ausreichend und wenn Fehler auftraten weiß ich das es meißt durch schlechte andere Software verursacht wurde. Oftmals sind Freewareversionen auch nicht so toll die aber viele lieber Nutzen (ich auch)
     
  8. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229
    Zwei Dinge:

    - MacOS bringt auch alle 18-24Monate ein neues BS raus
    - MacOS hat auch genügend Makken, so z.B. ist die Netzwerkgeschichte nicht so komfortabel wie bei Vista und manche andere Sachen spinnen auch.

    Solange man diese zwei Konkurenten hat, ist der Markt gut gemischt. Linux lass ich mal als "Freeware" ganz beiseite. Das ist ein anderes Kaliber. Das einzigste Problem an Windows ist die teilweise grottenschlechte Hardware&Treiberunterstützung und eben die weite Verbreitung. Wenns danach geht, probiert mal das AmigaOS aus. :)

    Seit XP ist das deutlich besser geworden, und wenn sich mal was verstellt ist das eben "Windows-typisch". Die einzigste Macke an der Windows-Struktur. Nicht immer ist der User schuld, auch mir ist das schon mehrmals aufgefallen.
     
  9. computer11
    computer11 Computer-Experte
    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    21
    Name:
    Kevin
    1. SysProfile:
    55923
    2. SysProfile:
    63719
    153711
    Steam-ID:
    dtg_player
    @michael
    Hallo,
    wo habe ich was Zitiert? Das ist kein Zitat das ist meine eigene Meinung! ;)
    Dämlich und unbegründet ist es nicht, schau dir Vista und XP an, XP frisst weniger Ressourcen und das ist Fakt. Es kann isich nicht jeder neue Hardware kaufen nur damit darauf Vista funzt. Leute die einen guten alten AMD XP besitzen, dazu 1,5GB RAM und eine ATI 1950, da läuft Vista wie eine Schnecke. Das ist eine Zumutung. Wer mit einem Betriebssystem arbeiten will und einen älteren PC besitzt kommt um XP nicht rum.
    Weiteres Manko an Vista, sobald man Hardware wechselt und eine gewisse Summe nicht mehr passt, dann darf man das OS komplett neu aufspielen. Danach wird man noch mit einem Anruf bei Microsoft gegängelt weil man es nur einmal Online aktivieren kann. Wenigstens ist der Anruf kostenlos, wenn die Tussi am Band den Code schon so schnell durchplappert und man des öffteren auf Wiederholen drücken muss. Bei XP war das nicht so.
    Des weiteren hat es mich gestört, dass Microsoft sein OS mit aller Gewalt verkaufen will. Sprich die programmieren kein DX10 für XP sondern nur für Vista. Damit werden Gamer die gute Grafik wollen gezwungen sich das neue OS zu kaufen. Das ist wirklich der einzigste + Punkt bei Vista. Die anderen werden zu Vista gezwungen weil bei einem Neukauf von einem neuen PC nur noch Vista dabei ist. Soviel zu dem Thema warum es soviele Leute nutzen. :o
     
  10. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    AmigaOS war auch nicht immer der Knaller ;) Aber man kann genauso wie bei Linux noch viel selbst Reparieren mit dem bloßen austauschen von Libarys usw. Nur Wird AmigaOS ja nichtmehr wirklich weiter entwickelt. Ab 4.0 war ja meines wissens nach auch schluss womit aber auch nur noch PowerPC's angesprochen wurden und nichtmehr die alten Motorola CPU's. Sonst würde AmigaOS4.0 hier auch auf den 2 Amigas in meinem Zimmer laufen :)

    €:
    Die anzahl an neuer HW ist bei XP genauso. vllt nicht ganz so tief angesetzt. kommt einen ja vor als hättest du nie HW getauscht oO Und seit ca nen halben jahr spricht für XP auch nur noch nen Band in schlechter Qualität ab...

    Bei welchen großen Softwareverkäuifer hast du das nicht? Neue sachen nur bei neuen Versionen? Ist bei Mac und bei Linux nicht anders. nur das Linux Freeware ist (Abgesehen vun SUSE)
    Ich glaub du müsstest dich dahingehend neu informieren ;)

    PS: möchtest du jetzt auf Windows 98 SE umsteigen? nix mit aktivieren, alles funktioniert usw... gibt nur kein Support mehr und auch kein DX10 ;) und rennt auf deinem Beispiel Athlon XP rechner.
     
    #9 Gorsi, 21. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2008
  11. computer11
    computer11 Computer-Experte
    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    21
    Name:
    Kevin
    1. SysProfile:
    55923
    2. SysProfile:
    63719
    153711
    Steam-ID:
    dtg_player
    Die anderen Hersteller, verbessern ihre Betriebssysteme auch und nicht wie es Microsoft macht.
    Nein ich will kein Windows 98. Für Office und Internet nutz ich Linux. Vista ist nur zum Spielen da, für was anderes ist es ja nicht zu gebrauchen. ^^

    P.S. Wenn Vista so gut, ist warum will es bis heute noch kein Mensch. Jeder 2. Kunde fragt nach Windows XP und das nicht ohne Grund.
    Sag ja mit Zwang lässt sich ein OS auch zwangsweiße weit verbreiten. ;)
     
  12. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229
    Lol
    Ich finde das echt traurig, dass sich nach 8 Jahren immer noch welche über die telefonische Aktivierung aufregen. Das ist eigentlich die beste Lösung und das dient nur einem Zweck: Zu bestätigen, dass ihr eine legale Version nutzt. Seht das mal positiv. Wenns freigeschalten ist, seid ihr Microsoft-Kunden mit Support und dürft das legal verwenden. Auch ist "frau" dort immer nett und hilfsbereit, auch nach der zigsten Aktivierung.
    PS: Auf der gleichen Hardware kannst Du beliebig oft per Inet aktivieren, denn die Geräte-ID bleibt gleich. Die sehen sogar, wenn die Festplatte anders ist und ich finde das gut. Illegale Windows-Nutzer finde ich als Mehr-Lizenz-User (5xXP, 3x Vista) eine bodenlos freche Gruppe, denen ich nicht mehr helfen werde.:(

    EDIT: OEM Versionen müssen immer per Telefon aktiviert werden und bei KEINEM PC/Lappy hatte ich Schwierigkeiten. Die wollen beim ersten Mal den Key und ein paar PC Daten. Fertig. Grund: Die Aufkleber werden nur aufgepappt, daher niemals den in Windows hinterlegten Key nehmen, sondern immer den vom Aufkleber. Dann gibts auch bei OEMs keine Probleme. Und ich hab auch schon einige aktiviert.
     
  13. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    MS verbessert sein OS doch auch die ganze zeit. Oder meinste die Sicherheitsupdates und Servicepacks sind um freien Raum auf der HDD von Servern zu füllen?

    Das tolle ist das du mit Win 98 beim Surfen mehr Vieren einfangen wirst als mit XP oder Vista. Und es gibt auch schon so manche Linuxviren die genau auf die Abziehen die sich für Linux keine Sicherheitssoftware holen weil ja allgemein gesagt wird "brauch ich nicht"
    In Sachen Surfen und Office kann man mit Vista genau das gleiche machen wie mit den meißten Linux systemen.

    *räusper* wie war das bloß in der guten alten vergangenheit als WinXP neu war... wollte auch keiner. und nun wills keiner mehr Hergeben? Desweiteren sollen laut statistik schon glaube mehr als 50% der nutzer in Industrieländern auf Vista umgesteigen sein... Gab glaube dazu auch mal ne news von PCGH.
     
  14. computer11
    computer11 Computer-Experte
    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    21
    Name:
    Kevin
    1. SysProfile:
    55923
    2. SysProfile:
    63719
    153711
    Steam-ID:
    dtg_player
    Wenn diese Telefonaktivierung wenigstens was bringen würde, aber eine illegale Version muss man eh nicht aktivieren. ^^ Von daher kann man sich das doch gleich weglassen und es würde dem Kunden auch wieder Arbeit ersparen. Je einfacher destso besser.

    Jo Sicherheit unter Windows verbessert sich, dafür werden mehr Systemressourcen verbraucht, Software und Hardware die nimmer unter Vista funzt ... hmmm seh ich als Verbesserung an. Einzig und alleine DX10 zieht bei Vista, wenn ich nicht so ein verblödeter Gamer wär der auf geile Grafik steht, dann hätt ich bis heute auch noch kein Vista.

    Edit:
    Guckt euch mal Netbooks an, die werden NEU auch mit Linux und XP angeboten, weil Vista einfach zuviel Systemressourcen frisst. Microsoft weiß, dass XP (bis 2014) ein klasse OS ist, nicht umsonst wird es länger supportet als Vista (bis 2012).
     
    #13 computer11, 21. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2008
  15. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    Wie lange XP noch auf Netbooks ausgeliefert wird steht aber auch in Frage... Mindfactory liefert ab Januar kein Win XP mehr aus. Andere Shops sicher auch. Ob dann auch noch auf lange sicht XP auf Netbooks geben wird ist daher fraglich. Ehr wird es abgespreckte Varianten von Vista oder nachfolgern geben. Sozusagen wie es browser für Handy's und PDA's gibt.

    Wegen Ressourcen, stell mal den Vistastyle so gut es geht ab... und schau dann mal wieviel noch verbraucht wird. ist sicher auch nichtmehr so viel. Es sieht dann eben nur nichtmehr so schön aus wenn man mit Win 98Style umher läuft.
     
  16. computer11
    computer11 Computer-Experte
    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    21
    Name:
    Kevin
    1. SysProfile:
    55923
    2. SysProfile:
    63719
    153711
    Steam-ID:
    dtg_player
    Naja im Prinzip auch egal, ich seh nur nicht alles durch eine rosarote Brille so wie manch andere. Nur weil etwas neu ist muss es nicht automatisch besser werden. Ich werde auch bestimmt nicht alle 3 Jahre 200 Euro für ein neues Windows ausgeben, nur weil Microsoft wieder was neues auf den Markt wirft. Das war ja das schöne an XP, das System gab es sehr lange.
    Fänd längere Abstände besser.
    So nun will ich aber auch nimmer länger hier rummäckern, wenn einer meint Microsoft sein Geld in den Rachen werfen zu müssen dann soll er es tun. Wollt nur meine Meinung kund tun und das ist ja jetzt passiert. Auch wenn ihr mir nicht überall Recht gebt aber eventuell steckt ja doch ein wenig Wahrheit drinne in meinen Aussagen!? Wer weiß, wer weiß? :o
     
Thema:

Windows 7: Warum "Sieben"?

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden