SSD zur Aufrüstung, ein paar Fragen

Diskutiere und helfe bei SSD zur Aufrüstung, ein paar Fragen im Bereich Festplatten, SSDs & Wechselmedien im SysProfile Forum bei einer Lösung; Servus und Hallo! Da ich momentan ein wenig aufrüste, habe ich auch mal über eine SSD als System- und Spieleplatte nachgedacht. Um nicht unvorbereitet... Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSDs & Wechselmedien" wurde erstellt von Mooguai, 17. April 2012.

  1. Mooguai
    Mooguai BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    3
    1. SysProfile:
    51880

    Servus und Hallo!

    Da ich momentan ein wenig aufrüste, habe ich auch mal über eine SSD als System- und Spieleplatte nachgedacht. Um nicht unvorbereitet hier aufzukreuzen,
    habe ich mir die Tutorials im Hardwareluxx-Forum und bei PCGH-X durchgelesen und weiss jetzt schonmal, wie man Windows entsprechend konfiguriert.

    Allerdings konnte auch eine Google-Recherche nicht meine offenen Fragen beantworten.


    1. Frage: Wie viel Speicher sollte man bei einer 120-128GB großen SSD frei lassen?
    2. Frage: Da ich nicht alle meine Spiele auf die SSD packen kann, muss ich ja zwangsläufig manche auf eine HDD installieren. Reduziert sich hierbei die Leistung, da das Spiel ja nicht auf derselben Partition wie Windows liegt? Oder ist das, als hätte ich alles ganz normal auf einer HDD installiert?
    3. Kann man Programme und Spiele ganz normal deinstallieren oder muss man dabei etwas spezielles beachten?
    4. Da ich Skyrim oft modde und auch häufig neue Mods ausprobiere, muss ich hier etwas spezielles beachten? (Ich nutze den Nexus Mod Manager)
    5. Normalerweise entpacke ich Archive immer auf dem Desktop und arbeite dann dort mit den Dateien. Kann ich so weiter verfahren, oder sollte ich das dann lieber auf eine andere Platte verlegen? (Editiren von Texturen und Meshes, evtl. zu viele Schreibvorgänge?)
    6. Wenn man sich Videos im Internet anschaut (YouTube und Co) werden doch durch den Browser auch Daten heruntergeladen und anschließend wieder gelöscht. Spielt das eine Rolle?
    Das sind erstmal alle meine Fragen.

    Ich würde auf des SSD nur Windows 7 Home Premium 64bit, Battlefield 3, Skyrim, Guild Wars 2
    und ein paar kleinere Programme (Firefox, Thunderbird, Microsoft Office, Treiber, Mod Manager, 7-Zip, usw.) installieren.

    Was die eigentliche Platte angeht, ist mir die OCZ Vertex 4 recht sympatisch. Hat jemand damit bereits Erfahrungen gesammelt? Hält sich OCZ an seine Garantieversprechen?

    Ansonsten bin ich offen für Vorschläge.

    Meine Bedingungen: Mind. 100GB Kapazität, SATA 6 G/s, hohe Zuverlässigkeit, max. 150€


    Vielen Dank für's lesen und viel Spaß beim beantworten! :o


    LG
    Mooguai
     
  2. User Advert

  3. Luigi92
    Luigi92 Banned
    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    163763

    moin,

    also ich kann dir zu den ersten drei fragen antworten:

    1. bei ssd´s generell ist es egal wie viel speicher du auf der ssd belegt hast, allerdings musst du bei einer systemplatte, darauf achten, dass windows speicher frei hat. lass zur sicherheit 2-3gb frei.

    2. wenn du die anderen spiele auf einer ssd installieren würdest, dann hättest du nur ein paar fps mehr, als wenn du sie auf einer hdd installierst. das merkt man schon etwas. aber das ist auch nur marginal.

    3. eine ssd ist wie eine normal hdd. d.h. du musst sie nicht, wie ein sonderkind behandeln. du kannst die programme und spiele ganz normal installieren und deinstallieren.
    du musst hauptsächlich darauf achten, dass du nicht zu oft de-/installierst.

    ich hatte die vertex 3 mit 120gb und hatte von anfang an einen fehler. die hat die verbindung immer wieder unterbrochen und so ist mein pc mind. 3 mal pro tag abgestürzt.
    ich habe sie dann abgeschickt und ein paar tage später kam eine neue zurück. die ist super.

    ich habe aber auch eine samsung ssd 830 mit 256gb und bin von anfang an sehr zufrieden und hatte mit ihr nie probleme.

    also ich würde dir die samsung ssd empfehlen ;)

    LG Luigi92
     
  4. Mooguai
    Mooguai BIOS-Schreiber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    3
    1. SysProfile:
    51880
    Danke erstmal für die Beantwortung, mir geht es aber bei den Spielen nicht um eine Steigerung der FPS,
    sondern Primär um eine reduzierung der Ladezeiten. Besonders bei BF3... :rolleyes:
     
  5. Luigi92
    Luigi92 Banned
    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    163763
    das starten vom spiel ist auf jedenfall schneller auf einer ssd.
    allerdings hängt die lade zeit von dem speicherort der gespeicherten daten (letzte abspeicherung)
    wenn der pfad c//:..... ist dann wird die ladezeit auf jedenfall verkürzt.

    LG Luigi92
     
  6. kelio
    kelio Computer-Experte
    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    11
    1. SysProfile:
    20213
    Hi, es würde mich wundern wenn man mehr FPS mit einer SSD hat, jedoch hast du dann keine FPS Drops mehr wegen Nachladerucklern. Da aber die meisten Spiele sowieso nicht den Ram voll auslasten, ausser vieleicht GTA 4, ist es wohl eher unwichtig, ob man Spiele auf einer HDD oder SSD installiert.
    Die ladezeit wird natürlich verkürzt, jedoch ist dann auch der Ram und Grafikspeicher gefragt, welcher eine gute Anbindung benötigt.


    Gruß Kelio
     
  7. sLiX
    sLiX AMD Hater
    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    6.049
    Zustimmungen:
    350
    Name:
    Pascal
    1. SysProfile:
    49749
    2. SysProfile:
    174936
    Steam-ID:
    slix1993
    1. Wie Luigi bereits sagte, ist es bei neueren SSD's egal, wie viel Speicherplatz noch frei ist.
    5-10GB würde ich jedoch trotzdem freilassen.

    2. Die Spiele, die auf der HDD liegen, laden auch nur mit HDD Tempo. Die Spiele, die auf der SSD liegen, laden schneller.

    3. Kannst du ganz normal Deinstallieren.

    4. Nein, eine SSD kannst du dir vorstellen wie eine SD Karte. Da musst du ja auch nichts spezielles beachten.

    5. Kommt drauf an. Desktop = C = SSD Speicherplatz. Wenn die Dateien besonders groß sind, und sie die SSD nicht belasten sollen, würde ich einen Ordner anlegen (der auf der HDD liegt) und den dann auf den Desktop verknüpfen und dort alles machen.

    6. Nein.
     
  8. FrankPr
    FrankPr PC-Freak
    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    49
    1. SysProfile:
    89134
    Zum Thema SSD und Platz frei lassen gibt es hier einige gute Erklärungen, vor Allem die des Users Holt.
    Die Leistung wird natürlich nicht reduziert, nur weil manche Software nicht auf dem Laufwerk mit Windows liegt. Ladezeiten werden nur durch das Medium beeinflußt, auf dem die Software installiert ist, der Rest spielt bis auf Ausnahmen keine Rolle.
    Ausnahmen sind Programme wie Photoshop. Hier haben wir ein Paradebeispiel, wie viel an Komfort und Leistungszuwachs eine SSD bringen kann.
    Die Installation von PS auf einer SSD beschleunigt schon einmal den Startvorgang extrem, da PS sehr viele kleine Dateien lädt, was bei HDDs natürlich überdurchschnittlich länger dauert.
    Zum Anderen haben wir auch noch die direkte Leistungssteigerung in PS. Wer die Software kenn, weiß, daß sie, egal, wie viel RAM im Rechner verbaut und dem Programm zugewiesen ist, grundsätzlich auch mindestens einen Massenspeicher als Arbeitsvolume für UNDO, Protokoll, diverse Filteroperationen, ..., nutzt. Deshalb sollte als Arbeitsvolume immer das schnellste Laufwerk eingestellt sein, egal, wo PS selbst installiert ist. Aus diesem Grund habe ich es so eingerichtet, daß ich PS selbst 14,5GB RAM zugewiesen habe, zusätzlich betreibe ich eine RAM Disk mit dynamischer Größe und max. 32GB, die als Arbeitsvolume festgelegt ist.
    PS ist, wie gesagt eine Ausnahme, wo auch ein Programm selbst beschleunigt wird, aber da viele das nicht wissen, kann man es durchaus mal erwähnen.
    Eines allerdings kann man sagen: daß eine SSD in einem Spiel für mehr FPS sorgt, ist der allergrößte Schwachsinn, den man im WWW lesen kann und zeugt davon, wie gut die PC Kenntnisse des Verfassers sind.
     
  9. Mooguai
    Mooguai BIOS-Schreiber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    3
    1. SysProfile:
    51880

    Vielen, vielen Dank für eure aufklährenden Worte. Jetzt kann ich viel entspannter an diese Sache rangehen.
    Das man keinen FPS-Zuwachs durch eine SSD erhält war mir von Anfang an klar.

    Mir geht es vorrangig um die Ladezeiten in Spielen.
    Ich hab einfach keine Lust mehr als Letzter auf den Server zu kommen und die ersten beiden Bomben ticken schon. ;)

    Ich hab mir jetzt die Intel SSD 330 120GB bestellt. Da ich von vielen Stellen gehört habe,
    dass man bei Intel kaum etwas falsch machen kann und sich die technischen Daten ganz gut lesen lassen, hab ich einfach mal zugeschlagen.
    Ich hoffe nur, dass sich keine Kinderkrankheiten aufzeigen, da es sich ja um eine brandneue Serie handelt. :yipi:
     
Thema:

SSD zur Aufrüstung, ein paar Fragen

Die Seite wird geladen...

SSD zur Aufrüstung, ein paar Fragen - Similar Threads - SSD Aufrüstung paar

Forum Datum

Western Digital: Neue Sicherheitsplattform ArmorLock und neue NVMe-SSD vorgestellt

Western Digital: Neue Sicherheitsplattform ArmorLock und neue NVMe-SSD vorgestellt: Western Digital: Neue Sicherheitsplattform ArmorLock und neue NVMe-SSD vorgestellt Ziel der neuen Verschlüsselungstechnologie ArmorLock sei es, eine sichere Dateninfrastruktur zu schaffen, die...
User-Neuigkeiten 7. September 2020

Synology DS1019+: Einen SSD-Cache aufbauen

Synology DS1019+: Einen SSD-Cache aufbauen: Synology DS1019+: Einen SSD-Cache aufbauen Ich habe auch QNAP ausprobiert, bin am Ende jedoch bei Synology hängen geblieben. Wer ein NAS zu Hause hat und oft auf dieselben Daten zugreift, hat...
User-Neuigkeiten 5. September 2020

Samsung SSD 980 PRO steht vor der Veröffentlichung

Samsung SSD 980 PRO steht vor der Veröffentlichung: Samsung SSD 980 PRO steht vor der Veröffentlichung Über PCIe 4.0 werden lesend Geschwindigkeiten von 7.000 MB/s möglich – dies trifft auf das Modell der 1 Terabyte großen M.2-SSD zu:. . Samsung...
User-Neuigkeiten 31. August 2020

Western Digital: Neue portable My-Passport-SSD vorgestellt

Western Digital: Neue portable My-Passport-SSD vorgestellt: Western Digital: Neue portable My-Passport-SSD vorgestellt Das Gerät sitzt in einem schicken Metallgehäuse und soll dank NVMe-Technologie Geschwindigkeiten von bis zu 1.050 MB/s bieten, was im...
User-Neuigkeiten 29. August 2020

Samsung SSD 870 QVO mit bis zu 8 TB Kapazität vorgestellt

Samsung SSD 870 QVO mit bis zu 8 TB Kapazität vorgestellt: Samsung SSD 870 QVO mit bis zu 8 TB Kapazität vorgestellt Sie kommt mit bis zu 8 TB Speichergröße auf den Markt und markiert die erste Consumer-SSD der Südkoreaner mit dieser Kapazität. Die 870...
User-Neuigkeiten 30. Juni 2020

LaCie: Neue Speicherlösungen 1big Dock SSD Pro und 1big Dock vorgestellt

LaCie: Neue Speicherlösungen 1big Dock SSD Pro und 1big Dock vorgestellt: LaCie: Neue Speicherlösungen 1big Dock SSD Pro und 1big Dock vorgestellt . . LaCie: Neue Speicherlösungen 1big Dock SSD Pro und 1big Dock vorgestellt
User-Neuigkeiten 27. Juni 2020

Sony PlayStation 5: Neues zum DualShock 5, dem SSD und der UI

Sony PlayStation 5: Neues zum DualShock 5, dem SSD und der UI: Sony PlayStation 5: Neues zum DualShock 5, dem SSD und der UI oder am 12. Februar 2020 offiziell vorstellen würden. Sony PlayStation 5: Neues zum DualShock 5, dem SSD und der UI
User-Neuigkeiten 3. Februar 2020

Samsung Portable SSD T7 Touch kommt mit Fingerabdrucksensor

Samsung Portable SSD T7 Touch kommt mit Fingerabdrucksensor: Samsung Portable SSD T7 Touch kommt mit Fingerabdrucksensor Eine lange, aber auch gute Geschichte. Die können was. Samsung Portable SSD T7 Touch kommt mit Fingerabdrucksensor
User-Neuigkeiten 8. Januar 2020

Sandisk präsentiert ersten Prototyp einer 8TB-SSD

Sandisk präsentiert ersten Prototyp einer 8TB-SSD: Sandisk präsentiert ersten Prototyp einer 8TB-SSD Zum einen präsentiert man in Las Vegas erstmalig einen SSD-Prototyp mit einer Kapazität von ganzen 8TB und einer Geschwindigkeit von 20GBit/s...
User-Neuigkeiten 7. Januar 2020

MacBook Pro 2009 mit SSD aufrüsten. Lohnt es sich?

MacBook Pro 2009 mit SSD aufrüsten. Lohnt es sich?: MacBook Pro 2009 mit SSD aufrüsten. Lohnt es sich?
Computerfragen 14. März 2014

Laptop aufrüsten (SSD, RAM)

Laptop aufrüsten (SSD, RAM): Laptop aufrüsten (SSD, RAM) Hallo ich habe einen Medion Akoya P6630. In ihm steckt der stärkste Intel Core i3 Prozessor. Heute werde ich mir eine SSD zulegen. Nun überlege ich, ob es...
Computerfragen 21. Juli 2012

Acer Aspire 5315 mit 64 GB SSD aufrüsten

Acer Aspire 5315 mit 64 GB SSD aufrüsten: Acer Aspire 5315 mit 64 GB SSD aufrüsten Hallo, ist es möglich dieses Notebook mit einer SSD auszurüsten und welche spezifikationen sollte diese haben? Vielen dank Daniel
Computerfragen 27. Oktober 2011

alten Laptop mit SSD aufrüsten

alten Laptop mit SSD aufrüsten: alten Laptop mit SSD aufrüsten Hallo zusammen, ich besitze einen Laptop, der etwa 3,5 Jahre alt ist und den ich für 50€ mit einer 32GB OCZ-SSD aufrüsten möchte. Nun meine Frage: wie...
Computerfragen 7. September 2011
SSD zur Aufrüstung, ein paar Fragen solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden