neuer pc, (MSI, socket AM2...) bluescreens in windows

Diskutiere und helfe bei neuer pc, (MSI, socket AM2...) bluescreens in windows im Bereich Probleme mit Hardware im SysProfile Forum bei einer Lösung; Hardware: Mainboard: MSI K9N SLI (socket AM2) CPU: AMD 64 X2 5000+ GK: MSI NX7950GT Speicher: Apacer 2x DDR2 1024MB, PC-5300 HD: 320gb Western Digital... Dieses Thema im Forum "Probleme mit Hardware" wurde erstellt von GIGU, 1. Januar 2007.

  1. GIGU
    GIGU Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    166445
    2. SysProfile:
    109128

    Hardware:
    Mainboard: MSI K9N SLI (socket AM2)
    CPU: AMD 64 X2 5000+
    GK: MSI NX7950GT
    Speicher: Apacer 2x DDR2 1024MB, PC-5300
    HD: 320gb Western Digital pro (SATA2)

    für weitere infos:
    http://www.sysprofile.de/id19037

    problem:
    ich besitze diesen PC schon 2 monate, aber beim aufstarten des PC`s piepst mein mainboard verschieden, und im windows erscheinen ab und zu bluescreens.

    zuerst einmal, verstehe ich nicht, warum beim aufstarten des PC`s das mainboard nicht "1x piepst (alles in ordnung)" sondern verschieden.
    und ich habe folgende entdeckung gemacht.
    Stecke ich KEINEN USB gerät ein, so piepst mein Mainboard nicht beim aufstarten.
    warum nicht weis ich nicht^^
    Stecke ich alle USB Geräte ein, so Piepst mein Mainboard 1xlang 2xkurz (oder 1xlang 1xkurz). wenn ich nun NUR mein USB Headset ausstecke, so piepst mein Mainboard 1x lang(oder 1xKurz).
    ich denke eher, es piepst 1x kurz ich höre es nicht genau heraus [​IMG] was auch logisch wäre. weil:
    1xkurz= RAM Module prüfen (korrekter Sitz im Sockel, Bios-Takteinstellungen, passen die Module paarweise zusammen (z.B. bei EDO und FPM)
    hier eine liste mit den bios töne:
    http://www.jumperz.de/bios/biosbeeps.htm?PHPSESSID=54194e5473b87edd48f41b2ac0d72e98

    und dann kommt das hauptproblem.
    mein pc läuft sehr instabil.
    es ist sehr nervend, denn ab und zu habe ich einen bluescreen, und muss den pc neustarten. sie erscheinen zufällig, manchmal beim zocken, manchmal bei office arbeiten.
    einer von denen 2 erscheind dann:
    [​IMG]

    [​IMG]

    ich hoffe mir kann endlich jemand helfen :-(
    ich habe diesen pc selbst zusammengebaut, was ich nicht das erste mal machte, und ich habe auch schon mehrmals die hardware kontrolliert, ob wirklich alles zueinander passt.
    ich habe schon auf mehreren foren dieses problem geschildert, aber keiner konnte mir wirklich weiter helfen.

    einer sagte mir, ich soll die RAMS auswechseln, aber ich wechsle doch nicht die RAMS aus, für die ich (ca.200 euro) gezahlt habe.

    es ist schon nervend, wenn man soviel geld in ein pc steckt, und danach funktioniert er nicht stabil.
     
  2. User Advert

  3. EGThunder
    EGThunder Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3

    Hast du denn mal den Ram mit memtest oder Goldmemory gecheckt? Wie sind die Latenzen vom Ram eingestellt?

    Ist das BIOS aktuell?

    EG
     
    #2 EGThunder, 1. Januar 2007
  4. xadax
    xadax Möchtegern-Schrauber
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    1234
  5. GIGU
    GIGU Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    166445
    2. SysProfile:
    109128
    die latenzen sind auf "auto" gestellt.
    mit memtest sah das so aus:
    [​IMG]
    danach habe ich in der configuration etwas verstellt, und dann sah es so aus:
    [​IMG]


    @xadax danke, ich werde sie mal anschauen.

    EDIT: @xadax vielen dank für den link. bei beiden fehlermeldungen könnte es auch an der festplatte liegen, z.b. falsch gejumpert, oder das das anschlusskabel nicht in ordnung ist....
    bei meinem gehäuse ist nämlich der anschluss für die festplatten sehr eng.
    wie man auf diesem bild sehen kann. http://pic.sysprofile.de/images/tn_WTj44740.jpg und wenn man dann noch das seitenfenster vom gehäuse schliesst, werden die kabel recht durchgebogen.
    darum kann es gut möglich sein, dass es an dem liegen könnte.
     
    #4 GIGU, 1. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2007
  6. EGThunder
    EGThunder Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    Hm... ich würde die Latenzen mal auf Manuell setzen und die Spannung um 0,1-0,2V anheben und dann nochmal testen. Oft ist der Ram echt nen Hauptproblem.

    Ansonsten auch mal HT-Takt, PCIE-Takt usw. checken.

    EG
     
    #5 EGThunder, 1. Januar 2007
  7. xadax
    xadax Möchtegern-Schrauber
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    1234
    hi gigu,wäre echt toll,wenn es daran liegen würde.
    gib doch bitte bescheid,thx
     
  8. GIGU
    GIGU Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    166445
    2. SysProfile:
    109128
    seit ca. 2 wochen erscheint eine neue fehlermeldung:
    unten rechts vom windows erscheint ein dreieck, mit einem "!". dann erscheint eine fehlermeldung:
    windows systemfehler!
    unknow hard error
    danach kann ich die maus noch bewegen, doch ich kann nur die fehlermeldung anklicken, wenn ich auf ok klicke, erscheint sie wieder, bis ich den pc resete.
    auch diese fehlermeldung erscheint per zufall....

    die 2 bluescreens erscheinen auch immernoch :-(

    na super, scheiss MSI! hätte doch nicht auf die presse hören sollen, wie gut MSI ist, sondern schauen, wie viele kollegen mit dieser schrott marke schon probleme hatten.

    nochwas:
    meine rams wären 667 mhz rams, doch schaut mal hier:
    laut CPUZ sind sie jedoch nur 326mhz getaktet, sehe ich das richtig?
    [​IMG]

    und was ist das:
    [​IMG]
    kann mich mal jemand aufklären.

    @EGThunder nun werde ich mal die spannung einbischen erhöhen.
     
    #7 GIGU, 8. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2007
  9. Lt. Frank Drebin
    Lt. Frank Drebin Gast
    Das passt schon, ich habe auch die 667er drin und die werden auch mit 326 MHz getaktet.

    Mach doch mal einen CMOS reset (oder einfach die Batterie n weilchen raus), dann beim ersten Start gleich in's Bios und "load default settings" ausführen. PC neu starten und Windows neu installieren. Viell. hilft es ja. :great:
    Treiber für's Board hast du ja?!?
     
    #8 Lt. Frank Drebin, 12. Januar 2007
  10. Milan
    Milan BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    18440
    ich hatte das selbe problem immer wenn mein rechner was aden sollte zack bluescreen, ich hatte nen treiberkonflikt, hab einen neu installiert und ruhe war, und n kumpel hattte ein ähnliches problem, virus, windows neu prblem gelöst
     
  11. diddl1211
    diddl1211 <B>Ehrenmember</B>
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    15345
    einfach mal den AMD CPU Driver deinstallieren.

    Dann mal schauen, ob die Fehler immer noch auftreten.

    Fragt bitte nicht nach dem warum, aber bei manchen AM2 Boarden hat das entfernen dieses Treibers, dann für ein stabiles arbeiten gesorgt.

    Diddl
     
  12. Spacerat
    Spacerat ٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶ /dev/null
    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.628
    Zustimmungen:
    206
    Name:
    Christian
    1. SysProfile:
    11226
    Steam-ID:
    Spacerat2911
    wir hatten hier letzte Woche in der Firma einen solchen Problemfall. Fakt da war, dass einfach der RAM im DualCore-Mode nicht richtig gelaufen ist weil er wirklich nur im BIOS nicht korrekt eingestellt wurde, dadurch dann auch beschädigt wurde. Da der Händler das Teil konfiguriert hatte konnte der Kunde auf Garantie gehen.
    Teste dein System doch mal abwechselnd mit jeweils einem RAM-Riegel (auch mit Memtest, lasse Memtest aber mindestens 1 Std laufen mit 1 Riegel aufm Board.
    Kurioserweise ist bei dem Kunden von dem ich gerad gesprochen hab mit beiden Riegeln sogar Memtest gelegentlich abgekratzt... Fehler kamen immer erst nach ca. 30-40 Min aufm RAM, sporadisch und mal mehr mal weniger (also mal 1, mal 1000000 x_x)

    die Meldung auf dem zweiten Bluescreen im 1. Post bedeutet folgendes:

    Viel Glück und Erfolg beim Testen ;)
     
  13. GIGU
    GIGU Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    166445
    2. SysProfile:
    109128
    ok, danke für eure hilfe.

    CMOS reset habe ich schon mehrmals gemacht, und die standart settings geladen. aber ich werde so schnell wie möglich alles versuchen, dass ihr mir angegeben habt.

    EDIT: und was sagt ihr, zu meinen bios piips töne?


    EDIT2: @diddl: einfach mal den AMD CPU Driver deinstallieren.
    hat geholfen. seitdem hatte ich nie mehr einen PC absturz oder eben bluescreens. danke für eure hilfe!
    und das ist jetzt schon über eine woche her, darum denke ich, ist mein problem endlich gelöst.
     
    #12 GIGU, 12. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2007
  14. GIGU
    GIGU Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    166445
    2. SysProfile:
    109128
    ich drehe durch, was würdet ihr mir empfehlen? PC zurückbringen, daher ich ihn habe, und sagen, sie sollen mal das problem lösen?

    weil es hackt weiter :( nun kommen wieder tonnenweise bluescreens...
    mit memtest habe ich es schon oft versucht. es geschieht nichts.
    ich glaube einfach, dass es am verdammten windoof XP liegt:(
    ich hatte vor 2 woche kubuntu linux installiert, und hatte während den (ca.) 20h testzeit keine probleme...
     
    #13 GIGU, 15. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2007
  15. Flenn
    Flenn Möchtegern-Schrauber
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    15541
    Hab dasselbe Problem seit Tausch der CPU (erst Athlon 64 3500+, jetzt Athlon X2 4800+). Vorher liefen meine beiden OS (XP Prof. & Vista Ultimate problemlos). Absturz kommt bei BEIDEN ....

    Abstürze kommen sogar mit frisch installiertem Vista (nur MS-Treiber).
    Hardware ist genau dieselbe wie vorher - ausser halt CPU.

    Bios ist aktuelle Version und erkennt den Prozessor korrekt.

    EDIT: Habs scheinbar bei mir: der Gameport hatte keinen Treiber (hab gar keinen Gameport !?). Liegt wohl am Soundtreiber (gehört ja zum Gameport, oder?). Jetzt hab ich den Gameport im Bios deaktiviert, und teste erstmal ... ^^
     
    #14 Flenn, 16. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2007
  16. Barnett
    Barnett Computer-Experte
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    18
    1. SysProfile:
    16114
    Schonmal was von DDR-RAM gehört? Double Data Rate!
    326 ist schon richtig. das ganze mal 2 = ca. 652 MHz
    meiner ist auch auf 329. mal 2 macht das 658


    Edit: Sind alle Treiber unter "Geräte-Manager" erkannt worden?
     
    #15 Barnett, 16. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2007
Thema:

neuer pc, (MSI, socket AM2...) bluescreens in windows

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden