1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

NAS/Sever ~500€

Dieses Thema im Forum "System-Zusammenstellungen" wurde erstellt von roket, 26. Dezember 2014.

  1. roket

    roket Hardware-Wissenschaftler

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13

    zunächst habe bislang folgendes heruasgesucht
    Intel® Celeron® Processor G1820, CPU
    MSI B85-G41 PC Mate, Mainboard
    G.Skill DIMM 2 GB DDR3-1333, Arbeitsspeicher [mir würde nichts einfallen wozu mehr würde wohl schon 1gb reichen aber 2€ unterschied...]
    Scythe Big Shuriken 2 Rev.B, CPU-Kühler
    Enermax Triathlor 300W ETL300AWT, Netzteil [ich weis ein recht teures in der leistungsklasse, evtl zuverlässige alternativen für 24/7?]
    SilverStone LC17B USB 3.0, Gehäuse [ein einfacher midi tower wäre zwar günstiger, der formfaktor passt aber besser an den aufstellungsort]
    2x Western Digital WD30PURX 3 TB, Festplatte

    als os wollte ich CentOS oder Debian draufpacken, da mir so langsam hier der festplatten platz ausgeht, und ich nicht weis wo ich in meinem rechner noch platz für platten hätte, ohne das diese sich stören, denn immerhin habe ich hier bereits 4 eingebaut (ssd, programm platte, und 2 datengräber)

    bei einem herkömlichen nas wie dem Qnap Turbo Station TS-420 stellt sich für mich halt immer die frage, wie schnell, wie lange und ob es überhaupt updates gibt...


    funktionell benötige ich eigentlich nur SFTP... und evtl DLNA
     
    #1 roket, 26. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014
  2. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849

    Updates für FertigNAS gibt es ne halbe ewigkeit weil diese auch ne halbe ewigkeit laufen sollen.
    Worauf du nur achten solltest, dir vorher Tests über die einzelnen Modelle durch zu lesen wegen der Geschwindigkeit. Habe selber ein TS-412 wo der mirkige Mavel Controller alles machen muss und ich deshalb trotz GBitLan Anbindung bisher nur auf maximal 20MB/s Upload/Download gekommen bin.

    Wenn du HDD's schon hast würde ich dir einen Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 4GB RAM, 1TB HDD (20-3708) Preisvergleich | Geizhals Deutschland empfehlen. Haben viel Leistung und recht wenig verbrauch. Zumindest wurde er mir mit nachdruck in einem anderen Forum empfohlen da eigentlich Teure hardware drin steck weile seine Leistung bringt für viel zu wenig Geld. ^^
    Viel wissenswertes zu dem Fertigserver gibt es hier zu lesen: [Sammelthread] Dell PowerEdge T20
     
    #2 Gorsi, 26. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014
  3. roket

    roket Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13
    die WD purples habe ich noch nicht, die sind bei den 500€ dabei, das würde aber mit dem power edge, wohl grad noch so hinkommen...
    hätte auch noch irgendwo eine curcial m4 64gb rumliegen, wobie ich nciht dneke das die benötigt wird, denn so nen ding, startet auch mir hdd's rasent schnell, sofern man keine GUI draufpackt, und nur das nötigste installiert...
    was mich ein klein wenig stört ist das der Edge wohl nur 4 s-ata ports hat, aber gut, das sollte dennoch völlig ausreichen

    hast du evtl noch nen vorschlag für ein günstiges fertig nas?
     
    #3 roket, 26. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014
  4. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Da ich nicht wirklich in dem Thema eingefuchst bin kann ich dir leider keine andere fertige Serverconfig entfehlen.

    Bei den Fertig NAS kann man allerdings nicht viel falsch machen. QNAP und Synology sind hier die Qualitativ hochwertigsten und werden auch gelegentlich in klein Firmen genutzt weshalb sie softwareseitig meist soweit up to date sind. Wie gesagt ist hier halt nur wichtig das du eines mit ner annehmbaren CPU nimmst da diese meist auch das Raid verwalten.
    Einziger Nachteil ist dann meist nur der Preis.
    Am besten man nimmt hier auch die NAS ohne HDD's und kauft diese nach eigenen Gusto nach. Häufig und zurecht empfohlen werden die Western Digital RED Platten. Sie sind mit das langlebigste und bieten dabei eine gute Leistung. HDD Kompatibilitätslisten sind auf den Herstellerseiten immer vorhanden.

    Lass dich aber lieber auch von anderen noch Beraten.
     
  5. roket

    roket Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13
    danke ich warte dann mal noch bis nach den feiertagen, evtl hat der ein oder andere noch ne idee dazu, noch habe ich rund 30gb frei...
     
  6. Snuffy

    Snuffy Capt'n Strohhut

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5.864
    Zustimmungen:
    320
    1. SysProfile:
    44741
    2. SysProfile:
    181059185458188596190734
    Steam-ID:
    Snuffy_aka_eve
    Hallo,

    die WD Purple sind Platten, die optimiert wurden für Video Aufnahmen. Das heißt - konsequenter Datenstrom und dabei wenig Stromaufnahme u. hohe Laufruhe. Im Prinzip musst du da von der Optimierung genau in die andere Richtung gehen - zu den von mir gerne empfohlenen WD Red. Diese sind auf viele Start/Stop Vorgänge optimiert. Ich hab hier im Forum genug Erläuterungen dies bzgl. hinterlassen - einfach mal google fragen ;)

    Für deine Zwecke wäre das Netzteil hier wahrscheinlich besser:

    be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Es ist günstiger, sparsamer und wirklich hochwertig. Richtet sich aber in erster Linie an den Zwischenhändler, der daraus Fertig-PCs baut. Bzgl. Gewährleistung hast du in dem Punkt allerdings keinerlei Nachteile, da diese, egal für welches Produkt, gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Auch, wenn du mit 2GB sicherlich an Linux denkst als OS - tu dir den Gefallen und setz auf einen 4GB Riegel. Hinterher beißt man sich immer in den *rsch, wenn dann zu wenig RAM drin ist... und der kostet ja nun wirklich nix.

    Ansonsten ist die Zusammenstellung mehr als ausreichend und wirklich nicht schlecht ;)

    Übrigens - der G1840 Celeron kostet nahezu immer das gleiche (stellenweise sogar günstiger) und bietet minimal mehr Leistung. Wenn du magst, kannst auch über einen i3 nachdenken. Der Mehrverbrauch ist praktisch nicht messbar im Idle (siehe CT' Artikel 10W PC). Der große Vorteil wäre dann wirklich das HT, was dort Einzug findet.
     
  7. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
    #7 XT240, 26. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014
    1 Person gefällt das.
  8. roket

    roket Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13
    ich halte nicht viel von ASRock... genausowenig wie ich etwas von Biostar halte,
    hatte bislang nur asus, gigaybte und msi...
     
  9. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
    Ich bin eigentlich Asus und Gigabyte-Liebhaber. Dennoch würde ich mir aktuell kein Gigabyte kaufen.
    Asrock hat sich sehr verbessert, da ist qualitativ und auch technisch kein Vergleich mehr zu alten Boards. Wobei... Mein 939Dual-SATA2 und K7VT4A+ laufen immer noch ohne Mucken.

    Andere Empfehlung: ASUS Z87-K (C2) (90MB0F80-M0EAY5) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Anmerkung: Laut Geizhals sind die B85-Boards von Asus im ATX-Format teurer als die Z87er.
     
  10. Snuffy

    Snuffy Capt'n Strohhut

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5.864
    Zustimmungen:
    320
    1. SysProfile:
    44741
    2. SysProfile:
    181059185458188596190734
    Steam-ID:
    Snuffy_aka_eve
  11. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
  12. roket

    roket Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13
    vielen dank für die vielen tips, werde die tage mal zusammenrechnen was günstiger kommt, der eigenbau oder der dell, als OS dachte ich bislang an ein pures Debian oder evtl ein ubuntu lts... oder ein CentOS 7 was würdet ihr nehmen?


    bzgl board das ASUS B85M-G schaut ganz gut aus, werde das in die engere auswahl nehmen
     
  13. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
    Nimm die Distri, die dir besser gefällt.
     
  14. roket

    roket Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    13
    derzeit arbeite ich mit Debian (notebook) und CentOs6 (shared hosting Server bei meinem anbieter)
     
  15. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
    Ich hab' Debian auf dem Notebook, auf dem Server, auf 3VM's in KVM, auf diversen Rechnern und Ubuntu-Server (12.04) auf meinem V-Server beim Hoster.
    Damit komme ich recht gut klar, das heißt aber wie gesagt nicht, dass du damit auch klarkommen musst.
     
Die Seite wird geladen...

NAS/Sever ~500€ - Weitere Themen

Forum Datum

NAS

NAS: Guten Morgen zusammen, ich möchte mir demnächst einen NAS bauen. Dafür hätte ich gerne ein paar Erfahrungen, zu welchem System ihr eher tendiert. Ich hatte mir das Buffalo Linkstation 421...
System-Zusammenstellungen 30. August 2014

NAS-Server

NAS-Server: hallo ich suche NAS-Server mit Youtubeuploadfunktion, wer kann mir helfen und gibs irgendwelche tipps Preis bis 150€ da ich youtuber bin möchte ich diese Möglichkeit nutzen.
freie Fragen 13. Juni 2014

Selbstbau-NAS

Selbstbau-NAS: Hallo ihr lieben, mir schwirrt schon länger die Idee von einem NAS durch den Kopf. Primär zur Sicherung meines PCs und des Notebooks meiner Mum. Mal grob die Anforderungen: - klein - leise -...
System-Zusammenstellungen 30. Juli 2012

NAS im Heimnetz

NAS im Heimnetz: Hallo zusammen, ich habe mal ein paar Fragen bezüglich eines zentralen Speichers in meinem Netzwerk. Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken sowas umzusetzen, um einige Dinge deutlich zu...
Netzwerk-, Internettechnik & Kommunikation 6. Mai 2012

minecraft sever mieten aber wo ???

minecraft sever mieten aber wo ???: minecraft sever mieten aber wo ??? Hallo, ich wollte euch fragen wo ich ambesten einen minecarft sever mieten kann MFG
Computerfragen 20. Februar 2012

css sever suche

css sever suche: css sever suche hallo wie suche ich bei css am besten sever die deutsch sind und keine mods habe also nicht onlie dust oder so ich habe einen gefunden den mir sehr gute gefällt aber...
Computerfragen 13. Dezember 2011

[Worklog] TJ07 - Black Seven

[Worklog] TJ07 - Black Seven: [Worklog] TJ07 - Black Seven - Die ersten Schritte [IMG] Hallo liebe SysProfile-Gemeinde, es ist nun endlich soweit und ich starte meinen Worklog in dem sich alles rund um das SilverStone...
Gehäuse & Modding 19. September 2011

FTP vom NAS

FTP vom NAS: Moinsn, kann mir jmd sagen wieso ich nur via FTP auf mein NAS zugreifen kann wenn ein weiterer Rechner im Netzwerk an ist? Wenn mein Heimischer Desktoprechner aus ist und ich von der Schule aus...
Netzwerk-, Internettechnik & Kommunikation 21. Januar 2010

Diese Seite empfehlen