Spannungsproblem

Diskutiere und helfe bei Spannungsproblem im Bereich Probleme mit Hardware im SysProfile Forum bei einer Lösung; Hallo, bei mir bringt mein Asus AS II suite folgende meldungen [10.05.2011 at 10:05 pm] CPU fan 936 Normal [10.05.2011 at 10:18 pm] Chassis fan... Dieses Thema im Forum "Probleme mit Hardware" wurde erstellt von eXxiS, 5. Oktober 2011.

  1. eXxiS
    eXxiS PC-User
    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,

    bei mir bringt mein Asus AS II suite folgende meldungen

    [10.05.2011 at 10:05 pm] CPU fan 936 Normal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Chassis fan 1 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Chassis fan 2 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Chassis fan 3 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Power fan 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Opt1 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Opt2 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:18 pm] Opt3 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Chassis fan 1 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Chassis fan 2 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Chassis fan 3 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Power fan 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Opt1 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Opt2 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 10:46 pm] Opt3 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 11:20 pm] VCCSA/IO 0,000 Abnormal
    [10.05.2011 at 11:20 pm] VCCSA/IO 1,058 Normal
    [10.05.2011 at 11:22 pm] Opt3 52480 Normal
    [10.05.2011 at 11:22 pm] Opt3 0 Abnormal
    [10.05.2011 at 11:22 pm] CPU PLL 0,000 Abnormal
    [10.05.2011 at 11:22 pm] VCCSA/IO 0,000 Abnormal
    [10.05.2011 at 11:22 pm] CPU PLL 1,779 Normal
    [10.05.2011 at 11:22 pm] VCCSA/IO 1,058 Normal
    [10.05.2011 at 11:28 pm] PCH 0,000 Abnormal
    [10.05.2011 at 11:28 pm] PCH 1,058 Normal

    ist es normal das die Spannungen kurz abfallen? ich lass gerade im hintergrund prime95 laufen.

    gruß

    eXxiS
     
  2. User Advert

  3. eXxiS
    eXxiS PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0

    wäre nett wenn mir da jemand schreiben könnte bin erst heute abend gegen 21 Uhr wieder online.

    Wo liegt das Problem falls die Schwankungen nicht normal sind,

    welches Spannungen muss ich verändern?
    Hat jemand mit dem gleichen System Tipps für mich oder kann er einen Screenshot von seinen Spannungen bzw. cores hochladen? (Jemand der das gleiche Board hat und am besten noch den gleichen CPU)

    hoffe bis dahin kann mir jemand helfen. Am besten erläutern für was die einzelnen Spanungen da sind und wie ich es am besten einstelle, damit mein System bei 4,2 GHZ normal läuft ohne die Schwankungen.

    gruß

    eXxiS
     
  4. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Es wäre natürlich gut zu wissen, welche Spannungen wie und wo genau anliegen, daher wäre es gut mal mit CPUZ und HWMonitor alle Daten auszulesen, von CPU über SPD und Mainbaord und diese Werte zu Posten.

    Spannungsschwankungen sind normal, bis zu einem gewissen bereich jedenfalls.

    Bei der CPU Spannung ist es so, dass Du die LCC ( LoadLine Callibration ) wahrscheinlich auf Werksseitig 0% eingestellt hast, da bei der Sandy aber das Problem der Spannungsabsenkung unter Last vorliegt ( Unter Last und steigenden Temps sinken die Widerstände und die Stromaufnahme der CPU würde steigen, hier wird mit Vdroop und LCC entgegengewirkt, sprich man senkt den Vcore automatisch und die Mehraufnahme zu bremsen.


    Um das genau zu wissen müsste man aber tatsächlich mal ein CPUZ Screenshot unter Last und im Idle haben, ebenso einen Bios shot etc.

    Zudem hast Du erstens ein viel zu großes Netzteil, das zudem noch unter leicht instabilen Spannungwerten leidet.

    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=382587&garpg=10

    Auch dein Board hat zumindest mit den ersten Bios Versionen noch einige Probleme bei der Steuerung der neuen Digi+VRM Digital Power Unit, da gabs anfänglich reichlich auslesefehler, denn das Board hat verschiedene Auslesepunkte für z.B. die VCore etc. diue alle nicht ganz austariert waren.
     
    #3 The-Silencer, 6. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2011
  5. eXxiS
    eXxiS PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    so gleich mal das wichtigste voran, mit einem BIOS update "könnte" es wohl besser werden? Sind die immernoch so problematisch wie vor ein paar jahren, das man wenn man was falsch macht sein ganzes board schießt?

    so hier mal der link zu den Bilder vom System im Idle zustand

    http://www.abload.de/gallery.php?key=unOVoIxc

    und hier unter last mit prime95

    http://www.abload.de/gallery.php?key=u8X07bgN

    ok hab nun meine neuste Bios version drauf 0403
     
    #4 eXxiS, 6. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2011
  6. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Geh davon aus, dass es das evtl. alte Bios ist, die Spannungen sehen ok aus.

    Das Bioas Update ist hier Kinderleicht

    So gehts:
    Das aktuelle Bios ist das 0403

    das kannst hier runterladen

    http://www.asus.de/Motherboards/Intel_Socket_1155/Maximus_IV_ExtremeZ/#download

    Dann entpackst die Datei und ziehst nur die Datei auf einen USB Stick.

    Dann gehst ins Bios ganz rechts im Reiter Tools auf Asus EZ Flash 2 Utility und startest das Update, dort wählst dann den USB Stick mit der BIOS Datei aus und lässt es durchführen, fertig.

    Würde bei der HW Konfig die LCC auf 25% oder 50% einstellen

    Dazu gehst im Reiter AI Tweaker auf Digi+VRM/Power Controll ( Runterscrollen im Bios )
    Dort auf Vcore LoadLineCallibration
    und den Wert von 0% auf 35% wenn die CPU zwischen 3.6 und 4.2GHZ (inkl. Turbo )getaktet ist, wenhn sie über 4.2GHz getaktet ist, dann LLC auf 50%.

    Wenn Dei Profil noch stimmt, steht sie bei 4GHz, dann muss LLC auf 25% gestellt werden.
     
    #5 The-Silencer, 7. Oktober 2011
  7. eXxiS
    eXxiS PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    ok vielen dank, also ich nehm an wenn der Rechner wieder hochfährt, hat der BIOS flash geklappt oder? :D

    also momentan hab ich ihn auf 4.2 getaktet, also stell ich ihn mal auf 35 %

    Aber ich nehm an das es ein Auslesefehler war, da gestern auch noch was kam mit vcore abnormal 0,0080 V ich mein spätestens da wär ja was abgeschmiert oder?

    EDIT: einen kleinen Fehler gab es allerdings, nachdem ich geflasht habe, ist der Takt usw. ja zurück gegangen, dann kam beim neustart Please enter setup to recover bios. Ich bin dann einfach ins Bios hab die takte alle wieder wie sie waren eingestellt und hab neugestartet, ist dann auch hochgefahren, also scheint alles geklappt zu haben oder?
     
  8. Coolman
    Coolman Lebende CPU
    Registriert seit:
    22. April 2011
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    49
    Name:
    Gero
    1. SysProfile:
    143755
    2. SysProfile:
    193728
    Nach einem Bios Updates ist es normal dass die Einstellungen zurück gesetzt sind und man daher die Aufforderung bekommt die Einstellungen zu überprüfen.

    Gruß Coolman
     
  9. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Nicht auf 35% stellen, nach dem Update ist das Bios auf null, die Einstelloptionen des LLC sind 25, 50 und 75%, für alles von 3,6 - 4,2GHz bitte 25%, über 4,3-5,2GHz 50% und darüber 75%

    Ist kein Spielzeug mit frei variabler Einstellung, ist sehr wichtig und daher genau zu nehmen

    Habe übrigens nichts dagegen wenn man bei hilfreichen beiträgen auf meine Waage links unten klickt und den beitrag bewertet ;-)
     
    #8 The-Silencer, 7. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2011
  10. eXxiS
    eXxiS PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    so hab es nun auf 25 % gestellt, was bringt mir jetzt die Umstellung genau?

    EDIT: Also selbst wenn ich das BIOS resette und alle Takts auf standard habe bringt er solche Meldungen, weshalb ich denke das er einfach flasch ausließt.
     
    #9 eXxiS, 7. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2011
  11. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Das ist nach wie vor offensichtlich das große Problem der Platine, aber warum ließt Du das eigentlich mit der Schrott AI Software aus. Ich halte die für völlig daneben, wenn Du schon ausließt, dann bitte mit CPUZ oder HWMonitor.

    Die 25% sorgen dafür, dass die Spannungen bei übertakteten CPU eben um 25% weniger gesenkt werden, wenn die LLC regelnd eingreift. Wie gesagt, die LoadLineCallibration ist zum einen dafür da, die Spannungen der CPU so konstant wie möglich zu halten, zudem regelt sie bei wärmebedingter Absenkung der Widerstände und damit steigender Watt Aufnahme der CPU die Spannungen runter, um eben eine Schädigung der CPU zu vermeiden.
    Das LLC System kann hierbei aber nicht selbst unterscheiden, ob die CPU OCed ist oder normal läuft. Eine Overclockte CPU hat aber für den stabilen Betrieb einen erhöhten Spannungsbedarf, wenn nun also das LLC regelnd eingreifen würde, würde es im Normalzustand 0% die Spannung ggf. zu weit senken, Ergebnis wäre dann ein instabiler betrieb bishin zu Bluescreens, weil zusätzlich ja auch ggf. der Vdroop noch einsetzt.

    Ich würde diese bescheuerte AI Software runterschmeißen und gut ist, kannst davon ausgehen, dass die Spannungen so optimal geregelt sind.

    Ein weiteres Problem ist dein völlig unterlastiges und Übergroßes Netzteil. Das NT dass Du verwendest, hat sowieso eine recht schwankende Spannung, da es für Deinen Rechner mehr als doppelt zu groß ist ( Dein System bräuchte maximal ein 600 Watt netzteil, selbst ein 550er würde locker reichen ), erkennt die Elektronik permanent einen extrem geringen Lastzustand, gerade im Idle, hat das NT keine 10% Last und liefert da dann wahrscheinlich oft sehr geringe Spannungen, bzw schwankt stark. Zwar sollte das Digi+VRM das weitestgehend nachregeln, in der realität geschieht das aber miest nicht zeitnah
     
    #10 The-Silencer, 8. Oktober 2011
  12. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Das NT ist wirklich extrem überdimensioniert.
     
    #11 Shadowchaser, 8. Oktober 2011
  13. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Nicht zu knapp, das könnte das gleiche System nochmal zusätzlich versorgen, im Idle wird das NT keine 5-10% Last, unter System-Vollast maximal 35-40%.

    Diese modernen NTs mit "intelligenten" Platinen regeln sich selbst runter bei niedriger Last, dadurch werden z.T. die Spannungen etwas ungenauer, schwanken stärker und gerade bei dem NT, bei dem in den Tests mehrfach belegt wurde, dass die Spannungen an sich schon recht schwankend sind.
     
    #12 The-Silencer, 8. Oktober 2011
  14. eXxiS
    eXxiS PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    mhm bin einfach davon ausgegangen, das ich mir irgendwann nochmal eine GTX580 hole :/

    hab auch gedacht ist doch besser ein NT zu kaufen welches gerade mal 20 % belastet wird, anstatt ein "passendes" NT welches dann immer auf 80 % oder 90 % Auslastung läuft, hab früher den Fehler gemacht zu schwache NT zu nehmen und die sind mir dann halt irgendwann abgeraucht (waren aber auch noname NT^^)

    Aber die wichtigste Frage für mich ist jetzt, NT umtauschen und kleineres nehmen weil die Gefahr besteht das Komponenten beschädigt werden oder geht davon keine Gefahr aus?
     
  15. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325

    Selbst mit ner GTX 580 und vollem OC bräuchtest Du maximal ein 550-600Watt Netzteil mit 85% Effizienz, würde locker reichen, wichtig wäre nur ein Quadrail mit 4xüber 20A, wie das Cougar GX 600, da hast sogar unter vollem OC der karte und der CPU noch 100Watt Reserve

    So ein Cougar GX 600 macht ja auch nicht nur die 600 Watt, sondern bis über 900Watt Peak, die bräuchtest aber nie, Dein System würde maximal 500Watt ziehen wenn alles Vollast 100% läuft, mit voll Oceder CPU und GTX580


    Der denkfehler liegt auch woanders, selbst mit einer GTX 580 und OC würdest selbst beim Hardcore Gamen maximal 50-60% Last des Systems erreichen, also ca. 300-350Watt, die 100% erreichst nur unter testbedingunegn Benchmarks und selbst dann nicht, weil ja nicht alle HDDs, DVDs etc auch laufen

    Das System zieht ja nicht immer volle Wattzahl wie unter Peakload, im Gegenteil, selbst ein Ganer PC läuft im Schnitt nit weniger als 50% Last
     
    #14 The-Silencer, 8. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2011
Thema:

Spannungsproblem

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden