1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

(FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler?

Dieses Thema im Forum "Prozessoren" wurde erstellt von neogenic, 5. Dezember 2011.

  1. neogenic

    neogenic PC-User

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859

    (Mal abgesehen vom Fehler überhaupt einen 8150 zu bestitzen :p)

    Hey!
    Ich würde den Prozessor gerne übertakten, vor allem, da er ja anscheinend so übertaktfreundlich ist.
    Allerdings machte sich bei mir recht schnell Ernüchterung breit, als ich merkte, dass es nicht möglich war über 4,2 Ghz zu gelangen (Was ja der Geschwindigkeit vom Turbo entspricht, allerdings dabei auf allen Modulen).
    Ich habe schon mehrere Sachen schon versucht, zur Zeit läuft er über AMD Overdrive nur auf 4,2 bei 1,375V Ghz stabil (Aber nicht Prime95 stabil, der Overdrive interne Stabilitätstest läuft allerdings ohne vorzeitigen Abbruch/Freeze, Spiele laufen auch Problemlos - bei 4,4Ghz lief Skyrim ohne Probleme, bei Anno 2070 stürzte der Rechner allerdings nach kurzer Zeit ab, aber eher weil die Stromversorgung unzureichend ist, denke ich).

    Möchte ich höher in der Voltzahl gehen, werden, selbst bei 4,2 Ghz, alle Kerne auf 3,3 Ghz getaktet (also sogar unter den Spezifikationstakt von 3,6 ohne Turbo). Es ist mir also nicht möglich den Multiplikator weiter zu erhöhen.

    Wo könnte die Ursache dafür liegen? Was sorgt dafür, dass die Leistung heruntergeregelt wird? Das Mainboard? Schlechte CPU erwischt? Netzteil mit unzureichender bzw. nicht stabiler Leistung (Netzteil Silentmaxx EcoSilent 550W [ist 80 Plus]? Ist der 970erChipsatz die Limitierung?
    Könnte der Fehler auch woanders liegen? Muss die Voltzahl der Northbridge leicht mit angehoben werden?

    CPU-Z zeigt immer einen Spannungswert an, der niedriger ist als im UEFI ("BIOS") bzw. Overdrive eingestellt ist. Liegt das am Softwareauslesen, oder ist das ein Zeichen für unzureichende Stromversorgung (2x4pol am Mobo angeschlossen)?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand Hilfestellung geben könnte (bzw. allgemeine Tips und Dinge, die es zu beachten gibt!) :great:
     
    #1 neogenic, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  2. Bullet572

    Bullet572 Alter Hase

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.491
    Zustimmungen:
    314
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577

    Zuerst einmal glaube ich eher weniger, dass es am 970er Chip liegt, denn der ist eigentlich sogar sehr gut zum übertakten. Zwar nicht vergleichbar mit dem 990, aber dennoch sehr gut.

    Hast du denn beim Übertakten nur den Takt erhöht oder auch zeitgleich die Spannung? Denn ab einem gewissen Takt reicht die Standardspannung nicht mehr aus. Der FX-8150 ist wirklich ausgezeichnet zum Übertakten, sofern man eine vernünftige Kühlung gewährleisten kann. Bei einem AMD-Versuch erreichten die mit einer Kühlung durch flüssiges Helium etwas über 8 Ghz pro Core.
     
  3. ProView

    ProView In brain we trust

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    3.227
    Zustimmungen:
    154
    1. SysProfile:
    47297
    2. SysProfile:
    142912
    Steam-ID:
    CrankAnimal
    Was benutzt du für nen Kühler ?
    Möglicherweise wird die CPU runtergefahren, damit sie nicht überhitzt ? Wäre jetzt so mein Gedanke.

    Das 550er NT sollte eig. reichen, obwohl der Bulli natürlich extrem viel schluckt.

    Also in deinem Profil (was ja nicht aktuell ist) steht eine GTX 570 superclocked... die schluckt natürlich auch relativ viel, plus der Kühler (sofern es noch der Xilence ist) ist jetzt nicht das Optimum. Vielleicht kommen sich Temperatur und Lastverbrauch in die Quere ?
     
  4. RaZeR

    RaZeR Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    71
    1. SysProfile:
    117632
    2. SysProfile:
    19028
    Kann mehrere Gründe haben.
    Falsche Ram Settings
    zu wenig Spannung
    zu wenig Netzteil Power

    Der Bulldozer ist bekannt beim OC neue Recorde auf zu stellen.
    Damit ist nicht die Leistung gemeint sondern der abartige Stromverbrauch.

    Sprich du brauchst richtig Ampere Feuer aufm Sockel das da was geht, denn in Prime macht er ganz schnell nen höheren Verbrauch klar als deine GTX 570.

    Ich denke das du eins dieser Probleme hast.
    Die Ampere Schiene musst du derart brutal oben halten bei dieser CPU.

    Ich schieb es mal in erster Linie aufs Netzteil wenn du wirklich son silent max ding da drin hast.
    So mal ich nicht verstehe wie du auf Gold kommst.
    Durschnitt liegt bei 80% aller beschreibungen zu diesem Netzteil.
    Sag mir mal wieviel A die 12Schiene insgesammt hat.
    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1001197_-ecosilent-550w-silentmaxx.html

    Wenn es das ist, siehe ich nichts von Gold.
    Muss man beim Bulldozer nicht noch die Ramteiler anpassen?
    Frag da am besten mal Mr_Lachgas
     
    #4 RaZeR, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  5. neogenic

    neogenic PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Gekühlt wird er mit einer (out-of-the Box) Wasserkühlung von Corsair, daher sollte das nicht das Problem sein.

    @Razer: Ja das ist immernoch das Netzteil, woher ich das Gold nehme weiss ich nicht ganz, steht auch nicht auf der Herstellerseite:
    http://www.silentmaxx.de/lautlose-leise-komponenten/leise-netzteile/silentmaxxr-eco-silent-550w.html
    Dort stehen auch die auch die Ampere auf 12V (Weiss nicht, was die 12v1, 12v2 etc. bedeuten, aber: 2x 20A, 2x25 auf 12V)

    Die RAM Teiler muss man meines Wissens nach (was recht gering ist ;)) nur beim FSB übertakten anwenden. Ich gehe nur über den Multiplikator.

    Edit: RAM ist der G.Skill, der bei der PCGH an der Spitze steht. Soll ja recht übertaktungsfreudig sein, hab ihn aber auf Standardspezifikation laufen, da ich mich zuerst um die CPU kümmern will.
     
    #5 neogenic, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  6. RaZeR

    RaZeR Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    71
    1. SysProfile:
    117632
    2. SysProfile:
    19028
    Was der Hersteller sagt bedeutet maximal.
    25A auf der 12V schiene.
    Nicht das er das bringt auf allen schienen.

    Das wären 90A so gesehen das wären dann 1063W nur auf der 12V schiene hinzu kämen dann noch die anderen.

    Denke dein Netzteil ist einfach überfordert, wenn die CPU ansetzt unter Prime, ect aufwendige Berechnung.
    Prime/Game/Bench ist ein riesen Unterschied.

    Hast du die Möglichkeit ein dickes Netzteil zum testen zu besorgen?
    So 650W Markenware aufwärts.

    Das problem liegt nicht am insgesammtverbrauch warum man son hartes Netzteil braucht.
    Sondern weil er auf der einen Schiene so viel haben will, was nur große Netzteile bieten.
    Habe auch schon gelesen das 180€Netzteile mit 1000W teilweise zusammen brechen wenn sie den Bulldozer mal starthilfe geben möchten.
     
  7. neogenic

    neogenic PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Habe leider kein entsprechendes Netzteil in Reichweite... und meine Resscourcen sind leider auch erschöpft :D

    Hast du links zu Artikeln, die sich explizit damit beschäftigen? Leider sind solche Aufarbeitungen, selbst in der englischen Onlinepresse noch relativ rar und meistens nicht ergiebig.
    Gut, da hoffe ich einfach mal nicht einen minderwertigen Prozessor abbekommen zu haben. Werde das mit dem Netzteil in Angriff nehmen, sobald sich Gelegenheit dazu bietet. Direkte Erfahrungsberichte gibt es leider kaum.

    Ich hätte echt lieber einen X6 holen sollen. Denn der einzige Grund für das AM3+ System war eigentlich nur in der Zukunftssicherheit und das Vertrauen in AMD es mit den nächsten Prozessorgenerationen besser zu machen.

    Ich danke euch und ganz besodners dir, RaZer vielmals! <3
     
  8. RaZeR

    RaZeR Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    71
    1. SysProfile:
    117632
    2. SysProfile:
    19028
    Hier ein Zitat:

    Die beschriebenen 4,6 GHz erreichen wir auch, jedoch am Rande der Stabilität. Während leichtere Programme problemlos durchlaufen, zieht Prime95 die Kerne ans wirkliche Limit und lässt sie hier und da abstürzen. Relativ stabil haben wir sie dann bei 1,35 Volt eingefangen, was jedoch bei der Temperatur und der benötigten Leistung massiv aufs Gemüt schlägt. Temperaturen von knapp 70 Grad, das Voltcraft zeigt im Cinebench-Test 328 Watt (normal sind 209 Watt für das komplette System bei Cinebench) an – dort muss in jedem Fall eine andere Lösung her. Nicht umsonst bietet AMD deshalb in ausgewählten Märkten den Prozessor auch mit Wasserkühlung an.

    http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-amd-bulldozer/22/#abschnitt_overclocking



    Auszug:
    Im ersten Schritt heben wir die Kernspannung im UEFI-Menü auf 1,40 Volt an, als Loadline-Calibration-Einstellung wählen wir "High", was unter Last zu 1,37 Volt führt - gemessen mit einem Digitalmultimeter direkt am Mainboard. Damit erreichen wir einen Cinebench-stabilen Maximaltakt von 4,7 GHz (200 x 23,5). Damit 4,8 GHz stabil laufen, ist eine kräftige Erhöhung auf 1,42 Volt (real) erforderlich. Im nächsten Schritt heben wir die CPU-NB-Spannung auf 1,30 Volt (UEFI) an, unter Last sind es tatsächlich 1,34 Volt (LLC: "High"). Damit ist eine Steigerung des NB-Takts von 2,2 auf 2,6 GHz möglich, was im Speicher- und Cache-Benchmark von Aida64 (nicht abgebildet) leichte Vorteile beim RAM-Durchsatz und der L3-Cache-Geschwindigkeit bringt - ähnlich wie beim Phenom II, bei dem der CPU-Northbridge-Takt ebenfalls eine wichtige Stellschraube für PC-Tuner ist. Mit 2,8 GHz CPU-NB-Takt startet das System allerdings gar nicht erst. Daran ändert auch eine weitere CPU-NB-Spannungserhöhung um 0,05 Volt nichts.

    Der Speichercontroller ermöglicht hohe Taktraten - zumindest mit taktfreudigen 4-GiByte-Kits: Die zwei von uns verwendeten Corsair-Module, die für DDR3-2133 9-11-9-27 bei 1,5 Volt spezifiziert sind, laufen auf dem Bulldozer-System nach einer Spannungserhöhung auf 1,65 Volt (keine niedrigeren Werte getestet) auch mit 1.200 MHz/DDR3-2400. Die Systemleistung profitiert davon allerdings nur geringfügig, da selbst DDR3-1333-RAM die Bulldozer-Leistung kaum schmälert. Was bringen diese Tuning-Maßnahmen? In Starcraft 2 haben wir nach einer Anhebung des Kerntakts auf 4,6 GHz, des CPU-NB-Takts auf 2,6 GHz und des RAM-Takts auf DDR3-2400 eine Framerate von durchschnittlich 34,0 Fps gemessen - also rund 25 Prozent Zuwachs gegenüber dem FX-8150-Standardwert 27,3 Fps. Damit erreicht der stark übertaktete FX-8150 fast den Wert eines teureren Core i7-990X mit Standardtakt (der Core i5-2500K schafft 39,5 Fps).

    Unsere Einschätzung: Alltagstaugliche 4,5 GHz sind mit angehobenen Spannungen und etwas Glück bei vielen Chips drin, 5 GHz und mehr sind aber unrealistische Werte mit einer normalen Luft- oder Wasserkühlung. Das OC-Potenzial ist somit zwar deutlich größer als bei Phenom-II-CPUs, Sandy-Bridge-Vierkerner lassen sich ohne Extremkühlung aber mindestens auf die gleichen Kernfrequenzen wie Bulldozer-Chis übertakten und sind dann meist deutlich schneller.

    http://www.pcgameshardware.de/aid,8...fuer-AMD-Update-mit-Umfragen/CPU/Test/?page=4

    Wie uns AMD mittlerweile mitgeteilt hat, arbeiten die Temperatursensoren bei den Bulldozer-Prozessoren exakt so wie jene in den Llano-APUs oder in der Phenom-II- bzw. Athlon-II-Serie.

    Digitale "Sensoren" errechnen anhand von Leistungsparametern und Spannungen einen Temperaturwert, der jedoch keiner physikalischen Temperatur entspricht (d.h. die eigentliche Kerntemperatur wird nicht berechnet). Der maximale Wert Tctl wird schlussendlich in der Northbridge in einem speziellen Register hinterlegt. Alle Auslese-Tools geben daher aktuell nur diesen Wert wieder.

    http://ht4u.net/reviews/2011/amd_bulldozer_fx_prozessoren/index22.php
     
  9. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.096
    Zustimmungen:
    418
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    also beim ramteiler kann ich auch nicht helfen, da ich den bulldozer nie übertaktet habe, denke aber das ist wie bei allen AMD CPUs
    vor allem den bulldozer per multiplier übertakten, dann brauchste am ramteiler nichts zu machen
    muss aber auch dazu sagen, dass ich mit dem bulldozer systemabstürze (bluescreens) auch erst bei normaltakt hatte
    es ist sehr wichtig das richtige ram timing und die richtige ram spannung einzustellen
    CPU Voltage hatte ich bei normaltakt bei 1,35 V und 0,90 V bei Cool n Quiet

    allgemein zum thema ramteiler würde ich sagen, den ram nie oberhalb seines zulässigen taktes betreiben,
    beim overclocking eher dadrunter
    und 1,65V haben meien Corsair DDR3-2000 auch, beid em takt muss die spannung einfach etwas höher sein

    was hast den denn fürn ram verbaut?
     
    #9 Mr_Lachgas, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  10. neogenic

    neogenic PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Den PCGH Testsieger (und OC Spitze) 2x4GB G.Skill 1866er - sollten sehr stabil laufen.
    Sollte ich das alte System im Profil verkauft bekommen (Schleichwerbung: Als Upgrade Kit, bestehend aus Mainboard, CPU+Kühler, Ram für insgesamt 169€, eignet sich auch gut für HTPCs wegen dem µATX Mainboards mit onboard Grafikkarte) werde ich das in ein besseres Netzteil investieren. Und eins weiss ich schon: Es wird auf alle Fälle ein Modulares sein, durch mein Gehäuse mit dem Netzteil am Boden lassen sich die Überflüssigen und langen Kabel einfach nicht verstecken, was es extrem unordentlich macht.
    Habt ihr Tips auf was ich achten sollte, wenn es um ein übertaktfreudiges Netzteil geht? Über 100€ möchte ich dabei aber ungern gehen, auch wenn es schwer wird :confused:
    Obwohl... bin gerade durch Razers Link darauf gestoßen: Auf der PCGH Seite wird in dem Video das be.quiet verwendet - sieht so aus, als ob es genau das ist, was ich suche - zumal ich da die Sicherheit hätte, dass es auch zum Übertakten ausreichende Leistung hat :D. Hättet ihr andere Vorschläge?
     
  11. RaZeR

    RaZeR Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    71
    1. SysProfile:
    117632
    2. SysProfile:
    19028
    Ich möchte dir den Glauben nicht nehmen:
    AMD 45€
    Board 25€
    Ram 25€
    Netzteil: 5-10€

    Mehr wird da leider nicht gehen bei deinem alten System.
    Für 25/30€ mehr bekommt man 8GB und ne deutlich bessere CPU und nen Mainboard, das da ist ehr ne spargang übergangslösung.


    Musste gucken ob es mit dem Netzteil getan ist.
    Auf jedenfall solltest dir noch nen CPU Kühler zulegen sonst ist ganz schnell ende.
     
  12. neogenic

    neogenic PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    126859
    Hm... dachte das wäre noch voll im Limit mit dem Preis. Hab aber auch kein Stück die einzelnen Komponenten betrachtet, sondern nur das Gesamte ohne nachzudenken. (Netzteil ist aber nicht dabei: Nur CPU, Kühler, Mainboard, Ram.) Danke für auf den Boden holen ;)

    Bezüglich Kühlung: Hab eine Wasserkühlung (Wie schon geschrieben, von Corsair ;))
    Hab mir bei der Belüftung von Radiator und Gehäuse recht viel Gedanken gemacht. Radiator mit Sandwichbelüftung (Noiseblocker BS Pro), Umkehr vom Luftstrom im Gehäuse, damit der Radiator von Hinten kalte Frischluft ziehen kann. All das macht über 10 Grad Unterschied aus, als wenn man den Radiator (für einen 12er Lüfter) einfach hinten mit einem Lüfter rausblasen lässt
     
  13. RaZeR

    RaZeR Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    71
    1. SysProfile:
    117632
    2. SysProfile:
    19028
    Der Kühlung ist auch so geschrieben das man die Luft rein lässt statt raus.
    Steht auch in der Anleitung :)
     
  14. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.096
    Zustimmungen:
    418
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    erstmal musst du wissen, was dein pc durch overclocking so an leistung braucht
    vergleiche dazu mit diesem thread
    http://forum.sysprofile.de/stromversorgung/84662-welche-netzteil-leistung-ist-noetig.html
    (sehe da z.B. den PC von sLiX als vergleichbar, deiner könnte durch overclocking noch etwas mehr brauchen
    er hat ein 650 Watt Netzteil verbaut)

    dann kannst du ein netzteil aus meiner liste auswählen
    http://forum.sysprofile.de/stromversorgung/88056-netzteil-ubersicht.html#post726635
    für welche belange die netzteile sortiert sind und was das netzteil an wichtigen features besitzt, habe ich kurz schriftlich angeführt
    (kann dir das Cougar A760 ohne Kabelmanagment und das Antec True Power New TP-650 mit Kabelmanagment empfehlen)
     
    #14 Mr_Lachgas, 6. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2011
  15. sLiX

    sLiX AMD Hater

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    6.049
    Zustimmungen:
    350
    Name:
    Pascal
    1. SysProfile:
    49749
    2. SysProfile:
    174936
    Steam-ID:
    slix1993
    Wobei ich mich frage, warum ich da 2x drin stehe.

    Das Netzteil mit der 5850 ist ein NoName Netzteil.
    Das musste weg, weil es die GTX570 bei BC2 nicht aushielt (PC aus).

    Bin dafür, dass gemini das mal löscht! :)
     
Die Seite wird geladen...

(FX-8150, Asrock 970 Extreme7) Übertakten nicht wirklich erfolgreich! Wo liegt der Fehler? - Weitere Themen

Forum Datum

ASrock 970 Extreme3 und der AMD FX 8320 Octa-Core Prozessor

ASrock 970 Extreme3 und der AMD FX 8320 Octa-Core Prozessor: Kurze Frage, würde beides zusammenpassen??? Konnte hier ASRock > 970 Extreme3 in der CPU Support List leider nur: AM3+ FX FD8300WMW8KHK finden und bin nun etwas verunsichert. Hatte eigentlich...
Mainboards 9. Dezember 2013

Passt der AMD-FX 6100 auf das Asrock 970 Pro3 Mainboard und funzt es dann auch?

Passt der AMD-FX 6100 auf das Asrock 970 Pro3 Mainboard und funzt es dann auch?: Passt der AMD-FX 6100 auf das Asrock 970 Pro3 Mainboard und funzt es dann auch? Ja passt drauf. Kannst es auf der Herstellerseite nachlesen. http://www.asrock.com/mb/AMD/970%20Pro3/?cat=CPU...
Computerfragen 27. Januar 2013

Passt der AMD FX-8150 auf das Asrock Fatal1ty 990FX Professional Mainboard?

Passt der AMD FX-8150 auf das Asrock Fatal1ty 990FX Professional Mainboard?: Passt der AMD FX-8150 auf das Asrock Fatal1ty 990FX Professional Mainboard? Hallo Leute, ich wollte nur mal fragen da ich mir nen neuen Pc zusammenstellen wollte, ob der AMD FX-8150...
Computerfragen 15. August 2012

Hardware: ASRock 970 Extreme3 und AMD FX-6100 Prozessor kompatibel???

Hardware: ASRock 970 Extreme3 und AMD FX-6100 Prozessor kompatibel???: Hardware: ASRock 970 Extreme3 und AMD FX-6100 Prozessor kompatibel??? hey leute wollte mal fragen ob das ASRock 970 Extreme3 Mainboard mit dem AMD FX-6100 Prozessor kompatibel ist. Weil eig...
Computerfragen 1. Juni 2012

AMD FX 8150 + Asus Crosshair Formula 5 = kein wirklicher OC Erfolg

AMD FX 8150 + Asus Crosshair Formula 5 = kein wirklicher OC Erfolg: Servus Leute… Ich stehe momentan vor einem für mich absolut unlösbarem Problem. Normalerweise habe ich was OC angeht absolut keine Probleme, Jedoch bin ich mit dem Aktuellen AMD FX 8150 + Asus...
Prozessoren 17. Januar 2012

AMD FX-8150, ASRock 970 Extreme4, be quiet! Dark Rock Advanced und mehr - PC-Games-Hardware-Webwatch

AMD FX-8150, ASRock 970 Extreme4, be quiet! Dark Rock Advanced und mehr - PC-Games-Hardware-Webwatch: AMD FX-8150, ASRock 970 Extreme4, be quiet! Dark Rock Advanced und mehr - PC-Games-Hardware-Webwatch 04.12.2011 16:15 - Wie immer gibt es auch dieses Mal in unserem wöchentlichen Webwatch...
PCGH-Neuigkeiten 4. Dezember 2011

Welchen RAM für AMD 8150 FX ?

Welchen RAM für AMD 8150 FX ?: Welchen RAM für AMD 8150 FX ? Ich werde mir den amd 8150 fx prozessor kaufen, aber welchen ram empfehlt ihr mir dafür ? es sollen 4 slots belegt werden auf nem 990fx board. 16GB sollen es...
Computerfragen 3. Oktober 2011

Diese Seite empfehlen