Diskussionsthread Kaufberatung für PC 800 bis 900 EUR

Diskutiere und helfe bei Kaufberatung für PC 800 bis 900 EUR im Bereich System-Zusammenstellungen im SysProfile Forum bei einer Lösung; Mal zu den Shops.... Grundlegend gehören die meisten Shops zu ein und der selben Firma ;) So manch einer würde sich wundern was alleine alles zu Wave... Dieses Thema im Forum "System-Zusammenstellungen" wurde erstellt von mueffel, 5. Januar 2014.

  1. Stechpalme
    Stechpalme Computer-Experte
    Registriert seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    48

    Mal zu den Shops....

    Grundlegend gehören die meisten Shops zu ein und der selben Firma ;) So manch einer würde sich wundern was alleine alles zu Wave (Alternate) gehört ;-)

    Schlechte Erfahrungen werden oft hoch gespielt. Da wird Ware als Lagernd angezeigt, ist dann aber nicht lagernd. Ein häufiger Punkt für Beschwerden für den der Shop oft gar nichts kann. Denn wenn z.B. nur noch 2 Artikel auf Lager sind und zwei Kunden relativ Zeitgleich bestellen, kann einer unter Umständen leer ausgehen. Kein System aktualisiert in Echtzeit. Oft dauert es bis zu einer halben Stunde bis die Anzeige über die Verfügbarkeit aktualisiert wird, je nachdem wie schnell die Bestellungen abgearbeitet werden (Systemseitig, nicht bis sie verpackt sind).

    Dann beschwert man sich oft über den Service beim Umtausch. Hier haben die Shops aber oft vorgaben seitens der Hersteller wie sie diese Handhaben müssen. Ein direkter 1:1 Umtausch nach den ersten zwei Wochen ist oft nicht möglich da die Hersteller darauf bestehen die Ware selbst zu überprüfen. Das dauert dann nicht selten 2,3 4 oder mehr Wochen wo der Shop dann rein gar nichts machen kann.
    Denn... tauscht der Shop eigenwillig um, kann es unter Umständen sein, dass der Shop das Geld vom Hersteller nicht wieder bekommt. Das wird dann ein Minusgeschäft. Und wer glaubt das die Margen der Shops hoch sind, täuscht sich. Die meisten Shops leben hauptsächlich vom Kickback. Heißt, wenn sie eine bestimmte Menge an Ware verkaufen, bekommen sie ein Bonus, also Geld zurück aus den eigenen Einkäufen. Daher gibt es so einen rabiaten Preiskampf.
    Bei Grafikkarten, Mainboards, Laufwerke aller Art ist die Marge oft gar nicht mehr vorhanden, teilweise wird unter EK verkauft nur um das Kickback zu bekommen.

    Von daher kann man immer und überall schlechte Erfahrungen sammeln, man muss nur den wunden Punkt erwischen. Da würde ich mich eher umsehen welcher Hersteller einen direkten und unkomplizierten Service bietet und weniger auf das was die Shops machen. Die können oft am wenigsten an den Umständen ändern.
     
    #16 Stechpalme, 8. Januar 2014
  2. mueffel
    mueffel Praktikant
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0

    Hi, vielleicht ist es gestern untergegangen... könnt ihr nochmal was zu meinem Beitrag (Nr. 14) sagen?
     
  3. Reality80
    Reality80 BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    24
    1. SysProfile:
    178968
    Steam-ID:
    reality80
    Eigentlich ja, ohne Strom nix los. :o Aber evtl. kann man das irgendwie erweitern, ich glaube da gibt es Adapter für (z.B. Y-Kabel) - weiß bestimmt jemand anderes hier. :)

    Edit: Sowas zum Beispiel, wenn du noch einen 4-Pin am NT frei hast:
    [​IMG]

    Bei den Kühlern, die ich bisher bestellt habe, war immer etwas dabei. Aber das müsste auch im Lieferumfang stehen, da lieber nachsehen (vor allem bei den Billigeren, bei meinem alten Arctic Cooling bin ich mir nicht mehr sicher, der hatte auch nur ca. 13€ gekostet). Meistens ist die Wärmeleitpaste aber schon auf dem Kühler drauf und mit einem Plastikdeckel abgedeckt.
     
    #18 Reality80, 9. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2014
    1 Person gefällt das.
  4. mueffel
    mueffel Praktikant
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre dann jetzt nach weiteren Überlegungen meine Zusammenstellung.
    Es ist jetzt noch ein ganz anderes Gehäuse geworden. Vorher war es das Bitfenix Shinobi. Aber das Cooler Master 652 ist schallgedämmt, hat einen SDHC-Kartenleser, kann wegen der Optik bei Bedarf auch im Wohnzimmer aufgestellt werden.

    Habt ihr noch Tipps oder Einwände?

    Damit kann ich doch dann bei Bedarf eine Grafikkarte nachrüsten, eine weitere HDD einbauen oder einen zusätzlichen Cardreader, ohne dass ich das Mainboard oder das Netzteil austauschen muss oder?
    Oder ist es doch besser ein kleineres Netzteil zu nehmen und dann mit Adaptern zu arbeiten?

    Ich stelle mir das erste Mal einen PC selbst zusammen und will ihn dann auch selbst zuammenbauen. Das sollte dann recht einfach vonstatten gehen und nicht zuviele Schwierigkeiten bereiten. Meint ihr das geht mit diesen Komponenten recht gut?
     
  5. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    #20 Shadowchaser, 22. Januar 2014
  6. bulletpr00f
    bulletpr00f Lebende CPU
    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    214
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Dafür hat das 500W Be Quiet! auf jeden Fall genug Reserve :) Viel Spaß beim Zusammenbau und mit dem neuen System ;)
     
    #21 bulletpr00f, 22. Januar 2014
  7. mueffel
    mueffel Praktikant
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Danke.

    Woher weiß ich, ob sich der Arbeitsspeicher und der Kühler nicht ins Gehege kommen? Und wenn der Gehäusehersteller angibt, dass ein Kühler bis 168mm eingebaut werden kann, der Enermax 160mm Höhe hat, dann sollte das passen oder?

    Ich frage soviel, weil ich keine handwerklichen Fehler machen will, um mir Rücksendungen usw. und den damit verbundenen Ärger zu ersparen.
     
  8. bulletpr00f
    bulletpr00f Lebende CPU
    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    214
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Weil der Ram ohne ausladende, monströse Heatspreader ausgeliefert wird (= HighProfile) und so nicht weit in das Gehäuse rein ragt :) Da sollte sich nichts in's Gehege kommen ;) Und ja: wenn man den Herstellerangaben trauen kann, dann passt der Enermax ebenfalls locker ins Case.
     
    #23 bulletpr00f, 22. Januar 2014
  9. mueffel
    mueffel Praktikant
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das beruhigt!


    Ich weiß, eigentlich ist die Frage hier nicht richtig. Aber ich wollte keinen zweiten Thread aufmachen und irgendwie geht es mir hier auch um die Kaufentscheidung...

    Das Gehäuse hat zwei USB3.0-Anschlüsse für die es einen USB3.0-Connector gibt und einen zwei USB2.0-Anschlüsse für die es einen USB2.0-Connector gibt. Das heißt, diese beiden Connectoren stecke ich aufs Mainbords, das für USB3.0 und USB2.0 je zwei interne Anschlüsse hat. Dann bleibt noch je ein Anschluss auf dem Mainboard frei, richtig?

    Was ist mit dem SD-Cardreader? Über welchen USB-Connector wir der ans Mainboard angeschlossen? Hier ist das Manual des Herstellers. Könnt ihr mir hier weiterhelfen?
     
  10. bulletpr00f
    bulletpr00f Lebende CPU
    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    214
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Naja, nicht ganz. Das Board hat

    6x intern USB2.0 -> das sind die 9-Pin Connectoren an der unteren Seite (schwarzer kleiner Kasten, 9 von 10 Pins sind "da", rechts unten jeweils eine Lücke)

    2x intern USB3.0 -> das ist der 20Pin Connector unterhalb des 24-Pol ATX Connectors.

    Den kannst du entweder verwenden (und ich gehe davon aus, dass du das meinst), um deinen Cardreader anzuschließen, oder um die Front-USB3.0 Ports deines Gehäuses zu nutzen. Beides geht nicht. (soweit ich weiß)

    Je 1 Connector = 2 Ports
     
    #25 bulletpr00f, 22. Januar 2014
  11. Rossi
    Rossi Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    10
    Name:
    Michael
    1. SysProfile:
    64772
    2. SysProfile:
    78830
    120437
    Mich würde mal interessieren woher du die Info hast Shadow... Interessiert mich da ich vor kurzem erst auf DDR3-2400 mit 1,65V gewechselt habe und nicht möchte das die CPU abraucht ^^.
     
  12. mueffel
    mueffel Praktikant
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Danke...


    Ok, da bin ich jetzt überhaupt nicht sattelfest.

    Header=Sockel
    Connector=Stecker
    Port=???

    Das Gehäuse (Cooler Master Silencio 652) hat ein I/O-Front-Panel mit 2x USB3.0, 2x USB2.0, 1x Kopfhöhrer, 1x Mikrofon und einem SD-Kartenleser. In der technischen Beschreibung finden sich hierzu 4 Stecker: 1x USB3.0 (20-1Pin), 1x USB2.0 (10-1Pin), 1x AC97 (??Pin) und 1x HD (??Pin).

    Für mich stellen sich nun folgende Fragen:

    Ist es so, dass Mikrofon und Kopfhörer, also beide jeweils in den Stecker AC97 und HD laufen?

    Über welchen Stecker wird der SD-Kartenleser am Mainboard angeschlossen?
    Über den 20-1Pin oder den 10-1Pin? Wie kann ich das in Erfahrung bringen?

    Wenn auf dem ASUS-Board der USB3.0-Sockel durch das I/O-Front-Panel belegt ist, dann kann ich keinen weiteren internen Cardreader mit USB3.0 am Board anschließen, richtig? Es sei denn der Cardreader hat einen "normalen" USB3.0-Stecker, den ich dann durchs Gehäuse legen kann, um ihn am I/O-Rear-Panel einzustecken, oder? Oder ich nehme das ASRock Z87 Pro4, das zwei USB3.0-Sockel mit 20-1Pin hat. Sehe ich das richtig?
     
  13. bulletpr00f
    bulletpr00f Lebende CPU
    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    214
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    -- Richtig

    -- wie kommst du jetzt auf Header? :) Ich sprach von Heatspreadern, das sind die "Kleidchen", in welche die DIMMs (Dual Inline Memory Module = die RAM - Module) gehüllt sind. Dienen, wie der Name schon sagt, dazu, die Wärme vom Speicher weg an die Umgebung abzugeben bzw. zu verteilen. Durch steigende Taktzahlen, immer größer werdende Module etc. werden die Dinger auch etwas wärmer. Diese Wärme wird durch die Heatspreader dann an die Umgebung gleichmäßiger abgegeben, kann sogar durch zusätzliche Mechaniken noch runter gekühlt werden. Heatspreader gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Bauhöhen (low profile = nicht höher als der DIMM selbst, high profile = über den Dimm nach oben heraus ragend und teils mit dem CPU Kühler inkompatibel)

    -- Gute Frage :) Kann ich dir nicht beantworten, denke (!) aber, dass es über USB3.0 geht.
     
    #28 bulletpr00f, 22. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2014
  14. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    @Rossi: Wenn du Google bemühst kannst du das schnell finden:1,65V RAM mit Haswell i7 4770K

    Es gibt zwar wohl keine offiziellen Berichte das tatsächlich eine CPU deswegen abgeraucht ist aber empfohlen werden vom Hersteller wohl 1,5V (weil der SPeichercontroller in der CPU sitzt). Du kannst bei deinen Ram auch die Spannung kleiner stellen.
     
    #29 Shadowchaser, 22. Januar 2014
  15. niphja
    niphja Holla die Waldfee
    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    261
    Name:
    Nico Philipp Jahn
    1. SysProfile:
    144777
    2. SysProfile:
    70383130921138969130922173284
    Steam-ID:
    niphja
    Beide hängen eigentlich am gleichen Strang und bieten als Stecker einmal AC'97 und einmal HD. Dein Mainboard hat aber nur einen Steckplatz frei. Das heißt also, dass du dich für einen der Stecker entscheiden musst. Hier empfehle ich "HD" zu nehmen, klingt ja auch neuer. ;)

    Da dein gewählter SD- Kartenleser über USB 3.0 Anschlüsse verfügt, vermute ich eiskalt, dass er auch über ein USB - Käbelchen angeschlossen wird. :o

    Richtig.
    Oder du holst dir noch eine PCIe Karte zu USB 3.0 intern. ;) Bzw. du lässt es über einen USB 3.0 intern zu USB 2.0 Adapter laufen.
     
    #30 niphja, 22. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
Thema:

Kaufberatung für PC 800 bis 900 EUR

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für PC 800 bis 900 EUR - Similar Threads - Kaufberatung 800 900

Forum Datum

Kaufberatung für MP3 Player gesucht?

Kaufberatung für MP3 Player gesucht?: Guten Tag, Ich suche einen MP3 Player. Max. 200€ Gute Akku Laufzeit Guter Klang Ab 16GB Display/Touchscreen Optional Radio, Aufnahme Funktion echt. Ist Optional Ich fahre demnächst weg und...
Unterhaltungselektronik 27. März 2017

PC Upgrade

PC Upgrade: Hallo Leute, Ich habe vor meinen PC etwas auf den neuesten Stand zu bringen. Unter anderem habe Ich Probleme mit meinem jetzigen Mainboard (Laut Profi). Nun mein bisheriger PC besteht aus:...
System-Zusammenstellungen 26. August 2016

Kaufberatung Gaming/Editing PC für 1600-1700€

Kaufberatung Gaming/Editing PC für 1600-1700€: Guten Tag, ich möchte mir demnächst einen neuen PC kaufen, da mein momentaner leider langsam den Geist aufgibt. Mein jetziger PC: AMD Phenom II X4 820 Processor 2.80GHz Sapphire Radeon HD 6950...
System-Zusammenstellungen 28. März 2016

Kaufberatung 27-Zoll LED Monitor

Kaufberatung 27-Zoll LED Monitor: Hallo zusammen, nach einer sehr langer Zeit will ich mir einen neuen PC-Monitor kaufen, der eine Diagonale von 27-Zoll besitzt. Die Standard-Eigenschaften wie HDMI, Full-HD, Reaktionszeit <4ms...
Monitore, TV-Geräte & Beamer 6. Oktober 2015

ZOTAC ZBOX ID18 Kaufberatung

ZOTAC ZBOX ID18 Kaufberatung: Hi zusammen, ich wollte gerne eure Meinung hören. Ich kann eine gebrauchte ZOTAC ZBOX ID18 bekommen. Die Box ist 2 Jahre alt, hat aber noch vom Hersteller, wegen Registrierung 3 Jahre...
Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads 30. September 2015

[KAUFBERATUNG] Notebook für CAD

[KAUFBERATUNG] Notebook für CAD: Tag zusammen, bin seit kurzem in der Technikerschule und möchte mir nun einen Laptop zulegen. Vielleicht könnt ihr mir bei der Auswahl ja etwas helfen. Hauptsächlich wird er zum Arbeiten...
Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads 30. August 2015

[Kaufberatung] Notebook

[Kaufberatung] Notebook: Servus, da ich demnächst für ein paar Wochen unterwegs bin und ich auch sonst einen "Begleiter" für unterwegs suche, ich mich aber nicht so recht entscheiden kann, wende ich mich an euch. Meine...
Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads 25. Juli 2015

Grafikkarten Kaufberatung

Grafikkarten Kaufberatung: Hallo alle zusammen, da meine derzeitige Grafikkarte nun auch langsam anfängt Probleme zu machen (Blackscreens,FPS Einbrüche etc.) und auch einfach nicht mehr die Leistung bringt für heutige...
Grafikkarten 30. Juni 2015

Individual PC Kaufberatung bis 800€

Individual PC Kaufberatung bis 800€: Ich öffne stellvertretend für meinen Vater mal diesen Thread. Er braucht einen neuen Rechner. Komplette Peripherie ist vorhanden und wird weitergenutzt. Gesucht werden also wirklich nur die...
System-Zusammenstellungen 29. November 2013

Netzteil Kaufberatung 600 - 800 W

Netzteil Kaufberatung 600 - 800 W: Hallo. Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich suche ein neues Netzteil. Am besten Gold und Kabelmanagement. Im Idle sollte sich am besten der Lüfter des NT abschalten. Am wichtigsten ist, das...
Stromversorgung 27. März 2012

[Kaufberatung] Neuer Allaround PC ~ 700-800€

[Kaufberatung] Neuer Allaround PC ~ 700-800€: Lieber Community, Da mein alter Pc seit nem halben Jahr down und miene Mum endlich ihren Lappy wieder haben möchte :rofl:, dachte ich daran mir einen neuen zukaufen. Mir stehen 800+/-€ zu...
System-Zusammenstellungen 7. April 2010

[Kaufberatung]Laptop max. 800€

[Kaufberatung]Laptop max. 800€: Hallo Leute, Also ich wollte mir ein laptop zulegen. Und hab da auch schon was...
Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads 13. Februar 2010

Laptop Kaufberatung ca 800€

Laptop Kaufberatung ca 800€: hallo leute! ich bräuchte mal wieder eure hilfe;) diesmal geht es um einen freund.er darf sich zum geburtstag ein laptop aussuchen,preislich darf es um die 800-850€ kosten. die leistung sollte...
Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads 20. Januar 2008
Kaufberatung für PC 800 bis 900 EUR solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden