1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo G15 Tastatur zerlegen und Reinigen

Dieses Thema im Forum "Eingabegeräte" wurde erstellt von Null Bock, 10. August 2008.

  1. Null Bock

    Null Bock BIOS-Schreiber

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    18
    1. SysProfile:
    40416

    [HowTo] G15 (Alte Version) Tastatur Zerlegen und Reinigen!

    Ich habe Heute mal meine G15 zerlegt und sauber gemacht, das ganze habe ich auch mal mit Bildern festgehalten.

    !ACHTUNG! Ich übernehme keine Verantwortung oder Gewähr für das nachmachen dieser Aktion von mir.

    Zuerst habe ich die 17 Schwarzen Schrauben im Boden raus dreht, das Oberteil(schwarzer Rahmen)lässt sich aber dann immer noch nicht von Tastaturoberteil trennen.
    Der Rahmen ist noch mit Widerhaken am Tastaturoberteil verhakt, um es abzubekommen muss man den Rahmen leicht anheben.
    Aber Vorsicht das die Widerhaken nicht abbrechen nur leicht anheben und die Widerhaken an der Frontseite Mitte mit einem dünnen Schraubendreher zurück drücken.
    An der Seite ist es schwieriger da die Widerhaken dort quer stehen, wenn vorne alle Widerhaken gelöst sind gehen die seitlichen Rechts und Links eigentlich leicht auf.
    Im Bereich der Funktionstasten stehe die Haken nach innen und lassen sich mit Gefühl und leichtem Druck in Richtung Display auch gut lösen. Wenn alle Widerhaken gelöst sind muss das Flachbahnkabel vom Display das die Verbindung mit dem Unterteil Herstellt getrennt werden.
    Dazu mit dem Fingernagel den Schwarzen Keil der das Flachbahnkabel im Anschluss Stecker fixiert anheben und entfernen.
    Der Keil hat Links einen Widerhaken und muss auch genauso wieder eingedrückt werden, er passt also nur in eine Richtung in den Anschluss. Jetzt kann man den Rahmen ganz Entfernen, und alle Schrauben die das eigentliche Oberteil mit dem Unterteil verbinden sind Zugänglich.
    Ich habe zuerst das USB Anschlusskabel entfernt so lässt es sich an der Tastatur besser arbeiten ohne das es einem als im Weg ist.
    Als nächstes habe ich alle nötigen Stecker abgezogen und die Flachbahnkabel, die hier nur einfach eingesteckt sind also keinen Sicherungskeil haben entfernt.
    Bei den Steckern sind die üblichen kleinen Nocken dran die vorm unabsichtlichen rausrutschen schützen sollen.
    Von links nach rechts sind das die Tastaturbeleuchtung, der USB Anschluss, die Multimediatasten, und die drei LED für Num lock, Caps lock und Rollen.
    Auf der Steuerplatine sitzt links noch ein Masseband das mit einer Schraube befestigt ist und gelöst werden muss.
    Des Weiteren sitzen unter den Multimediatasten noch zwei Schrauben die auch entfernt werden müssen.
    Und rechts unter der Stumm und Beleuchtungstaste sitzt auch noch eine Schraube die entfernt werden muss.
    Jetzt kann man die 14 silbernen Schrauben entfernen die Oberteil und Unterteil zusammen halten.
    Auch das Oberteil ist mit dem Unterteil mit einigen Widerhaken gesichert die gelöst werden müssen.
    Um die Tastaturfolie und die Siliconmatte der Tasten entfernen zu können muss man die Platinen mit den Tastaturbeleuchtungs- Led zuerst aus ihrer Halterung ziehen, da die Led`s zum Teil in die Plexiglasplatte der Beleuchtungskulisse eingelassen sind.
    Wenn man dann die Schrauben entfernt hat lässt sich das Teil einfach abheben und die Tastaturfolie und Siliconmatte der Tasten liegt offen und können auch entfernt werden.
    Um das ganze Später wieder sauber zusammen bauen zu können ist es sinnvoll Rechts und Links etwas unter den Rand der Tastatur zu legen, so das die Tasten nicht direkt auf dem Tisch aufliegen.
    Wenn die Tasten schweben und nicht gedrückt sind lässt sich das ganze wieder schön zusammen bauen.
    Wo man beim Zusammenbau auch drauf achten sollte, ist das man das Kabel für die Tastaturbeleuchtung wieder Richtig in die entsprechenden Vertiefungen legt.
    Besonders oben im Bereich der Steuerplatine da an dieser stelle später von unten wieder eine Schraube durch muss, die das Kabel beschädigen könnte oder verhindert das Ober und Untereil wieder sauber einrasten.
    Rechts auf der Tastatur ist ja noch das Beleuchtete Logitech G15 Logo das habe ich nicht mitduschen lassen.
    Das Logo selbst ist von außen aufgeklebt. Ich habe von innen die 4 Schrauben entfernt und vorsichtig die Plexiglasplatte angehoben dann hat sich auch das Logo gelöst.
    Es ist von Vorteil die Plexiglasplatte vor dem abziehen mit einem Fön leicht zu erwärmen, da das Logo sehr gut auf dem Träger klebt und nur von außen abgeht.
    Der Plexiglasträger ist kleiner als das von außen aufgeklebte Logo, da es leicht versenkt ist lässt es sich auch nicht ohne Beschädigungen so einfach von außen abziehen.
    Die Tasten selbst gehen ganz einfach raus in dem man rechst und links mit zwei Spitzen Gegenständen in die Aussparungen drückt.
    Das habe ich mir aber erspart und das ganze Teil einfach in die Dusche gelegt nass gemacht und dann ein Spritzer Spülmittel zugegeben.
    Mit einem Mittelgroßen Pinsel hab ich dann alles saubergemacht, und zum Schluss noch alles klar abgespült.
    Vor dem Zusammenbau sollte man aber noch drauf achten das wirklich alles Trocken ist und in den verwinkelten Ecken kein Wassertropfen mehr stehen.
    Ich hatte den Vorteil dass ich Druckluft zur Verfügung hatte und das Trocknen einwenig Beschleunigen konnte.
    Falls noch jemand Fragen zu meiner Aktion hat ich bin gerne Bereit Auskunft zu geben.

    MfG Null Bock


    [​IMG]

    Zuerst habe ich die 17 Schwarzen Schrauben im Boden raus dreht, das Oberteil(schwarzer Rahmen)lässt sich aber dann immer noch nicht von Tastaturoberteil trennen.


    [​IMG]

    Der Rahmen ist noch mit Widerhaken am Tastaturoberteil verhakt, um es abzubekommen muss man den Rahmen leicht anheben.


    [​IMG]

    Aber Vorsicht das die Widerhaken nicht abbrechen nur leicht anheben und die Widerhaken an der Frontseite Mitte mit einem dünnen Schraubendreher zurück drücken.


    [​IMG]

    An der Seite ist es schwieriger da die Widerhaken dort quer stehen, wenn vorne alle Widerhaken gelöst sind gehen die seitlichen Rechts und Links eigentlich leicht auf.


    http://s7.directupload.net/images/080811/vszjjeb6.png

    Im Bereich der Funktionstasten stehe die Haken nach innen und lassen sich mit Gefühl und leichtem Druck in Richtung Display auch gut lösen.


    [​IMG]

    Wenn alle Widerhaken gelöst sind muss das Flachbahnkabel vom Display das die Verbindung mit dem Unterteil Herstellt getrennt werden.


    [​IMG]

    Dazu mit dem Fingernagel den Schwarzen Keil der das Flachbahnkabel im Anschluss Stecker fixiert anheben und entfernen. Der Keil hat Links einen Widerhaken und muss auch genauso wieder eingedrückt werden, er passt also nur in eine Richtung in den Anschluss.


    [​IMG]

    Jetzt kann man den Rahmen ganz Entfernen, und alle Schrauben die das eigentliche Oberteil mit dem Unterteil verbinden sind Zugänglich. Ich habe zuerst das USB Anschlusskabel entfernt so lässt es sich an der Tastatur besser arbeiten ohne das es einem als im Weg ist.


    [​IMG]

    Als nächstes habe ich alle nötigen Stecker abgezogen und die Flachbahnkabel, die hier nur einfach eingesteckt sind also keinen Sicherungskeil haben entfernt. Von links nach rechts sind das die Tastaturbeleuchtung, der USB Anschluss, die Multimediatasten, und die drei LED für Num lock, Caps lock und Rollen.


    [​IMG]

    Auf der Steuerplatine sitzt links noch ein Masseband das mit einer Schraube befestigt ist und gelöst werden muss.
    Und die Flachbahnkabel, die hier nur einfach eingesteckt sind also keinen Sicherungskeil haben.


    [​IMG]

    Des Weiteren sitzen unter den Multimediatasten noch zwei Schrauben die auch entfernt werden müssen. Und rechts unter der Stumm und Beleuchtungstaste sitzt auch noch eine Schraube die entfernt werden muss.


    [​IMG]

    Jetzt kann man die 14 silbernen Schrauben entfernen die Oberteil und Unterteil zusammen halten.


    [​IMG]

    Auch das Oberteil ist mit dem Unterteil mit einigen Widerhaken gesichert die gelöst werden müssen.


    [​IMG]

    Um die Tastaturfolie und die Siliconmatte der Tasten entfernen zu können muss man die Platinen mit den Tastaturbeleuchtungs- Led zuerst aus ihrer Halterung ziehen, da die Led`s zum Teil in die Plexiglasplatte der Beleuchtungskulisse eingelassen sind.


    [​IMG]

    Wenn man dann die Schrauben entfernt hat lässt sich das Teil einfach abheben und die Tastaturfolie und Siliconmatte der Tasten liegt offen und können auch entfernt werden.


    [​IMG]

    Die Siliconmatte
    Um das ganze Später wieder sauber zusammen bauen zu können ist es sinnvoll Rechts und Links etwas unter den Rand der Tastatur zu legen, so das die Tasten nicht direkt auf dem Tisch aufliegen.


    [​IMG]

    Wo man beim Zusammenbau auch drauf achten sollte, ist das man das Kabel für die Tastaturbeleuchtung wieder Richtig in die entsprechenden Vertiefungen legt. Besonders oben im Bereich der Steuerplatine da an dieser stelle später von unten wieder eine Schraube durch muss, die das Kabel beschädigen könnte oder verhindert das Ober und Untereil wieder sauber einrasten.


    [​IMG]

    Das Logo selbst ist von außen aufgeklebt. Ich habe von innen die 4 Schrauben entfernt und vorsichtig die Plexiglasplatte angehoben dann hat sich auch das Logo gelöst. Es ist von Vorteil die Plexiglasplatte vor dem abziehen mit einem Fön leicht zu erwärmen, da das Logo sehr gut auf dem Träger klebt und nur von außen abgeht.


    [​IMG]

    Der Plexiglasträger ist kleiner als das von außen aufgeklebte Logo, da es leicht versenkt ist lässt es sich auch nicht ohne Beschädigungen so einfach von außen abziehen.


    [​IMG]

    Enkerntes Tastatur Oberteil ;)


    [​IMG]

    Die Tasten selbst gehen ganz einfach raus in dem man rechst und links mit zwei Spitzen Gegenständen in die Aussparungen drückt.


    [​IMG]

    Das habe ich mir aber erspart und das ganze Teil einfach in die Dusche gelegt nass gemacht und dann ein Spritzer Spülmittel zugegeben. Mit einem Mittelgroßen Pinsel hab ich dann alles saubergemacht, und zum Schluss noch alles klar abgespült. vor dem Zusammenbau sollte man aber noch drauf achten das wirklich alles Trocken ist und in den verwinkelten Ecken kein Wassertropfen mehr stehen.
    Übrigens unter der Leertaste befindet sich ein Stahlbügel ich habe den nicht raus gemacht. Ich weiß auch nicht wie Rostfrei der ist. Es wäre halt ne gute Idee den Sicherheitshalber raus zu machen bevor man die Tastatur nass macht.

    MfG Null Bock
     
    #1 Null Bock, 10. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2008
    6 Person(en) gefällt das.
  2. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054

    Ist ja alles schön und gut, aber könntest du wenigstens 'ne ordentliche Formatierung benutzen?
    Der Text am Anfang hat ja nicht mal Absätze. Und zu dem auch noch 'ne andere Schriftart als der restliche Text.
     
  3. gemini

    gemini Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    7.012
    Zustimmungen:
    516
    1. SysProfile:
    33171
    2. SysProfile:
    143510
    Ein exellentes Tutorial!

    Hab ja selbst eine G15 und werde ich bestimmt irgendwann mal brauchen könnten!

    + R!
     
  4. Alexander

    Alexander Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    60
    Name:
    Alexander
    1. SysProfile:
    41044
    So ich habe den kompletten Text formatiert, die Bilder angepasst, hochgeladen und hier reingestellt :)
     
  5. Null Bock

    Null Bock BIOS-Schreiber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    18
    1. SysProfile:
    40416
    Danke Alexander so gefällt mir das jetzt auch warum net gleich so *lol*
    Ne mal ernst ich wolle das grade wieder alles löschen, Ich versuch es beim nächsten mal genauso hin zu bekommen nochmals danke. :)
    mfg N.B.
     
  6. ezio_auditore

    ezio_auditore Lebende CPU

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    26
    1. SysProfile:
    29248
    2. SysProfile:
    3557741873
    omg was für Aufwand xD da schmeiße ich die Tastatur lieber weg und kauf mir ne neue bevor ich sie später garnicht mehr zusammen bekommen oder ich lass sie einfach dreckig :D
    ausserdem geht es auch einfacher in dem mann nur die tasten raus nimmt und einmal mit einem pinsel durch putzt ggf mit druckluft. ich weis ist nicht ultra sauber aber besser als ein halben tag an der g 15 zu schrauben und im schlimmsten fall kaput ist oder garnicht mehr zusammen bekommen.
     
    #6 ezio_auditore, 10. August 2008
  7. @@RON

    @@RON Computer-Xpert

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    1.304
    Zustimmungen:
    48
    Name:
    Aaron
    1. SysProfile:
    9979
    2. SysProfile:
    9977
    @ Snobel, leider gibts die G15 (alte Version) nicht mehr so wirklich zu kaufen ... nur noch die Neue in orange ;)
     
  8. Null Bock

    Null Bock BIOS-Schreiber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    18
    1. SysProfile:
    40416
    ja das verstehe ich auch net die alter version find ich optisch besser, und da stehe ich auch net allen damit denke ich. so schwer ist es auch net die tastatur zu zerlegen, aber wer mal richtig cola oder sowas über die tasten gegossen hat wird die wohl oder übel zerlegen müssen. ich hab noch net versucht die tasten von oben raus zu hebel das werde ich auch net versuchen. das ist mir einfach zu tuti das da was aus faulheit abbricht und ich sehen muss wo ich ersatz herbekomme. ich hatte früher ein enormen tastatur verschleiß, die hier ist sehr robust und ich hab net mit abgehenden beschriftungen zu kämpfen. für mich ist das eine reine frage der optik ob die tastatur abgegriffen und "eingeschliffen" aussehen tut. grade tasten die von naturaus eine sehr rauhe oberfläche haben glänzen mit der zeit wie eine speckschwarte.
    mfg N.B.
     
  9. DataLorD

    DataLorD Banned

    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Dennis
    1. SysProfile:
    106185
    2. SysProfile:
    30594
    46715
    72834
    Zum Tasten Reinigen gibts nen ganz einfachen Trick, der bei Allen tastaturen funktioniert: alle tasten ausbauen, in nen Stoffbeutel (Zum Einkaufen oder so) und ab in die Waschmaschine damit. 40°, Fertig. Macht nen Höllenlärm, aber die Tasten sehen aus wie neu.
     
  10. Null Bock

    Null Bock BIOS-Schreiber
    Themenstarter

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    18
    1. SysProfile:
    40416
    um die tasten raus zubekommen "ohne gefahr" zu laufen sie zu beschädigen, muss die tastatur trotzdem zerlegt werden. ich weiß nicht ob das mit dem beutel für die tasten der g15 geeignet ist. bei der g15 sind ja transparente kunststoff einsätze drin wegen der beleuchtung. so wie ich das gemacht habe sind die tasten und die fugen dazwischen auch sauber geworden. und es ist zudem noch weniger arbeit da die tasten ja nicht mehr eigebaut werden müssen. mit dem brause kopf der dusche lässt sich auch der staub unter den tasten gut raus spülen.
    mfg N.B.
     
  11. GreyFoxX

    GreyFoxX Mental Upgrade 2.0 Beta

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    288
    1. SysProfile:
    47050
    Der erste Teil deines "HowTo's" ist immer noch eine Katastrophe.
    Zum Lesen immer noch zu anstregend.
    Mach' da doch bei Gelegenheit mal ein paar Absätze rein, denn
    der komplette Text ist hintereinander geschrieben und das ist echt
    sehr anstregend für's Auge.

    Ansonsten ein sehr nettes HowTo...
     
  12. Razor92

    Razor92 Hardware-Wissenschaftler

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    4
    Name:
    Christian
    1. SysProfile:
    19748
    Sehr nettes How2, aber das ist mir echt zuviel Aufwand. Da bleib ich dabei, dass ich nur hinten gegen die Tastatur klopfe und den groben Schmutz raushabe^^...auf mehr achte ich eh nicht.
     
  13. Elternbrief

    Elternbrief Möchtegern-Schrauber

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Benjamin Thaller
    1. SysProfile:
    97589
    AW: G15 Tastatur zerlegen und Reinigen

    Danke, für die Anleitung.
    Meine G15 muss dringend mal geputzt...:-]
    Lg
     
  14. michi123

    michi123 Grünschnabel

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    echt cooles tut man! viele dank

    wenn die tastatur zerlegt ist, kommt man da auch irgendwie unters display rein? ich hab nämlich leider haufenweise staub und sogar die ein oder andere zigarettenasche drinne lol, die ich natürlich gerne raushaben möchte. mit druckluft alleine geht der dreck leider nicht raus, also werd ich wohl oder übel zerlegen müssen :(! wie des zeugs da reinkommt würd mich echt mal interessieren, denn so wie´s reingekommen ist, müssts ja auch rausgehen oder?!
    hat die idee mit "tasten in die waschmaschine" scho jmd. ausprobiert? würd mich ma interessieren ob die dadurch sehr zerkratzt werden oder die aufgelaserten buchstaben usw. nicht mehr richtig lesbar sind, usw.
     
  15. a-malek

    a-malek Lebende CPU

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    49
    Name:
    malek
    1. SysProfile:
    90982
    2. SysProfile:
    166455
    super tut... hoffe das es bei meiner g11 auch so ähnlich geht^^
     

Diese Seite empfehlen

Andere User suchten nach Lösung und weiteren Infos nach:

  1. g15 tastatur reinigen

    ,
  2. logitech g15 reinigen

    ,
  3. logitech g15 tastatur reinigen

    ,
  4. logitech g15 öffnen ,
  5. g15 reinigen,
  6. g13 tastatur reinigen,
  7. nach tastatur auseinander bau funktionieren die tasten nicht mehr ,
  8. logitech tastatur auseinanderbauen,
  9. alte g15 beleuchtung umbauen,
  10. G15 Tasten raus Emden und purzen