Kaufberatung neuer Mehrzweck PC

Diskutiere und helfe bei neuer Mehrzweck PC im Bereich System-Zusammenstellungen im SysProfile Forum bei einer Lösung; @Shadowchaser: Geld spielt bei dem PC eine untergeordnete Rolle :), ein stabiles System dass wieder 8 bis 10 Jahre hält, ist mir da wichtiger Deswegen... Dieses Thema im Forum "System-Zusammenstellungen" wurde erstellt von Valium1979, 12. April 2016.

  1. Valium1979
    Valium1979 Grünschnabel
    Themenstarter
    Registriert seit:
    12. April 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    @Shadowchaser: Geld spielt bei dem PC eine untergeordnete Rolle :), ein stabiles System dass wieder 8 bis 10 Jahre hält, ist mir da wichtiger

    Deswegen werd ich auch eurem Vorschlag folgen und es mit Intel probieren. Alle bisherigen hatte AMD als Prozessoren

    ich hab Gorsis Vorschlag, zusammen mit den optischen Laufwerken, die irgendwie in der Diskussion untergegangen sind, in den Konfigurator bei Alternate eingegeben.
    Der sah Konfliktpotential beim Netzteil (zu schwach dimensioniert). Ist das ernst zu nehmen und 100watt mehr drauflegen?

    Das "Problem", dass der Arbeitsspeicher nicht richtig genutzt wird sah er übrigens auch.
     
    #16 Valium1979, 13. April 2016
  2. Poulton
    Poulton MMX detected
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    353
    1. SysProfile:
    46152
    2. SysProfile:
    131780

    Das war aber heute eine schwere Geburt...

    Nicht zwangsläufig.

    Auch wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt laut TE:
    ASRock H97 Anniversary (90-MXGWC0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
     
  3. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Da werden immer mehr Watt angezeigt. Kann man vergessen! Das Netzteil was Gorsi ausgewählt hat reicht dicke.;)
    16GB Ram sind zukunftsicher. Und wenn du Videobearbeitung und Fotobearbeitung machst kannst die vielleicht jetzt schon gebrauchen. Außerdem ist Ram im moment sehr günstig.

    @Poulton : Das Board wollte ich sogar zuerst auswählen.:)
     
    #18 Shadowchaser, 13. April 2016
  4. Bullet572
    Bullet572 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    315
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577
    Ich würde, dann aber eher zum Z97 Anniversary greifen, das ist nur ein paar Euro teurer und bietet letztlich eine deutlich höhere RAM Unterstützung. Das H97 kann nur maximal 1600er RAM nutzen, wenn die Info bei Geizhals stimmt, das Z97 bis 3100er. Wie gesagt bei manchen Programmen, gerade was Bild und Videobearbeitung angeht, ist der Unterschied zwischen 1600er und 2133er RAM spürbar. Photoshop oder After Effects bspw arbeiten mit schnellerem RAM besser.

    Ich würde mir nur überlegen, ob ich bei dem Budget nicht lieber zu Skylake (bspw i5 6500) greife. Haswell ist klasse, versteht mich nicht falsch, aber wenn HT nicht explizit gebraucht wird, macht es meiner Meinung nach auch keinen Sinn, eine Plattform zu nehmen, die genau auf HT ausgelegt ist. Ich mag das jetzt überlesen haben, aber welche Programme werden denn bei der Bildbearbeitung genutzt und wie oft arbeitet der TE damit. Wenn es nur gelegentlich ist, mit Programmen von bspw Magix, dann macht ein Xeon oder i7 keinen Sinn. Selbst wenn ab und zu mal mit Photoshop gearbeitet wird, lohnt sich der Aufpreis idR nicht. Erst wenn man aktiv mit solchen Programmen arbeitet oder Virtualisierungen laufen lassen muss, dann lohnt sich auch ein i7/Xeon. Just my opinion. ;)


    Auch wenn es nicht gebraucht wird, würde ich mir trotzdem überlegen evtl auch eine k CPU zu nehmen, denn auch wenn es beim 6600k und dem 6500 nur 300Mhz sind, ist der K höher getaktet und nicht viel teurer. Aber da ist dann wieder die Frage, will man das dann unbedingt haben.

    Mit i5 6600K:
    Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    ASUS Z170-P (90MB0NR0-M0EAY0) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    TeamGroup Elite schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16 (TED416G2400C16DC01) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Insgesamt ca 400€

    Mit i5 6500:
    Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    ASRock H170A-X1/3.1 (90-MXB0G0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    TeamGroup Elite schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16 (TED416G2400C16DC01) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Insgesamt 350€


    Als CPU Kühler dann bei beiden bspw: Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
     
    #19 Bullet572, 14. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
  5. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Sicher würde ein Vierkerner erstmal noch dicke reichen. Aber soll ja auch eine Zukunftsinvestition sein und der PC länger halten. Soviel ich weiß profitieren immer mehr neue Spiele auch von HT. Und vielleicht spielt der TS auch noch andere Spiele als die genannten Games.
     
    #20 Shadowchaser, 14. April 2016
  6. Bullet572
    Bullet572 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    315
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577
    HT/SMT bringt finde ich nur etwas, wenn man Programme nutzt, die auch davon profitieren, ich merke nichts davon, dass ich bei Spielen mit HT besser zurecht komme als ohne. Wenn ich bei meinem i7 HT ausschalte, habe ich bei Spielen wie The division, Rise of the Tomb Raider oder NFS im Schnitt (minimal) mehr FPS als mit eingeschaltetem HT. Ich gehe davon aus, dass er noch andere Spiele spielt, aber was nützt es, wenn du einen Xeon nimmst und die Vorteile der CPU nicht nutzen kannst. Davon ab, ist mir kein Spiel bekannt, dass von HT profitiert, abgesehen von Crysis 3.

    Deshalb war ja meine Frage, lohnt sich HT bei den Programmen des TE's, nutzt er diese Programme häufig, profitieren sie von HT. Wenn das alles nicht der Fall ist, dann ist ein i5 einfach die bessere Wahl, vor Allem wenn man einen 6600k nimmt, ja ich weiß OC ist nicht unbedingt gewünscht, aber so hat man eh schon einen höheren Takt und kann diesen, wenn nötig noch weiter nach oben treiben.
     
  7. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    #22 Shadowchaser, 14. April 2016
  8. Bullet572
    Bullet572 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    315
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577
    Man kann schnelleren RAM durchaus nehmen, nur lohnt es sich dann eigentlich schon nicht mehr. 2400er DDR4 RAM ist mehr als schnell genug und für einen i5 völlig ausreichend.

    Ich würde das System letztlich so aufbauen:

    Mit i5 6600K:
    Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    ASUS Z170-P (90MB0NR0-M0EAY0) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    TeamGroup Elite schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16 (TED416G2400C16DC01) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    BitFenix Shinobi USB 3.0 schwarz/rot Preisvergleich | Geizhals Deutschland (letztlich Geschmackssache)
    Sapphire Radeon R9 390 Nitro + Backplate, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-01-20G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    2x Western Digital WD Blue 2TB, SATA 6Gb/s (WD20EZRZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Noctua NH-U12S Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Das sind dann insgesamt knappe 1100€ und der TE hat ein aktuelles und leistungsstarkes, dabei aber auch leises System. Beim Gehäuse kann man natürlich auch was anderes nehmen, ganz nach dem eigenen Geschmack. Beim CPU Kühler kann man natürlich auch sparen, aber der U12S von Noctua ist einfach klasse. Und hat garantiert keine Probleme auf einer Skylake CPU.
     
  9. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Verstehe die Logik nicht. Wenn man 2400´er nimmt kann man gleich bei 2133Mhz bleiben.
    Aber egal, preislich tut sich nicht viel dann laßt es so.
     
    #24 Shadowchaser, 14. April 2016
  10. Bullet572
    Bullet572 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    315
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577
    Kann man rein theoretisch auch, aber ob ich jetzt 60€ für 2133er RAM oder 60€ für 2400er ausgebe, ist doch gehoppst wie gesprungen. Sehr schnellen RAM wie bspw DDR4-3000 braucht man bei normalen Anwendungen nicht, bei Spielen bringt es auch nur was, wenn man ins CPU-Limit kommt, aber wann passiert das mit einem i5. ;)

    Jeder normale Mensch merkt nichtmal den Unterschied zwischen 1333 und 2133er RAM. Bei Spielen ist es auch mit Haswell oder Skylake nahezu egal, welchen RAM man nutzt.
    Speicher für Skylake: DDR3-1.333 bis DDR4-3.000 im Vergleich
     
    1 Person gefällt das.
  11. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Ja ok. Ist doch eine gute Zusammenstellung. Nur noch eine Sache: Wie sieht das bei Samsung SSDs aktuell mit Controller Problemen aus? Bin da nicht mehr auf dem Laufenden. In der Vergangenheit gab es damit ja öfter Probleme. Ich würde ansonsten noch Crucial als Alternative vorschlagen. Hat MLC Speicherzellen, wobei das ja auch nicht wirklich mehr ein Argument ist. Die theoretischen Lebenszeiten, wird man in der Praxis, auch bei TLC, wohl nicht erreichen.
     
    #26 Shadowchaser, 14. April 2016
  12. Bullet572
    Bullet572 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    315
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577
    Ich habe drei von den Samsung 850, zweimal die 250GB Evo Series und einmal die 120GB Pro. Mit keiner habe ich Probleme, wobei mittlerweile gibt es davon sogar Rev. 3 mit etwas anderem Controller. Aber was die HDD und SSD angeht, ist es für mich wie bei den Grafikkarten letztlich einfach Geschmackssache. Ich persönlich würde nur unter besonderen Umständen etwas anderes nehmen wie Western Digital oder Samsung.

    Letztlich kann man natürlich auch eine Crucial nehmen, oder wenn wirklich Platz sein soll, diese 960GB SSD von SanDisk, ich komme gerade nicht mehr auf den Namen, aber die hat in den Tests ganz gut abgeschnitten, ist aber natürlich auch wieder Overkill. 250GB langen vollkommen.
     
Thema:

neuer Mehrzweck PC

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden