Selbstbau-NAS

Diskutiere und helfe bei Selbstbau-NAS im Bereich System-Zusammenstellungen im SysProfile Forum bei einer Lösung; Hallo ihr lieben, mir schwirrt schon länger die Idee von einem NAS durch den Kopf. Primär zur Sicherung meines PCs und des Notebooks meiner Mum. Mal... Dieses Thema im Forum "System-Zusammenstellungen" wurde erstellt von Morgoth, 30. Juli 2012.

  1. Morgoth
    Morgoth BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    43

    Hallo ihr lieben,

    mir schwirrt schon länger die Idee von einem NAS durch den Kopf. Primär zur Sicherung meines PCs und des Notebooks meiner Mum.

    Mal grob die Anforderungen:

    - klein
    - leise
    - günstig (Anschaffung/Unterhalt)
    - kein Atom (weil unbrauchbar langsam)
    - Platz für viele Festplatten (mind. 6), da ein RAID5 geplant ist

    Der PC könnte theoretisch direkt ans NAS angeschlossen werden (1x GBit-LAN frei), ansonsten würde das ganze über den Router laufen (Speedport 722V, 100 MBit, reicht das für Backups?). Darüber wird dann auch das Notebook per WLAN ans NAS angebunden.

    Vom Notebook müssen allerdings nur Fotos gesichert werden, von daher ist WLAN schon okay, denke ich.

    Ich hab deshalb einfach mal wild etwas zusammen gewürfelt.
    1 x Intel Pentium G620, 2x 2.60GHz, boxed (BX80623G620)
    1 x TeamGroup DIMM 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED34096M1333(H)C9)
    1 x ASUS P8H77-I, H77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3) (90-MIBI90-G0EAY0DZ)
    1 x Lian Li PC-Q08B schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX
    1 x be quiet! System Power 80Plus 300W ATX 2.2 (S6-SYS-UA-300W/BN080)

    Komplett

    Was meint ihr? Ich habe ehrlich gesagt auf dem Gebiet abseits der Desktop PCs keine Erfahrung. Wie würdet ihr den Stromverbrauch im idle einschätzen bei der Konfig? Ist die Maschine über-/unterdimensioniert?
     
    #1 Morgoth, 30. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2012
  2. User Advert

  3. Rossi
    Rossi Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    10
    Name:
    Michael
    1. SysProfile:
    64772
    2. SysProfile:
    78830
    120437

    Wieso willst du keinen Atom oder Fusion Plattform nutzen? Ist doch für das was du mit dem Gerät machen willst die perfekte Grundlage.

    Wieviel willst du denn ausgeben? Ich konnte auf deinem Link leider nichts erkennen. Kann dir auf jeden Fall aus eigener Erfahrung ein Synology NAS empfehlen.
     
  4. Morgoth
    Morgoth BIOS-Schreiber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    43
    Ein Bekannter hatte einen Atom in Betrieb und die Kiste war einfach nichts für mich. Das ruckelte und stotterte nur so vor sich hin. Also das NAS soll schon genügend Leistung haben für Anwendungszwecke, die ich selbst noch nicht kenne. Ein FTP wäre möglich, ggf. auch mal Surfen/Video schauen, wenn ich den Rechner nicht hochfahren möchte.

    Budget wären ca. 400 EUR ohne Platten, wenn das System deutlich weniger Stromverbrauch hätte. Ansonsten gerne günstiger.

    Je nachdem muss man mal durchrechnen, wie sich Leistung des Systems und Leistungsaufnahme gegenseitig beeinflussen. Ich würde bei dem o.g. NAS mal vorsichtig von 25-40 Watt im idle ausgehen, was schon recht viel ist, wie ich finde (zumal mein Hauptrechner auch noch 6-8 Stunden täglich läuft).

    Fertige NAS-Systeme mit 6-HDDs sind sehr teuer (500 EUR aufwärts) und da ich beabsichtige ein Raid 5 zu betreiben, wären mir 4 Platten wohl zu wenig (da das RAID5 durch jede weitere Platte an Geschwindigkeit gewinnt, werde ich mehrere günstige kleine Platten verwenden).
     
    #3 Morgoth, 30. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2012
  5. The_LOD2010
    The_LOD2010 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.984
    Zustimmungen:
    162
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    17829
    Steam-ID:
    1337SILENTTECH
    Also:

    Von Atom oder Fusion kann ich auch nur abraten. Die Prozessoren sind zu sehr geschrumpft und haben viele nützliche Futures nicht in ihren Piplines.

    Bei Heise in der Zeitschrift C't war dieses Jahr schon ein selber-bau Nas drin. Die haben dann wegen Energieverbrauch und Kosten einen Intel Celeron genommen. Dieser bietet zum Atom Rechenvorteile bei nur wenig größeren Kosten und greingfügig höherem Energieverbrauch machen.

    Daher ist deine Wahl mit dem Pentium Modell schon gut. Ein Celeron würde noch etwas kühler laufen.

    Ram sollten es so 4GB aufwärts sein beim Chipsatz kanns was ganz einfaches sein. Da reicht so ein Intel Q oder H Chipsatz volkommen aus. Das Hauptaugenmerk sollte auf den S-ATA anshclüssen liegen. Es kann jedoch auch billiger sien ein Board mit wenig S-ATA zu nehmen und dann eine S-ATA Raid Karte ein zu bauen.

    Beim Netzteil lohnt sich im 24/7 Betrieb ein 80+ Silber oder besser.
     
    #4 The_LOD2010, 30. Juli 2012
    1 Person gefällt das.
  6. Morgoth
    Morgoth BIOS-Schreiber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    43
    Der G620 war auch einfach nur mal ins blaue geschossen was Preis/Leistung angeht. Welcher Celeron käme da denn in Frage?

    24/7 wäre es nicht. Ich denke eher an maximal 18 Stunden (nachts aus). Wenn sich alles sauber konfigurieren lässt (autoSynch sobald das NAS eingeschaltet wird, Profilgesteuerte Ein-/Ausschaltzeiten, WakeOnLan etc.), dann wären es eher 6-8 Stunden täglich.

    Ein anderes Board mit einer zusätzlichen SATA-RAID-Karte wäre natürlich eine Überlegung wert [ich finde leider keine bezahlbaren SATA-RAID-Controller mit 6 Anschlüssen]
    Welches NT wäre denn vom Stromverbrauch her besser geeignet?
     
    #5 Morgoth, 30. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2012
  7. The_LOD2010
    The_LOD2010 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.984
    Zustimmungen:
    162
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    17829
    Steam-ID:
    1337SILENTTECH
    Also:

    CPU: Celeron G530 2,4GHz 2MB Cache wäre da zu empfehlen. Der G540 mit 2,5GHz kostet aktuell jedoch fas das selbe, daher würde ich den nehmen. (Preis aktulle bei Alternate ca. 42€)

    Je nach PCIe Ports des boards kannst du ja einfach auch 2x PCIe 1x Karten mit je 4Ports nehmen. Unter Umsäten ist das ja immer noch die bessere wahl.

    Was das Netzteil anbelangt, planst du kein 24/7 so ist das Bequiet schon eine gute Wahl. Wenn du etwas mehr ausgebeben kannst würde ich die das Huntkey Planet 3D.NOW 300W Netzteil ans Herz legen. Dieses basiert auf Highend Technik und hat eine total überdimesionierte 12V Schiene die alles möglich macht.
     
    #6 The_LOD2010, 30. Juli 2012
  8. Morgoth
    Morgoth BIOS-Schreiber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    43
    Also wenn ich arbeiten bin oder schlafe, muss kein NAS laufen, allerdings will ich das Teil auch nicht jedes Mal einschalten müssen, wenn ich es brauche, daher wäre WoL schon praktisch. Und sollte dann natürlich auch keine viertel Stunde zum booten brauchen.

    2x 4 Ports hilft aber auch nicht bei einem großen 5er-RAID, oder? Der kann ja dann auch nur jeweils 4 Platten zusammenfassen. Das RAID5 wäre halt optimal, da ich nicht immer identische Platten verbauen muss, sondern ausrangierte Platten dadrin zur letzten Ruhe betten kann. (= mehr Speicherplatz im NAS, mehr Geschwindigkeit fürs RAID und Geld gespart bzw. alte Hardware verwurstet).
     
  9. cracker
    cracker Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    165
    Name:
    Dave
    1. SysProfile:
    121829
    Steam-ID:
    cracker789
    Darum sollte dir der Anwendungsbereich klar sein..

    Wenn du das ganze nur mit 100MBit anbindest reicht ein Atom allemal für deine Ansprüche da der fast die ganzen 1000 MBit verarbeiten kann..

    Ein E-450 würde für ziemlich viele Sachen herhalten. Außer du willst Videos streamen und die vorher am Server in echtzeit umrechnen.. aber da würde dann eher ein i7 reinpassen...
     
    1 Person gefällt das.
  10. viper
    viper Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    368
    was das budget deutlich sprengen würde ;)

    ich würde hier auf eine cpu mit kleiner tdp und genügend leistung setzen. da kann man durchaus auf einen pentium zurückgreifen. mit dem kannst dann auch ab und zu surfen, wenn die backups nicht laufen.

    weil backups nehmen zu viel leistung ein, da werden teilweise bei großen speichermengen selbst eine server cpu überfordert.
     
    1 Person gefällt das.
  11. cracker
    cracker Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    165
    Name:
    Dave
    1. SysProfile:
    121829
    Steam-ID:
    cracker789
    jop.. aber ein e-450 reicht für surfen echt aus ;)
     
  12. Morgoth
    Morgoth BIOS-Schreiber
    Themenstarter
    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    43
    Naja, der i7 ist ja der Hauptrechner, der schafft das ja. Die 100 MBit stören mich an der ganzen Sache auch irgendwie. Sieht aus, als würde das ein größeres Projekt inkl. neuem Router. Das muss ich erstmal durchrechnen, vor allem auch was den Stromverbrauch angeht.

    Ich bedanke mich an dieser Stelle schonmal für die Tipps. Hier ist dann erstmal Ende fürs Erste.
     
  13. davidof2001
    davidof2001 Computer-Guru
    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    8
    1. SysProfile:
    159616
    2. SysProfile:
    99413
    Einen neuen Router brauchst du nicht zwingend. Ein Switch für 20€ würde auch reichen.
    So habe ich mein NAS auch mit ausreichender Geschwindigkeit ins Netzwerk gebracht. Denn mit 100MBit/s wird man nicht glücklich.
     
    #12 davidof2001, 31. Juli 2012
  14. The_LOD2010
    The_LOD2010 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.984
    Zustimmungen:
    162
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    17829
    Steam-ID:
    1337SILENTTECH
    Richtig.

    Die Konfig Router 100MBit/s auf Swich 1GBit/s an dem dann alle Knoten dran das geht immer. Denn 100MBit/s Internet wirst du wohl eh nicht über den Router einspeisen wollen.
     
    #13 The_LOD2010, 31. Juli 2012
  15. 200dvd
    200dvd PC-User
    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    #14 200dvd, 3. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2012
  16. The_LOD2010
    The_LOD2010 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.984
    Zustimmungen:
    162
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    17829
    Steam-ID:
    1337SILENTTECH

    Alles sicher eine Frage des Preises. Wenn du wirklich ne große infra haben willst ist Cisco und HP unumgänglich aber da reden wir von 1-50k€ Preisen xD

    Also kommen wir mal runter.

    Für den Zweck hier tuts nen 20€ swich xD
     
    #15 The_LOD2010, 3. August 2012
    1 Person gefällt das.
Thema:

Selbstbau-NAS

Die Seite wird geladen...

Selbstbau-NAS - Similar Threads - Selbstbau NAS

Forum Datum

QNAP rät zu Update: File Station des NAS ohne Aktualisierung angreifbar

QNAP rät zu Update: File Station des NAS ohne Aktualisierung angreifbar: QNAP rät zu Update: File Station des NAS ohne Aktualisierung angreifbar Der Hersteller hat heute Sicherheitslücken eingestanden, die man mit einer neuen Version von QTS, dem Betriebssystem eines...
User-Neuigkeiten Gestern um 13:03 Uhr

QNAP: NAS-OS integriert Microsoft Office

QNAP: NAS-OS integriert Microsoft Office: QNAP: NAS-OS integriert Microsoft Office So konnte man Microsoft Office für das Web in QTS ab Version 4.4.1 integrieren, also das Betriebssystem der QNAP-Lösungen. Mit dieser neuen Funktion...
User-Neuigkeiten 28. Mai 2020

NAS: QNAP TS-431KX startet offiziell in Deutschland

NAS: QNAP TS-431KX startet offiziell in Deutschland: NAS: QNAP TS-431KX startet offiziell in Deutschland Das QNAP TS-431KX setzt auf einen 1,7 GHz starken Quad-Core-Prozessor (Alpine AL-214, 32Bit ARM) und bietet „10 GbE SFP+ Konnektivität“.. ....
User-Neuigkeiten 25. Mai 2020

QNAP: TS-x31K vorgestellt – neue NAS-Serie ab sofort verfügbar

QNAP: TS-x31K vorgestellt – neue NAS-Serie ab sofort verfügbar: QNAP: TS-x31K vorgestellt – neue NAS-Serie ab sofort verfügbar Ein 1-Bay, 2-Bay sowie ein 4-Bay Modell bringt man da für private Endnutzer mit.. . QNAP: TS-x31K vorgestellt – neue NAS-Serie ab...
User-Neuigkeiten 3. Mai 2020

Synology: Das sind die neuen NAS für 2020 – DS920+ / DS420+ / DS720+ / DS220+

Synology: Das sind die neuen NAS für 2020 – DS920+ / DS420+ / DS720+ / DS220+: Synology: Das sind die neuen NAS für 2020 – DS920+ / DS420+ / DS720+ / DS220+ Durch entsprechende Datenblätter – welche Synology inzwischen wieder offline genommen hat – sind die Details des...
User-Neuigkeiten 28. April 2020

Tablet-Prozessoren: Apple behält 2019 die Nase vorne

Tablet-Prozessoren: Apple behält 2019 die Nase vorne: Tablet-Prozessoren: Apple behält 2019 die Nase vorne Dieses Mal schaute man sich nicht die allgemeinen Auslieferungsmengen von Tablets an, sondern blickte speziell auf die Chips der Geräte....
User-Neuigkeiten 26. April 2020

Synology: Einsteiger-NAS DS220j vorgestellt

Synology: Einsteiger-NAS DS220j vorgestellt: Synology: Einsteiger-NAS DS220j vorgestellt Als Nachfolger der DS218j, welche – wie der Name schon verrät – 2018 erschienen ist, hat man bei Synology nun die DS220j als neues Einsteiger-NAS im...
User-Neuigkeiten 11. März 2020

[Erledigt] Selbstbau NAS für 4 HDD's

[Erledigt] Selbstbau NAS für 4 HDD's: Das ist für mich nur rein informationshalber. Würd gern mein NAS sozusagen austauschen gegen eins was mir auch Taugt. Aber alle fertig NAS sind einfach viel zu Teuer für meinen Geschmack....
System-Zusammenstellungen 24. März 2014

Gamer PC zum selbstbauen. Brauchen Hilfe =)

Gamer PC zum selbstbauen. Brauchen Hilfe =): Guten Tag! Bin zwar noch neu, aber ich muss gleich mal dreist nachfragen ob ihr mir helfen könntet. Ich mag mir einen Gamer PC zusammenstellen. Budget 3000€. Habe mich schon auf unzähligen...
System-Zusammenstellungen 7. Juli 2013

Neuer Selbstbau-PC geht beim ersten Start immer wieder aus.

Neuer Selbstbau-PC geht beim ersten Start immer wieder aus.: Hallo, ich hab mir bei Alternate einen neuen PC mit folgenden Komponenten zumselbst zusammenbauen gekauft: Intel® Core™ i5-2500K GIGABYTE GA-Z68A-D3H-B3 4x AMD Memory Performance Edition DIMM...
Probleme mit Hardware 9. Februar 2012

Suche staubfilter (Selbstbau oder Fertigkauf für wenig geld)

Suche staubfilter (Selbstbau oder Fertigkauf für wenig geld): Da nächste Woche Montag oder evtl. auch schon morgen mein neues Gehäuse kommt, suche ich Staubfilter, recht günstig oder selbst gemacht. Selbstbau soll nur solange dran bleiben, bis ich wieder...
Luft- & Wasserkühlung 14. Januar 2011

[Worklog] PC Gehäuse selbstbau

[Worklog] PC Gehäuse selbstbau: Hallo SYSProfile gemeinde.Ich hab neues Thema angefangen,wegen meinem PC selbstbau,und hab nicht ähnliches gefunden in Forum.Hab mich entschieden für Alu konstruktion. Fotos folgen gleich....
Gehäuse & Modding 13. November 2010

Selbstbau-PC "Kontrolle"

Selbstbau-PC "Kontrolle": Hallo allerseits Ich beabsichtige schon seit längerer Zeit, einen PC zusammen zu stellen, auf dem ich zocken (max Grafik etc.^^), grosse Datenmengen herum schieben, brennen (während dem gamen)...
System-Zusammenstellungen 12. Juni 2008
Selbstbau-NAS solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden