(FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler?

Diskutiere und helfe bei (FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler? im Bereich Prozessoren im SysProfile Forum bei einer Lösung; zum video: versuche mal paar ideen beizusteuern warum NB Frequenzy und HT Link Speed auf 2200 MHz war doch bislang bei amd immer bei 2 GHz und beim... Dieses Thema im Forum "Prozessoren" wurde erstellt von neogenic, 5. Dezember 2011.

  1. Mr_Lachgas
    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194

    zum video:
    versuche mal paar ideen beizusteuern

    warum NB Frequenzy und HT Link Speed auf 2200 MHz
    war doch bislang bei amd immer bei 2 GHz
    und beim overclocking sollte man doch unter den 2 GHz bleiben bzw. maximal 2 GHz erreichen

    wie siehts mit dem ram aus, stellste den beim FSB overclocking runter auf 1600 MHz oder 1333 MHz?
    wenn nicht einfach mal versuchen
    steht der Command Rate Wert auf 2 oder auf 1, wenn der auf 1 steht, mal mit wert 2 versuchen
     
  2. Trunks
    Trunks Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    14
    Name:
    Andre
    1. SysProfile:
    32205

    CPU OC ohne NB / HT OC ist nm bissel gammelig :D aus gründen, da die cpu zwar von der leistung her steigt, aber durchs board gebremst wird :D standart sind nun jedenfalls 2,2GHz bei HT und NB

    kleinere ramsettings hab ich schon versucht... hatte auch kein ergebnis gebracht :D
    Command Rate steht bei mir IMMER auf 2T :D hatte noch nie Speicher die 1T vertragen haben ^^
     
  3. Trunks
    Trunks Computer-Experte
    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    14
    Name:
    Andre
    1. SysProfile:
    32205
    tja... hat wohl sonst keiner ne idee...
     
  4. Mr_Lachgas
    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    vllt. versuchste es mal mit anderem ram
    z.B. http://geizhals.at/deutschland/666315
    der läuft mit nur 1,50 V die angegebenen 2133 MHz

    oder schreib mal die user an, die hier angeblich 5 GHz mit ihrem AMD FX schaffen,
    irgendwie müssen die es ja auch geschafft haben
     
  5. BdMdesigN
    BdMdesigN BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    47
    Name:
    Peter
    1. SysProfile:
    161813
    Steam-ID:
    bdmdesign
    @ Trunks: Irgendwo hab ich gelesen, das man die Kerne/Module bei der FX Serie runterschrauben muß wenn mann >4,5 GHz haben will. Desweiteren ist da ja auch ne GPU mit in der CPU.

    Villeicht willst Du nur zuviel von der CPU, was diese aber nicht mit 8 Kernen liefern kann.

    "
    Bezeichnung AMD FX-8150

    Anzahl Prozessorkerne 8

    Taktfrequenz 3600 MHz

    Cache Level 1 128+256 kB
    Level 2 8192 kB
    Level 3 8192 kB

    Befehlssätze SSE4.1, SSE4.2, AES, CLMUL, AVX, XOP, FMA4, CVT16, Turbo Core 2.0

    Bustakt FSB 5200 MT/s

    Speicher-Controller Speicherstandards DDR3-1066, DDR3-1333, DDR3-1600, DDR3-1800, DDR3-1866
    Speicherkanäle 2

    Prozessorkern Zambezi, 32 nm

    Bemerkung TurboCore-Boost: 4,2 GHz

    max. Leistungsaufnahme 125 Watt

    Core Spannung 0.8 - 1.3 Volt

    Bauform mPGA

    Sockel AM3+

    Lüfter Befestigung für ATX-Mainboards

    Anschlüsse PWM-Lüfteranschluss

    Besonderheiten mit aktivem CPU-Kühler
    "

    Also über den TurboCore-Boost: 4,2 GHz Wert kommst Du gerade mal mit 0,3 GHz. Und ab da werden woll paar "Kerne/Module" Abriegeln.

    Ist nur eine Vermutung, habe es aber so gelesen.

    <Edit:>
    Nicht Vergessen: Die FX CPU's sind nicht mit den AM3 CPU's, was die Kerne angeht vergleichbar.
    <Editende>

    <Edit am 26.12.2011>
    @ Trunks:

    ( http://www.tweakpc.de/hardware/tests/cpu/amd_fx-8150_bulldozer/s11.php )

    Wie Du auf der folgenden Seite lesen kannst steht da im vierten Bild von CPU-Z, das der auf 8 GHz übertacktetete Bulli mit nur 2 Kerne und 2 Treads läuft.

    http://www.overclockingstation.de/s...am3-bulldozer-fx-8150-preview-516-seite5.html

    Also geht meine Theorie auf:

    Bulli 8 Kerne maximal 4,5 GHz (Original: 8 Kerner)
    Bulli 6 Kerne maximal 5,5 GHz (Original: 8 Kerner)
    Bulli 4 Kerne maximal 6,5 GHz (Original: 8 Kerner)
    Bulli 2 Kerne maximal 8030.2MHz (Original: 8 Kerner)

    So in etwa die Rechnung.
    <Edit 2>

    Auch in diesen Record wurden nur 2 Kerne und 2 Treads aktiviert und als Kühlung kommt flüssiges Helium zum Einsatz:

    http://www.computerbase.de/news/2011-09/neuer-weltrekord-amds-bulldozer-auf-8.43-ghz-uebertaktet/
    <Edit 2 Ende>
    <Editende>


    MfG

    Peter
     
    #80 BdMdesigN, 26. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2011
  6. neogenic
    neogenic PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Ich hol den Thread nochmal hoch. Durch zufall bin ich über google, nachdem mich das Thema nicht in Ruhe gelassen hat, wieder auf meinen Thread gestoßen. Habe auch gar nicht gemerkt, dass der so in Posts zugelegt hat.
    Und zwar wollte ich schauen, wie es aussieht, wenn man auf ein Modul (2 "Kerne") verzichtet. Die Benchmarks der FX Modelle mit nur 2 Modulen (statt den 4 wie beim FX-8150) sprechen eine eindeutige Sprache, wenn der FX-8150, wegen niedrigerer Taktung hinter den Budget Modellen liegt.

    Danke für die Infos Peter, GENAU, was ich gesucht hab. Werd dann mal probieren. :)
    Das mit dem neuen Netzteil hat mir nur bis zu 4,3Ghz geholfen, und das auch nicht in allen Fällen stabil - ganz selten kam es zu Bluescreens oder Abstürzen. Einzig 4,2 laufen ohne Probleme, so wie du es schreibst.

    Halbwüchsige Wakü hab ich ja, siehe Avatar. Ich geh aber auch davon aus, dass ich auch keine gute CPU erwischt hab ODER das Board nicht das OC freundlichste ist (Asrock 970 Extreme7, hat den 2. Platz hinter dem 100€ teureren ASUS in der PCGH gemacht, daher hab ichs genommen).

    Werd berichten, wie es läuft! Nur schade, dass so viele Berichten wie einfach es sei, 4,5Ghz stabil zu erreichen. :3
     
    #81 neogenic, 27. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2012
  7. BdMdesigN
    BdMdesigN BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    47
    Name:
    Peter
    1. SysProfile:
    161813
    Steam-ID:
    bdmdesign
    In meinen letzten Post schrieb ich:

    Das mit der IGP (GPU in CPU) stimmt so nicht. Die FX haben keine IGP.
    Wollte diese Aussage mal Korrigieren.

    Ja wäre nett, wenn Du Positives Berichten könntest.
    Mal sehen ob meine Vermutung zutrifft.

    Mit meinen Brett hab ich den FX 6100 auch nur auf 4,2 GHz bekommen.
    Ob Prime Stable hab ich nicht getestet, da beim Primen die CPU Temp im Cooltek Skiron Gehäuse auf über 60° C angestiegen ist und ich den Test abbrechen mußte.

    MfG

    Peter
     
    #82 BdMdesigN, 27. Mai 2012
  8. BlackPanter85
    BlackPanter85 Aufsteiger
    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    150423
    Wenn man durch deaktivieren eines Moduls mehr Leistung rausholen könnte, wäre es sensationell :)
    Dadurch sollte sich eigentlich auch die Wärmeentwicklung reduzieren oder?
     
    #83 BlackPanter85, 27. Mai 2012
  9. neogenic
    neogenic PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    So... das mit den Kernen abschalten. Wird ein etwas langerer Post, mit viel eigentlich unwichtigen, für einige aber eventuell interessante Informationen. Weiter unten ist aus einem Kurzen Satz zur Temperatur ein Essay über das Belüftungskonzept entstanden. Habs daher seperat gekennzeichnet.
    Und besondere Vorsicht vor Schachtelsätzen mit vielen Kommas.

    Es ist ganz anders gekommen als gedacht und eigentlich essentiell für den Thread:
    Kurz bevor ich den PC Neustarten wollte und das mit den Kernen ausprobieren wollte, habe ich eine Seite mit einem recht umfangreichen FX8150 OC Guide gelesen (finde die Seite nicht mehr), die den 8150 auf u.a. 4,5 Ghz mit 1,54V liefen hatten.

    Durch die vielen Äusserungen in die Richtung "nie über 1,5V!!!!111eins", hab ich die Voltzahl auch nicht weiter angehoben und dachte, dass die 1,375 für 4,2Ghz schon hart an der Grenze waren. Das komische ist ja, dass man immer wieder Seiten findet, welche die CPU angeblich in Regionen von 1,3-1,4V bei 4,5-4,6Ghz laufen lassen (und das in einigen Fällen ausdrücklich mit allen Kernen). Daher habe ich immer angenommen, dass etwas mit der Hardware (CPU oder Mobo) nicht stimmt.

    Bei 4,4Ghz ist der Rechner bisher gerade so bis zum Windowsbildschirm gekommen, bevor er sich direkt verabschiedet hat. Die 4,3 mit dem neuen Netzteil waren vorher mit dem alten Netzteil ähnlich - nur dass es dort im Windowsbetrieb halbwegs lief (ohne Cool'n'Quiet natürlich), aber sobald etwas schwereres angepackt werden musste frierte der Rechner ein, gab einen BSOD, oder ging aus.

    Nachhdem ich den Artikel gelesene, rechner neugestartet und die CPU "spaßeshalber" (kann ja nicht viel passieren) auf 4,5 Ghz und 1,525V gezogen hatte, hab ich nicht viel erwartet.

    "Leider" ist er dann nicht abgestürzt. :D
    Hab mich dann getraut ein paar Programme laufen zu lassen.. war misstrauisch, doch CPU-Z bestätigte mir den Erfolg (allerdings zeigt CPU-Z immer etwas niedrigere V Werte an... eventuell BIOS/UEFI angaben falsch? In meinem Fall leicht schwankend bei ca. 1,425V - also genau 0,1V weniger als im UEFI, was sich dann wiederum mit den Werten deckt, die man "überall" liest.)
    Nachdem das alles glatt lief und alle Werte im Normalbereich waren, hab ich mich entschlossen einfach mal ANNO2070 zu starten, welches sehr CPU intensiv ist und afair auch halbwegs gutes Multitasking unterstützt.
    Siehe da, es lief und lief und lief.

    Temperatur und Lüftung
    Die CPU Temperatur ist, trotz HD60 Wakü, etwas zu weit nach oben gestiegen (63°C max), aber ansonsten komplett stabil.

    Aufgrund der Wasserkühlung, dessen Radiator an der Rückseite, am Platz des standardmäßigen Ausblaselüfters auf CPUhöhe befestigt werden muss, ist es sehr von Vorteil (und vom Hersteller empfohlen), wenn man den Luftstrom im Gehäuse umkehrt. Das erfordert aber einiges an Umdenken und zusätzlicher Arbeit.
    Im 5,25" Schacht unter dem DVD Laufwerk ist ein 12cm Lüfter in einer passenden Aufängung installiert, der, wie auch der untere 14er an den Festplatten, jetzt nach vorne heraus bläst.
    Dadurch, dass der Radiator heisse Luft in den Innenraum bläst und die Luftzirkulation in bestimmten Bereichen zum Stillstand kommt (Wärmestau), dreht die Grafikkarte lauter und besonders die Spannungswandler, die jetzt halb unter dem warmen und langen Radiator-Lüfter-Sandwich, abgeschnitten von jeglicher Luftzufuhr, sitzen, machen mir sorgen.
    Daher habe ich provisorisch einen 12er oben/hinten, einblasend, installiert. Der ist aber viel zu schwach auf der Brust, um groß was zur Frischluftzufuhr beizutragen (Das Lancool K58 hat oben Platz für 2x14er, Netzteil ist unten. Dort ist der 12er verstaut).
    Zudem habe ich zwei unterschiedliche am Radiator, was denke ich auch problematisch ist - der schwächere auf der Innenseite und der stärkere auf der anderen. Grund ist, dass die zwei neu gekauften Noiseblocker Black ProSilent mehr fördern und ich aber möglichst viel von der Hitze aus dem Innenraum heraustransportieren wollte und so einen der beiden für den 5,25" Slot geopfert habe. Die Wakü schafft mit Sandwichbestückung übrigens ein paar grad mehr rauszuprügeln, falls sich jemand wundert.

    Die 12er die zur Zeit im Einsatz sind, sind "zu leise" (Graka und Netzteil, obwohl leise Modelle, übertönen die Lüfter), was heisst: Ich habe Spielraum für höheres Fördervolumen durch schneller (ergo: lautere) Lüfter. Zudem will ich endlich kalte Frischluft in den Innenraum bringen.
    Daher ersetze ich alle Lüfter mit Leistungsfähigeren Modellen (Caseking.de » Lüfter » Aerocool » Aerocool Shark Black Edition Lüfter - 140mm » Bewertungen - die selben auch als 12er; Sind die leistungsfähigsten im Angebot, dazu günstig und dabei (einzeln gesehen), trotzdem noch unter den 30db, die erforderlich wären, um die anderen Lüfter zu übertönen).
    Grob über den Daumen gepeilt werden das ca. 450m³ (!) mehr Fördervolumen. Das meiste davon erzeugen die 2 neuen 14er im Deckel; die neuen 12er haben über 50m³ mehr als die alten.
    Ach und, weil ich einmal dabei bin den totalen Belüftungsoverkill zu erreichen, habe ich durch Zufall noch etwas tolles gefunden: (Slot)Grafikkartenlüfter Titan TTC-SC03TZ Und zwar handelt es sich um eine Schiene, die in die Slotbereiche geschraubt wird und dazu gedacht ist Grafikkarten mit dem 6cm Lüfter zusätzlich zu kühlen. Ich nehme an, das Teil stammt noch aus "längst vergangenen" Zeiten, in denen denen Grafikkarten noch ein Slot hoch waren.
    Aber ich musste das Ding alleine schon wegen dieser abgefahrenen Schiene kaufen. Ich mein... WIE COOL IST DAS DENN? :oh:
    Allerdings, kommt es bei mir nicht unter die Graka sondern über die Graka - dort ist ja fast immer noch ein Slotblech frei. Den Lüfter drehe ich um, so dass er die Grafikkarte von hinten anbläst. Da Grafikchip und Northbridge fast direkt auf selber Höhe liegen, ist das eine eindeutige win-win Situation, da dort sonst kaum ein Lüftchen weht (selbst mit der Overkill Lösung, die ich vorhin beschrieben habe). Der Sog und die Verwirbelungen sollten perfekt durch die vertikal ausgerichteten Kühlerlamellen wehen. Ich setze allerdings voll darauf, dass der Lüfter abschraubbar und somit umdrehbar ist. Dann sollte auch der NB Übertaktung nichts mehr im Weg stehen.
    Und weil ich Geld scheisse, kommt noch ein kleiner Slotlüfter ganz unten hin, da der Bereich unter der Graka wiederum ein Hitzestauzentrum ist , da sich dort einfach nichts zu bewegen scheint. Das Teil ist mehr für mein Gewissen, ausrichten wird es nicht viel - lediglich etwas vom Überdruck wegnehmen, was im Endeffekt ganz gut ist, da der Hauptluftstrom besser nach vorn gelenkt werden sollte. (Graka oben, Netzteil unten - allerdings keine Luft (der Grakalüfter verteilt die Luft diffus zum größten Teil zu den Seiten und saugt von der Soundkarte abgedeckt - daher Null zirkulation im unteren, linken Gehäusebereich).
    So irgendwas wollte ich noch schreiben, aber ich lasse es jetzt, da es mir eigentlich auf den Sack geht, wie lange das jetzt gedauert hat. :o


    Werde wegen dem FX OC aber weiter experimentieren und berichten, jetzt, wo ich weiss, dass es doch höher geht.



    Edit:
    Ich finde im Netz immer mehr Angaben von Usern, die sich mit meinen Zahlen decken. Zum Beispiel 1.4125V oder 1,45 für 4,3Ghz (hatte alle anderen Fenster schon geschlossen, eigentl. schlechtes Beispiel). Ich fahre bei 1,375V u. 1,35V stabil mit 4,2 Ghz seit ca. der Erstellung des Threads im Dauerbetrieb (Jedoch nicht Primestabil, dass hatte ich noch nie). Allerdings genauso Angaben, die eben der Grund für das Erstellen des Threads sind.

    Auch was die CPU-Z/BIOS Voltdifferenz angeht, scheint, laut Aussagen von 2-3 Usern in verschiedenen Foren, komischerweise CPU-Z die korrekten Werte zu liefern. Als angehender Wissenschaftler fehlen mir da aber die Belege.
    Kann das einer bestätigen? Eigentlich ist das einen eigenen Thread wert - man bräuchte jemanden, der erstens, weiss wie man misst (Messpunkte?) und zweitens, die Geräte mit entsprechender Genauigkeit dafür zur Verfügung hat.

    Auf jeden Fall gibt mir all das wieder recht viel Hoffnung. Der FX war einer meiner bisher größten Fehlkäufe... wenn ich recht überlege sogar DER Fehlkauf meines Lebens. Obwohl ich die ersten Ergebnisse schon gesehen hatte, habe ich völlig blind auf AMD, meine Vorfreude, die selbstgestellten Erwartungen und den Hype vertraut. Dann einen Shop zu finden, der ihn unter 300€ liefert, weil keiner mehr Verfügbar ist. Das warten auf die einzelnen Komponenten...
    Das war das erste mal seit 8 Jahren ein fast kompletter Systemumbau und ich denke viele hier wissen, wieviel Vorfreude und Spannung dahinter steht. Und dann der ewig andauernde "woah" Effekt, wenn man mit neuer, schneller Hardware tagelang nur herumspielt und sich an der Leistung freut... und dabei nichts produktives macht :D

    Aber dann mitzubekommen, dass er dann im Endeffekt kaum schneller als mein übertakteter Phenom II ist, war vernichtend. Man hat sofort gemerkt, dass da "etwas nicht stimmt" und sich die ganzen Benchmarks und Ersteindrücke "richtig" durchgelesen, das Netz nach allem abgegrast, nur um die nüchterne Realität vor den Kopf geknallt zu bekommen, dass man ein Intelsystem für 150-200€ weniger bei 25% mehr Leistung bekommen hätte. Letzter Strang Overclocking:
    Bäääm, nächste Faust ins Gesicht. Nichts klappt. Und die Enttäuschung schwimmt seitdem immer mit, wenn ich neue Spiele Benchmarks sehe und den Rechner nutze. Natürlich nutze ich auch andere Sachen als Spiele... aber da spielt der Geschwindigkeitsvorteil des auf 8 threads ausgelegten Prozessors bei mir kaum eine Rolle. En-/Decoden hat schon immer lange gedauert, ich mach's nicht jeden Tag, I don't care.

    Für einige schwer nachvollziehbar, doch für mich ist das eine RIESEN Sache. Denn ein 4,6er Bulldozer in den Benchmarks prügelt sich schon ganz anders durch die Reihen... und zwar so, wie ursprünglich alle Leutes Mindesterwartung war... wenn man mal zurückblickt.
     
    #84 neogenic, 27. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2012
  10. BlackPanter85
    BlackPanter85 Aufsteiger
    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    150423
    Habe soeben mal das mpt dem deaktivieren zweier Kerne probiert. War aber auch nur ein ernüchterndes Ergebnis. Die CPU wurde dabei wärmer. Bei 4.6GHz und 1.47V waren es dann ganze 52°C. bei 4.8 GHz war dann Schluss mit der Stabilität.

    Habe dann testhalber zwei Kerne deaktiviert mit der Erkenntnis das sich das nicht lohnt.

    Vielleicht tut sich ja dann mit der WaKü etwas mehr.
     
    #85 BlackPanter85, 28. Mai 2012
  11. neogenic
    neogenic PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Das gibts nicht... es liegt tatsächlich an der falschen Voltzahl Anzeige im Bios. Bei dem was man auswählt, kann man genau 0,1V abziehen. Irgendein Post in einem englischsprachigen Forum hat mich darauf gebrauch einfach mal im BIOS/UEFI im HW Monitor/CPU-Z nach der Voltzahl zu schauen... und siehe da: 0,1V Unterschied zum ausgewählten Wert. Der Hase läuft gerade auf 4,6Ghz Primestabil auf allen 8 Kernen. Kaum zu glauben. Hab jetzt auch noch 2 Kerne deaktiviert um Strom zu sparen, wirklich genutzt werden sie ja noch von keinem Spiel. Nächster Schritt wäre, den Asrock Support anzuschreiben und schauen ob es ein UEFI Update gibt (Das letzte mal war es ja nötig, da sonst einige Programme und Spiele ihren Dienst verweigert haben - das betraf aber alle Mainboards mit gleichem Chipsatz, wenn der Bulldozer im Einsatz war)

    Wichtig für Andere und nur so als reminder, auch wnen es eigentlich offensichtlich ist: Bitte denkt daran, dass jedes Hardware Setup individuell ist. Ihr solltet lediglich den Kern der Lösung, die mir mit meinem Problem geholfen hat, mitnehmen und für die persönliche Problemlösung in Betracht ziehen. Damit meine ich: Nicht einfach 0,1V auf drauf legen. Es gibt viele Sachen, die erfolgreiches Übertakten verhidnern können und dies ist eines von vielen. Manchmal ist es ein langer Weg bis zur Lösung und manchmal gibt es keine Lösung, da die Hardware Limits setzt (Beispiel: Manche CPUs der selben Sorte sind übertaktfreudiger als andere... siehe Begriff "Montagsmodell")

    Aber: Problem des Threads gelöst. Und die Moral von der Geschicht: Traue deinem BIOS nicht! :D

    Edit: Könnte ein Mod auf diesen Beitrag im Eingangspost hinweisen/Verlinken (bitte deutlich)? Ich kann den Post leider nicht mehr editieren (ist das gewollt?). Ich bin schon über einige google Suchanfragen auf diesen Thread hier gestoßen, daher wäre es ganz gut, wenn sich Leute nicht durch die 6 Seiten Kämpfen müssen.
     
    #86 neogenic, 29. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2012
    1 Person gefällt das.
  12. BdMdesigN
    BdMdesigN BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    47
    Name:
    Peter
    1. SysProfile:
    161813
    Steam-ID:
    bdmdesign
    Klasse :)

    Und Deine genaue Ausführung ist auch für mich recht Hilfreich.

    Vielen Dank.

    MfG

    Peter
     
    #87 BdMdesigN, 30. Mai 2012
  13. neogenic
    neogenic PC-User
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Etwas Off Topic, aber ich habe doch von der Kühlerlösung gesporchen, da die CPU trotz Wasserkühlung bei Übertaktung recht schnell die 60°C Marke erreicht.

    Es sind noch nicht alle Teile da (Die Slotlüfter fehlen), aber im Grunde ist das meiste erreicht. Mich hat der Staub im Radiator ziemlich überrascht... trotz Staubfilter davor, der wöchentlich gereinigt werden muss, da die Lüfter hinten sonst keine Luft mehr ziehen können.
    Ausserdem war es ein einziger Krampf einen Händler zu finden, der die Lüfter, die ich wollte in den Variationen auf Lager hat. Am Ende musste ich dann den Kompromiss eingehen die Farbigen Varianten zu holen.
    Ich wollte dem Aerocool Shark Fan Black in 12er und 14er Varianten und dazu in ganz simplen Schwarz. Der Grund dafür liegt in der astronomischen Fördermenge der 15-blättrigen Lüfter. Da mich die Noiseblocker (die mehrere Testberichte dominiert haben) im Endeffekt enttäuscht haben), bin ich nur noch nach der Fördermenge gegangen. Und da übertrumpfen die Haie die meisten Lüfter um das doppelte (150m³/für die 14er bei 12V, aber ist natürlich bei weitem nicht mehr "silent"). Wichtig war, dass ich genügend Fördervolumen habe um das System nicht voller Hitzestaus zu lassen. Geregelt wird über Sysfan, später dann eine manuelle Lüftersteuerung, mit schicken Drehreglern. Dann sind sie bei der selben Lautstärke wie die NB wesentlich Leistungsfähiger.
    Doch irgendwie war das nicht so einfach, wie gedacht. Kein Shop hatte 12er und 14er auf Lager, oder nur zu wenige. Ich brauchte 3x14er und 3x12er (die Erklärung dafür steht im etwas langen Post weiter oben).
    Bin am Ende den Kompromiss eingegangen, die farbigen mit LEDs als Alternative zu nehmen. Normalerweise ist das nicht mein Ding. Alternate hatte sie auf Lager, aber die Preise waren 5€ höher, als bei jeder Konkurrenz - dickes nope, das ist es mir dann auch nicht werd.!
    Nach abklapperm von zig Shops bin ich bei Mind Factory gelandet - . Sie hatten zufällig 3 blaue 12er im Lager übrig.
    Bei den 14er waren nur rote im Angebot... Lagerbestand: 2 Stück.
    Die roten sieht man eh nicht, da sie unter der Haube verschwinden, daher war es eigentlich ganz gut, keinen weiteren farbigen zu nehmen, da ein 14er vorn-unten die Luft herausbefördern sollte. Doch einen Lüfter zu finden, der annähernd die Förderleistung wie die Haie haben war gar nicht so einfach. Bin dann beim Xigmatek XAF-F1451 gelandet. Kann ihn noch nicht in voller Pracht testen, da mir die Lüfteranschlüsse und Adapter ausgegangen sind. Er hängt zur Zeit an 7V und was positiv auffällt ist sein Laufgeräusch: Es ist eher tief als hoch, was wesentlich (!) angenehmer ist als hohe Lüftergeräusche.

    Das Endergebnis des ganzen ist phänomenal. 20°C (!) Unterschied Idle und auch dem MB hat es sehr gut getan, vor allem ist die Innentemperatur extrem gesunken, da das Volumen einfach viel öfter ausgetauscht wird. Das geht denke ich auf die 2 großen im Deckel zurück, die rein blasen. Aber auch der Front 12er im 5,25 Schacht fördert mehr als das doppelte nach draussen als der Noisblocker. Hab mal ein paar Fotos gemacht:

    [​IMG] [​IMG]



    [​IMG] [​IMG]

    5Ghz, ich komme :D
     
Thema:

(FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler?

Die Seite wird geladen...

(FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler? - Similar Threads - 8150 Asrock 970

Forum Datum

Windows 10: Habe ein asrock 960 pro 3, eine leere 500 gb hdd und 2 x 4 gb ddr 3, Fx 6300.

Windows 10: Habe ein asrock 960 pro 3, eine leere 500 gb hdd und 2 x 4 gb ddr 3, Fx 6300.: Guten Abend, seit 2 Tagen durchsuche ich das Internet nach einer Möglichkeit, Windows 10 auf einer leeren Festplatte zu installieren. Keiner der von mir probierten Vorschläge funktioniert....
Windows 10 6. Oktober 2018

Windows 7 Ultimate 64 SP1+ Hardware Asrock Az770DE+ Bj. 2009 MBR BIOSdie externen...

Windows 7 Ultimate 64 SP1+ Hardware Asrock Az770DE+ Bj. 2009 MBR BIOSdie externen...: Hallo, unter Windows 7 habe ich derzeit das Problem, dass meine externen Festplatten 4 TB GPT zwar als USB Geräte erkannt werden, als NS106X 2x auch in der Computerverwaltung als Datenträger 1...
Windows 7 31. Juli 2018

Computer Universe - Reklamation

Computer Universe - Reklamation: Hallo sys Freunde, Ich habe vor ca 1 Jahr hier meine Zusammenstellung mit einigen von hier fertig gemacht. Vor 2 Wochen ging mein geliebter Rechner nicht mehr an und mir kamen die Tränen, spaß...
freie Fragen 2. Juni 2016

Ram Aufrüstung für Mainboard ASRock H77 Pro4/MVP *gelöst*

Ram Aufrüstung für Mainboard ASRock H77 Pro4/MVP *gelöst*: Hallo zusammen, das ist mein (mittlerweile etwas angestaubter) Rechner: sysProfile: ID: 175446 - gregorsart Wie ihr seht habe ich im Moment 8gb ram. Ich hätte gerne insgesamt 16 oder noch besser...
Arbeitsspeicher 24. Januar 2016

FX 8150 100% Temp

FX 8150 100% Temp: Hi wie im Titel geschrieben gehts mir um die Temp bei dem FX 8150 und dessen Temp unter Vollast. Gigabyte 990FXA-UD5 AMD FX 8150 @ 3,624 Ghz Scynte Yasya Kühler Geforce...
freie Fragen 4. September 2012

Passt der AMD FX-8150 auf das Asrock Fatal1ty 990FX Professional Mainboard?

Passt der AMD FX-8150 auf das Asrock Fatal1ty 990FX Professional Mainboard?: Passt der AMD FX-8150 auf das Asrock Fatal1ty 990FX Professional Mainboard? Hallo Leute, ich wollte nur mal fragen da ich mir nen neuen Pc zusammenstellen wollte, ob der AMD FX-8150...
Computerfragen 15. August 2012

Silverstone SST-NT06-E mit Fx-8150 - Kein Boot möglich :(

Silverstone SST-NT06-E mit Fx-8150 - Kein Boot möglich :(: Hallööchen :) Ich habe folgendes Problem ... Ich habe meinen Phenom x4 965 BE für einen FX-8150 ersetzt ... Ich hatte meinen Silverstone Cooler mit einen CM Sickleflow 120mm ausgerüstet ......
Probleme mit Hardware 20. März 2012

Eindeutige ID/FX-8150 (CPU)

Eindeutige ID/FX-8150 (CPU): Guten Tag, :) ich suche die "Eindeutige ID" vom FX-8150 für diese Seite: http://www.amd4u.com/freebattlefield3/ Könnt ihr mir da bitte helfen? Wo finde ich die ID? Vielen Dank im Voraus
Prozessoren 10. Februar 2012

fx-8150 oder fx-8120, scchwere entscheidung

fx-8150 oder fx-8120, scchwere entscheidung: sorry, wenn ich mich hier einklinke. stehe vor einem problem. habe mir vor etlichen wochen einen 8150 bestellt. leider verzögert sich die auslieferung immer wieder. ja, ich könnte ihn woanders...
Prozessoren 6. Februar 2012

AMD X6 1100T gegen Fx 8150 ?

AMD X6 1100T gegen Fx 8150 ?: Moin, ich könnte günstig an einen Am3+ Fx 8150 kommen. Derzeit schlägt auf meinem Board der X6 1100T. Frage nun, lohnt/ bringt ein Wechsel da was? Ich spiel wenn mal ne Runde Command and...
Prozessoren 29. Januar 2012

AMD FX 8150 + Asus Crosshair Formula 5 = kein wirklicher OC Erfolg

AMD FX 8150 + Asus Crosshair Formula 5 = kein wirklicher OC Erfolg: Servus Leute… Ich stehe momentan vor einem für mich absolut unlösbarem Problem. Normalerweise habe ich was OC angeht absolut keine Probleme, Jedoch bin ich mit dem Aktuellen AMD FX 8150 + Asus...
Prozessoren 17. Januar 2012

Welchen RAM für AMD 8150 FX ?

Welchen RAM für AMD 8150 FX ?: Welchen RAM für AMD 8150 FX ? Ich werde mir den amd 8150 fx prozessor kaufen, aber welchen ram empfehlt ihr mir dafür ? es sollen 4 slots belegt werden auf nem 990fx board. 16GB sollen es...
Computerfragen 3. Oktober 2011

Intel Core i5 2500k oder AMD FX Series FX-8150

Intel Core i5 2500k oder AMD FX Series FX-8150: Hi Leute, n Kumpel will sich nen PC zusammenbauen und wir sind am überlegen was besser ist. Der...
Prozessoren 17. Oktober 2011
(FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler? solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden