1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

"GoldenArrow KillerNic" oder "KillerLan"

Dieses Thema im Forum "Mainboards" wurde erstellt von ChiefMonky, 28. Dezember 2014.

  1. ChiefMonky

    ChiefMonky PC-User

    Registriert seit:
    27. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Adrian
    1. SysProfile:
    184467
    Steam-ID:
    ChiefMonky

    Hallo
    Ich war mir nicht sicher in welchem Unterforum ich diese Beitrag schreiben sollte,aber hab mich letztendlich für Mainboards entschieden
    Ich habe das Netzwerk-/Internettechnik und Kommunikation nicht gesehen und kann das Unterforum jetzt leider nicht mehr ändern :(

    Und zwar,habe ich mir gestern ein neues Mainboard bestellt,das MSI Gaming 9 ACK dieses hat den Onboard "KillerDoubelshot" -Chipsatzt (?)-.
    Ich habe aber noch eine GoldenArrow KillerNic Lankarte .
    Nun möchte ich euch fragen was ich benutzen soll bzw. was besser ist,da Onboard(So habe ich es aufgeschnappt)immer Quasi das letzte ist was man will und alles externe besser ist.Aber da MSI ihr Board so damit bewirbt kann es ja nicht allzu schlecht sein.Und die Lankarte hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
    Mit besser ist einzig und allein Geschwindigkeit (MB/s) gedacht nicht welche Feature es hat,nur Geschwindigkeit :D
     
    #1 ChiefMonky, 28. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2014
  2. Snuffy

    Snuffy Capt'n Strohhut

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5.864
    Zustimmungen:
    320
    1. SysProfile:
    44741
    2. SysProfile:
    181059185458188596190734
    Steam-ID:
    Snuffy_aka_eve

    Hallo,

    wenn du es ganz genau wissen willst, ist keine der beiden Lösungen wirklich klasse. Nachgewiesen sind die Killer Chips mehr Placebo, als wirkliche Verbesserung.
    Nachgewiesen bringen die Killer Chips mehr Probleme, als alle anderen LAN Chips, die so am Markt erhältlich sind.

    Bei OnBoard Chips - sicher, externe Soundchips auf richtigen Karten haben meist deutlich bessere Werte und arbeiten besser. Lan Karten? Sind auf dem Mainboard mittlerweile so gut geworden, dass ein Unterschied nicht mehr messbar ist. Sogar Server setzen fast nur noch auf interne LAN Chips, statt extra LAN Karten. Einzig in speziellen Szenarien (ILO) wird so etwas noch gemacht.

    P.S.: Ich bin kein großer Fan der MSI Boards. Falls du dich umentscheiden möchtest, habe ich hier eine Auswahl:

    Produktvergleich Gigabyte GA-Z97X-SLI, Gigabyte GA-Z97X-Gaming 3 | Geizhals Deutschland

    Wobei mir das Gigabyte SLI Board besser gefällt, weil KEIN Killer Chipsatz drauf ist ;)
     
  3. ChiefMonky

    ChiefMonky PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    27. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Adrian
    1. SysProfile:
    184467
    Steam-ID:
    ChiefMonky
    Danke für deine Antwort :D

    Ich habe immer gesagt bekommen (Das hört sich irgendwie komisch an) das wenn man die Wahl zwischen Onboard und nicht Onboard;immer nicht Onboard,also extern nehmen soll.

    Das Mainboard was ich jetzt bestellt habe werde ich behalten,da ich kein Lust auf das zurückschicken etc. habe(Wahrscheinlich das schlechteste Grund den es gibt).

    Ich werde den Onboard Chip benutzen und das beste hoffen.

    Ich hab ne Oftopicfrage.Wer mein Beitrag so ok oder kann/muss ich irgendetwas anders machen?Es ist nämlich das erste mal das ich mich in ein Forum gewagt habe
     
    #3 ChiefMonky, 28. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2014
  4. Snuffy

    Snuffy Capt'n Strohhut

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5.864
    Zustimmungen:
    320
    1. SysProfile:
    44741
    2. SysProfile:
    181059185458188596190734
    Steam-ID:
    Snuffy_aka_eve
    Hallo,

    das, was du gehört hast, gilt vor allem bei SoundKarten und Grafikkarten. Wobei man auch hier mittlerweile stark differenzieren muss. Es gibt OnBoard SoundChips, die besser sind, als einige käuflich erwerbbare Sound Karten.
    Genauso gibt es integrierte Grafikeinheiten (gerade bei AMD), die besser als viele billige Grafikkarten sind.
    Bei Netzwerk gibt es heutzutage aber nicht mehr wirklich einen Grund für "echte" Lan Karten, außer du willst eine zweite Karte (Stichwort Ausfallsicherheit) verbauen oder eine sog. ILO fähige Netzwerkschnittstelle haben, die es ermöglich sogar den PC zu kontrollieren im Netzwerk, wenn dieser NICHT gebootet ist (das ist aber sehr speziell und brauch kein Schwein im Heim-Bereich ;) ).

    Zum Post:
    Alles gut so. Das Internet hat schon schlimmeres gesehen, aber auch "perfekteres", wobei ich persönlich einen lockeren, sauberen Umgangston schätze. Hauptsache aber - Grammatik u. Wortwahl ist verständlich, sowie alle wichtigen Fakten werden genannt. Das hast du, soweit deine Frage es betraf, getan. Also alles gut :)
     
  5. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
    Bei digitaler Übertragung ist es total wumpe, da klingt alles gleich, weil der D/A-Wandler im Verstärker entscheidet, welche Qualität das Ausgangssignal hat.
    Bei analoger Übertragung ist es so wie du sagst.

    Board: Nun ja, MSI ist nicht unbedingt toll und das BIOS nicht unbedingt bedienbar, aber wenn du darüber hinwegsehen kannst, behalte das Board ;)

    Diese ollen Killer-NIC's... Da lieber eine Intel, ist günstiger und kann das Gleiche - nicht, dass es beim Zocken notwendig wäre.

    Deinen Post empfinde ich angenehm, er ist nicht durch zu viele Rechtschreib- und Grammatikfehler verschandelt worden und unnötige Anglizismen sind in Anführungszeichen gesetzt - ganz nach meinem Geschmack :D
     
    #5 XT240, 28. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2014
  6. ChiefMonky

    ChiefMonky PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    27. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Adrian
    1. SysProfile:
    184467
    Steam-ID:
    ChiefMonky
    Ich schätze mal es wird seinen Dienst als Mainboard gut machen:)
     
  7. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Bin mir da zwar nicht sicher, aber ich glaube auch die Digitalen Wandler sind ein wenig anfällig was äußere einwirkungen betrifft wie es bei Analog teils gut raushörbar ist. nur eben nicht in dem Maße. Weshalb man hier trotzdem immer noch gerne auf eine Externe Soundkarte setzt. Kann aber sein das ich mit dem wissen schon überholt bin. ^^

    Die einzigen Extrenen Karten die man sich heutzutage noch aufs Board schnallen sollte anstatt interne Lösungen zu nutzen, sind im Homeuser bereich eigentlich nur noch Grafikkarte, speziellere Soundkarten, Sata Erweiterungskarten wenn die plätze nicht mehr genügen, oder Raidkarten. Diese aber auch nur wenn das Raid groß ausfällt und nicht nur aus 2 Platten im Raid0 oder 1 besteht. Beim rest kann man dem vertrauen was auf den Mainboards verbaut wird.
     
  8. XT240

    XT240 Computer-Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    97
    1. SysProfile:
    146305
    2. SysProfile:
    182494
    Selbstverständlich kann ein digitales Audiosignal durch Software manipuliert werden.
    Das ist aber wirklich die einzige Ausnahme - Die Qualität des Soundchips spielt da absolut keine Rolle, weil das Signal so wie es ist zum Verstärker durchgeleitet wird.

    Die einzige Geschichte in der bei der digitalen Übertragung manchmal noch auf eine extra Soundkarte gesetzt werden muss, ist S/PDIF. Das ist nämlich nur in der Lage, 2 PCM-Kanäle an einen Verstärker weiterzugeben. Um eine unkomprimierte Quelle mit 6 Kanälen durch S/PDIF zu bekommen, braucht man dann eine Soundkarte mit Dolby Digital Live- oder DTS Connect-Lizenz, um das Signal in Echtzeit zu komprimieren.
    Es gibt aber auch Mainboards, bei denen der Hersteller für dieses Feature bezahlt hat.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  9. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849

    Ich meinte nicht Software, sondern eben auch wie bei Analogen die abschirmung die auf einem Mainboard einfach schlechter zu realisieren ist wegen Platzbedarf.

    Danke für die S/PDIF erklärung. Jetzt weis ich endlich warum mir Windoof immer sagt das nur zwei Kanal geht und meine Anlage es erst aufteilen muss. :p
     

Diese Seite empfehlen