Mushkin , Corsair, OCZ Welcher Hersteller ist in Punkto Ram nun der beste?

Diskutiere und helfe bei Mushkin , Corsair, OCZ Welcher Hersteller ist in Punkto Ram nun der beste? im Bereich Arbeitsspeicher im SysProfile Forum bei einer Lösung; Da ich mir neuen Ram kaufen will der auch gut zum OC´en geeignet ist suche ich den möglichst besten ram... Viele sagen das Mushkin, Corsair und OCZ... Dieses Thema im Forum "Arbeitsspeicher" wurde erstellt von xeon, 2. Juni 2008.

  1. xeon
    xeon Computer-Guru
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    52032

    Da ich mir neuen Ram kaufen will der auch gut zum OC´en geeignet ist suche ich den möglichst besten ram... Viele sagen das Mushkin, Corsair und OCZ eig. die besten sind... nun die frage welcher ram ist von wem am besten? Ich rede nun von den Chips die verbaut sind die am besten zum übertakten geeignet sind etc... ich suche 4gb 800er CL4
    MfG Xeon
     
  2. User Advert

  3. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342

    Alle gleich :ugly: Klingt zwar komisch, ist aber so da alle diese "Hersteller" nur chips von zb micron, Elpida, proMOS und co kaufen und diese dann auf ebenfalls gekauften PCBs verlöten.
    Sprich der einzige Unterschied den es wirklich gibt ist der HS und der hat sowas von keinen Einfluss auf die Leistung bzw OC Potential.

    Sag einfach was der RAM kosten darf und was du als OC Ziel hast dann such ich dir eine passende Auswahl raus und du nimmst den mit dem schönsten HS oder einfach den billigsten ^^
     
    #2 bernd das brot, 2. Juni 2008
  4. regenrohr
    regenrohr Alter Hase
    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    38
    Name:
    Sören Torben Horst Erich
    1. SysProfile:
    26602
    2. SysProfile:
    33873
    50485
    da hänge ich mich gleich mal mit ein...

    bisher war ich mit meinen Micron's absolut zufrieden, keine Frage, habe mich aber schon länger gefragt, ob es einen "besseren" (im Bezug auf die Taktbarkeit) Hersteller gibt?
     
    #3 regenrohr, 2. Juni 2008
  5. robert_t_offline
    robert_t_offline Cerca Trova
    S-Mod
    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    8.292
    Zustimmungen:
    202
    Name:
    Markus
    1. SysProfile:
    24913
    2. SysProfile:
    1998668139
    Steam-ID:
    robert_t_offline
    ich war bisher bzw bin bisher mit meinen MDT zufrieden und n kumpel von mir kann damit auch OC. klar nicht so sehr wie mit den OCZ und co aber es geht trotzdem ;)
     
    #4 robert_t_offline, 2. Juni 2008
  6. Semih91
    Semih91 Computer-Experte
    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    17
    Name:
    Semih Hatiloglu
    1. SysProfile:
    49281
    Also ich finde, dass Corsair am Besten ist und dann OCZ.
     
  7. xeon
    xeon Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    52032
    kosten denk ich mal bis 120€ ... der ram sollte schon einen kühler haben damit er schön kühl bleibt =) . der ram sollte an sich auch gut zum übertakten sein sprich timings , spannung etc.
    MfG Xeon =)
     
  8. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342
    Nö nicht wirklich selbst im DDR3 Gebiet ist micron mit den GTR, GTS der einzige Hersteller der aktuell chips bringt die die 1800 machen, die GTR sind übrigens wie die GMH und auf fast allen 1GB Riegeln ab 1600@CL7 verbaut.

    @xeon
    Ich meinte eher was du für einen Takt willst denn wenn du zb nur 1000Mhz oder so willst kannst du dir auch nen 4Gb kit mit PSC kaufen wie zb die 1000er G-Skill gbpq (70€). Bis1200Mhz würde ich die Apogee GT nehmen(90€) und erst wenn du über die 1200Mhz willst brauchst du wirklich gute chips, sprich GMH oder GKX und die gibts immer seltener und nur als 1Gb Riegel.
     
    #7 bernd das brot, 2. Juni 2008
    1 Person gefällt das.
  9. xeon
    xeon Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    52032
    #8 xeon, 4. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2008
  10. hayate028
    hayate028 Computer-Versteher
    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Martin
    1. SysProfile:
    57661
    kann ich nur zustimmen
    kollege von mir hat den gleichen ram wie ich und hatte den auf 1066 laufenohne probs mit minimaler spannungserhöhung
    also ich tendiere da glatt zu corsair
    wobei OCZ die platinums auch sehr gut sind laufen bei meinem cousin (PC2 6400 800MHz) auf ca. 960 ohne probs also is eigentlihc egal liegt an dir was dir dann besser gefällt
     
    #9 hayate028, 6. Juni 2008
  11. xeon
    xeon Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    52032
  12. Sophosaurus
    Sophosaurus Banned
    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    64861
    Machen Deine Geil etwa schon dicht? Das ist doch DDR2-800, und 400 MHz ist Default-Takt. Warum fährst Du die denn mit 400 Mhz bei 5,5,5,18?

    Dein FSB von 333 MHz hat 10656 MB/s Bandbreite.

    Formel:
    Takt
    *2 DDR
    *4 quadpumped
    *32 Busbreite
    /8 Bits pro Byte

    Bei 400 MHz kommen 12800 MB/s vom RAM (DDR2-800)
    Bei 450 MHz kommen 14400 MB/S vom RAM (DDR2-900).
    Bei 500 MHz kommen 16000 MB/s vom RAM (DDR2-1000).

    Formel:
    Takt
    *2 DDR
    *2 Dual Channel
    *64 Busbreite
    /8 Bits pro Byte

    Du musst also erst mal mit dem FSB hoch, um das abschöpfen zu können, und dann statt nach hoch taktbarem Speicher eher nach gut verschärfbarem suchen, also vielleicht Elpida statt Micron. Mit schlechten Timings (5,5,5,18) kannst Du kaum real 10000 MB/s erreichen.

    Alle reden vom RAM-Takt, aber Spitzen-RAM, wie z. B: 2*1024 MB Cellshock selektiert auf DDR2-1150 für über 100 Euro das Pärchen, machen real kaum über 11,5 GB/s an einem Quad.

    Ich habe 9100 MB/s mit einem P4D bei 292 MHz FSB mit DDR2-667, die ich mit 440 MHz bei 4,4,4,12 laufen lasse. Was will man da mit 1066er RAM? Das nützt eher den Dual Cores mit ihren extrem hohen FSBs. Als Kühler kann man sich einen kleinen 50mm-Lüfter drüberhängen.
     
    #11 Sophosaurus, 8. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2008
  13. xeon
    xeon Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    52032
    also sollte ich eher 800mhz ram holen? wäre der 1000er net viel schneller?
    wenn ich 800er nehmen soll welchen soll ich denn dann holen? ich will mir neuen kaufen da ich nicht mit dem ram zufrieden bin. er hat nicht die forgegeben timings und spiele etc. stürzen oft wegen ram fehler ab.
     
    #12 xeon, 8. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2008
  14. Sophosaurus
    Sophosaurus Banned
    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    64861
    Mit einem FSB, der nur 10560 MB/ s animmt, nützt es wenig, 16000 MB/s vom RAM reinzuschicken statt 12800 MB/s.

    Dein Multiplikator ist zu hoch. Wenn Du den von 9 auf 7 änderst, und 400 MHz FSB einstellst, bringt das mehr als schnelleres RAM zu kaufen.

    Von da an würde ich stufenweise bei 1:1 testen, wie weit das RAM mitmacht.

    Wenn Du Dein RAM genauso untervoltest wie den Quad, würde ich mich über Fehler nicht wundern. Hast Du mal probiert, die VDIMM zu erhöhen? 2,1V bis 2,2V für schärfere Timings und mehr Takt sollte eigentlich jeder Speicher verkraften, mit Kühler auch etwas mehr.

    Wenn's nicht gerade Aenon ist. Dann würde ich wirklich andere kaufen. Die meisten 1000er und 1066er sind nur übervoltete und übertaktete 800er mit lascheren Timings.

    Bist Du Dir sicher, daß die Abstürze mit etwas mehr VCore nicht zu beheben sind? 1.176V ist ja nicht gerade üppig, und Prime kann täuschen.
     
    #13 Sophosaurus, 8. Juni 2008
  15. Dio
    Dio Möchtegern-Schrauber
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Sven
    1. SysProfile:
    61591
    Mushkin oder Corsair selektieren sehr stark die Chips, leider lassen sich die beiden das öfters sehr gut bezahlen. Hier gilt es immer in den einschlägigen Foren nach "Geheimtipps" zu schauen.
     
  16. xeon
    xeon Computer-Guru
    Themenstarter
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    52032
    @Sophosaurus
    ja es liegt definitiv am ram. ich habe ramtest drüber laufen und es kommen nur error. leider kann ich den ram nicht mehr zurück geben da ich keine garantie mehr habe.
    die vcore wurde mit cpu-z ausgelesen... ich habe aber eine VID von 1,2 ...
    jetzt ist nur die frage welchen ram ich nehme...
    welche die ich rausgesucht habe
    http://www.idealo.de/preisvergleich...-6400-4096mb-kit-ddr2-996580-cl4-mushkin.html
    http://www.idealo.de/preisvergleich...c2-6400-twin2x4096-6400c4dhx-cl4-corsair.html
    http://www.idealo.de/preisvergleich...-kit-ddr2-pc2-6400-ocz2t800c44gk-cl4-ocz.html
    http://www.idealo.de/preisvergleich...kit-ddr2-pc2-6400-adqvd1b16k2-cl4-a-data.html
     
    #15 xeon, 9. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2008
Thema:

Mushkin , Corsair, OCZ Welcher Hersteller ist in Punkto Ram nun der beste?

Andere User suchten nach Lösung und weiteren Infos nach:

  1. Mushkin hersteller

    ,
  2. ist mushkin ram gut?

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden