1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

i7-870 mit 780GTX - Performance, Overclocking, Plattformwechsel?!

Dieses Thema im Forum "Prozessoren" wurde erstellt von 007_Cobra_J, 30. April 2014.

  1. 007_Cobra_J

    007_Cobra_J Möchtegern-Schrauber

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    146858

    Hallo zusammen,

    mach ich mal wieder ein Thema auf...
    Ich habe folgende Hardwarezusammenstellung, die ich seit 2010 nutze (natürlich immer mal wieder die Grafikkarte erneuert): siehe mein sysprofile sysProfile: ID: 146858 - 007_Cobra_J

    Die Hardware ist nicht ganz aktuell eingetragen:
    ich habe mittlerweile 16GB des RAMs und die GTX780 eingebaut.

    Vor einiger Zeit habe ich mir nach meiner GTX570 eine neue Grafikkarte von NVidia geleistet, eine GTX780. Natürlich mit dem Bewusstsein, dass meine ältere CPU in ein Limit fahren wird. Zur Zeit ist meine CPU bei BF4 fast zu 100% ausgelastet und meine GTX780 jukelt so bei 45-60% Last rum - also wie vorher schon vermutet limitiert meine CPU mein System.
    Sobald mal ein anderer Prozess mir Prozessorleistung wegnimmt (ich seh das im Taskmanager), dann gehen meine fps in BF4 wahnsinnig runter (110 -> 45).

    Nun ist folgende Frage; soll ich weiter mit meiner alten CPU arbeiten und versuchen sie zu übertakten (sollte ja funktionieren, habe schon Benchmarks gesehen, wo die Leistung des gesamten System mit der Hardwarekonfig besser wird)? Soll ich dies tun? Bringt das eurer Meinung nach was, vielleicht hat jemand genau diese config und Erfahrungen damit?
    Ansonsten würde demnächst ein Plattformwechsel anstehen, wo ich eigentlich etwas zu faul bin^^. Denn mein System läuft seit 2010 so sauber, dass ich es seit dem nicht mehr neuinstallieren musste!

    Vielen Dank schon mal für eure Meinungen und Ideen,

    GRuß

    Cobra
     
    #1 007_Cobra_J, 30. April 2014
  2. bulletpr00f

    bulletpr00f Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    176
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368

    Nunja, BF4 supportet maximal 4 Kerne einer CPU (um das zu vereinfachen), sprich: Wenn du nur BF4 laufen lässt, greift das Spiel auf nahezu alles an CPU-Leistung zu, was du hast. Dass es dann Einbrüche in der Leistung gibt, wenn du zusätzliche Threads startest, ist folgerichtig. Um mehr Leistung im Spiel raus zu holen, bräuchtest du mehr Leistung pro Kern, dementsprechend wäre OC eine Möglichkeit. Ein einfaches "rumprobieren / rumspielen" ist hier aber keine gute Idee, du kannst da ne ganze Menge Schaden mit anrichten. Grundvoraussetzung für OC ist eine entsprechende Kühlung. Mehr Leistung bedeutet mehr Wärme, die muss irgendwo hin :) Da ich mit nem i7 870 da gar keine Erfahrung habe, solltest du dich an die Intel-Sektion des Forums wenden, möglichst an die, die auch mit den ersten i7 Reihen zutun hatten :)

    Eigentlich (!) sollte dein System aber keine so krassen Einbrüche verzeichnen, wenn du nur nebenbei z.B. einen Browser öffnest. Da dein 870 HT (Hyper Threading) nutzt (also mehrere Threads gleichzeitig) und somit mehrere Befehle pro Kern gleichzeitig bearbeiten kann, dürftest du evtl (es sind nun mal weiterhin nur physikalisch 4) einen kleinen, aber keineswegs einen so deutlichen Einbruch im Spiel verzeichnen. Eventuell gibts hier noch andere Dinge, die dich da beeinträchtigen. Auf welcher Platte befindet sich denn dein Origin Ordner?
     
    #2 bulletpr00f, 30. April 2014
  3. Shadowchaser

    Shadowchaser Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Ich würde bevor du die Plattform wechselst es auch erstmal mit OC probieren. Allerdings weiß ich nicht wie gut der CPU-Kühler und das Board dafür geeignet sind. Auch kenne ich mich mit CPU OC bei den älteren Intel Plattformen kaum aus da dort soviel ich weiß noch über FSB übertaktet wird. Da muß man noch mehr beachten als wenn man OC nur über den freien Multi macht.
     
    #3 Shadowchaser, 30. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2014
  4. 007_Cobra_J

    007_Cobra_J Möchtegern-Schrauber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    146858
    Danke für euere Rückmeldung. Das stimmt alles soweit. Das Hyper Threading habe ich vor eine paar Wochen absichtlich ausgeschalten, um die "wahre" CPU Last im Taskmanager zu sehen.
    Grundsätzlich habe ich keine PRobleme mit Kühlung, da ich nie die boxed-Lüfter verwende. Habe seit Anfang an nen Alpenföhn Brocken drauf. Meine CPU läuft unter Volllast zur Zeit bei max. 59°C. Also denke ich habe ich noch etwas Luft nach oben - aber mit Vorsicht zu genießen.
    Ja die Übertaktung muss noch klassisch mit dem FSB gemacht werden, dazu gibts einige Anleitungen im Netz, wie ich schon gesehen habe.

    Mein Origin Ordner liegt für BF4 auf eine neuen SSD, die ich erst vor kurzem zusätzlich zu System-SSD eingebaut habe - wegen den Ladezeiten von BF4...

    Na, dann werd ich mich mit dem OC noch etwas auseinandersetzen (ein bißchen Erfahrung habe ich noch aus LGA775-Zeiten).
    Wenn ich was neues herausfinde bzw. eine Leistungssteigerung bekomme, kann ich meine Erfahrungen ja nochmal posten ;-).

    Gruß

    Cobra
     
    #4 007_Cobra_J, 30. April 2014
  5. bulletpr00f

    bulletpr00f Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    176
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Hmm, wenn du das HT deaktiviert hast, ist das auch der Grund für die Leistungseinbrüche bei zusätzlichen Tasks :) (und erklärt auch etwas besser, warum die Einbrüche so immens sind).

    Ich würde an deiner Stelle HT wieder aktivieren und dann über den Taskmanager BF4 nur bestimmte Kerne zuweisen, Windoof (hier mal gar nicht so doof), nutzt dann nur die zugewiesenen Ressourcen, alles Übrige bleibt für weitere Anwendungen / Threads nutzbar. Evtl. geht die Leistung dadurch in BF um ein gewisses Maß runter (was sich durch das entsprechende OC aber wieder ausgleichen lässt - hier Stichwort "Leistung pro Kern" ;) ) - aber die Gesamtleistung des Systems bleibt dafür weitaus stabiler.

    Mit Volllast meinst du mehrerere Stunden prime?
     
    #5 bulletpr00f, 30. April 2014
  6. 007_Cobra_J

    007_Cobra_J Möchtegern-Schrauber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    146858
    Ah, danke. Ok, das mit HT wusste ich jetzt nicht soo genau. Das ist gut zu wissen.

    Volllast heißt so 20 min prime. Viel länger hab ich es noch nie getestet....
     
    #6 007_Cobra_J, 30. April 2014
  7. Snuffy

    Snuffy Capt'n Strohhut

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5.864
    Zustimmungen:
    321
    1. SysProfile:
    44741
    2. SysProfile:
    181059185458188596190734
    Steam-ID:
    Snuffy_aka_eve
    Eine CPU kann nach 3-4h nochmal einen Heat-Jump erleben, der nochmal 3-4°C höher liegt. Die genauen physikalischen Gründe dazu kenne ich nicht, ich vermute aber, dass es mit dem Kontaktmittel zwischen DIE u. HS liegt.

    Bitte also beim OCen immer nochmal die Nacht durch glühen, bevor man das Setup als stable betrachtet.
     
  8. bulletpr00f

    bulletpr00f Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    176
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Korrekt. 20 Minuten Prime reichen zwar, um der CPU mal richtig warm ums Herz werden zu lassen, aber nicht um die Kühlung des Systems auf Effizienz zu testen.

    Durch ungünstigen Airstream (Stichwort Wärmestau) kann durch die sich stetig erhöhende Temperatur im Case auch die Temperatur der CPU immer weiter, wenn auch langsam, steigen.

    Alles Punkte, die man vor einem OC Vorhaben bedenken sollte.
     
    #8 bulletpr00f, 30. April 2014
  9. 007_Cobra_J

    007_Cobra_J Möchtegern-Schrauber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    146858
    Okay. Danke Jungs
     
    #9 007_Cobra_J, 30. April 2014
  10. Shadowchaser

    Shadowchaser Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Kannst ja mal mit Hardware Monitor oder Open Hardware Monitor gucken wie die Temps der restlichen Komponenten aussehen. Wenn die alle relativ niedrig sind, kann man davon ausgehen das die Gehäuseblefütung ausreichend ist. 59 Grad habe ich übrigens auch bei Prime 95 mit einen Mugen 2.

    Wieviele Gehäuselüfter sind denn verbaut?
     
    #10 Shadowchaser, 30. April 2014
  11. 007_Cobra_J

    007_Cobra_J Möchtegern-Schrauber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    146858
    Also die Belüftung sollte insgesamt sehr gut sein.
    Ich habe in meinem Stacker (BigTower):
    - 2x120er lüfter mit niedriger Drehzahl; vorne, vor den Laufwerksschächten
    - 1x120er Lüfter seitlich, der auf den CPU-Kühler bläst
    - 1x80er Lüfter im Deckel, der auch nach innen bläst
    - und zum Schluss, damit der Airflow stimmt habe ich hinten einen 120er Lüfter, der variabel gesteuert werden kann.
    Der CPU-Lüfter am CPU-Kühler ist so angebracht, dass er im Airflow von vorne nach hinten mitspielt.
    Meine Festplatten, wovon ich 7 Stück verbaut habe, liegen alle um die 30°C außer die SSDs natürlich.
    Was wahrscheinlich nicht so optimal ist, sind die Lüfter der Grafikkarte, die meines Achtens quer durch den Raum blasen und der Slot-Auslass, wie ich finde, bei fast allen Grafikkarten zu klein ist...
    Wenn meine Grafikkarte von Vollast in den Idle geht, geht die Temperatur der GK auch gleich wieder auf um die 34°C runter.
    Mit dem hinten angebrachten Lüfter habe ich auch noch Spiel. Der läuft gerade ganz niedrig und könnte auf, glaub ich, 2000U/min hochgedreht werden - was sich auch auf die Temperatur der CPU auswirkt... (ist dann allerdings ziemlich laut)

    Von anderen Komponenten kann ich die Temperatur jetzt nicht sagen...

    aber ich bin auch gerade nicht daheim, um den HWMonitor laufen zu lassen, werd ich aber nochmal testen...
     
    #11 007_Cobra_J, 30. April 2014
  12. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    @Bullet
    HT bringt nicht mehr Leistung, bietet nur eine ausgewogenere bzw größere Auslastungsmöglichkeit da hier nicht benutzte Komponenten der CPU mit rein spielen.
    Da seine CPU aber ohne HT schon am anschlag läuft ist hier kaum bis gar nichts mehr raus zu holen. Dennoch nicht verkehrt es an zu lassen.
    Das Zuweisen von Programmen auf bestimmte Kerne ist immer ein wenig Fraglich. Man kann dies nicht bei allen machen Programmen/Tasks machen. Diese verkraften es eventuell nicht und das System läuft instabil.
    Zumal für eine optimale Verteilung der Sheduler verantwortlich ist und man in 99% der fälle ihn auch seine Arbeit machen lassen sollte.
    Dadurch das man BF4 4 Kerne zu weist es aber nicht bei allen anderen Tasks genauso handhabt können durchaus noch andere mit in die 4 Kerne rein springen und das Ergebniss ist nicht das erhoffte.
    Es bleibt ehr sinnvoller HT an zu lassen und keine weiteren Einstellungen an der Kernverteilung vor zu nehmen. Zumal man den Sheduler damit nicht mal von seinen Aufgaben entlässt und so, nennen wir es umweg, umgeht. Denn er muss weiterhin BF4 auf die 4 Threads aufteilen und das ständig neu.

    Was OC bzw Prime betrifft. HT hierfür zwingend an lassen. Es geht hierbei ja darum die CPU vollends aus zu lasten um eventuelle Fehler ausfindig zu machen. HT ist ein Bestandteil davon.

    Zum Airflow
    Den Lüfter im Deckel bitte um drehen. Stichwort Kamin effekt. Warme Luft will nach oben. Du drückst kalte luft dagegen und die warme Luft muss deswegen komplett hinten raus.
    Wenn du kannst setz so viele HDD's wie möglich nach oben damit der Weg für die Luft vorne rein frei bleibt.
    Rum fliegende Kabel noch via Kabelbinder irgendwo fest machen das sie nicht im wege rumhängen.
    Das sind schon mal alle maßnahmen ohne Geld aus geben zu müssen. Dann kannst du probieren was du so an OC raus bekommst. Umso besser die Kühlung, umso mehr takt kann man bekommen. Bedenke aber wie immer. Kein Chip ist gleich. Nur weil jemand 5GHz raus bekommt heißt es nicht das du das auch schaffst! ;)
     
    1 Person gefällt das.
  13. bulletpr00f

    bulletpr00f Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    176
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Hab ich auch mit keinem Wort erwähnt, dass er dadurch mehr Leistung hat.

    Ich habe lediglich geschrieben, dass die Leistung des Systems insgesamt ausgewogener ist, er aber Einbußen bei BF4 hinnehmen muss.

    übrigens auch durch den Folgesatz noch unterstrichen

    Das er HT deaktiviert hat, hat er erst danach geschrieben - also kann in meinem Abschnitt gar nichts von "Nutze HT dann hast du mehr Leistung im Spiel" zu finden sein.

    Hach - sogar noch ein drittes mal, schlussfolgernd aus seinem "hab ich bereits deaktiviert" - von mir kommentiert:

    - was absolut korrekt ist. Wenn das Spiel 100% Leistung aus 4 Kernen zieht, wo soll dann Leistung für weitere Threads herkommen?

    Ich habe weiterhin auch nicht gesagt, dass das umgehen bzw. beeinflussen des Shedulers in allen Belangen die richtige oder überhaupt eine Lösung sei, ich habe geschrieben, dass ich es an seiner Stelle mal versuchen würde. Windows ist btw. gar nicht so doof, was das Händeln mit dem Sheduler angeht. Kann in manchen Anwendungen sogar einen nicht zu verachtenden Leistungszuwachs geben, da Anwendungen eben nicht immer auf Multicore-CPUs programmiert sind und ein "ich sag dir mal, was ich will und du tust das gefälligst auch!" via Taskmanager etwas für Ruhe sorgen kann.

    Quintessenz: ich klink mich mal für heute aus, mag mir über sowas derzeit keinen Kopf machen - das würde zu weit ins Offtopic gehen.

    (Anmerkung: das ist keineswegs böse / persönlich gemeint, aber ich mag nicht, wenn man richtig be- und geschriebenes sowie Erfahrungswerte falsch auslegt und kritisiert Der obrige Text gilt als Richtigstellung um auch den TE nicht in ein falsches Bild zu setzen.)
     
    #13 bulletpr00f, 30. April 2014
    1 Person gefällt das.
  14. Alexandra G.

    Alexandra G. Praktikant

    Registriert seit:
    7. April 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    3
    Name:
    Alexandra
    1. SysProfile:
    182244
    Eine Übertaktung würde bei dir sehr gut was bringen,aber ich würde es im "leichten Rahmen" machen.
    Die CPU arbeitet mit einem Turbo von 3,6 GHz wenn nur ein kern ausgelastet ist,also ist das eine anzustrebende Leistung für alle Kerne.
    Bei diesen CPUs erhöht sich die Leistung der CPU alleine schon durch das anheben des FSB,weil die QPI sich entsprechend anhebt.

    Als Beispiel könntest du den FSB auf 200 festlegen und den Multiplikator entsprechend anpassen,so daß du 3,6 GHz erreichst.
    Nun musst du schauen, welche Ram Frequenz du hast.Wenn du eigentlich ddr3 1600 hast ,kannst du das entsprechend festlegen.

    Nun muß noch die Passende Spannung festgelegt werden.Hier würde ich möglichst niedrig anfangen so mit ~ 1,15V.Das ganze testest Du dann entsprechend auf stabilität.Ich verwende hierfür den Intel Burn in Test V2.
    Mit dem kannst du die CPU voll auslasten und den Ram im größt möglich verfügbaren Rahmen auslasten.
     
    #14 Alexandra G., 1. Mai 2014
  15. 007_Cobra_J

    007_Cobra_J Möchtegern-Schrauber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    146858
    Hallo zusammen,

    hab gestern nun ein bißchen rumprobiert, aber nicht lange und ausgiebig - nur um zu testen, ob es leistungstechnisch etwas bringt zu übertakten...

    Also unter Standardeinstellungen hat meine Prozessor einen max.-Takt von 3,2 GHz auf allen Kernen. CoreTemp zeigt dann zwischen 62-65°C an. In Vollauslastung in BF4 (mein Prozi ist dort fast komplett ausgelastet) habe ich um die 53°C.

    In meinem Bios kann ich über ein vorgefertigtes Profil ohne große Einstellungen zu machen 40 bzw 50% übertakten (siege screenshot). Spannungen etc. werden dann automatisch eingestellt. Allerdings läuft der Prozessor dann fest auf dem Takt und hat keinen variablen Multiplikator mehr...
    [​IMG]
    An den Spannungen habe ich dann nicht rumgespielt und getestet. Ich habe einfach mal mit den Einstellungen prime laufen lassen und kurz in BF4 geschaut ob sich was an den FPS tut (also sehr subjektiv ;-) ).
    Also mit 40% Übertaktung hatte der BCLK 190 und der Multiplikator war auf 20 eingestellt.
    40% Übertaktung:
    [​IMG]
    Normal:
    [​IMG]
    Ohne Übertaktung hatte der BCLK 133 und der Multiplikator war variable bis max. 24.
    Das ergibt (alt) 3,2 GHz und (übertaktet) 3,8GHz.

    Die Leistung ist durch das Übertakten nicht merklich angestiegen, aber dafür die Temperatur ;-). Beim aktuellen 3DMark Firestrike hatte ich etwas mehr Gesamtpunkte, da die PhysiX Bewertung gestiegen ist. Hingegen der Grafikscore ist gleich geblieben. Ich schließe daraus, dass meine Grafikkarte nicht mehr ausgelastet wurde als vorher...

    Mit Prime hab ich auch wieder getestet, was dann max-Temps von 80-84°C auf den Kernen gab - also etwas grenzwertig, werde ich nicht so laufen lassen. Das liegt wahrscheinlich an den hohen Spannungen, die mein Bios automatisch in dem voreingestellten Profil eingestellt hat. Vermutlich könnte man noch die Spannungen austesten, ab wann das System instabil wird - könnte sein, dass dann niedrigere Spannungen sind und damit die Abwärme auch geringer ist....
    Im idle ist der Prozessor genauso "kalt" wie ohne Übertaktung.

    Unter BF4 hatt ich auch keine merklichen Leistungszuwachs durch die Übertaktung, meine Grafikkarte war minimal mehr ausgelastet (53% zu vorher 45%), allerdings schwankt diese Auslastung ja auch sehr stark während des Spiels deswegen ist das schwer nachzuvollziehen, denke ich.

    Da ich auf den "schnellen" Blick keine merklichen Leistungszuwächse hatte, und die Temps so hoch gehen, werde ich erstmal meine System so lassen und nichts dran rumspielen. Wenn ich dann meine, ich bräuchte mehr Leistung und ich müsste meine Grafikkarte mehr auslasten werde ich einen Plattformwechsel durchführen. Mal sehen was auf dem Markt so passiert demnächst - die Entwicklung stagniert wohl gerade etwas im Desktopbereich (bei Intel wie auch bei AMD). Allerdings sind die aktuellen Prozessoren auf den aktuellen Sockel schon wesentlich schneller als meiner (also im Preissegment zwischen 150-300€).

    Also danke nochmal an alle für eure Meinungen und Tipps!

    Grüße

    Cobra

    P.S. HT habe ich vorher wieder aktiviert!
     
    #15 007_Cobra_J, 4. Mai 2014
Die Seite wird geladen...

i7-870 mit 780GTX - Performance, Overclocking, Plattformwechsel?! - Weitere Themen

Forum Datum

Übertakten von i7 870

Übertakten von i7 870: Übertakten von i7 870 http://www.hardwareoverclock.com/Intel_Core_i7_860_Overclocking_Guide.htm
Computerfragen 26. Februar 2013

Reicht ein i7 870 (2,93 Ghz) aus um eine GTX 660 ti nicht zu bremsen?

Reicht ein i7 870 (2,93 Ghz) aus um eine GTX 660 ti nicht zu bremsen?: Reicht ein i7 870 (2,93 Ghz) aus um eine GTX 660 ti nicht zu bremsen? Klar reicht der aus.
Computerfragen 31. Dezember 2012
Update

RAM für i7 870 und P7P55D-E

RAM für i7 870 und P7P55D-E: Hallo Leute, habe mir einen gebrauchten Rechner von meinem Arbeitskollegen abgekauft. Dieser Rechner ist ganz schön geil, vorallem was das Gehäuse und Leistung angeht :rofl: Nun der Rechner...
Arbeitsspeicher 7. Oktober 2012

neus mainboard zu einem i7 870

neus mainboard zu einem i7 870: neus mainboard zu einem i7 870 hallo ich wollte mir ein neues mainboard gönnen da ich mich mir ein big tower gekauft hab sollte es besser ein atx sein was ich zur zeit nicht bezitze ich habe...
Computerfragen 24. August 2012

I7 870 Vs. I7 2600(k)

I7 870 Vs. I7 2600(k): Hallo Leute. Da mir vor kurzem mein I7 2600K sammt ASRock fatal1ty Board abgeraucht sind, habe ich nun meinen I7 870 auf einem ASUS Sabertooth 55i wieder reaktiviert. Da ich nun auch mein...
freie Fragen 17. Februar 2012

Welche Grafikkarten für einen Intel Core i7 870, 2,93GHz, 4Kerne.

Welche Grafikkarten für einen Intel Core i7 870, 2,93GHz, 4Kerne.: Welche Grafikkarten für einen Intel Core i7 870, 2,93GHz, 4Kerne. Ich habe Momentan eine GT440 und würde gerne auf eine GTX 400er oder 500er Reihe aufrüsten.
Computerfragen 26. Januar 2011

CPU Kauf i7 870 oder 950 ?

CPU Kauf i7 870 oder 950 ?: CPU Kauf i7 870 oder i7 950 ? Hallo, ich brauch mal Eure Hilfe da ich mich absolut nicht entscheiden kann. Ich möchte mir einen von beiden CPUs holen, mit Board kosten beide auch ungefähr...
Prozessoren 9. November 2010

Diese Seite empfehlen