Welches Linux für Notebook?

Diskutiere und helfe bei Welches Linux für Notebook? im Bereich Linux im SysProfile Forum bei einer Lösung; exakt .Ich mein die Gui für die Paketverwaltung. gebe ich in der konsole #yum install kpackagekit ein, sagt der mir das es bereits installiert... Dieses Thema im Forum "Linux" wurde erstellt von Breeza, 19. März 2012.

  1. Breeza
    Breeza Hardware-Insider
    Themenstarter
    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    127507

    exakt .Ich mein die Gui für die Paketverwaltung.
    gebe ich in der konsole
    #yum install kpackagekit
    ein, sagt der mir das es bereits installiert wäre, gefunden hab ichs aber nicht über den Kickstarter.Ich versuchs später nochma und schreib dann das Ergebnis an den Beitrag ran.
     
  2. BdMdesigN
    BdMdesigN BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    47
    Name:
    Peter
    1. SysProfile:
    161813
    Steam-ID:
    bdmdesign

    Geb mal im Terminal (Konsole) kpackagekit ein und drück Enter.

    Dann sollte sich das Programm auch öffnen.

    MfG

    Peter
     
  3. Breeza
    Breeza Hardware-Insider
    Themenstarter
    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    127507
    Jupp, so gehts - thx

    Kaum habe ich ein Problem gelöst kommt schon das nächste. *duck
    Alle Videos ruckeln stark im Vollbild und Fenster verwischen beim "ziehen".Auch billig Arcadegames für Linux laufen in Slow-Mo...
    Dann hab ich mir nen aktuellen Ati-Treiber installiert- leider hat das an dem System keine Veränderung gebracht.Ausser das ich nun ein CCC habe... Naja.Treiber wieder entfernt und versucht Opensource Treiber drauf zu machen.Bei der installation hat der mir was von Abhängikeiten gemotzt. Dann habe ich es mit -t installiert. Anscheinend leider ohne Erfolg.
    Es hat sich an der Grafikperformance nichts geändert.
    Gebe ich in der Konsole: fgl_glxgears ein
    kommt nur Error faield request blabla failed request und sowas.Current Serrial output stream 13.

    Ich weiss nicht wie ich den Status abfrage zur Treiberinstallation bzw, wie ich alle Treiber runterschmeissen kann und dann es "vernüftig" von Neu machen kann.Welcher Treiber nehm ich dann ?

    Der Desktop ist nun LXDE , aber beim KDE ist es das Gleiche.
     
  4. Django2
    Django2 Computer-Experte
    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    111
    1. SysProfile:
    123711
    Ohne die Hardware zu kennen kann man schlecht was zu sagen.
    Nur soviel, wenns ruckelt wie sau wurde der proprietäre Treiber wahrscheinlich nie geladen auch wenn istalliert (radeon=freier treiber fglrx=proprietärer), sieht man in den Infos des Xserver, bei suse reicht ein sysinfo:/ um alles wissenswerte zu erfahren, bei Fedora kann anders sein aber da gibts bestimmt auch was graphisches ansonsten in der xorg.conf nachschauen.
    Glaubst du das wird noch irgendwann was mit Linux aufm Notebook? :)
     
  5. Breeza
    Breeza Hardware-Insider
    Themenstarter
    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    127507
    Ich bemüh mich auf jeden Fall.Mit Gedult und Ausdauer bekomm ichs schon hin, fragt sich nur ob ihr das so lang mitmacht :p

    Wie sollte ich denn am Besten vorgehen um eine saubere Grafikinstallation hinzubekommen, oder was brauchst du für Infos ?

    System:
    Core I7 920 QM
    4Gb DDR3 Ram
    ATi RAdeon HD 5470 mit 1GB Ram.
     
  6. Django2
    Django2 Computer-Experte
    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    111
    1. SysProfile:
    123711
    Falls du nicht weisst wo in Fedora die sysinfos angezeit werden (solltest mal suchen) musst du halt in der xorg.conf nachschauen was für ein Treiber jetzt gerade genommen wird, dort kannst ihn auch von Hand ändern von radeon zu fglrx (nur falls er installiert ist und der richtige)
    Zum testen
    modprobe fglrx
    in ner Console eingeben, lädt den ATI Treiber
    Wie ast du den ATI Treiber eigentlich installiert? mit der rpm - i Bastelei?

    das wäre ne xorg.conf von Suse, nicht von Fedora, sollte ähnlich sein.
    http://en.opensuse.org/SDB:Configuring_graphics_cards
     
    #36 Django2, 28. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2012
  7. Breeza
    Breeza Hardware-Insider
    Themenstarter
    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    127507
    das war eine Run Datei die ich ausfürbar gemacht habe und dann installiert habe, dann kam ein ganz gewöhnliches grafisches Menü das mich durch die Installation geführt hat.

    Ich such später mal nach der conf-datei.
     
  8. Django2
    Django2 Computer-Experte
    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    111
    1. SysProfile:
    123711
    Der Xorg.conf link oben hatte ich vergessen.
    Der Treiber sollte über kpackagekit installiert und nicht von Hand, dann funzt in der Regel weil auf Fedora angepasst und wird sogar noch upgedated
    Teste mal modeprobe fglrx als root, wenns nicht funzt dann ist der Treiber nicht sauber installiert.
     
    #38 Django2, 28. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2012
  9. Breeza
    Breeza Hardware-Insider
    Themenstarter
    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    127507
    geb ich "modprobe fglrx" ein kommt FATAL: Module fglrx not found.
    das CCC aus dem Kontektmenü vom der rechten Maustaste ist auch futsch.

    Ich find einige Sachen unter dem Namen Catalyst im Apper. Dort habe ich ak-mod deinstalliert und neu gestartet. Videos ruckeln nun nicht mehrund bei der Sysinfo steht jetzt X.org Gallum oder so.Vorher war das Feld frei.
    den kmod-treiber bekomm ich aber nicht installiert weil bei der simulation kmod-catalyst-3.2.7-1.fc16.x86_64-12.1-1.fc16.3.x86_64 benötigt kernel-uname-r = 3.2.7-1.fc16.x86_64 kommt.
    was soll ich machen , bzw was ist da das richtige ?

    Bezüglich der Configdatei zur Info:
    Ich weiss zwar wie ich unter Linux nach Dateinamen suche aber nicht nach Dateiendendungen(Typen).
     
    #39 Breeza, 28. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2012
  10. Django2
    Django2 Computer-Experte
    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    111
    1. SysProfile:
    123711
    ATI Treiber nicht installiert.
    Nicht runterladen und selbst installieren denn dann brauchst du warscheinlich noch gcc und kernel headers, beim nächsten kernel update kannst du wieder von vorne anfangen. Nim kpackagekit oder apper wenn das so heisst bei Fedora.
    Das er es erst mal nicht findet ist normal, du musst erst ein Repo (Installationsquelle) namens RPMFusion (gibt auch noch andere wie Sky Repo) einbinden weil der nicht open-source ist. Dafür hast du dann ein auf Fedora angepasster ATI Treiber der sogar noch aktualisiert wird.
    Kuck mal hier is ne Anleitung für Fedora:
    ATI ? Fedorawiki.de
    Ein User Anleitung in 2 Schritten:
    How to Install ATI fglrx Driver on Fedora Linux | Linux and Virtualization - Fclose.com
    und eine 3.
    [Solved] Proprietary ATI drivers (Catalyst) don't work on Fedora 16? - Ask Fedora: Community Knowledge Base and Support Forum

    Was ist dein Kernel zur Zeit?
    uname -a
    weicht der von dem 3.2.7-1.fc16.x86_64 ab? Updates gemacht?

    radeon bei 2D und Gallum bei 3D? Das ist gut.
    Dann hattest du vorher MESA (ohne Beschleunigung), jetzt hast du freien (der könnte dir genügen bei der kleinen 5470M Karte) und was du gerade probiert hast ist der proprietäre. Ich nutze übrigens auch der freie Treiber auch dem Notebook und nur der proprietäre auf dem Desktop weil ich sonst Anzeigefehler bei der ATI HD6xxx Serie und Opensuse 12.1 bekomme.

    Einfacher Test ob 3D bei deiner Karte mit denn freien Treiber funzt:
    - Linux Version von Aussault Cube runterladen (50MB)
    AssaultCube
    - Entpacken, starten mit click auf assaultcube.sh, alles auf high setzen und schauen ob die Karte das mitmacht
    Falls ja, die Videos auch nicht ruckeln und Compiz sauber läuft könntest du es auch lassen.
    Oder sportlich nehmen und probieren bis der proprietäre geht, wenigstens lernst du die ein oder andere Linux besonderheit dabei. :)
     
    #40 Django2, 28. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2012
  11. Breeza
    Breeza Hardware-Insider
    Themenstarter
    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    127507
    Wenn ich die Kernel Abfrage kommt:

    [Breeza@I7 ~]$ uname -a
    Linux I7 3.3.0-4.fc16.x86_64 #1 SMP Tue Mar 20 18:05:40 UTC 2012 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    bzw:3.3.0-4.fc16.x86_64 mit -a



    Bei der Graka steht
    Hersteller: X.Org
    Modell: Gallium 0.4 on AMD CEDAR
    Treiber: 2.1 Mesa 7.11.2

    Der Assaultcube läuft perfekt.Ich habe alle Einstellungen "gemaxt" und die Auflösung hochgedreht.Das zuckt nix , nicht das kleinste bisschen.
    Ich kam mir vor wie damals auf meinem K6-166 Mhz als ich Duke 3D gespielt habe und die anderen noch auf ihren 486 rumgekrochen sind.xD

    Ich denke dann lass ich das auf jeden Fall so mi den Treibern, das reicht mir so.Das Einzige was mich echt noch super stört ist halt das die Graka immer auf volle Pulle läuft, trotz LXDE-Desktop.Kann ich nicht irgendwie künstlich die Leistung runterdrosseln ?

    [Breeza@I7 ~]$ sensors
    acpitz-virtual-0
    Adapter: Virtual device
    temp1: +26.8°C (crit = +100.0°C)
    temp2: +0.0°C (crit = +100.0°C)

    radeon-pci-0200
    Adapter: PCI adapter
    temp1: +75.0°C


    coretemp-isa-0000
    Adapter: ISA adapter
    Core 0: +49.0°C (high = +84.0°C, crit = +100.0°C)
    Core 1: +49.0°C (high = +84.0°C, crit = +100.0°C)
    Core 2: +49.0°C (high = +84.0°C, crit = +100.0°C)
    Core 3: +49.0°C (high = +84.0°C, crit = +100.0°C)
     
  12. Django2
    Django2 Computer-Experte
    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    111
    1. SysProfile:
    123711
    Schön das es funzt mit dem Treiber.
    Das ist Compiz und Plasma die warscheinlich die 5470M regelmässig ein wenig fordern. Könnt man zwar abschalten, sieht aber nimmer so gut aus dann :)
    Wobei Compiz glaub ich auch den Aufbau von 2D Fenster via OpenGL beschleunigt und abschalten vielleicht nicht die ideallösung ist.
    Ob oder wie man überhaupt Laptops GraKa runtertakten kann im Linux Betrieb weiss ich echt nicht.
     
    #42 Django2, 29. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2012
Thema:

Welches Linux für Notebook?

Die Seite wird geladen...

Welches Linux für Notebook? - Similar Threads - Linux Notebook

Forum Datum

Opera Reborn 3 für Windows, Mac und Linux ist da: Crypto-Wallet, kostenloses VPN und mehr

Opera Reborn 3 für Windows, Mac und Linux ist da: Crypto-Wallet, kostenloses VPN und mehr: Opera Reborn 3 für Windows, Mac und Linux ist da: Crypto-Wallet, kostenloses VPN und mehr Sowohl an der Optik als auch an der Funktionalität wurde geschraubt, es gibt einige Neuerungen zu...
User-Neuigkeiten 9. April 2019

Passwortmanager: Enpass v6 Portable als erste Beta für Windows, macOS und Linux verfügbar

Passwortmanager: Enpass v6 Portable als erste Beta für Windows, macOS und Linux verfügbar: Passwortmanager: Enpass v6 Portable als erste Beta für Windows, macOS und Linux verfügbar Das ändert sich ab sofort, es steht eine erste Beta der portablen Version von Enpass v6 bereit. Großer...
User-Neuigkeiten 29. März 2019

Chrome OS 74: Backup und Restore von Linux-Containern landet im Dev-Channel

Chrome OS 74: Backup und Restore von Linux-Containern landet im Dev-Channel: Chrome OS 74: Backup und Restore von Linux-Containern landet im Dev-Channel Im Gegensatz zu anderen Daten, die Chrome OS automatisch in die Cloud synchronisiert, verbleiben die Daten der...
User-Neuigkeiten 1. März 2019

Notable: Open-Source-Notiz-App für Windows, Linux und macOS mit neuen Exportmöglichkeiten

Notable: Open-Source-Notiz-App für Windows, Linux und macOS mit neuen Exportmöglichkeiten: Notable: Open-Source-Notiz-App für Windows, Linux und macOS mit neuen Exportmöglichkeiten Eine Notiz-App, die sich auf macOS, Windows und Linux nutzen lässt. Man kann sie für das alltägliche...
User-Neuigkeiten 17. Februar 2019

Chrome OS 74 wird native Backup- und Restorefunktion für Linux-Container bekommen

Chrome OS 74 wird native Backup- und Restorefunktion für Linux-Container bekommen: Chrome OS 74 wird native Backup- und Restorefunktion für Linux-Container bekommen Das interne Projekt dazu läuft unter dem Codenamen Crostini. Chrome OS zeichnet sich dadurch aus, dass alle eure...
User-Neuigkeiten 4. Februar 2019

Chrome OS: Installation von Linux-Apps bald über Launcher möglich

Chrome OS: Installation von Linux-Apps bald über Launcher möglich: Chrome OS: Installation von Linux-Apps bald über Launcher möglich . . Chrome OS: Installation von Linux-Apps bald über Launcher möglich
User-Neuigkeiten 16. Januar 2019

Chrome OS: Linux-Apps können auf unterstützten Geräten mit einer höheren Pixeldichte...

Chrome OS: Linux-Apps können auf unterstützten Geräten mit einer höheren Pixeldichte...: Chrome OS: Linux-Apps können auf unterstützten Geräten mit einer höheren Pixeldichte ausgeführt werden Damit bekamen die Chromebooks und Chromebook Tablets eine Menge neue Anwendungsmöglichkeiten...
User-Neuigkeiten 3. Januar 2019

Notable: Notiz-App mit Markdown-Unterstützung für Windows, macOS und Linux

Notable: Notiz-App mit Markdown-Unterstützung für Windows, macOS und Linux: Notable: Notiz-App mit Markdown-Unterstützung für Windows, macOS und Linux Für alle Nutzergruppen gibt es etwas. OneNote von Microsoft, Apple Notizen, Google Notizen, Evernote, Bear, Agenda,...
User-Neuigkeiten 1. Januar 2019

odio: Kostenlose Radio-Streaming-Software für macOS, Windows und Linux

odio: Kostenlose Radio-Streaming-Software für macOS, Windows und Linux: odio: Kostenlose Radio-Streaming-Software für macOS, Windows und Linux Es gibt zig Portale für Musikvideos oder -Streams, zudem natürlich die einzelnen Sender-Webseiten sowie Aggregatoren wie...
User-Neuigkeiten 30. Dezember 2018

SOMA: Grusel-Unterwasser-Abenteuer aktuell kostenlos für Windows, macOS und Linux

SOMA: Grusel-Unterwasser-Abenteuer aktuell kostenlos für Windows, macOS und Linux: SOMA: Grusel-Unterwasser-Abenteuer aktuell kostenlos für Windows, macOS und Linux SOMA gibt es aktuell nämlich geschenkt, bis Sonntag (30.12.2018) um 12 Uhr kann man sich den Titel kostenlos...
User-Neuigkeiten 28. Dezember 2018

Hält ein Notebook Akku unter Windows 7 länger als unter Linux (z. B Ubuntu)?

Hält ein Notebook Akku unter Windows 7 länger als unter Linux (z. B Ubuntu)?: Hält ein Notebook Akku unter Windows 7 länger als unter Linux (z. B Ubuntu)? Ich möchte gerne wissen, welches Betriebssystem einen Notebook Akku mehr beansprucht. Hält der Akku...
Computerfragen 11. Juli 2010

unterstützt linux touchscreen notebooks?

unterstützt linux touchscreen notebooks?: unterstützt linux touchscreen notebooks? will mir nen tablet netbook von asus kaufen und dort linux installieren. würde nur sinn machen wenn ich unter linux auch den touchmonitor...
Computerfragen 24. Mai 2010

Linux für's Notebook

Linux für's Notebook: Ich/Wir ^^ wollen auf das Notebook (Acer Travelmate 661) von meinem Vater Linux installieren atm ist dort WindowsXP SP3 installiert. Welches vorerst bleiben soll zur Reserve und später vollständig...
Linux 15. April 2009
Welches Linux für Notebook? solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden