Review: Thermaltake Shark

Diskutiere und helfe bei Review: Thermaltake Shark im Bereich Gehäuse & Modding im SysProfile Forum bei einer Lösung; Guten Abend! Für alle die sich in Zukunft ein neues Gehäuse anschaffen wollen und mit dem Big-Tower Gehäuse "Shark" von Thermaltake liebäugeln, hier... Dieses Thema im Forum "Gehäuse & Modding" wurde erstellt von isyonline, 9. Januar 2007.

  1. isyonline
    isyonline Computer-Guru
    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    15
    Name:
    Marcel
    1. SysProfile:
    21683
    2. SysProfile:
    80183
    51337
    58543
    51564

    Guten Abend!
    Für alle die sich in Zukunft ein neues Gehäuse anschaffen wollen und mit dem Big-Tower Gehäuse "Shark" von Thermaltake liebäugeln, hier mal ein kleines Review von mir.
    • Design
    Am auffälligsten dürften wohl zwei Dinge sein.
    1. Die sehr massiv wirkende Aluminium Tür und
    2. das wabenförmige Gitter an der Seitentür
    Wie auf den Bildern zu sehen ist, macht der "Shark" seinem Namen durchaus alle Ehre. Von unten nach oben betrachtet, sieht die Tür aus wie der Kopf eines Haies und die im unteren Teil befindlichen "Rippen", könnten glatt als Kiemen durchgehen.
    Die linke Gehäusetür ist mit zwei ovalen Wabengittern versehen, welche insgesamt eine Öffnungsrate von 61% (?) haben. Des Weiteren lässt Sie sich Schraubenlos öffnen, da Sie über einen intigrierten Griff verfügt, welcher wie Fronttür, abschließbar ist.
    Seitlich in der Front befinden sich zwei USB 2.0, ein FireWire und zwei Audioanschlüsse zum einfachen Anschluss von externen Geräten und einem Headset.
    • Verarbeitung
    Die Verarbeitung ist für ein Voll-Aluminium-Case dieser Preisklasse (um die 110,- €) wirklich hervorragend. Ich habe selbst nach intensiever Suche keinerlei scharfe Kanten oder unsaubere Falzen gefunden.
    Um die rechte Seitentür, von vorn betrachtet, machte mir am Anfang etwas Sorgen, da diese zwar leichtgängig, aber ebenso locker am Gehäuse sitzt. Die mitgelieferten Thumbscrews sollten vorsichtshalber mit dem Schraubendreher nachgezogen werden, damit man unnötiges Klappern vermeidet.
    Was mir sehr gefallen hat, ist die massive Aluminium-Tür des Gehäuses. Da ich vorher ein NZXT-Gehäuse hatte, war ich erst am überlegen ob ich mir wieder ein Gehäuse mit Tür zulege, da die Halterung der Kunststofftür bei dem NZXT-Gehäuse doch sehr lüttich war. Bei dem Shark ist es anders! Die Tür sitzt absolut perfekt, die Spaltmaße stimmen rundherum. Damit sie nicht versehentlich aufgeht wird sie von zwei Magneten "festgehalten". Trotzdem lässt sie sich leichtgängig öffnen.
    • Der Innenraum
    Der Innenraum ist, wie es sich für einen Big-Tower gehört, sehr geräumig.
    Die bis zu 5 Festplatten werden auf kleine Schienen aufgeschraubt. Zur Geräuschdämmung sind diese bereits mit Gummientkopplern versehen. Man kann so praktisch und schnell Festplatten austauschen bzw. neue ein setzen.
    Die 5,25" Laufwerke, ebenfalls maximal 5 an der Zahl, werden, ähnlich wie die Festplatten, mit zwei Kunststoffschienen (eine links, eine rechts) in das Gehäuse geschoben. Der Vorteil dabei ist nich nur der schnelle Einbau bzw. Austausch, sondern die Laufwerke schließen auch bündig mit der Front des Gehäuses ab.
    Der dritte Schlitten im inneren ist für das Mainboard gedacht. Mann kann den Schlitten mit hilfe zweier Thumbscrews herausnehmen und in aller Ruhe das Mainboard mit den Abstandshaltern auf dem Schlitten befestigen. Anschließend wird dieser ohne großen Widerstand in das Gehäuse geschoben und befestigt.
    Die Erweiterungskarten, wie Grafik oder Sound, können entweder wie bei mir mit Schrauben (wegen dem Gewicht meiner beiden 7900 GTX), oder mit einem schraubenlosen System befestigt werden. Eine Mischung beider Varianten geht nicht, da die schraubenlose Lösung mit einem Widerstandsblech, welches direkt über die Slotbleche der Karten gedrückt wird, auf den Kartenblenden aufliegt und somit keine spätere Verschraubung möglich ist.
    Ein weiteres nettes Gimmik diese Gehäuses ist, das es bereits vorgebohrte Öffnungen zum verlegen von externen Wakü's hat. Die Schläuche können durch runde Öffnungen (mit Soll-Brechstellen versehen) geführt werden. Natürlich lässt das auch Spielraum für externen Lichter-Schnick-Schnack.
    • (Luft-)Kühlung
    Die Kühlung der internen 3,5"-Laufwerke (Festplatten ;)) wird durch einen im Lieferumfang enthaltenen 120mm-Lüfter gewährleistet. Dieser sitzt unter der Frontblende und ist von Werk aus mit einem Staubschutz versehen. Ein weiterer, ebenfalls im Lieferumfang enthaltener, blau beleuchtetet 120mm-Lüfter sitzt im hinteren Teil des Gehäuses und pustet die Warmluft nach draußen.
    Wer einen Silent-PC haben will, sollte die Lüfter auf jeden Fall austauschen, da sie doch sehr laut sind. Ich empfehle die "Tacens Aura 120mm", da diese effektiv und leise die Luft schaufeln.
    • Techn. Daten
    Format: ATX
    Maße (BxHxT):[​IMG]205 mm x 540 mm x 500 mm
    Gewicht: 6,8 kg
    Einbauschächte: 5 x 5,25 Zoll extern | 2 x 3,5 Zoll, extern | 5 x 3,5 Zoll, intern
    Gehäuselüfter: 2 x 120 mm
    Vorderseite: 2.0, IEEE1394, Audio-Out, 2 x USB, 2 x 3,5mm Klinkenbuchse
    • Mein Fazit
    Ich habe den Kauf diese Gehäuses absolut nicht bereut. Ich war Anfangs am überlegen ob ich mir nicht wieder ein Gehäuse mit viel "Bling Bling" kaufen soll, doch da mein Rechner unterm Tisch steht und ich damit arbeite und zocken will, brauch er nicht wer weiß wie toll aussehen. Für LAN-Partys bräuchte man sicherlich etwas spektakuläreres, aber mich hat die Topp-Verarbeitung und die durchdachte Innenausstattung überzeut.
    • Bilder
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Anmerkung:
    Mein erstes jemals geschriebenes Review - wäre daher über Kommentare sehr dankbar :D
     
    #1 isyonline, 9. Januar 2007
    1 Person gefällt das.
  2. User Advert

  3. Frekii
    Frekii Computer-Versteher
    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Frekii
    1. SysProfile:
    9181

    hi

    ich bin stolzer besitzer eines "Thermaltake Shark" Gehäuses,und muss sagen das du direckt ins schwarze getroffen hast.Nunja,der Tower ist Spitze,einfach einzigartig.Wer das Teil leuchten sehen will,der kann sich mein Profil angucken.
     
  4. M@C
    M@C Computer-Experte
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    27
    1. SysProfile:
    20045
    2. SysProfile:
    113642
    24845
    26088
    175998
    Tolles Review. Das verdient einen extra Lohn. Solche Beiträge müsste es mehr geben.

    Zum Tower kann ich nur sagen, dass ich ihn von vorne nicht schlecht finde.
    Aber mit aufgeklappter Tür sieht es irgendwie so aus als wäre es nur billiges Plastik.
     
  5. Frekii
    Frekii Computer-Versteher
    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Frekii
    1. SysProfile:
    9181
    Die Fronttür ist zu 100% aus Aluminium,nur halt die Abdeckungen für die Laufwerksschächte und die Kühlrippen unten sind aus Plastik.
     
  6. M@C
    M@C Computer-Experte
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    27
    1. SysProfile:
    20045
    2. SysProfile:
    113642
    24845
    26088
    175998
    Genau das hab ich gemeint.
    Das gefällt mir an meinem Gehäuse so gut. Das Material ist einfach Spitze.
     
  7. Unwritten
    Unwritten Computer-Genie
    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    2
    1. SysProfile:
    23333

    Echt schönes Review, find den Tower vom Look her auch echt schön.
    Mir ist nur grad was aufgefallen :D
    Geht bitte ma auf mein Sys auf das Bild "Pc Komplett" und schaut euch mal die Front an...Vielleicht fällt euch was auf ;)
    Auf dem Bild ist nur die Frontbeleuchtung aus, aber trotzdem schon sehr merkwürdig ;)
     
Thema:

Review: Thermaltake Shark

Die Seite wird geladen...

Review: Thermaltake Shark - Similar Threads - Review Thermaltake Shark

Forum Datum

G Suite: Neue Google Drive Beta lässt euch Dateien zum Review vorlegen

G Suite: Neue Google Drive Beta lässt euch Dateien zum Review vorlegen: G Suite: Neue Google Drive Beta lässt euch Dateien zum Review vorlegen Diese steht ab sofort für die G Suite Editionen G Suite Business, G Suite Enterprise, G Suite for Education, G Suite...
User-Neuigkeiten 2. Juli 2019

Antutu bewertet in AI Review nun die KI-Leistung von Smartphones

Antutu bewertet in AI Review nun die KI-Leistung von Smartphones: Antutu bewertet in AI Review nun die KI-Leistung von Smartphones Letzteres soll in Zukunft nicht nur die CPU-, GPU-, RAM- und Akkuleistung bewerten, sondern auch die KI-Performance gesondert...
User-Neuigkeiten 31. Januar 2019

[Bundymania User Review] Drobo 5N2 NAS

[Bundymania User Review] Drobo 5N2 NAS: [img] [img] Hallo zusammen, in diesem Review möchte ich mich zur Abwechslung einem NAS aus dem Hause Drobo widmen, nämlich dem Modell 5N2 [img] [img] [img] Das Unternehmen: Drobo, Inc....
Festplatten, SSDs & Wechselmedien 8. Januar 2018

[Bundymania User Review] K-GK 1 mechanische RGB Gaming Tastatur von KM-Gaming !

[Bundymania User Review] K-GK 1 mechanische RGB Gaming Tastatur von KM-Gaming !: [img] [img] Hallo Gaming Fans, heute veröffentliche ich mein neuestes Review für euch. Beim Testobjekt handelt es sich um die K-GK 1 RGB Gaming Tastatur aus dem Hause KM-Gaming. Das...
Eingabegeräte 29. September 2017

[Bundymania User Review] Tesoro Gram Spectrum - mechanische Gaming Tastatur

[Bundymania User Review] Tesoro Gram Spectrum - mechanische Gaming Tastatur: [img] [img] Hallo zusammen, heute stelle ich euch die Tesoro Gram Spectrum Gaming Tastatur vor. Die Firma Tesorotec wurde im Jahr 2011 von einem Team von Gaming Enthusiasten gegründet, deren...
Eingabegeräte 27. Juni 2017

Nach Phishing-Attacke: Google verschärft Review-Prozess für Web-Apps

Nach Phishing-Attacke: Google verschärft Review-Prozess für Web-Apps: Nach Phishing-Attacke: Google verschärft Review-Prozess für Web-Apps Google reagierte relativ flott und kündigte auch direkt an, Maßnahmen zu ergreifen, um solche Vorgänge künftig zu verhindern....
User-Neuigkeiten 13. Mai 2017

[User Review] Externe 3 TB Festplatte TOSHIBA Canvio Premium

[User Review] Externe 3 TB Festplatte TOSHIBA Canvio Premium: [img] Hallo zusammen, heute stelle ich euch eine externe Festplatte der Marke Toshiba vom Typ Canvio Premium mit einer Kapazität von 3 TB vor. Toshiba ist ein internationaler...
Festplatten, SSDs & Wechselmedien 28. März 2017

[Bundymania User Review] gosh! JouleSurge+ 12000 mAh Powerbank

[Bundymania User Review] gosh! JouleSurge+ 12000 mAh Powerbank: [img] [img] Hallo zusammen, heute es es wieder soweit, ein neues Review aus den Untiefen meines Testlabors erscheint. Dieses Mal wende ich mich einem, für die meisten unter euch,...
Smartphones 14. Oktober 2016

[Bundymania User Review] InnoWAVE Plus - Over The Ear Headphones

[Bundymania User Review] InnoWAVE Plus - Over The Ear Headphones: [img] [img] Hallo Freunde des guten Klanges, heute habe ich ein weiteres interessantes Produkt aus dem Hause InnoDEVICE für euch am Start. Es handelt sich dabei um den InnoWAVE Plus...
Unterhaltungselektronik 30. September 2016

[Bundymania User Review] UGOOS UT4 Android Media TV Box

[Bundymania User Review] UGOOS UT4 Android Media TV Box: [img] [img] Hallo Technikfreunde, Thema dieses Tests wird die UT4 Android TV-Box aus dem Hause UGOOS sein. Dieses Produkt ist in 2 Farbvarianten (weiss / schwarz) erhältich. Es kann zu...
Unterhaltungselektronik 28. September 2016

[Bundymania User Review] Alphacool Eisbaer 240 AIO erweiterbare Wasserkühlung

[Bundymania User Review] Alphacool Eisbaer 240 AIO erweiterbare Wasserkühlung: [img] [img] Hallo Freunde der Kompaktwasserkühlungen, passend zu den vorherrschenden sommerlichen Temperaturen, habe ich einen genaueren Blick auf die neue Alphacool Eisbaer 240 geworfen. Mit...
Luft- & Wasserkühlung 6. September 2016

[Bundymania User Review] FNATIC Gear Mauspads

[Bundymania User Review] FNATIC Gear Mauspads: [img] [img] Hallo liebe Leserschaft, in meinem heutigen Review widme ich mich gleich 3 Testkandidaten aus dem Hause Fnatic Gear. Dabei handelt es sich um die Mauspad-Modelle Focus (in der...
Eingabegeräte 2. September 2016

[Bundymania User Review] WASDkeys K200 Gaming Keyboard

[Bundymania User Review] WASDkeys K200 Gaming Keyboard: [IMG] [IMG] Hallo Freunde des gepflegten Gamings, heute veröffentliche ich ein weiteres Review aus meinem Testlabor. Dabei beleuchte ich ein Produkt aus dem Low-Budget-Bereich. Es handelt sich...
Eingabegeräte 9. August 2016
Review: Thermaltake Shark solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden