Illegal heruntergeladen Musik ist 69 Milliarden US-Dollar wert

Diskutiere und helfe bei Illegal heruntergeladen Musik ist 69 Milliarden US-Dollar wert im Bereich PCGH-Neuigkeiten im SysProfile Forum bei einer Lösung; Das Ergebnis kam bei einer Marktforschungsstudie von Multimedia Intellegence zustande. Für diese Zahl wurden die Gesamtdownloads von 2007 mit den... Dieses Thema im Forum "PCGH-Neuigkeiten" wurde erstellt von NewsBot, 25. November 2008.

  1. NewsBot
    NewsBot PCGH-News
    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    149.307
    Zustimmungen:
    16

    Das Ergebnis kam bei einer Marktforschungsstudie von Multimedia Intellegence zustande. Für diese Zahl wurden die Gesamtdownloads von 2007 mit den aktuellen Preisen für Songs und Alben verrechnet. Laut den Autoren sollte dieser Wert allerdings nicht als?

    Weiterlesen...
     
  2. User Advert

  3. Schweini
    Schweini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.340
    Zustimmungen:
    229
  4. thermion
    thermion BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    19
    1. SysProfile:
    56021
    tja, selber schuld sag ich nur.

    weltweit versucht man den leuten durch techn. mittel das filesharen zu verbieten, aber anstatt das übel bei der wurzel zu packen und irgendwie ein bewusstsein zu schaffen das die leute einfach "stehlen" tut man nicht wirklich habe ich das gefühl...
    für so ziemlich alle in meinen freundeskreis is das nähmlich schon eine selbstverständlichkeit musik einfach zu saugen. kostet ja nichts.

    außgenommen mal von den leuten / organisationen die das im großen stil betreiben... da hilft halt nicht anderes ;)
     
  5. peacemillion
    peacemillion Mac-derator
    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.418
    Zustimmungen:
    157
    Name:
    Manuel
    1. SysProfile:
    23
    2. SysProfile:
    14337
    Ich bin auch immer wieder geschockt, wie selbstverständlich der illegale Download für manche geworden ist und wie "freizügig" diese damit umgehen und zum Teil laut herumbrüllen (z.B. Schule, U-Bahn) was sie eben "gesaugt" haben...
    Aber ob alle die sich die Sachen gezogen haben, diese auch gekauft hätten, womit 69 Milliarden $ Umsatz gemacht worden wäre, bleibt eine andere Frage.
     
    #4 peacemillion, 25. November 2008
  6. .:.Bob.:.
    .:.Bob.:. Computer-Experte
    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    23
    Name:
    .:.Bob.:.
    1. SysProfile:
    102909
    Ich denke mal, wenn Musik, Spiele usw. billiger wären und es mehr Abschreckung gäbe würden auch mehr Leute was kaufen..
     
  7. eXEC
    eXEC Computer-Guru
    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    1. SysProfile:
    31565
    Diese News sind total für die Tonne.
    Wenn sich jemand "mal eben" als Beispiel die Charts TOP100 runterladet, in nem Filesharing-"Paket", dann gehen der Firmenbranche praktisch NULL Euro durch die Tasche!
    Warum?
    Mein ihr im Ernst, dass derjenige sich die 100 Lieder gekauft hätte??? Die nimmt er nur, weil sie kostenlos sind. Für Geld hätte er vielleicht für 50 Cent pro Stück seine 3 Lieblingslieder genommen, dass wars aber dann schon.

    Insofern sind solche Schätzungen total behindert

    Das gleiche bei z.B. Crysis, wo doch der Entwickler immer so über Raubkopien klagt - Ich behaupte, 90% derer, die sich dieses Spiel illegal aneignen, wollen nur ein wenig die Grafikpracht genießen, oder sehen sofort, dass es nie und nimmer läuft.
    Von 20 Raubkopien, wäre vielleicht eine einzige gekauft worden. Also sollte man da ein wenig Vorsichtig mit solchen Schätzungen sein!
     
    2 Person(en) gefällt das.
  8. Mr.Anderson
    Mr.Anderson BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    7
    Name:
    Jan-Phillip
    1. SysProfile:
    52577
    Wirklich ganz genauso sieht es nämlich aus! Super Post! +R
     
    #7 Mr.Anderson, 25. November 2008
  9. robert_t_offline
    robert_t_offline Cerca Trova
    S-Mod
    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    8.292
    Zustimmungen:
    202
    Name:
    Markus
    1. SysProfile:
    24913
    2. SysProfile:
    1998668139
    Steam-ID:
    robert_t_offline
    man muss es ja mal so sehen wieviele titel werden illegal runtergeladen? ok viele :o aber auf der anderen seite muss man ja die vielen leute sehen die sich die titel legal kaufen und dazu kommt ja noch das die musikfirmen ja noch von radiosendern und musiksendern etc. pp geld bekommen weil die sich die lizensen kaufen müssen um das lied spielen zu dürfen..
    klar würde mich das als musikfirma auch ankotzen wenn luete sich die lieder nicht legal beschaffen aber das was denen da durch die lappen geht steht in keiner relation zu dem was die da einnehmen..

    aber noch mehr geld ist halt besser wie nur mehr geld ;)
     
    #8 robert_t_offline, 25. November 2008
  10. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342
    Das allergeilste ist ja das die in ihren ganzen Statistiken und so so rechnen als ob jeder Download gekauft werden würde wenn er nicht ilegal geladen worden wäre.

    Sprich ich lade 20 Alben im Mon und die Platten Industrie meint dann ich hätte die 20 Alben gekauft wenn ich sie nicht laden würde. Und dabei ist es sogar oft genug umgekehrt das Platten geladen als gut befunden und dann gekauft wurden aber hauptsache weiter abmahnen und völlig schwachsinnige Gesetze fordern/durchbringen...
     
    #9 bernd das brot, 26. November 2008
  11. dbilas dynamic
    dbilas dynamic Computer-Experte
    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    20
    Ganz deiner Meinung. :great:
     
    #10 dbilas dynamic, 26. November 2008
  12. Agent Smith
    Agent Smith Alter Mann
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    169
    Name:
    Falko
    1. SysProfile:
    47266
    noch 4 mal singen wir ..... happy birthsday .. usw. dann kommt papa wieder :)

    das raubkopieren ist anschauend heutzutage ein richtiger volkssport geworden... und das macht alles kaputt, den spiele ... musik... kinofilme kosten ja unmengen an produktionskosten ......
     
  13. dbilas dynamic
    dbilas dynamic Computer-Experte
    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    20
    Ich bin der Meinung, wenn die die Preise runtersetzen würden, so das sich jeder so etwas leisten kann, würden auch wenig Leute Runterladen.

    Wenn ich bedenke, das Kino Teilweise bis zu 12€uro Kostet:rolleyes:. Die Games bis zu 60€uro und eine CD wie Chart Show 30€uro, braucht man sich nicht zu wundern. Heut zu tage haben die Leute einfach weniger Geld.

    Und dennoch fahren die genug Kohle ein. Ich glaub beim Film The Dark Night hat innerhalb eines Tages zich Millionen eingespielt (und das auch nur in Amerika), da ist Deutschland noch garnicht mitgerechnet.
     
    #12 dbilas dynamic, 26. November 2008
  14. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    Ich denke das es auch oft so ist das viele mal reinhören und mal testen um zu wissen wie es ist. wirds als schlecht befunden kommt es runter (zum beispiel spiele die viele bugs haben "sind die wirklich so krass? mal testen!"). Bei Musik kann man sich ja keine Demo laden. es gibt teilweise zwar Demos zum laden, die sind oftmals aber nur 15 bis 50sek lang und das lied selber hat die 3 bis 16fache länge oder mehr. Was bekommt man da schon mit? Genauso Trailer. Beispiel "I'm Legend". Hab den Film hier, Trailer war geil, im Film waren hauptsächlich nur die Scenen geil die auch im Trailer gespielt wurden. mehr kaum. Bei spielen gibts teilweise schon keine Demos mehr. Gerade bei Simulationen wo es sich kaum lohnt da diese eh nicht so gekauft werden wie große shooter etc.

    Denke nen dicken teil den geldes was immer ausgerechnet wird kann man von den kaufzahlen abziehen. dann weiß man wieviel der wirkliche schaden beträgt.

    Auch befürworte ich das diese Medien billiger gemacht werden. Hat man fürer für ne game 120DM bezahlt? oder 60DM für ne Platte? Ehr weniger. Damals hat das was es heute kostet in DM gekostet.
     
  15. Endzeitprophet
    Endzeitprophet Computer-Experte
    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    29
    1. SysProfile:
    31942
    Ja, ist schon hart für eine Branche, die dreistellige Milliarden Beträge reingewinn einfährt, dann mal eben nen zweistelligen Milliardenbetrag zu verlieren.
    Kann da nich jemand mal Spenden? Damit die Musikbranche nicht untergeht.........

    Mal im ernst. Irgendwie versteh ichs ja, das die nich wollen das deren Produkte "geklaut" werden. Aber warum läuft das nichtmehr ab wie in den guten alten Zeiten, als ein Prophet noch jung war... da haben Künstler erst Musik verkauft, und daran dann Geld verdient. Heute bekommen die nen Plattenvertrag, der von vorneherein mit 12 Millionen Bezahlt wird, und dafür die Auflage bringt "in den nächsten 5 Jahren wollen wir vier Alben und zwei Welttourneen haben"... klar das die dann rumheulen, wenn man das Geld vorher schon rauswirft. Und auch klar, das bei solchem Druck auf den Künstler durchaus die Qualität sinken kann (nich muss, aber kann)

    Und... wie kann es sein, das ein Clooney Schorsch 40 Millionen Dollar bekommt für ne Filmrolle? Wen Wunderts da, das ne DVD und ein Kinobesuch so teuer sind? Der Schorsch muss ja bezahlt werden. Dazu die anderen "Stars" die Mithampeln dürfen.


    Ich bin kein genereller Gegner von Filesharing, hab in Jungen Tagen selbst ne Menge Kram aussem Netz gezogen... hats gefallen, wurds gekauft, wars nix, wurds gelöscht.


    Liebe Musik-und Film.-"Giganten" ... Nehmt Euch ein Bispiel an der Berliner Kapelle "Die Ärzte" ... schicker aufkleber auf dem Album "Unrockbar" auf dem Steht (Unter einem "Stinkefinger" ) "Wie immer Ohne Kopierschutz"...

    Diese Band hat begriffen, das eine Konzert-Tournee mehr Geld verdienen lässt als ein Plattenverkauf...
     
    #14 Endzeitprophet, 26. November 2008
  16. ArcHammer
    ArcHammer Möchtegern-Schrauber
    Registriert seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    42132
    ich kaufe meine musik bei itunes.da gehen die preise find ich.ich muss die cd nich im regal rumstehen haben.aber wenn ich das klagen der musikindustrie höre muss ich sagen ich habe noch nie einen verarmten produzenten oder einen musiker gesehen der trotz grosser hits nichts dran verdient hätte.klappern gehört zum geschäft hat mein opa immer gesagt.der ansatz is einfach der falsche.mal den hiphop als beispiel genommen.wenn die macker es sich leisten können fuffis in den club zu schmeissen sollen die mir nich erzählen das sie zu wenig umsetzen.vielleicht sollten die herren von der musiindustrie mal über den erfolg ihrer konzepte nachdenken und vor allem über preis/leistung.was viele an der marktwirtschaft nicht verstehen ist das der kunde der könig ist.der bringt nämlich die kohle.und wenn der kunde sich anderen bezugsquellen zuwendet bedeutet das für den hersteller konkurenz.die industrei schreit doch immer nach freier marktwirtschaft.also soll sie sich dieser herrausforderung auch stellen.
     
Thema:

Illegal heruntergeladen Musik ist 69 Milliarden US-Dollar wert

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden