Tutorial Urheberrecht schützen, wie geht das? Eine Lösung für jeden

Diskutiere und helfe bei Urheberrecht schützen, wie geht das? Eine Lösung für jeden im Bereich Unterhaltungselektronik im SysProfile Forum bei einer Lösung; Die meisten User, die ihre selbst erstellten Multimediadaten der Öffentlichkeit präsentieren wollen, meist im WWW, fragen sich häufig "Wie schütze ich... Dieses Thema im Forum "Unterhaltungselektronik" wurde erstellt von FrankPr, 29. April 2013.

  1. FrankPr
    FrankPr PC-Freak
    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    49
    1. SysProfile:
    89134

    Die meisten User, die ihre selbst erstellten Multimediadaten der Öffentlichkeit präsentieren wollen, meist im WWW, fragen sich häufig "Wie schütze ich mein Werk vor Mißbrauch?".

    Unter Mißbrauch kann man vieles verstehen, eigene Bilder findet man plötzlich auf fremden Internetseiten und dessen Betreiber gibt sie als seine aus, Bilder tauchen in Printmedien auf, ogwohl man sie nie für solche Verwendungen freigegeben hat, ..., es gibt sehr viele Möglichkeiten. Eines haben die gemeinsam, das Urheberrrecht des Autors wird verletzt.

    Es ist noch nicht so lange her, da griffen gerade private User, beispielsweise Hobbyphotographen, entweder zu häßlichen, das Bild verschandelnden sichtbaren Wasserzeichen, oder sie verzichteten ganz auf einen Schutz, in der Hoffnung, es würde nicht zum Mißbrauch kommen. Kommerzielle, nicht sichtbare digitale Wasserzeichen, bzw. eine Lizenz für die Nutzung der benötigten Software, waren schlicht und einfach viel zu teuer und lohnten sich nur für gewerbliche Autoren.

    Blieben die Werke ohne Schutz, hatte der Autor häufig das Nachsehen, die Beweislage war schwieriger, wenn auch möglich, man hatte ja die Originaldaten, aber es gab für Verletzer des Urhebberrechtes vielerlei Möglichkeiten, sich im Ernstfall herauszureden.

    In der heutigen Zeit, in der das Unrechtsbewußtsein gerade im WWW rapide abnimmt, aber auch gewerbliche Urheberrechtsverletzungen nicht selten sind, wird ein guter Schutz also immer wichtiger.

    Mittlerweile gibt es Möglichkeiten, daß auch Privatleute ihre Werke schützen können, und das vollkommen kostenlos, rechtswirksam und legal.

    Die beste Möglichkeit ist dabei die Creative Commons License. Diese ist, wie gesagt, kostenlos nutzbar, alle unter dieser Lizenz veröffentlichten Werke sind urhebberrechtlich geschützt, die Rechte lassen sich sehr fein abstufen, und, nicht ganz unwichtig, sehr viele Staaten und damit ihre Rechtssprechung erkennen diese Lizenz an. Ein Rechtsbruch ist damit klar definiert.

    Wie funktioniert das Ganze nun?

    Als erstes wird die Webseite Creative Commons aufgerufen und dort der Button "Choose a License" angeklickt. Dort wird ausgewählt, welche Rechte dem Betrachter eingeräumt werden.

    Ich habe mich für BY-NC-ND entschieden.
    • BY - bei jeder Nutzung/Veröffentlichung muß der Autor genannt werden, und zwar in der Art, wie es im Feld "Autor" aufgeführt ist
    • NC - keine Kommerzielle Nutzung erlaubt, sondern ausschließlich private, ist eine kommerzielle Nutzung gewünscht, muß der Autor diese konkret für das betreffende Objekt genehmigen, die Nachweispflicht der vorliegenden Genehmigung liegt beim Nutzer
    • ND - keine Bearbeitung erlaubt
    Zum Bearbeitungsverbot gehören selbstverständlich auch Änderungen an den Daten, in denen der Schutz definiert ist, so entfernen z.B. manche Bilderdownloader automatisch alle EXIF Daten, auch dies ist ausdrücklich untersagt.

    Nach der Auswahl des Lizenzmodells wird noch die eMailadresse eingegeben, an die werden dann ncoh einmal Daten zur gewählten Lizenz und ein Link zur Übersichtsseite der konkreten Lizenzbedingungen gesendet, in meinem Fall ist das also Creative Commons ? Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported ? CC BY-NC-ND 3.0

    Wie werden Dateien nun geschützt?

    Einfachste Variante, auf der Webseite, auf der sie veröffentlicht werden, stehen eindeutige und gut sichtbare Hinweise zur Lizenz.
    Bessere variante, Metadaten in allen zu schützenden Dateien. Sehr viele Dateitypen unterstützen inzwischen die Einbettung von Metadaten, so z.B. alle wichtigen Bildformate. Ich beziehe mich mal auf Bilddateien, da dies das Anwendungsgebiet ist, das mich interessiert.

    Die Art, wie Metadaten gehandhabt werden, hängt von der verwendeten Software und dem Dateityp ab. Adobe Software speichert z.B. die Metadaten bei RAW Dateien aus Digitalkameras in *.xmp Dateien, bei Formaten wie JPEG werden sie direkt in die Bilddatei geschrieben. Der wichtigste und bekannteste Bestandteil der Metadaten sind die EXIFs. Aber die Datenfelder sind deutlich umdangreicher.

    Ich schreibe die Lizenzinformationen immer mit Adobe Lightroom in die Bilder (bzw. in die *.xmp Dateien, da ich in Lightroom nur die RAWs entwickle und dann in Photoshop weiterbearbeite).

    Zur Vereinfachung habe ich mir über Metadaten -> Metadatenvorgaben bearbeiten eine Vorlage mit dem Namen "Copyright" angelegt, in der mindestens folgende Angaben eingetragen werden sollten:

    [​IMG]

    Es ist allerdings empfehlenswert, auch noch wichtige Kontaktinformationen anzugeben, Beispiel, ein Unternehmen hätte Interesse am Bild und würde für die Verwendung auch eine Entschädigung zahlen wollen, so kann schnell eine Anfrage dazu gestellt werden.

    Dann einen Rechtsklick auf die entsprechende Datei oder Mehrfachauswahl und im Kontextmenü unter Metadatenvorgaben die erstellte Volage auswählen, anschließend auch über das Kontextmenü die Metadaten in die Datei (oder Mehrfachauswahl) schreiben. Fertig. Wichtig: alle Felder, in denen keine Daten eingetragen werden sollen, sollten beim Erstellen der Vorlage deaktiviert sein (kein Häkchen rechts), so bleiben z.B. bereits vorhandene EXIF Daten erhalten. Nun kann das Bild beliebig weiterbearbeitet werden, jedes Programm, das den Umgang mit Metadaten beherrscht, das sind die meisten und alle erwähnenswerten, übernimmt sie immer wieder, so lange man keine neue komplett leere Datei als Basis nimmt.

    [​IMG]

    Betrachten kann man die Metadaten auch wieder in jedem Programm, das Metadaten lesen kann, z.B. Bildbearbeitungen, Bildershow Software, EXIF Plugins für Webbrowser, ... Ausgerechnet der Windows Explorer patzt hier (zumindest bis Windows 7), dort wird in den Dateieigenschaften nur das Feld "Copyright" angezeigt. Aber auch das sollte ausreichen, um dem Nutzer klar zu machen, daß es sich um ein geschütztes Werk handelt.

    Die Handhabung ist nun klar, aber was tun, wenn es zum Ernstfall kommt?

    Generell empfielt es sich, erst einmal den vernünftigen Dialog zu suchen, sprich, den Administrator der Webseite oder den Herausgeber des Printmediums auf die Sachlage hinweisen und die Entfernung der mißbräuchlich verwendeten Dateien fordern. Hilft das nicht, bleibt dem, der dies nicht scheut, der Rechtsweg mit, laut Fachleuten, sehr guten Chancen, da eben, wie schon oben geschrieben, weltweit sehr viele Gerichte die CC anerkennen und dementsprechend Verstöße ahnden. Natürlich kommen auch anwaltliche Abmahnungen und Unterlassungserklärungen in Frage. Bei mißbräuchlicher gewerblicher Nutzung ist auch ein angemessener Schadensersatz zu berücksichtigen, denn mit illegal verwendeten Bildern könnte ein Verlag mitunter immense Summen sparen, Berufsphotographen haben mitunter ordentliche Honorare.

    Das war es im Groben, vielleicht kann der Eine oder Andere das Ganze nutzbringend anwenden.
    Und: dies soll natürlich keine Anleitung für mißbräuchlichen Abmahnwahn sein.
     

    Anhänge:

    #1 FrankPr, 29. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2013
    3 Person(en) gefällt das.
  2. ConCAD
    ConCAD Hardware-Insider
    Registriert seit:
    19. September 2008
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    5
    1. SysProfile:
    139826
    2. SysProfile:
    78584

    Danke für diesen interessanten Artikel. Wieder was gelernt ;)
     
  3. FrankPr
    FrankPr PC-Freak
    Themenstarter
    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    49
    1. SysProfile:
    89134
    So schnell kann es gehen. Auf der Seite des BUND entdeckt:

    [​IMG]

    Man beachte das Bild in der Mitte, kam mir doch bekannt vor, und zwar von hier, meinem Flickr Profil: https://www.flickr.com/photos/99777802@N06/9445470596/
    Da wurde gleich gegen die kompletten Lizenzbedingungen verstoßen:
    - Autor (ich) nicht genannt, obwohl so festgelegt (BY)
    - Bearbeitungsverbot nicht eingehalten, Größe geändert und EXIFs entfernt (ND)
    - auf kommerzieller Webseite verwendet, obwohl ausdrücklich untersagt (NC)
    Selbstverständlich wurde ich auch nicht um eine Nutzungsgenehmigung gebeten.
    Die Verantwortlichen für die Seite habe ich natürlich angeschrieben, mal schauen, was herauskommt.
     

    Anhänge:

  4. roket
    roket Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    13

    ichw eis zwar nicht seit wann der BUND kommerziell unterwegs ist, denn der Verein ist Gemeinütig...

    aber naütlrich sowas geht nicht, die namensnennung fehlt ect.

    übrigens aktuell stand 16.09.2014 exsitiert das bild auf der von dir genannten seite nichtmehr.

    übrigens nach neuren gerichtsurteilen sollte man sein copyright/name des fotografen direkt ins bild packen schaut mal
    http://www.juraserv.de/internetrech...notwendig-kritik-am-urteil-des-lg-koeln-01019
     
    #4 roket, 16. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2014
Thema:

Urheberrecht schützen, wie geht das? Eine Lösung für jeden

Die Seite wird geladen...

Urheberrecht schützen, wie geht das? Eine Lösung für jeden - Similar Threads - Urheberrecht schützen Lösung

Forum Datum

Corning Gorilla Glass DX und DX+ sollen Smartphone-Kameras schützen

Corning Gorilla Glass DX und DX+ sollen Smartphone-Kameras schützen: Corning Gorilla Glass DX und DX+ sollen Smartphone-Kameras schützen Da gab es natürlich die Herausforderung, einerseits Schutz vor Kratzern zu bieten und andererseits die Lichtdurchlässigkeit zu...
User-Neuigkeiten Freitag um 13:32 Uhr

Chrome 92 für iOS kann Inkognito-Tabs besser schützen

Chrome 92 für iOS kann Inkognito-Tabs besser schützen: Chrome 92 für iOS kann Inkognito-Tabs besser schützen Das beginnt bei verbesserten Steuerelementen für die Sicherheit von Webseiten und geht weiter bei den Chrome-Aktionen bis hin zur...
User-Neuigkeiten Mittwoch um 07:23 Uhr

DuckDuckGo: Eigene @duck.com-Adresse für E-Mail-Schutz und Privatsphäre

DuckDuckGo: Eigene @duck.com-Adresse für E-Mail-Schutz und Privatsphäre: DuckDuckGo: Eigene @duck.com-Adresse für E-Mail-Schutz und Privatsphäre Ihr erstellt euch eine Adresse und könnt diese beispielsweise in irgendeinem Shop oder einem Forum im Internet nutzen. Eure...
User-Neuigkeiten Dienstag um 08:12 Uhr

EU-Urheberrecht: YouTube & Co. sind nicht automatisch für Verstöße der Nutzer haftbar

EU-Urheberrecht: YouTube & Co. sind nicht automatisch für Verstöße der Nutzer haftbar: EU-Urheberrecht: YouTube & Co. sind nicht automatisch für Verstöße der Nutzer haftbar So sollen Plattformen wie YouTube nicht unter allen Umständen für Urheberrechtsverletzungen ihrer Nutzer...
User-Neuigkeiten 22. Juni 2021

Continental und Deutsche Telekom entwickeln vernetzte Kollisionswarnung als Schutz für...

Continental und Deutsche Telekom entwickeln vernetzte Kollisionswarnung als Schutz für...: Continental und Deutsche Telekom entwickeln vernetzte Kollisionswarnung als Schutz für Radfahrer Dabei entwickelt man eine vernetzte Kollisionswarnung für Fahrzeuge. Nicht nur Radfahrer sollen...
User-Neuigkeiten 2. Juni 2021

Gesetz zum Schutz der digitalen Privatsphäre beschlossen

Gesetz zum Schutz der digitalen Privatsphäre beschlossen: Gesetz zum Schutz der digitalen Privatsphäre beschlossen Die neuen Regelungen treten hierzulande konkret ab dem 1. Dezember 2021 in Kraft. Gesetz zum Schutz der digitalen Privatsphäre beschlossen
User-Neuigkeiten 29. Mai 2021

Apple AirTags: Antworten zum Stalking-Schutz und erste Eindrücke

Apple AirTags: Antworten zum Stalking-Schutz und erste Eindrücke: Apple AirTags: Antworten zum Stalking-Schutz und erste Eindrücke Kleine, mit Knopfzellen ausgestattete Dinger, die ihr orten könnt. Geht beispielsweise eine Tasche mit so einem AirTag verloren,...
User-Neuigkeiten 22. April 2021

Instagram verbessert den Schutz vor missbräuchlichen Direktnachrichten

Instagram verbessert den Schutz vor missbräuchlichen Direktnachrichten: Instagram verbessert den Schutz vor missbräuchlichen Direktnachrichten So gibt es nun ein Feature, dass es erleichtert Direktnachrichten direkt auszublenden. Das ist gerade für Menschen mit...
User-Neuigkeiten 21. April 2021

Neue Hardware-Versicherung von Vodafone: Rundum-Schutz für Smartphones und Tablets anderer...

Neue Hardware-Versicherung von Vodafone: Rundum-Schutz für Smartphones und Tablets anderer...: Neue Hardware-Versicherung von Vodafone: Rundum-Schutz für Smartphones und Tablets anderer Anbieter Ob Handy, Spülmaschine oder Computer – es wird eine Versicherung dazu angeboten. So etwas...
User-Neuigkeiten 7. April 2021

EU-Länder beschließen neues EU-Urheberrecht

EU-Länder beschließen neues EU-Urheberrecht: EU-Länder beschließen neues EU-Urheberrecht Zu den Ländern, die gegen das neue EU-Urheberrecht sind, gehören: Italien, Luxemburg, die Niederlande, Polen, Schweden und Finnland. Belgien, Estland...
User-Neuigkeiten 15. April 2019

Facebook will intensiver gegen Missbrauch urheberrechtlich geschützter Musik vorgehen

Facebook will intensiver gegen Missbrauch urheberrechtlich geschützter Musik vorgehen: Facebook will intensiver gegen Missbrauch urheberrechtlich geschützter Musik vorgehen So hat sich die Branche in den USA bereits arg darüber beklagt, dass im sozialen Netzwerk etliche Videos...
User-Neuigkeiten 30. Dezember 2016

Mozilla setzt sich für Überholung des Urheberrechts in der EU ein

Mozilla setzt sich für Überholung des Urheberrechts in der EU ein: Mozilla setzt sich für Überholung des Urheberrechts in der EU ein Mittlerweile sind die Zeiten vorbei, in denen sich jeder über fast vergessene Filesharing-Stars wie Audiogalaxy wild Musik...
User-Neuigkeiten 25. August 2016

Links auf Websites, die das Urheberrecht verletzen, sind wohl legal

Links auf Websites, die das Urheberrecht verletzen, sind wohl legal: Links auf Websites, die das Urheberrecht verletzen, sind wohl legal Zwar fehlt noch ein Urteil, doch ein Gutachter des Europäischen Gerichtshofs hat jetzt bekannt gegeben, dass er aufgrund der...
User-Neuigkeiten 8. April 2016
Urheberrecht schützen, wie geht das? Eine Lösung für jeden solved

Andere User suchten nach Lösung und weiteren Infos nach:

  1. windows exifs vor veränderungen schützen

    ,
  2. windows exifs schuetzen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden