Stromprobleme bei USB-Tastatur

Diskutiere und helfe bei Stromprobleme bei USB-Tastatur im Bereich Probleme mit Hardware im SysProfile Forum bei einer Lösung; Moin. Seit ich von meinem Logitech Multimedia Keyboard Elite (lief über den PS/2 Adapter) auf meine aktuelle Tastatur umgestiegen bin (siehe... Dieses Thema im Forum "Probleme mit Hardware" wurde erstellt von enRaged, 17. Februar 2008.

  1. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517

    Moin.

    Seit ich von meinem Logitech Multimedia Keyboard Elite (lief über den PS/2 Adapter) auf meine aktuelle Tastatur umgestiegen bin (siehe sysprofile), stehe ich wieder vor einem sehr skurilen Problem, das ich mit der alten Tastatur nur über den PS/2 Adapter lösen konnte. Und zwar wie folgt:

    Sobald ich über die USB-Ports eine hohe Datenlast habe - also wenn ich beispielsweise etwas von der internen auf die externe HDD kopiere, oder auf den MP3-Player, etc. - "hängt" sich die Tastatur auf. Dies äußert sich darin dass statt nur der NumLock-Diode nun alle 3 Lichtchen leuchten und die Tastatur keinen Input mehr annimmt, sowohl Standard-Tasten als auch Multimedia Keys. Aus dem Dilemma komme ich nur wenn ich die USB-Tastatur ausklinke und neu einstecke, und auch nur dann, wenn diese "USB-Last" beendet ist. Dann funktioniert sie wieder normal.
    Leider bleibt das nicht das einzige Problem, denn während Texteingabe (beim Verfassen von dem Text hier bisher 2 mal) ist es so, also ob sich die Tastatur von alleine mal kurz ausklinkt. Ist zu dem Zeitpunkt eine Taste gedrückt, erfolgt Dauerinput, sprich, ist gerade "a" gedrückt, kommen erstma ein paar "aaaaaaa", bis die Tastatur wieder anspricht. Bei dieser Aktion hier schaltet sich allerdings die NumLock Diode auch aus und lässt sich nur durch zweimaliges drücken neu anschalten (Keyboard reagiert als ob NumLock aktiv ist, obwohl die Diode anderes sagt). Das ganze geschieht in meinen Augen willkürlich, bzw. ich konnte das System dahinter noch nicht erkennen. Es geschieht auch oft in Spielen.

    Ich habe hierzu schon eine Menge gegoogelt, aber bin dazu nicht wirklich fündig geworden, daher liste ich einfach mal auf welche Lösungsansätze ich bisher - erfolglos - versucht habe.

    • Windows KB Updates durchforstet, entweder sind die Updates schon default auf dem System oder helfen nichts
    • im Gerätemanager "PC kann Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" bei beiden Root-Controllern deaktiviert
    • im BIOS auf USB 1.1 umgeschaltet, Legacy Support deaktiviert

    Dabei möchte ich auch betonen, dass das auch bei einem frischen Vista-Install auftritt, also nicht Software-abhängig sein sollte (zumindest habe ich keine aktualisierte Version des Standard Windows HID Treibers für Vista gefunden).
    Bei der alten Tastatur konnte ich wie gesagt das Problem umgehen in dem ich einfach auf PS/2 umgestiegen bin. Bei dem Hub-Keyboard geht das folglich nicht.
    Weiterhin betrifft dieses Problem explizit nur die Tastatur, keine anderen Geräte. Dazu muss man sagen, dass bis auf den MP3-Player (dem das Schicksal meiner Tastatur auf mysteriöse Weise erspart bleibt) auch alle anderen Geräte eine externe Stromquelle beziehen (meine LX7 läuft mit Batterien), was mich schlussfolgern ließ dass es irgendwie mit der USB-Stromversorgung zu tun hat. Aber weiter komme ich auch nicht :confused:
    Das ganze Trat auch schon auf bevor ich auf SLI umgestiegen bin, also sollte das Netzteil eigentlich nicht der Grund sein.

    Ich hoffe in meinem Profil sind genug Infos und irgend jemand hat eine Idee an was das liegen könnte.

    edit: Nebenbei denke ich mal dass ein USB-Hub mit Stromversorgung das Problem lösen könnte. allerdings wäre ich froh wenn man noch eine andere Lösung finden könnte.
     
    #1 enRaged, 17. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2008
  2. User Advert

  3. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517

    Keiner eine alternative Idee zu nem USB-Hub? :(
     
  4. Endzeitprophet
    Endzeitprophet Computer-Experte
    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    29
    1. SysProfile:
    31942
    ich denke das Du nicht drumrumkommen wirst, einen Hub mit Externer Stromversorgung zu kaufen. Wenn zuviel an einem USB-Hub hängt, kann natürlich der eine USB Port an seine Grenzen kommen.
     
    #3 Endzeitprophet, 19. Februar 2008
  5. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517
    Meh. So schnell gebe ich nicht auf >.>
    Ich habe heute beim testen der Ports in Gerätemanager/USB-Controller etwas interessantes herausgefunden. Eventuell kann man daraus ja etwas ableiten.

    Mein System hat einen "Standard OpenHCD USB-Hostcontroller" sowie einen "Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller". Jeder von ihnen verfügt entsprechend über einen "USB-Root-Hub".
    Das - für mich - interessante daran ist, dass die Maus grundsätzlich, egal auf welchen physikalischen USB-Port ich sie einklinke, immer im Root-Hub des OpenHCD Controllers auftaucht. Gleiches gilt für meinen Drucker (HP Officejet 5605z) Alle anderen Geräte (beide externen HDDs und die Tastatur) laufen unter dem PCI-USB Root-Hub. Schließe ich nun die Maus an die Tastatur an (da diese auch als Hub funktioniert), habe ich häufige Aussetzer des Mauszeigers da sie nun unter dem PCI-USB Root läuft, was mich zu dem Schluss führt, dass dieser Root entweder eine Macke hat, oder dass er überlastet ist. Unter anderem Hängt an dem nämlich auch der Wireless Adapter (RTL8187).

    Könnte man irgendwie eine logische Zuweisung der USB-Geräte auf den OpenHCD erzwingen? Ich kenne mich mit der USB-Materie nicht so aus, folglich hab ich auch keine Ahnung was der Unterschied der beiden Controller ist :-\

    edit: Komme zu dem Schluss, dass es an dem Port liegen muss, weil ich mit der Maus nie Probleme der Art gehabt hatte (da sie wohl immer am HCD war), falls man meiner Logik nicht folgen konnte.
     
  6. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229
    Der Erweiterte bedeutet nur, dass es im USB2.0 Modi läuft. Da Deine Taste ein Hub ist, sollte die auch unter Erweiterte PCI2USB auftauchen.

    Dein Drucker, sowie die Maus wird als 1.1 eingerichtet. Wenn dann musst Du tricksen - oder eine externe Stromversorgung verwenden. Meist hast Du pro HUB 500mA, d.h. für zwei Stück nur 500mA. Zähl mal, bei 6 Ports tauchen nur drei auf.

    Wenn Dein WLAN Adapter (2.0) auch dort mitläuft, dann wirds eng:

    -> Kauf Dir eine 2.0 USB Karte und steck Taste dort an. Fertisch. Empfehlung: NEC Chipsatz, kein Hamagelumpe (VIA). Tippe wirklich auf ein schwaches, mängelbehaftetes Mainboard.
     
  7. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher auf was du eine 500mA beziehst. Sofern das auf die Roots Hubs bezogen ist, kann das laut deiner Aussage gar nicht richtig funktionieren. Denn sowohl der WLAN-Adapter als auch die Tastatur ziehen 500mA vom Root, sprich 1000. Die Maus hingegen vom HCD nur 70... -.-
    Drucker und externe HDDs sind selbst versorgend, die ziehen nur 0-2mA und rechne ich da nicht mit.

    Was genau meinst du dann mit einer USB2.0 Karte? Sollte es eine sein die übern den PCI Steckplatz läuft und via Kabel ans Board anschließt, dann hätte ich so eine hier noch rumliegen vom MoBo Zubehör. Würde die dann als neuer Hub agieren? *planlos*
    Und "tricksen" finde ich ja grundsätzlich immer interessant, das darfst du auch weiter ausführen, wenn du willst ^^

    edit: ok, das ding das ich hier habe ist einfach nur ein blech mit kabel zum mainboard usb anschluss, nix anderes als mein gehäuse vorne hat. damn ~.~ gehen wir über zum tricksen...
     
    #6 enRaged, 19. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2008
  8. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229
    Eben, und da liegt der Hase im Pfeffer:

    Da 1000mA an einem ROOT hängen (also immer zwei nebeneinander), kann das nicht funktionieren. Stecke eines der Großverbraucher auf einen anderen Root, also das andere Päärchen z.B.

    Übrigens ist die Angabe nicht richtig, die Geräte "melden" nur soviel an.

    Eine echte PCI Karte eliminiert Dein Stromproblem. Kannst auch einen aktiven Hub kaufen und die Taste daran anschließen. Ob das "Blech" was bringt, kannste mal ausprobieren, denn die Pins aufm Mainboard liefern wieder 500mA. Das jeder 500mA liefert ist nicht immer richtig, zusammen ja, alleine auch, aber nicht 2x.

    BTW: Eine Taste, die 500mA verlangt, tät ich gleich wegwerfen. Das sollten nur WLAN und Festplatten, aber keine Peripheriegeräte wie Mäuse, Drucker oder Tastaturen benötigen. Das tut mir irgenwie weh und tät das verteilen...

    Noch was: USB Geräte werden mit 5V Versorgt, das hat mit Grafikkarten nix zu tun. Wenn das MB nicht mehr liefert, wirst Du nie glücklich werden. Egal wo was dranhängt. Nur mit PCI hast da ne Chance.
     
  9. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517
    Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob wir über die selben Roots reden, daher verdeutliche ich das nochmal.

    Mein System hat (scheinbar) zwei Root-Hubs, wobei jeder auf einen Hostcontroller greift. Dabei wird die Maus immer dem Root-Hub 1 (Anhang 1) zugeordnet, egal in welchen meiner 6 USB-Anschlüsse ich sie stecke. Ebenso der Drucker (der steht da jetzt nicht weil er ausgeschaltet ist ~.~). Die Tastatur wir bei jedem Anschluss Root-Hub 2 (Anhang 2) zugeordnet, sowie die externen Festplatten (zZ auch nur eine dran). Dort befindet sich auch der wLan Adapter, der nebenbei fest auf dem Mainboard verbaut ist. Den kann ich, so wie es aussieht, auch nicht vom Strom durch deaktivieren oder deinstallieren nehmen.

    Die USB-Anschlussmöglichkeiten habe ich versucht auf Bild 3 darzustellen. Wie gesagt, jedes Gerät sucht sich fröhlich seinen eigenen Root, egal wo ich es einklinke.
    Die Gehäuseanschlüsse laufen über ein Anschlusskabel auf das Mainboard, jedoch macht es keinen Unterschied welchen der zwei Doppelanschlüsse ich nehme, ich bekomme dabei keinen neuen Root.

    So wie ich dich jetzt mit dem "zwei nebeneinander" verstanden habe, müsste ich 2-3 Roots haben? Das liegt aber im Widerspruch dazu, dass die Geräte sich immer fröhlich den Root selbst aussuchen.
    Daher kam auch meine Idee dass ich die Tastatur irgendwie zwinge den anderen Root zu verwenden.

    Falls du noch nicht in mein Profil geschaut hast, ich benutze ein P5N32-SLI Premium Board von Asus (und das Board ist jetzt nicht für USB PRobleme bekannt Oo) und Vista, sollte es relevant sein.
    Der Standard USB-Hub ist die Tastatur (was evtl auch erklärt warum sie 500mA ziehen könnte).
     

    Anhänge:

  10. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229
    Stimmt was Du sagst und ich habe keine Erklärung. Ich habe 3 Roots und das ist mir logisch, weil ich 2xzwei onboard und 2x1 vorne habe.

    Wenn Du die Blende einbaust, hättest Du einen mehr, meiner Logik nach. WLAN kannst Du sicherlich deaktivieren.
     

    Anhänge:

    • usb.jpg
      usb.jpg
      Dateigröße:
      134,5 KB
      Aufrufe:
      411
  11. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517
    Klar kann ich das wLAN deaktivieren, oder von mir aus auch deinstallieren, aber laut Root-Hub zieht das Gerät auch dann immernoch Strom.

    Gäbe es eine Möglichkeit eines Workarounds für die Sache, z.B. dem PC eine andere Tastatur vorzugaukeln, sodass sie an dem kaum genutzten Root läuft? Ich habe nämlich nicht die Lust 20€ für einen externen USB-Hub oder 16€ für eine interne PCI-Karte auszugeben. Da würde ich alternativ schauen ob ich die Tastatur noch umgetauscht bekomme (is ja kaum ein Monat alt) und würde mir davon eine kabellose Variante besorgen, die dann keinen eigenen Hub hat, mit Batterien läuft und somit das Problem einfach umgehen. Aber naja ~.~
     
  12. enRaged
    enRaged Profi-Schrauber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    51517

    Hi.

    Also, wie zu erwarten war - ich habe mir eine Cordless eines Bekannten geborgt - ging alles heute ohne Probleme, der Empfänger läuft auf dem HCD-Host. Werde mir dann wohl notgedrungen entweder eine PS/2- oder eine Cordless-Tastatur zulegen. Die aktuelle habe ich noch umgetauscht und schaffe wieder mit der alten.

    Schade, dass sich das Problem an sich nicht beheben lässt, sondern nur umgehen. Aber danke für deine Hilfe :)
     
Thema:

Stromprobleme bei USB-Tastatur

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden