RAM OC

Diskutiere und helfe bei RAM OC im Bereich Arbeitsspeicher im SysProfile Forum bei einer Lösung; Also ich würde gerne meine Rams übertakten. Hab in der vorletzten PCGH diesen Artikel gelesen und interesse gefunden. CPU und GPU ist kein Problem für... Dieses Thema im Forum "Arbeitsspeicher" wurde erstellt von take, 5. November 2008.

  1. take
    take Grünschnabel
    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0

    Also ich würde gerne meine Rams übertakten. Hab in der vorletzten PCGH diesen Artikel gelesen und interesse gefunden. CPU und GPU ist kein Problem für mich da hab ich ein bisschen Ahnung, aber bei den Rams hab ich erhlich gesagt so überhaupt keine Ahnung. Ich würde meien DDR2-800Mhz Rams gerne auf DDR2-1066Mhz niveau bekommen.

    Daten meines PCs:

    CPU: Q6700 @ 3,5Ghz
    MB: Asus Rampage Formula
    RAM: Corsair XMS2 DHX CM2X1024-6400C5DHX

    Die Timings des Rams sind 5-5-5-18 bei 800Mhz und 1,8V.

    Sollte ich irgentetwas wichtiges vergessen haben tut es mir leid.
    Alle Anderen Daten zum PC sind in meinem Sysprofile
    http://www.sysprofile.de/id53205
     
    #1 take, 5. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2008
  2. User Advert

  3. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477

    normal hällt beinahe jeder ram Voltage von 2V bis 2,1V aus. ich würde es dennoch zur sicherheit stufenweise erhöhen. immer 0,1V
    Übertaktetn tut man mit dem Ramteiler. wenn du weißt wie man ne CPU richtig übertaktet dann wirste den ja sicher kennen :)

    Sollte der ram auch mi 2,1V keine 1066 bzw real 533MHz schaffen muss man die timings erhöhen.
    Die bezeichnungen findest du mit CPU-Z herraus. im dritten reiter (oben die kategorien) sind die vollen namen und deren abkürzungen aufgelistet. die müsste man genauso und mehr im Bios finden. Wichtig sind nur die latenzen(timings) die man so auch immer angibt wie bei dir 5.0-5-5-18 ComandRate (CR) 1T
    Letzteres immer dabei belassen. stellt man den hoch hat man fast nix von den mehr MHz.
    Die Timings schrittweise erhöhen.
    beispiele:
    5.0-6-6-18
    6.0-6-6-18
    Was dann schon fast wieder unrentabel ist sind timings von 7.0-7-7-18 oder 7.0-7-7-21. Sollte man wenn sie notwendig sind um die MHz zu bekommen peer Benchmarks testen. Everest Ultimate und Home bieten dafür möglichkeiten. genauso sollte sich SuperPi leicht verbessern. aber nur minimal.

    Was noch zu beachten ist wie auch bei CPU und GPU. Auch kein Ramchip ist gleich. deshalb nicht enttäuscht sein wenns nicht klappt ;)

    Da du einen Intel hast auf Sockel 775 Basis bringen Mehr MHz nur was wenn der FSB mithält. hat man nen maximalen FSB von 400MHz reicht es den Ram auf 400MHz (DDR800) zu belassen. Ansonsten wird er nicht effektiv ausgenutzt und die mehrleistung verpufft. Bei einem FSB von 500MHzz lohnt es sich schon wehsendlich mehr ihn auf 1000MHz oder 1066MHz zu bringen. der unterschied ist aber nicht spürbar und sogar in benchmarks kaum belegbar.

    Desweiteren bringt ramoc selten wirklich etwas spürbares. games werden nicht wirklich schneller. vieleicht 1 bis 2 FSB. Andere tools wie Grafikbearbeitung usw profitieren da schon mehr. allerdings auch nicht die welt. sollte man nicht Rendern wie nen irrer oder Filme im GB bereich konvertieren bzw bearbieten ist die zeitersparniss kaum der rede wert.

    Für Benchmarks kann man da natürlich außnahmen machen ^^

    Ich hoffe ich habe nix vergessen ^^

    Das befolgen der Tipps geschieht natürlich auf eigene gefahr. sollte was kaputt gehen bekommst du keine garantieansprüche und ich hafte genausowenig dafür. Halt das übliche :)

    PS: achja, noch nen tipp wegen FSB... setz multi runter und FSB rauf bis das mobo schlapp macht ;) belass es zum testen auf den gleichen ram und CPU einstellungen. Prime oder Everest Ultimate Stresstest nicht vergessen. Memtest ist dafür glaube auch gut. habe ich aber noch nicht mit gearbeitet.
     
  4. take
    take Grünschnabel
    Themenstarter
    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich die Mhz für die Rams über die 840Mhz stelle bekomme ich beim Starten des PCs kein bild mehr, also habe ich die Spannung erhöht jedoch brachte auch das nichts. Auch wenn ich höhere Latzen benutze bekomme ich kein Bild. Liegt es vielleicht daran das ich 4x 1GB Module vom Corsair XMS2DHX Ram verbaut habe und nicht 2x 2GB Module? Wird die Übertaktbarkeit verringert wenn alle 4 Ramslots belegt sind oder ist das ein Irrtum meinerseits? Wenn es nicht daran liegt könnte man mir noch mehrt Tipps geben warum ich das nicht hinbekomme. Ich habe auch versucht mal den Ram auf 800Mhz laufen zu lassen und die Latzen auf 4-4-4-12 zu senken. Laut einem Test der PCGH ist dies mit einem 4GB Kit von diesem Ram prinzpiel möglich. Jedoch habe ich ja wie gesagt kein 4GB Kit sondern 2 2GB Kits verbaut da ich die Kits mit 2 Monaten zeitunterschied gekauft habe. Ach ja könnte es vielleicht auch daran liegen das die Herstellung der Rams zu weit auseinder liegt und sie nicht alle 4 mit meinen Einstellungen starten wollen. In meinem Bios habe ich denke ich sehr viel Freiheit in Sachen Ram und CPU übertakten (ist ja shcließlich ein sehr gutes X48 Board von Asus), jedoch habe ich fürs Ram überakten bei sehr vielen Einstellungen die ich machen könnte keine Ahnung was sie überhaupt bringen kennt einer ebenfalls das Bios von Asus Rampage Formula und kann mir die Einstellungen für die Rams erklären?
     
  5. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477

    also, davon ausgehen das die rams 100% laufen kann man nur wenn sie auf ihren werksangaben betrieben werden. bei Overclocking vom Ram (mehr mhz oder kleinere latenzen oder undervolting) ist es möglich das sie nichtmehr korrekt laufen oder gar der rechner ausbleibt. Und niemals davon ausgehen was andere erreicht haben. prinzipiell bedeutet in dem falle nicht das es wirklich jeder ramchip dieser marke und des produktes schafft.

    Wegen den herstellungszeitraum ist es ehr weniger möglich das es daran liegt. im normalfall werden die Ram's wenn es die gleichen sind nicht verbessert oder verschlechtert sondern sind immer genau die die man auch vor nem jahr kaufen konnte. wie gesagt im normalfall.

    Mehr RamDIMM's kann bedeutet weil mehr chips gleichzeitig verbaut sind das die warscheinlichkeit steigt das einer der vielen das OC nicht mitmacht. Denn auch bei Ramchips gild das keiner so gleich ist das alle das gleiche schaffen beim Overclocking. is wie bei CPU oder GPU OC.

    Bei der Ramgröße 2GB und 1GB oder gar 4GB kann es möglich sein das andere rams nicht so viel hinbekommen. sind ja sogesehen schonwieder ganz andere produkte und meißt auch anders aufgebaut auf den einzelnen chips. somit is möglich das sie eben nicht annähernd das gleiche schaffen können.

    Bei den Rameinstellungen interresiert eigentlich nur der Ramteiler, die Tiings die allgemein angegegeben werden Wie ich im Beispiel oben benannt und dann noch die Voltangabe. wieviel saft man den Rams gibt. mehr ist eigentlich irrelevant und von mehr weiß ich selber auch nicht was man da für was einstellen kann oder was gut ist.
     
Thema:

RAM OC

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden