1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

[Erledigt] Selbstbau NAS für 4 HDD's

Dieses Thema im Forum "System-Zusammenstellungen" wurde erstellt von Gorsi, 24. März 2014.

  1. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849

    Das ist für mich nur rein informationshalber. Würd gern mein NAS sozusagen austauschen gegen eins was mir auch Taugt. Aber alle fertig NAS sind einfach viel zu Teuer für meinen Geschmack.

    Benötigt:
    Core i3 oder i5
    Gehäuse für 4 HDD's + SSD möglichst klein und Wertig (entkoppelte HDD's und so) Besser auch mit 1x 5,25" Schacht für DVD Laufwerk
    Board sollte gut Raid 5 Beherschen und mindestens 5 SATA Anschlüsse haben (6 wäre besser)
    Ein passendes Sparsames Netzteil (soll ja warscheinlich 24/7 laufen.

    Es würde eine reine Datenschlampe werden zum Streamen über das Gigabit Netzwerk.
    Fals nötig einen leisen kühler entsprechend der CPU. Weiß nicht wie derzeit die Qualität der mitgelieferten ist.
    HDD's sind schon vorhanden
    Zusätzliche Lüfter nicht erforderlich/schon vorhanden)

    Budget... Würde sagen aller höchstens 400€? Weniger wäre schöner.

    Besser Linux oder doch ehr Windows? Alle anderen Platformen im Haus sind auf Windows Basis. Bin allerdings ein Linux Noob und habe auch keine großen Ambitionen dahin gehend viel lernen zu wollen.

    Wie gesagt, der Thread soll mich nur informieren was derzeit möglich ist. Es ist nichts in Planung. Es darf also ruhig Diskuttiert werden (Aber bewahrt das Niveau und wer rum patzt wird ausgeschlossen!)
     
  2. Black Biturbo

    Black Biturbo Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.394
    Zustimmungen:
    361
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956

    Da ja recht viel Vorhanden ist sollten die 400€ sehr gut reichen.

    CPU würde ich wohl einen i3 nehmen - reicht von der leistung aus. Kühlung ist so eine sache - man kann erstmal den boxed Versuchen.

    z.B. den i3-4130 ( liegt bei etwa 95€)

    Board µATX ( gibt mehr freiheit beim Case) - z.B. ASRock H87M Pro4 ( Raid 0,1,5) und 6 x Sata ~ 65€

    PSU: Ich würde zumindest Gold nehmen - wo es mit sehr kleinen aber eng wird.
    Das Seasonic G-360 würde aber ganz gut passen ( ~60€).

    RAM: irgendein Billiges 2x2GB Kit - spielt keine echt rolle ( sollte es für unter 40€ geben)

    GraKa halt die in der CPU.

    Case ist Absolute geschmackssache. Mit platz für 4 HDDs und kompaktem Case gibt es aber nicht so die welt, schau da am besten was dir gefällt. Eine gute entkopplung in einem kleinem case ist fast nicht möglich. das problem ist, dass du hier die HDDs ja in 3,5er schächte baust und man hier maximal mit kleinen gummipuffern arbeiten kann. Evt. wäre ein case mit HDD schlitten sinnvoll, da man hier schnell eine defekte HDD tauschen kann. Soll bzw. muss das System extrem leise sein würde ich dann eher einen normalen midi Tower nehmen und die HDDs z.B. in einen Scythe SCH-1000 Himuro HDD-Kühler oder vergleichbarem einpacken ( oder eine bitumen box selber bauen).

    Betriebssystem ist so eine sache. Der Einfachheit halber würde ich ein normales Windows nehmen und den Server mit remote desktop steuern. Aber hab von Linux keinen Plan.

    Ohne Case und OS komm ich so auf etwa 260€ - bleibt also etwas spielraum.
     
    #2 Black Biturbo, 24. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  3. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054
    Ich würde sogar soweit gehen und eine weniger potentere CPU hernehmen (AM1-Plattform nur als Beispiel; erste Infos hier). Die Leistung von Dualcores bis zu 2GHz reicht vollkommen aus für ein NAS.

    Damit sparst du gutes Geld, was du wiederum in einen dedizierten Raidcontroller investieren könntest.

    Board: ASRock AM1H-ITX
    CPU: AMD Sempron 2650
    Raidcontroller: HighPoint RocketRAID 2680
     
    #3 mitcharts, 24. März 2014
  4. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    Themenstarter S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Was ich bisher mitbekommen habe ist, das mein NAS mit ner Marvell SOC einfach viel zu langsam ist. Meine 4HDD's sind im Raid5 und schaffen bei großen Datein knapp über 30MB/s und bei Bilddatein fällt es gern und häufig unter die 5MB/s marke. Ensprechende Fertig NAS mit Atom CPU schaffen zwar mehr aber es die HDD's werden trotz GB Anbindung gar nicht ausgelastet. Deshalb bin ich bei kleinen CPU's immer ewas Skeptisch wenn es um Raid geht. Vor allem wenn die CPU das Raid verwaltet. Mit einem entsprechenden Raidcontroller sieht das zwar wieder anders aus, aber da benötigt man den richtigen welcher nicht nur einfach Schnittstellen bietet, sondern auch die Last selbst übernimmt.

    Im Übrigen sind es 3TB HDD's. Also die Controller sollten HDD's über 2TB unterstützen.

    Beim Case wäre es praktischer wenn es Liegen könnte da es mit in einen Schrank kommen würde.
    Poulton, du kennst dich doch bei kleinen Gehäusen gut aus! ^^

    @mitcharts
    Bei deinem Raidcontroller gibt es leider kaum anbieter. MIX und Alternate. Gute Alternativen? :)
     
  5. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054
    Also, hier mal ein Vorschlag von mir:

    CPU: AMD Sempron 2650; ~28,-€
    Board: ASRock AM1H-ITX; ~46,-€
    RAM: ADATA Value DIMM 2GB; ~18,-€
    Raidcontroller: HighPoint RocketRAID 2710; ~130,-€
    SFF-8087-Kabel: LSI 3ware mini SAS; ~11,-€
    PSU: Enermax Triathlor 300W; ~41,-€
    Gehäuse: n/a (suchst dir bitte selber :p)

    Sind ohne Gehäuse, mit dem jeweils günstigen Anbieter und ohne Versandkosten ungefähr 274,-€.

    Als OS kannst du FreeNAS nutzen, das baut auf FreeBSD auf, ist aber eingängiger zu installieren und zu bedienen.
     
    #5 mitcharts, 26. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2014
  6. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    Themenstarter S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Interessantes Mainboard. Da geht ja auch ein 19V netzteil dran. Wie wird das dann mit HDD'S gelöst oder soll das system drauf dann von USB booten wenn man es so handhabt?
    Bietet allerdings nur PCIe 4x an und der Raidcontroller benötigt 8x. Wobei das ja eigentlich funktionieren sollte da die HDD's x4 nicht mal ausreizen würden an übertragungsgeschwindigkeiten.

    Bei dem Raidcontroller scheint die Berechnung die CPU und nicht der Controller selbst zu bieten? Wie auf nem Mainboard selbst. Sieht aus als würde es einfach nur Schnittstellen bieten? Mir stellt sich da immer die frage ob der SOC das dann auch schafft.
     
  7. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054
    Wie darf ich die Frage verstehen?

    Korrekt. PCIe 2.0 4x geht maximal bis 2GB/s und das wird nie komplett ausgereizt - schon allein wegen dem 1Gbit-Netzwerk nicht.

    Aber:
    Richtig, das habe ich zu spät gesehen, dass damit nur ein Hardware-assisted Raid möglich ist. Ich muss da nochmal recherchieren, aber preislich sieht's mit einem entsprechenden Raidcontroller eher düster aus.
     
    #7 mitcharts, 26. März 2014
  8. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    Themenstarter S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Woher die Datenträger ihren Strom bekommen meine ich damit. :)

    Müsste doch irgendwo Tests geben wo die benötigte CPU Leistung wiedergegeben wird bei solchen Controllern. Dann könnt ich ja eventuell einfach eine bessere CPU nutzen und es sollte funktionieren?
     
  9. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054
    Vom Netzteil. Woher denn sonst? o.0
    Und nein, das OS bootet dann auch normal von einer SSD/HDD.

    Allerdings würde ich bei so einem NAS eher auf ein konventionelles Netzteil setzen.
     
    #9 mitcharts, 26. März 2014
  10. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    Themenstarter S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Das 19V Netzteil was man hier anschließen würde wäre ein Externes und hätte keine SATA/Molex Stecker. Deswegen frage ich. Und dann bleibt nur noch die Möglichkeit von USB zu Booten.
     
  11. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054
    Für die Nutzung des 19V-Netzteils gibt es auf dem Mainboard entsprechende Anschlüsse für die Stromversorgung der Festplatten. Allerdings ist das nur EINER. :o

    Schon allein deswegen muss ein konventionelles Netzteil genutzt werden.
     
    #11 mitcharts, 26. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2014
  12. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    Themenstarter S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Joa, hatte mich auch nur erstmal so interessiert. :)

    Bei Extrem Sparsamen PC's lohnt sich ja ein solches Netzteil weil man bei Herkömmlichen NT's einfach zu wenig Saft braucht als das sie noch annähernd Effizient laufen.

    In sachen Hardware-assisted Raid finde ich irgendwie nirgends Vergleichtests oder Benchmarks. :( Nur um mal zu wissen was für eine CPU man benötigen würde ohne dass das System dauerhaft 100% läuft.
     
  13. scout

    scout Lebende CPU

    Registriert seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    88
    1. SysProfile:
    178882
    2. SysProfile:
    179870183162
    wenn es im Schrank liegen soll wäre ein 1HE oder ein Mini ITX Servergehäuse die erste Wahl, wenn es Hotplug sein soll.
    Beim Board würde ich dir ein H87 von ASUS empfehlen, da Intel Controller drauf ist und 6x SATA 6GB.
    CPU ein I3 Celeron kostet um die 35.- Euro und hat genug Leistung für eine NAS.
    Das Problem wird bei dir sehr wahrscheinlich das Gehäuse sein.
    Bei den Mini ITX Server Gehäusen ist meistens das passende 200Watt Netzteil schon dabei.
    Liegen im Schnitt zwischen 60.- und 150 Euro.
     
  14. Gorsi

    Gorsi Schwarzes Pferd
    Themenstarter S-Mod

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.681
    Zustimmungen:
    476
    Name:
    Bastian
    1. SysProfile:
    15
    2. SysProfile:
    5987452849
    Im Schrank ja, aber Sichtbar von vorne und sicher auch Oben. :)

    H87 ist Sockel 1150 und alle i3 fangen erst bei ~90€ an und sind auch keine Celeron. Sockel 11050 bietet Celeron I3 aber das wäre Sockel 1150 und bis H77 Chipsatz
     
  15. wraith

    wraith BIOS-Schreiber

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    46
    1. SysProfile:
    32156
    2. SysProfile:
    32620
    129830
    Wegen Hardwarecontroller würde ich mal bei eBay nach einen gebrauchten Ausschau halten.

    Zum Beispiel gibts die Promise SuperTrak EX-Serie (EX4350. EX8350, EX4650 oder EX8650, diese sind zB. alle mit Intel Prozessor und Cache) öfter mal für sehr wenig Geld. Software- und Ausstattungsmäßig sind die Promise zwar eher nicht so Prall, sind dafür aber sehr Hardware- und Betriebssystemkompatibel, Schnell und absolut Stabil.

    Ansonsten nach den üblichen Verdächtigen gucken wie Adaptec oder LSI.
     
Die Seite wird geladen...

[Erledigt] Selbstbau NAS für 4 HDD's - Weitere Themen

Forum Datum

NAS

NAS: Guten Morgen zusammen, ich möchte mir demnächst einen NAS bauen. Dafür hätte ich gerne ein paar Erfahrungen, zu welchem System ihr eher tendiert. Ich hatte mir das Buffalo Linkstation 421...
System-Zusammenstellungen 30. August 2014

[Erledigt] DropDown - Sysprofiles

[Erledigt] DropDown - Sysprofiles: Hallo zusammen, ich bin vielleicht einfach nur zu blöde, aber ich habe unterhalb meines Forenbildes ja ein DropDown für meine Sysprofiles. Das hat auch wunderbar bis vor 1-2 Wochen (bis dahin...
Fehler im Forum 7. April 2014

SSD bootet nur ohne HDD's

SSD bootet nur ohne HDD's: SSD bootet nur ohne HDD's
Computerfragen 18. Oktober 2013

Western Digital Red: NAS- und Raid-optimierte Festplatte mit 4 TB gelistet

Western Digital Red: NAS- und Raid-optimierte Festplatte mit 4 TB gelistet: Western Digital Red: NAS- und Raid-optimierte Festplatte mit 4 TB gelistet 24.08.2013 10:44 - Der kalifornische Laufwerk-Hersteller Western Digital scheint in naher Zukunft seine Red-Serie um...
PCGH-Neuigkeiten 24. August 2013

Ist das gut für ein Selbstbau PC

Ist das gut für ein Selbstbau PC: Ist das gut für ein Selbstbau PC
Computerfragen 23. Juni 2013

Selbstbau-NAS

Selbstbau-NAS: Hallo ihr lieben, mir schwirrt schon länger die Idee von einem NAS durch den Kopf. Primär zur Sicherung meines PCs und des Notebooks meiner Mum. Mal grob die Anforderungen: - klein - leise -...
System-Zusammenstellungen 30. Juli 2012

2 HDD's zusammenlegen

2 HDD's zusammenlegen: hi, rein hypothetische Frage: ist es möglich, für eine Partition 2 Festplatten zu verwenenden? So dass das in den Eigenschaften in "Hardware" 2 Festplatten aufscheinen. Mit Virtual Clone Drive...
Festplatten, SSDs & Wechselmedien 9. Januar 2009

Welche HDD'S intern verbaut ?

Welche HDD'S intern verbaut ?: Hallo @ all Ich bekomme von meinem Vater 2 Extern platten geschenkt. Einmal eine Seagate Maxtor OneTouch IV 500GB, USB 2.0 (STM305004OTD3E1-RK) und Maxtor PERSONAL STORAGE 3200 500 GB...
Festplatten, SSDs & Wechselmedien 4. August 2008

Diese Seite empfehlen