Diskussionsthread Piratenpartei

Diskutiere und helfe bei Piratenpartei im Bereich Politik im SysProfile Forum bei einer Lösung; @shadow Dann lies bitte richtig: Ich komm doch auch nicht daher, ziehe über dich her, dass du nur in ein paar Themen fundierte Kenntnisse hast, diese... Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Gorsi, 2. September 2009.

  1. mitcharts
    mitcharts Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585

    @shadow
    Dann lies bitte richtig:
    Vor allem, versteh dieses Beispiel auch entsprechend als Beispiel und nicht als Tatsache.

    Und dann nenn mir bitte mal eine Partei, die sich in gleichem Umfang wie die Piratenpartei mit netzpolitischen Themen befasst!
     
  2. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.789
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624

    Es gibt sicherlich "Spezialisten" in den etablierten Parteien welche sich konkret damit beschäftigen und auseinandersetzen. Mir fallen jetzt spontan keiner ein. Aber es gibt "linke Flügel" und unbequeme Genossen bei solchen Fragen. Da bin ich mir sicher. Ist ja bei anderen Themen wie Sozialpolitik genauso.

    Und bei der FDP weiß ich 100% das sie für Datenschutz, Bürgerfreiheiten usw sind. Wobei ich diese Partei auch nicht für regierungsfähig halte. Zumindest nicht alleine.
     
    #62 Shadowchaser, 17. Oktober 2011
  3. mitcharts
    mitcharts Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    Diese "Spezialisten", "linken Flügel" und unbequemen Genossen haben netzpolitisch in bzw. mit ihren Parteien genau was erreicht? Richtig, überhaupt nichts.

    Und die FDP spuckt zwar große Töne und spielt Mitläufer, aber wirklich konkrete Maßnahmen hat sie nie ergriffen, wenn es um konkrete Bedrohungen für den Bürger durch nicht vorhandenen Datenschutz, Quellen-TKÜ und anderen ging.
    Da spurt sie dann ganz getreu dem Koalitionsvertrag.
     
  4. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.789
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Die sind genauso wichtig wie andere spezialisierte Parteien.
     
    #64 Shadowchaser, 17. Oktober 2011
  5. mitcharts
    mitcharts Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    Wenn diese einzelnen Personen innerhalb der großen Parteien so wichtig sind wie du sagst, warum gibt es von Parteien dann immer wieder absoluten Dünnschiss in Bezug auf Netzpolitik zu hören?
     
  6. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.789
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Weil sie sich gegenüber der Basis oder Führung alleine nicht durchsetzen können. Sind ja nur eine Minderheit.;)
    Dennoch sind solche "Querdenker" auch da wichtig.

    Und die Piratenpartei hat auch noch kein Gesetz gekippt geschweige denn durchgeboxt. Also den Ball auch hier flach halten.^^
     
    #66 Shadowchaser, 17. Oktober 2011
  7. mitcharts
    mitcharts Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    Wie denn auch, wenn sie bis jetzt nicht in einer dafür entsprechenden Anzahl in Landesparlamenten saßen und somit nicht die entsprechende Macht haben? Geschweige denn keine Partner haben.

    Das habe ich hier auch nie geschrieben oder angedeutet.

    Warum, wenn sie doch nichts innerhalb ihrer Partei erreichen?
     
  8. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.789
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Weil eine Volkspartei vielschichtig ist und Gegenbewegungen braucht. Sowas ist wichtig falls sie mal zu sehr in die andere Richtung abdriftet. Aber noch wichtiger ist die Basis welche für beide ein offenes Ohr hat.
     
    #68 Shadowchaser, 17. Oktober 2011
  9. Black Biturbo
    Black Biturbo Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956
    Ich denke an diesem satz erkennt man sehr gut, warum es in dieser beziehung so weit gekommen ist. In dem selben post wird geschrieben "die da machen lassen..." - und schon wieder auch hier das gleiche. Lass es mal eine partei machen, die sollen sich gegen den überwachungsstaat stellen und was gegen machen. Im umkehrschluss bedeutet es wohl für die meisten, dass sie der bürgerpflicht nachkommen wenn sie zur wahl gehen (wenn das überhaupt gemacht wird). Die gegebene möglichkeit selbst aktiv zu sein wird in der bzw. im gro der gesellschaft ausgeblendet und für unmögluch gehalten. Aber der neue hoffnungsträger wird es ja richten. Besser wäre es wirklich, wenn es ein paar mehr schreihälse mit charisma gäbe, die auch direkt den finger auf due wunde legen, sich einbringen, versuchen vorgänge zu verstehen u.s.w.

    Dennoch sehe ich in der piratenpartei eine potentielle chance -sogar mür mehr gelebte demokratie, da es gerade jüngeren wohl leichter fallen wird sich dort einzubringen als in den grauhaarigen verein der CDU/SPD oder der clownsparade der FDP.

    Und zum Thema kompetenz: Wo steht denn geschrieben, dass die anderen kompetent sind. Frau Dr. Merkel ist physikerin - was hat das mit allumfassender politik zu tun, der außenminister RA - also wirklich, wenn es eine berufsgruppe gibt die nicht diplomatisch ist sind es die juristen, der wirtschaftsminister ist arzt - der hat von tuten und blasen hier auch keine ahnung. Also letzendlich wird die arbeit eh von minisrerialbeamten gemacht und die köpfe bringen nur ideeen ein - dazu sollten auch die piraten in der lage sein.

    Gruß
    BB
     
    #69 Black Biturbo, 17. Oktober 2011
  10. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.789
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Wenn du danach gehst, dann kann man nahezu alle Spitzenpolitiker aus dem Amt jagen.^^
     
    #70 Shadowchaser, 17. Oktober 2011
  11. Black Biturbo
    Black Biturbo Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956
    Du hast es nicht verstanden was ich meinte - ok, muss man auch nicht. Des pudels kern ist, dass die kompetenz einer partei nicht ausschaggebend ist, sondern die ideeen - für das wirkliche ausarbeiten und prüfen sind beamte zuständig ( keine politiker).

    Gruß
    BB
     
    #71 Black Biturbo, 17. Oktober 2011
  12. mitcharts
    mitcharts Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    Was vollkommen richtig ist, aber auf keine der Volksparteien zutrifft.

    Diese Querdenker (Netzpolitik) sind einfach in der Minderheit um überhaupt wahrgenommen zu werden, was sich immer wieder in der Inkompetenz der großen Parteien widerspiegelt.
     
  13. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.789
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    @Black Biturbo: Ideen, Visionen und der Mut diese durchzusetzen gehören auf jeden Fall dazu. Aber ein Politiker sollte wissen wovon er redet. Und auch wenn die Herren Politiker ursprünglich was andere gelernt haben, sind sie ja nicht dumm und können sich in neuen Fachgebieten einarbeiten.;)

    @Mitcharts: Sehe ich ja auch so. Die Piratenpartei hat ihre Daseinsberechtigung und ich will die ihr nicht absprechen. Habe lediglich gesagt das sie mir momentan noch zu speziell ist. Und ihr habt euch darüber empört.^^
     
    #73 Shadowchaser, 17. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2011
  14. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    Themenstarter S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.670
    Zustimmungen:
    476
    Doch bist du Shadow. Fett gedrucktes bitte lesen und Verstehen. :)

    Die Piratenpartei kann man in den Themen wozu sie sich Äußern ernst nehmen und sollte ihnen genauso wie den anderen Partein gehör geben. In Themen wo sie sich noch nicht Eingearbeitet haben melden sie sich gar nicht erst dazu. Im gegensatz zu sehr vielen anderen Politikern. Auch beim Bundestrojaner sieht man das sehr schön. Zumal sie sich selbst ausspielen... Die einen sagen "Ja, wir erkundigen uns ob der BKA gegen das Gesetz gehandelt hat" und die anderen sagen gleich "der BKA macht immer alles richtig" ohne sich auch nur zu informieren... Und die nächsten stimmen den sogar zu wie der BKA handelt ohne überhaupt zu wissen, wie sie denn handeln.

    Die PP hat dazu noch keine offizielle Stellung bezogen sondern schaut sich das an, wertet aus und gibt dann eine Fundierte Meinung ab.
     
  15. Black Biturbo
    Black Biturbo Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956
    Letzendlich ist es glaub ich kaum möglich sich innerhalb einer periode in ein so komplexes system wie ein land einzuarbeiten. sicher haben die minister sich auch schon vor dem amt mit dem thema auseinander gesetzt, aber begreifen werden sie es nicht können. Wenn du es so möchtest ist die BRD auch nur eine riesengroße firma, die allerdings in einem schier unübersehbaren bereich arbeitet - wirklich fachkundiges wissen kann und werde ich hier von keinem politiker erwarten. In so fern sehe ich gerade die spitzenpolitiker tatsächlich eher als visionäre bzw. ideen bringer - ähnlich wie die funktion des kürzlich vorstirbenen cheffe vom apfel. Um wieder den bogen zur PP zu schließen sehe ich aus diesen gründen keine regierungsunfähigkeit an sich, wobei ich auch nicht abschätzen kann ob sie es denn wären. Viel schlimmer finde ich, dass es die piraten partei gibt, die ja bisher einen sehr begrenzten wirkungsbereich bzw wirkungswunsch hat. warum ist es so schwer, dass sich die volksparteien auch diesen wichtigen themen annehmen. warum sehe ich bei allen mitgliedern der CDU entweder alte säcke ohne irgendeinen durchblick oder junge "snobs", die nur mitmachen, weil es chick ist und evt. die karriere fördert - die aber auch oft unglaublich weit weg sind vom realen leben? Zusammenfassend kann man also sagen: warum sind die volksparteien für den "normalen" jungen bzw. jüngeren menschen so uninteressant?

    Der Vergleich mit den grünen gefällt mir hier sehr gut. als die grünen gegründet wurden wurden sie verspottet als müslifresser mit parka und langen haaren in einer ente und was sie gefordert haben lag auch weit weg von dem vorstellungsbereich der volksparteien. Und nicht nur, dass sie ein grünes gewissen gefördert ahben, sie haben inzwischen sogar den volksparteien gezeigt, dass ihr weg auch wirtschaftlich nicht undurchführbar sondern eher nötig ist.

    Ähnlich sehe ich es bei den piraten. Heute läuft ja doch extrem viel über den "cyberspace" und hier müssen unbedingt veränderungen vorgenommen werden. Hier geht es ja nicht nur um die erschaffung des gläsernen bürgers, sondern auch darum, dass das netz aktuell ken rechtsfreier raum, aber leider ein extrem rechts strittiger raum ist. Und hier müssen klare, faire richtlinen eingeführt werden, was aktuell ja nirgends zur debatte steht. da wird da mal an einem gesetzt rumgebastelt und das immer nur so, dass diese immer schwammiger sind als sponge bob. Und evt. kann hier eine partei tatsächlich anstöße geben oder sogar wie bei den grünen so weit kommen, dass sie dies sogar aktiv umsetzen können.

    Gruß
    BB
     
    #75 Black Biturbo, 17. Oktober 2011
    1 Person gefällt das.
Thema:

Piratenpartei

Die Seite wird geladen...

Piratenpartei - Similar Threads - Piratenpartei

Forum Datum

Erster Bundestag Erfolg für die Piratenpartei

Erster Bundestag Erfolg für die Piratenpartei: Die Piratenpartei hat Glück. Nachdem sie 0,9% bei der Europawahl bekommen hat, durfte sie nun verkünden, den ersten Bundestagsabgeordneten bei sich zu haben. Jörg Tauss, ein ehemaliges SPD...
User-Neuigkeiten 20. Juni 2009
Piratenpartei solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden