Review Erfahrungs mit dem Surface Pro 4 nach 6 Monaten

Diskutiere und helfe bei Erfahrungs mit dem Surface Pro 4 nach 6 Monaten im Bereich Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads im SysProfile Forum bei einer Lösung; So, nachdem ich jetzt etwa 6 Monate sehr viel mit dem SP 4 Arbeite ein kurzes zwischen Fazit. Erstmal zu dem Gerät selber: Es ist das Surface Pro 4... Dieses Thema im Forum "Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads" wurde erstellt von Black Biturbo, 28. September 2017.

  1. Black Biturbo
    Black Biturbo Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956

    So, nachdem ich jetzt etwa 6 Monate sehr viel mit dem SP 4 Arbeite ein kurzes zwischen Fazit.

    Erstmal zu dem Gerät selber: Es ist das Surface Pro 4 mit dem i5, 8GB RAM, 256GB SSD

    Auch nach einem halben Jahr nutze ich das Gerät immer noch sehr sehr gerne und bin immer wieder erstaunt, was mit dem Gerät alles zu machen ist. Es ist tatsächlich eine fast Eierlegndewollmilchsau. Als Arbeitsgerät ist es bis auf naturgegebene Einschränkungen extrem gut nutzbar, von der HW Seite stellt sich nie das Gefühl ein, dass es sich "nur" um ein Tablett handelt. Genaugenommen bekomme ich an fast allen Office PC eher einen Anfall, da diese im Vergleich in der Regel deutlichst langsamer sind. Beim SP Gibt es im Grunde Abseits von Videobearbeitung (mache ich nicht) und natürlich Spielen keinen Unterschied zu einem Desktop PC (egal welche Ausstattung). Das Display ist sicherlich nicht mehr das beste auf dem Markt, dennoch ist es auch im Vergleich zu allen mir bekannten Laptops (außer SB) fast in einer anderen Welt. Es ist natürlich sehr scharf, hat eine sehr gute Farbwiedergabe, eine sehr gute Helligkeit und gute Reaktionszeiten. Ein gewisser Nachteil ist, dass es spiegelt, was aber selten wirklich stört. Die Software sollte jedem Bekannt sein - hier kann man die sehr gute Integration vom Stylus in EDGE und Office erwähnen, was tatsächlich ein Mehrwert ist. Der Stylus selber ist auch eine klasse Sache, wenn man keinen hat wird ihn zwar nicht vermissen, wenn man sich aber dran gewöhnt hat will man ihn nicht mehr missen.

    Aber, es gibt auch ein paar Sachen, die besser gelöst werden sollten und ich glaube auch beim SP (5) besser gelöst wurden. Da wäre einmal die Akkulaufzeit. Der Akku hält je nach Anwendung zwischen realen 4h - 8 h. 8h sind eigentlich nur im Zimmer zu erreichen bei niedriger Bildschirmhelligkeit und es sollten keine anspruchsvolleren Anwendungen genutzt werden. heißt im Grunde Office und EDGE ist OK, Flash und co. sollten aber nicht genutzt werden. bei einem Mischbetrieb (mal spielen viele Tabs offen, höhere Bildschirmhelligkeit) sind etwa 5h realistisch, im freien bei gleicher Nutzung und 100% Helligkeit eher knapp 4. Das Ist für ein Tablet oder Ultrabook schon etwas mau und auch teilweise sehr knapp (oft ertappe ich mich, dass ich nach Steckdosen suche). Dann kommt da noch die Befestigung für den Stylus: Deutlich besser gelöst als beim SP 2, dennoch kann er mal abfallen und ein Verlust ist recht teuer.

    Das Zubehör:

    Erstmal das Type Cover: Absolutes must have für das Surface. einmal ist es wirklich eine taugliche Schutzhülle, zum Zeiten eine normale Tastatur, die keine Nachteile zu einem Notebook oder auch Desktop Tastatur hat. Auch das Touchpad ist inzwischen voll auf dem Niveau eines normalen Notebooks. Die Stabilität ist gut (klar etwas weich, aber das stört nicht)

    Surface Arc Mouse: etwas Spielerei, aber gar nicht so dumm. Flach braucht sie keinen Strom und passt in jede Tasche ohne Probleme rein ohne zu stören (hat dann etwa die Größe eines alten Handys). Im Betrieb liegt sie erstaunlich gut in der Hand ist mit aber etwas leicht geraten. Kein Must have aber nett, wenn man recht viel unterwegs ist und das Gerät auch als Desktop Nutzt.

    Stiftspitzen Stylus: Billig aber fast egal. Das Schreibgefühl ändert sich leicht, man nimmt es aber nur im direkten Vergleich wahr - also Unsinn aber lustig.

    Surface Dock: Erstmal Schweine Teuer, aber auch gut. Ich würde es nur kaufen, wenn man tatsächlich irgendwo einen Zweiten Arbeitsplatz hat, wo man keinen PC hinstellen möchte. Die Funktion ist einwandfrei und sehr komfortabel. das Dock einmal Verkabelt (bei mir Hängt standartmäßig ein 24" FHD Monitor, eine 1,5TB eHDD, ein kleines Soundsystem und Maus und Tastatur dran) ist denkbar einfach anzuschließen. Einfach den Stromstecker anhängen und das war es - Rest geht automatisch. Nett ist, dass die beiden vorderen USB Anschlüsse immer Strom haben, sie also auch ohne Surface zum Laden eins Handys genutzt werden können.

    Netter Nebeneffekt des Docks: man kann wirklich spielen. Natürlich keine extremen HW Fresser, aber mehr als man denkt. Bei Interesse kann ich nochmal FPS und Einstellungen für diverse Spiele aufschreiben.

    Zur Verarbeitung kann Ich zu allen MS Geräten das gleiche schreiben: Solide, optisch nett gemacht und es wurde mitgedacht (sehr schweres Dock mit Gummi Unterseite - da rutscht nichts, die Maus knackt toll und ist ein Handschmeichler, die Tastatur wirkt wertig, tasten Gefühl ist sehr gut und vor allem auf allen tasten gleich, der Stylus wirkt super wertig. Das SP selber wirkt wie aus einem Guss, das Gehäuse ist inzwischen weniger empfindlich als beim SP2 (allerdings habe ich hinten einen Aufkleber drauf). Das Glas zeigt noch keine Kratzer.

    Nochmal zum Akku: das Surface ist jetzt seid 13:30Uhr an (jetzt haben wir 16:40) bei voller Helligkeit, Zattoo läuft im Hintergrund, etwas Arbeit, etwas Surfen, etwas Spielen und es sind nur noch 35% übrig.

    Mein Fazit nach einem halben Jahr: Tolles Gerät sinnvolles Zubehör. Es gibt denke ich kein Tablet mit der gleichen Produktivität, leider ist das Ganze auch sehr teuer. Wenn ich nur Listenpreise nehme liegt das Surface in der Ausstattung bei fast 2000€. Ob P/L da stimmt muss denke ich jeder selber entscheiden, ich bin mir nicht sicher.

    Achso eines noch, da es oft als Kritik genannt wird: Der Fehlende USB C Port. Ich sehe es nicht als fehler, da der Powerconnector hier mehr Funktionen hat als USBc bieten kann und das Tablet gegen Kabelziehen mit folgendem Sturz vom Tisch immun macht. Durch den normalen USB 3.0 anschluss kann ich es sehr gut verschmerzen. Nerviger wäre nur ein USB c, da man dann immer mit Adaptern rumrennen müsste
     
    #1 Black Biturbo, 28. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2017
  2. User Advert

Thema:

Erfahrungs mit dem Surface Pro 4 nach 6 Monaten

Die Seite wird geladen...

Erfahrungs mit dem Surface Pro 4 nach 6 Monaten - Similar Threads - Erfahrungs Surface Monaten

Forum Datum

Google bringt interaktive Erfahrung „The culture that connects us“ für Europa

Google bringt interaktive Erfahrung „The culture that connects us“ für Europa: Google bringt interaktive Erfahrung „The culture that connects us“ für Europa Das findet man ja bereits bei einfachen Gesprächen heraus, etwa wenn ein Belgier, ein Deutscher und ein Pole sich...
User-Neuigkeiten Gestern um 07:23 Uhr

Amazon Prime Video: Offenbar verbesserte Mobil-Erfahrung in Planung

Amazon Prime Video: Offenbar verbesserte Mobil-Erfahrung in Planung: Amazon Prime Video: Offenbar verbesserte Mobil-Erfahrung in Planung Doch so schlimm wird es nicht kommen, eher besser. Jean Salke, Head of Amazon Studios, traf eine falsche Aussage.. Amazon...
User-Neuigkeiten 30. Juli 2018

Fortnite: Doppelte Erfahrung ab heute und Raketenstart für morgen erwartet

Fortnite: Doppelte Erfahrung ab heute und Raketenstart für morgen erwartet: Fortnite: Doppelte Erfahrung ab heute und Raketenstart für morgen erwartet Epic Games spendiert an diesem Wochenende für jedes Match in Fortnite die doppelte Anzahl an Erfahrungspunkten und...
PCGH-Neuigkeiten 29. Juni 2018

HTC Vive Pro im Test: Die beste VR-Erfahrung

HTC Vive Pro im Test: Die beste VR-Erfahrung: HTC Vive Pro im Test: Die beste VR-Erfahrung PCGH Plus: HTC hat beim Nachfolgemodell der Vive einiges verändert und lässt sich dies gut bezahlen. Wir schauen, ob sich eine Anschaffung des neuen...
PCGH-Neuigkeiten 22. Mai 2018

Disney: Force Jacket soll AR- und VR-Erfahrung noch immersiver machen

Disney: Force Jacket soll AR- und VR-Erfahrung noch immersiver machen: Disney: Force Jacket soll AR- und VR-Erfahrung noch immersiver machen VR- oder Mixed-Reality-Headsets sorgen dabei dafür, dass die audiovisuelle Erfahrung möglichst optimal ist. Disney möchte das...
User-Neuigkeiten 30. April 2018

AMDs Radeon Technologies Group hat zwei neue erfahrene Leiter

AMDs Radeon Technologies Group hat zwei neue erfahrene Leiter: AMDs Radeon Technologies Group hat zwei neue erfahrene Leiter Zwei neue Senior Vice Presidents übernehmen die Nachfolge von Raja Koduri und leiten künftig AMDs Radeon Technologies Group. David...
PCGH-Neuigkeiten 24. Januar 2018

Star Wars: Die letzten Jedi - 4D-Erfahrung mit Wahl der hellen oder dunklen Seite der Macht

Star Wars: Die letzten Jedi - 4D-Erfahrung mit Wahl der hellen oder dunklen Seite der Macht: Star Wars: Die letzten Jedi - 4D-Erfahrung mit Wahl der hellen oder dunklen Seite der Macht 4DX-Kinos sind nichts Neues. Die Zuschauer sehen die Filme hier nicht nur in 3D, sondern werden...
PCGH-Neuigkeiten 20. Januar 2018

Google-Prozessoren: Experte mit Erfahrung bei ATI, AMD und Apple angeheuert

Google-Prozessoren: Experte mit Erfahrung bei ATI, AMD und Apple angeheuert: Google-Prozessoren: Experte mit Erfahrung bei ATI, AMD und Apple angeheuert Google hat einen Prozessor-Experten mit Erfahrung bei ATI, AMD und Apple angeheuert. Das deutet auf einen Ausbau der...
PCGH-Neuigkeiten 24. Dezember 2017
Erfahrungs mit dem Surface Pro 4 nach 6 Monaten solved

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden