Pc geht aus Startet nicht mehr neu. NT?

Diskutiere und helfe bei Pc geht aus Startet nicht mehr neu. NT? im Bereich Probleme mit Hardware im SysProfile Forum bei einer Lösung; Hallo, Folgendes Problem besteht bei mir. Vorgestern Abend ist der Pc zum ersten mal kurz aus gegangen ohne eine Fehlermeldung, Bluesrceen oder... Dieses Thema im Forum "Probleme mit Hardware" wurde erstellt von metix147, 21. Januar 2013.

  1. metix147
    metix147 Grünschnabel
    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,

    Folgendes Problem besteht bei mir. Vorgestern Abend ist der Pc zum ersten mal kurz aus gegangen ohne eine Fehlermeldung, Bluesrceen oder sonst irgendwas. Halb so wild dachte mir, vielleicht Stromschwankungen dachte ich so bei mir, aber eigentlich sollte das mein bequit ja ausgleichen. Aber könne ja mal passieren redete ich mir gut zu.
    Doch meine Vorahnung sollte sich leider bestätigen das es keine Stromschwankung war. Bei neuen runde Bf3 ging dann mein PC vollkommen aus und lies sich auch nicht mehr starten egal was ich tat gut zureden, penetrieren der Power taste sollte alles nix helfen auch das mit dem weg schauen und hoffen das er wieder angeht NIX wirklich gar NIX tat sich.

    So nun mal Spaß beiseite, bin dann genervt ins Bett. Um nächsten Tag mein Glück neu zu versuchen doch auch da tat sich erst nichts. Ich beschloss dann den Tower abzubauen und ihn zuöffnen. Nach einer Gründlichen Reinigung steckte ich denn Netzstecker wieder ran und siehe da er Startet. Gleich mal drüber geschaut ob sich alles dreht und rund läut ok sah top aus. Auch der Lüfter im Nt drehte sich makellos. Soweit ich das als "Laie" sehen kann.

    So dann wieder alles zusammen und hin gestellt. Selbiger tag verlief reibungslos. Aber heute ist er schon zum zweiten mal runter und wieder hoch gefahren. Wieder alles ohne Fehlermeldung oder sonstiges. Bei mir macht sich Ratlosigkeit breit. Achso ich habe HW Monitor drauf getan um die um die Temps zu kontrollieren. Kurzes spielen war die graka auf 74°C und CPU´s glaub ich irgendwas zwischen 65 - 75°C. Was ich für ok halte. Im Leerlauf (also jetzt beim schreiben graka 54°C und CPU 42°C. Ich hatte es auch heute beim Spielen an doch da ich kein zweiten Monitor habe konnte ich auch nicht zwischen zeitig drauf schauen. Und da die Shutdown´s so unverhoft kommen kann ich die Temps nicht ab lesen und nach dem Neustart sind sie halt weg.

    Meine Frage wie kann ich es raus bekommen was mir hier die ganzen Schwierigkeiten macht? Und gibt es progs die auch nach dem reboot noch die letzten Temps anzeigen lassen kann? Was mich an der ganzen Sache so stutzig macht ist das ich den Pc erst nach dem Trennen des Netzsteckers wieder neu Starten Lies... Und die Ultimative frage ist natürlich wie kann ich das beheben? Ach so noch ich habe keine austausch Komponenten zur Hand. Und hier noch ein Bild vom HW Monitor: http://s14.directupload.net/file/d/3...n9wtkt_jpg.htm

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und wenn noch fragen offen stehen ich bin zu alles bereit
    Danke schon mal für jede Bemühung

    Mfg
     
  2. User Advert

  3. Mr.Nobodys0815
    Mr.Nobodys0815 Computer-Genie
    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    15
    1. SysProfile:
    164595

    Grüß dich,
    du musst mal deine Hardware angeben,welche CPU,welche Grafikkarte,Ram,usw.
    Das Bild von HW-Monitor funkt nicht .
     
    #2 Mr.Nobodys0815, 22. Januar 2013
  4. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Das ist klar ein Hitzeproblem, wenn die CPU über 60 Grad geht, dann ist schicht, ggf. ist auch RAM und oder Mainboard hin.

    Liste mal alle Komponenten inklusive Lüftern und Kühlung auf bitte
     
    #3 The-Silencer, 22. Januar 2013
  5. metix147
    metix147 Grünschnabel
    Themenstarter
    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi zu erstmal lege ich die Komponenten-liste nach.

    Gehäuse: CoolerMaster HAF Tower
    - Gehäuse ist mit drei 230 x 230 x 30 mm ausgestattet einer vorne, oben und von links! Alle ziehen Frischluft und hinten dran ist ein ein 140 x 140 x 25 mm der die gestaute luft raus befördert

    Prozessor: AMD Phenom X4 9950
    Grafikkarte: ATI Radeon HD4870
    Speicher: 4096MB Kingston HyperX RAM
    Festplattenspeicher: Inklusive 500GB Samsung SpinPoint F1
    Mainboard: MSI K9A2 CF-F
    Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy
    CPU Kühlsystem: CoolerMaster Z600
    Netzteil: Be Quiet! Dark Power Pro 650W

    So dann hat sich heute folgendes ergeben. Ich war bei einem Fachgeschäft und habe mein Nt messen lassen. Und das scheint in Ordnung zu sein. Also das bringt die Spannung das es soll. Denn habe ich eben noch schnell neue Wärmeleitpaste drauf getan. Temps sind I.O soweit jetzt beim schreiben ;)... Aber wie ich eben schon getestet habe besteht das Problem noch immer. Bei einer Runde Bf3 dann wieder Reboot ohne irgend eine Fehlermeldung! Ich werde jetzt wohl mit Prime95 ein Stresstest meines CPU durchführen und da nach über eine Linux cd ein Memtest durchführen wenn sich dann nix ergeben sollte werde ich mir wohl ein Neues Mainbord zulegen und hoffen das es sich damit erledigt hat. Aber so wirklich sicher bin ich mir nicht!!!

    Achso das bild hier noch ! Directupload.net - fyxefew9.jpg
     
  6. The-Silencer
    The-Silencer Lebende CPU
    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    81
    1. SysProfile:
    144897
    2. SysProfile:
    164325
    Bei den Lüftern solltest das dringend Ändern, der Obere 230er sollte rauspusten, nicht rein, der kleine hinten reicht nicht zum entlüften, der obere muss auch entlüften, zudem hast jetzt zu starke Verwirbelungen.

    Wenn ich mir die Wattages anschaue, dann ist der Rechner bei der messung im Idle gewesen, dafür ist die CPU schon recht warm. Die Grafik aber auch.

    Ich würde folgendes machen, lüfter ändern wie oben erwähnt.
    Dann den CPU Kühler neu Montieren, die WLP muss hauchdünn und gleichmäßig aufgetragen werden, je dicker desto schlechter und nicht einen Klecks rauf und dann Kühler draufpressen. Unbedingt den Kühler Runter, WLP am Besten AC MX2 oder MX4 hauchdünn auf die saubere CPU Oberfläche aufstreichen, mit ner Bankkarte o.ä. und dann den Kühler richtig fest raufschrauben, so fest wies geht

    Danach miss mal die Temps unter Last, wichtig hierbei Grafik und CPU, aber auch Chipsatz.

    ggf schau mal nach Deinem BIOS und dem BIOS Update und stell mal die CPU V Core auf 1,375V
     
    #5 The-Silencer, 4. Februar 2013
  7. Markzzman
    Markzzman BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    36
    1. SysProfile:
    102228
    Steam-ID:
    Intelinsidesnickers
    Kein neues Mainboard kaufen.

    Kann die Analyse von meinem Vorredner unterstreichen.
    Und die Tipps ebenso.

    Das ist ein Hitze Stau Problem.
     
  8. Don_Pjetro
    Don_Pjetro Praktikant
    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    3
    Name:
    Peer
    1. SysProfile:
    173216

    Würde mir die Spannungswerte des Netzteil unter last auch noch mal angucken. Das die das geprüft haben ist ja schön und gut die frage ist wie sie das gemacht haben. Wenn ich an den Laden bei mir um die Ecke denke, dann haben sie die spannungen gewiss nur im Leerlauf gemessen.
    Im HW Monitor kannst du die auch einsehen.
    Die Toleranzen stehen hier
    PC-Netzteil
     
    #7 Don_Pjetro, 4. Februar 2013
Thema:

Pc geht aus Startet nicht mehr neu. NT?

Andere User suchten nach Lösung und weiteren Infos nach:

  1. computer geht einfach aus und nicht mehr an

    ,
  2. pc geht aus und startet nicht mehr

    ,
  3. pc geht einfach aus und nicht wieder an

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden