Review Teufel Cinebar 11

Diskutiere und helfe bei Teufel Cinebar 11 im Bereich Sound & Audio im SysProfile Forum bei einer Lösung; So, nach etwas austesten richtiger bzw. endgültiger Montage ein kleines Review zur Teufel Cinebar 11. Erstmal das ganz übliche: ich habe direkt bei... Dieses Thema im Forum "Sound & Audio" wurde erstellt von Black Biturbo, 10. November 2017.

  1. Black Biturbo
    Black Biturbo Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956

    So, nach etwas austesten richtiger bzw. endgültiger Montage ein kleines Review zur Teufel Cinebar 11.

    Erstmal das ganz übliche: ich habe direkt bei Teufel bestellt - ging flott und nix zu meckern. Gerät war scheinbar wirklich neu und die Verpackung ist gut. Es liegt auch genug Dokumentation dabei, wobei eine Betriebsanleitung im grunde nicht nötig ist. Trotzdem schön eine ausführliche zu haben.

    Die Cinebar 11 besteht aus drei Komponenten. Einmal der Fernbedienung, Der Soundbar und einem Subwoofer. Alles ist in mattem schlichten schwarz gehalten und wirkt wertig. Also fast alles. Die Fernbedienung wirkt nun so gar nicht wertig. Die Bar selber hat ein sehr erwartetes gewicht bei der größe, der Sub ebenso. Verarbeitung schein tadellos zu sein. Ärgerlich ist das extrem kurze Stromkabel - das muss echt nicht sein.

    Installation: Sehr sehr einfach! Anschlussmöglichkeiten gibt es genug dazu später - denke keiner wird eine vermissen. Wandmontage ist sehr einfach, es wird kein extra Wandhalter benötigt ( nur 2 dübel mit schrauben). Der Sub ist Kabellos - braucht also nur Strom und kann so sehr frei aufgestellt werden. Kopplung ist sehr einfach. ich habe verschiedene Anschlussarten ausprobiert. Toslink, HDMI und BT. Klinke habe ich noch nicht ausprobiert. Alles ist mehr als einfach einzurichten - selbst zur BT Kopplung reicht ein Knopf oder halt NFC. Jeder kann denke ich das System aufbauen.

    Jetzt zum gebrauch: Ich habe fest nur den Tv angeschlossen mit toslink ( HDMI hat Vorteile - das dicke kabel ist aber ein zu großer Nachteil). Via Toslink muss man leider zum steuern der Lautstärke vom TV die Teufel Remote nutzen, via HDMI braucht man es nicht. Ist aber nicht so schlimm, da man die Fernbedienung eh recht oft braucht. Die anderen Geräte sind via BT verbunden ( ein Lumia 950, ein Surface und von einem Freund ein iPhone5). Lumia war sehr einfach mit NFC zu verbinden, die anderen Geräte sind durch einen auf der Remote angebrachten Pairing Knopf schnell und einfach verbunden. Es ist nicht nötig in ein menu zu gehen oder ähnliches. Allerdings geht er wenn alle drei geräte im raum sind und man BT anmacht etwas nach dem Zufallsprinzip. Grade bei einem Gerät was recht weit weg ist wäre es mal eine Idee eine Fernbedienung zu bauen mit Display, welches einem dann anzeigt welches Gerät da ist und welches ich will.

    Schön an der Fernbedienung sind die direkt knöpfe für die quelle ( kein durchschalten), die direkte Sub Ansteuerung und der direkte Knopf für Raumklang.

    Klangwiedergabe:

    Erstmal zum normalen TV schauen ( denke ist immer noch die Haupt Anwendung einer Soundbar): Es klingt so wie es klingen soll - in der regel ist das Signal Stereo und wird auch so sehr gut wiedergegeben. Stimmen klingen klar, alles wirk harmonisch. Beim normalen TV schauen ist die erreichbare lautstärke deutlich mehr als genug oder angenehm. Beim normalen Tv schauen macht es für mich keinen Unterschied ob man den TV via BT, Toslink oder HDMI angeschlossen hat. Klingt alles gleich. Und gleich gut. Negativ ist ein knackgeräusch beim umschalten.

    Filme ( habe jetzt 4 geschaut - ich sage nicht welche will nicht, dass eine lacht - aber haben alle schöne Effekte): Ganz schwer hier was zu sagen. Womit soll man es vergleichen. Aber ich versuche es: Der Raumklang ist da und auch recht gut, aber weit von einem egal wie billigen 5.1 System entfernt. Alles ist diffuser und irgendwie von oben. Trotzdem gefällt es und man gewöhnt sich schnell dran. Und dazu kommt - ja die Ortung ist schlechter als bei jedem 5.1 System, aber der klang selber ist auf einem Niveau, wo man suchen muss. Die höhen sind klar ohne überzeichnet zu wirken oder gar zu klirren, die mitten ( für mich extrem erstaunlich) sind da und breit und klar und schlüssig. Und der Bass - ja da liegt es am Nutzer wieviel er möchte. Nach oben hat men extreme Reserven wenn man möchte sogar bei geringen lautstärken. Am ende muss man aber sagen, dass das ganze sehr gut funktioniert. Auch wenn man eine deutlich höherpreisige 5.1 anlage gewohnt ist vermisst man nach 10 Minuten film nichts. man hat ein Raumklang gefühl, die Bässe können erschüttern auch bei hohen Lautstärken ist das ganze absolut pegelfest. Evtl kommt dann ein leichtes klirren - aber eher weniger als bei Satelliten anlagen die ich kenne.

    Musik: Denke die Königsdisziplin für jede Stereoanlage! Und hier fällt alles zwar immer noch positiv aus aber da muss man abstriche machen. RAP ( wart jetzt KC Rebell) klingt sehr gut, aber ist auch sehr einfach. Bass kann sie und der rest ist aufgemischt - hört man aber auf jeder besseren anlage. Techno: da gibt es richtige schwächen. Wenn man sehr viel BPM hat verliert sich der Sub. Hatte recht altes Goa an ( etwa 150bpm - hoch zu 200) - er kann keine Impulse mehr setzen. geht dann über in einen dauerbass. Rest wird schön aufgelöst - aber da hängt es. Ehrlicher weise muss ich aber sagen, dass es kaum anlagen gibt die es gut können. Bei anlagen mit einem Sub kenne ich nur welche, die trotz des Subs üner Breitband Lautsprecher verfügen. Klassik ( nicht mein Fall) scheint gut zu klingen aber schlafe bei ein. Bei sehr melodischen Liedern funktioniert die anlage sehr gut - auch bei hohen lautstärken hört es sich einfach schön und passend an.

    Party Betrieb: Wurde jetzt ein mal getestet. Sehr gut! Viel Bumms, schöne pegelfestigkeit und verbindet sich mit jedem der sein Handy dabei hat.

    Mein Fazit:

    Wer lust laune und Möglichkeit hat ein echtes 5.1 verbauen zu können soll es bitte machen - vor allem wenn Film schauen an erster stelle steht. Und sollte dann gleich etwas drauflegen - da im Bereich von 300-400 euro die meisten 5+1 sehr mager klingen. aber ein 1000€ System das nicht nur einen namen hat ist besser. Wer aber etwas faul und geizig ist mit der Cinebar sehr gut bedient. Man hat Raumklang, man hat eine gute Musikwiedergabe, man hat auch wenn man es möchte eine sehr laute anlage. dazu kommt, dass es eine extrem einfach zu handhabende wollmilchsau ist ( wenn ich da an die Sony zu hause denke - so eine nervige Bedienung).

    Jetzt noch ein paar Bilder:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Einbautiefe:

    [​IMG]

    Sub:

    [​IMG]

    Remote

    [​IMG]

    Gruß
    BB
     
    #1 Black Biturbo, 10. November 2017
  2. User Advert

Thema:

Teufel Cinebar 11

Die Seite wird geladen...

Teufel Cinebar 11 - Similar Threads - Teufel Cinebar

Forum Datum

Teufel stellt seine IFA-Neuheiten vor

Teufel stellt seine IFA-Neuheiten vor: Teufel stellt seine IFA-Neuheiten vor . . Teufel stellt seine IFA-Neuheiten vor
User-Neuigkeiten 31. August 2018

Teufel wird Alexa-Lautsprecher auf den Markt bringen

Teufel wird Alexa-Lautsprecher auf den Markt bringen: Teufel wird Alexa-Lautsprecher auf den Markt bringen Wir konnten heute im Rahmen der IFA einen ersten Blick hinter den Vorhang werfen und konnten die Geräte sehen. Allerdings gibt es zu diesen...
User-Neuigkeiten 30. August 2018

Teufel Radio 3sixty angehört

Teufel Radio 3sixty angehört: Teufel Radio 3sixty angehört Wenn ich zuhause bin, hören wir meist über die Sonos -Anlage, die ich mir über die Jahre zusammengeklaubt habe. Auch Teufel hat mit seiner Raumfeld-Technik eine...
User-Neuigkeiten 15. Juli 2018

Teufel Bamster Pro Test: Kleiner Bluetooth-Lautsprecher mit gutem Sound

Teufel Bamster Pro Test: Kleiner Bluetooth-Lautsprecher mit gutem Sound: Teufel Bamster Pro Test: Kleiner Bluetooth-Lautsprecher mit gutem Sound ist. Das Unternehmen aus Berlin hat sich nicht nur im traditionellen Audio-Segment einen guten Namen gemacht, mit dem...
User-Neuigkeiten 3. Februar 2018

Cyber Monday Week: Asus GTX 1070 günstiger, 15% auf Teufel-Produkte und 3 Monate Amazon...

Cyber Monday Week: Asus GTX 1070 günstiger, 15% auf Teufel-Produkte und 3 Monate Amazon...: Cyber Monday Week: Asus GTX 1070 günstiger, 15% auf Teufel-Produkte und 3 Monate Amazon Music Unlimited für 99 Cent Der Cyber Monday und der Black Sale sind zwar schon vorbei, doch bei vielen...
PCGH-Neuigkeiten 28. November 2017

Teufel: Neue WLAN-Streaming-Lautsprecher

Teufel: Neue WLAN-Streaming-Lautsprecher: Teufel: Neue WLAN-Streaming-Lautsprecher Teufel ist in diesem Bereich schon lange dabei, allerdings konnte sich aus meiner Beobachtung heraus die Raumfeld-Lösung nicht im Ansatz an Sonos...
User-Neuigkeiten 21. November 2017

Teufel Cage: Zehn hochwertige Gaming-Headsets zu gewinnen

Teufel Cage: Zehn hochwertige Gaming-Headsets zu gewinnen: Teufel Cage: Zehn hochwertige Gaming-Headsets zu gewinnen Das Teufel Cage ist ein Gaming-Headset mit gehobener Ausstattung, das 40-mm-Linear-HD-Treiber, zwei HD-Mikrofone für intelligente...
PCGH-Neuigkeiten 28. Juli 2017

Teufel Cage - Das erste Spieler-Headset im Video-Trailer

Teufel Cage - Das erste Spieler-Headset im Video-Trailer: Teufel Cage - Das erste Spieler-Headset im Video-Trailer Mit dem Cage hat Lautsprecher-Hersteller Teufel nun erstmalig ein Headset für Spieler im Angebot. Das Headset verfügt über ein...
PCGH-Neuigkeiten 4. Juni 2017
Teufel Cinebar 11 solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden