1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

Die Wolke (Cloud Computing)

Dieses Thema im Forum "Software & Treiber" wurde erstellt von Racer X, 17. Dezember 2009.

  1. Racer X

    Racer X Alter Hase

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    86
    1. SysProfile:
    72607
    2. SysProfile:
    14421

    Cloud Computing
    Mit Dieser neuen Technik soll es möglich sein die Aufgaben die ein Rechner hat an z.b. Serverfarmen zu schicken diese Rechnen dann die aufgaben und schicken die ergebnisse zurück. Somit braucht der Heimische PC nur noch Daten senden und Empfangen ohne einen Größeren Rechen aufwand zu Betreiben. Es soll bald sogar soweit sein das man Selbst die Spielgrafik in der Wolke Berechnen lassen kann. Ebenso soll es möglich sein Daten in der Wolke zu Speichern.

    Nachteil
    Der Große nachteil ist Die extreme Bandbreite die man dafür benötigt. Eine Glasfaser leitung sollte es schon sein das mit wahrscheinlich mindestens 1MB/s Daten durchsatz. Zudem weiß man nicht wo seine daten hingeschickt und bearbeitet werden. Die Rechenleistung der Meisten Rechner wäre somit viel zu Hoch und wird nicht mehr Benötigt.
    Allerdings ist wie nichts im leben auch Cloud Computing nicht umsonst. Man Bezahlt vorausichtlich die Benötigte Rechen zeit die man in Anspruch nimmt. Deshalb bin ich Strikt gegen Cloud Computing, denn noch hab ich Genügend leistung alles Lokal berechnen zu lassen und will dann auch nicht andere Dafür bezahlen.
    Ein Weiterer gravierender Nachteil ist die Abhängigkeit vom internet, denn fällt einmal das internet aus kann man sogut wie nichts mehr machen. Außer man hat die Benötigten informationen und Programme auch Lokal gespeichert.

    Vorteil

    Natrürlich die Viel schnellere Berechnung der Aufgaben. Wofür der Lokale PC Monate braucht, brauchen Serverfarmen nur weniger Stunden oder sogar nur Minuten. Die Mindestanforderungen von Cloud Spielen ist wahrscheinlich so Niedrig das Jeder Rechner mit einem Internet anschluss so Ziemlich alle (cloud-) Spiele in Vollster Grafik darstellen kann.

    Meine Meinung
    Cloud Computing JA Aber nicht auf allen gebieten, wenn ich mal was größeres zu Rechnen hab dann würde ich auch diesen Service in anspruch nehmen (und dafür bezahlen) Aber eine zukunft nur mit Cloud Computing kann ich mir nicht vorstellen.

    Wikipedia, die arten Der Clouds


    P.S. vieleicht können wir ja alle unsere Nicht benötigte Rechenleistung in die cloud "Einspeisen" Sodass unsere Rechner weniger im Leerlauf arbeiten und anderen Das Rechnen Schneller geht.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Serverfarm
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cloud_Computing
     
  2. Mazze7

    Mazze7 Computer-Experte

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    46
    Name:
    Matthias
    1. SysProfile:
    56637
    Steam-ID:
    ritter06

    *Update*

    Da dein Post schon bisschen älter ist, würd ich gern n paar Neuigkeiten bzw. meinen Standpunkt dazu bringen.

    Mittlerweile ist Cloud-Gaming nicht mehr nur Zukungftsmusik, sondern Firmen wie OnLive und Gaikai bieten jetzt schon Cloud-Gaming an (auch auf 3D-Plattformen).

    Das Problem der Bandbreite bleibt imo (momentan) einer der Hauptnegativaspekte des Cloud Computings. Wenn ich allerdings an die 19,2 Terabit/s des T-Labs denke, dann bin ich überzeugt davon, dass es nur eine temporäre Bremse darstellt. (Wenn ich mich nich täusch, hams Forscher in Karlsruhe schon zu 26 Terabit/s gebracht, aber "nur" über 50km).

    Die Kostenabrechnung nach Nutzen würde ich nicht unbedingt als Nachteil bezeichnen. Immerhin ist die quantitative und qualitative Messbarkeit der Cloud-Dienste ein essenzieller Bestandteil des Cloud Computing. Macht Sinn, wenn man bedenkt welche Summen lokale Rechenzentren verschlingen deren Kapazitäten nie dauerhaft ausgenutzt werden. Hier hat eine Cloud wieder einen enormen Vorteil, denn ihre Kapazität ist elastisch und sie verteilt Rechenleistung automatisch nach Bedarf. (man zahlt nur was man wirklich verbraucht).

    Hinzu kommen noch weitere Vorteile, wie das Wegfallen der Anschaffungskosten der kompletten IT-Infrastruktur (v.a. bei Unternehmen) oder die Mobilität einer Cloud.
    Letztendlich kann man aber fast jeden Vorteil auch irgendwie als Nachteil interpretieren und man muss auch beachten, dass die Vor- und Nachteile stark vom Liefermodell (private, public, community, hybrid), dem Virtualisierungskonzept ( Betriebssystemvirtualisierung, Plattformvirtualisierung usw.) und den Nutzungsmodellen (IaaS, PaaS, HuaaS etc.) abhängen.

    Ich find, dass man mittlerweile schon von einem richtigen Trend reden kann und bin der Meinung, dass in den nächsten Jahre niemand mehr um Clouds rumkommen wird. Bin gespannt was uns da noch erwartet :great:
     
  3. BdMdesigN

    BdMdesigN BIOS-Schreiber

    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    47
    Name:
    Peter
    1. SysProfile:
    161813
    Steam-ID:
    bdmdesign
    Moin Moin,

    Cloud Computing macht nur dann Sinn, wenn Du eine permanente und sichergestellte Internetverbindung hast.
    Und das ohne Kosten oder für wenig Geld, so das sich jeder eine Inetverbindung leisten kann.
    Desweiteren müßen alle Anschlüße über die gleichen Geschwindigkeiten verfügen können.

    <Edit>
    Aber wer schiebt schon seine Persönliche Daten in eine Cloud. Der muß Wahnsinnig sein.
    </Edit>

    Und genau hier sind die Haken.

    MfG

    Peter
     
    #3 BdMdesigN, 13. März 2012
  4. Mazze7

    Mazze7 Computer-Experte

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    46
    Name:
    Matthias
    1. SysProfile:
    56637
    Steam-ID:
    ritter06
    Datensicherheit lässt sich bei Privaten Clouds genauso gewährleisten wie bei allen anderen dingen auch, man (der provider) muss es nur wollen...
     
  5. BdMdesigN

    BdMdesigN BIOS-Schreiber

    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    47
    Name:
    Peter
    1. SysProfile:
    161813
    Steam-ID:
    bdmdesign
    Nein das sehe ich anders. Denn jeder der Profit machen will ist auch Käuflich.

    Persönliche Daten gehören auf eine Externe oder Private (eigene) Netzwerkspeicher.
    Es gibt im Computerbereich und nicht nur da 100% ge Sicherheit.

    Aber darüber kann man sich streiten.

    MfG

    Peter
     
    #5 BdMdesigN, 13. März 2012
  6. Chelrid

    Chelrid Hardware-Wissenschaftler

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    22
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    158047
    Steam-ID:
    Chelrid
    Ich würde meine Privaten Bilder/Dokumente/Passwörter niemals in einer Cloud speichern. Auch wenn ich dadurch den vorteil hätte, jederzeit von jedem Gerät darauf zugreifen zu können.
     
    1 Person gefällt das.
  7. Mazze7

    Mazze7 Computer-Experte

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    46
    Name:
    Matthias
    1. SysProfile:
    56637
    Steam-ID:
    ritter06

    Deswegen gibts Hybrid Clouds, da können sensible Daten komplett isoliert vom rest in ner extra private cloud plaziert werden. So kannst du ne Cloud nutzen und trotzdem den Standort deiner privaten Daten kontrollieren. Zumindest in der Theorie, Praxiserfahrung hab ich leider (noch) keine...
     
Die Seite wird geladen...

Die Wolke (Cloud Computing) - Weitere Themen

Forum Datum

Cloud-Computing: Physik-Berechnungen übers Internet im Microsoft-Video

Cloud-Computing: Physik-Berechnungen übers Internet im Microsoft-Video: Cloud-Computing: Physik-Berechnungen übers Internet im Microsoft-Video 11.04.2014 16:31 - Auf der kürzlich abgehaltenen Build 2014 hat Microsoft die Physik-Berechnung über eine Cloud gezeigt,...
PCGH-Neuigkeiten 11. April 2014

PS4: Sonys Cerny über mögliche Einbindung von Cloud-Computing in Spielen

PS4: Sonys Cerny über mögliche Einbindung von Cloud-Computing in Spielen: PS4: Sonys Cerny über mögliche Einbindung von Cloud-Computing in Spielen 20.07.2013 09:17 - Lead System Architect der Playstation 4, Mark Cerny, hat sich in einem Interview gegenüber IGN...
PCGH-Neuigkeiten 20. Juli 2013

Sandforce mit neuem SSD-Controller für Cloud-Computing-Server

Sandforce mit neuem SSD-Controller für Cloud-Computing-Server: Sandforce mit neuem SSD-Controller für Cloud-Computing-Server 14.12.2011 17:26 - Speziell für Cloud-Computing-Server hat Sandforce einen neuen SSD-Controller vorgestellt. Der SF-2481 soll die...
PCGH-Neuigkeiten 14. Dezember 2011

Cloud Computing und mobile Geräte als PC-Ersatz

Cloud Computing und mobile Geräte als PC-Ersatz: Cloud Computing und mobile Geräte als PC-Ersatz 26.02.2011 14:16 - Dieses Jahr soll laut einer Vorschau auf die kommende Ausgabe der Computerzeitschrift ct ganz im Zeichen mobiler Geräte wie...
PCGH-Neuigkeiten 26. Februar 2011

Cebit 2011: Neues Konzept, Cloud Computing als Zugpferd

Cebit 2011: Neues Konzept, Cloud Computing als Zugpferd: Cebit 2011: Neues Konzept, Cloud Computing als Zugpferd 10.12.2010 17:11 - Vom 01. bis 05. März findet die Cebit 2011 in Hannover statt. Das Motto der kommenden Ausgabe der Messe lautet Life...
PCGH-Neuigkeiten 10. Dezember 2010

Welche Vorteile bietet das "Cloud Computing" dem Privat-Nutzer im internet?

Welche Vorteile bietet das "Cloud Computing" dem Privat-Nutzer im internet?: Welche Vorteile bietet das "Cloud Computing" dem Privat-Nutzer im internet? In welchen Situationen nutze ich dieses Prinzip - vielleicht auch unbemerkt - jetzt bereits?
Computerfragen 22. Juli 2010

Ballmer: Microsoft setzt verstärkt auf Cloud Computing

Ballmer: Microsoft setzt verstärkt auf Cloud Computing: Ballmer: Microsoft setzt verstärkt auf Cloud Computing 13.07.2010 09:55 - Steve Ballmer kündigt an, dass Microsoft in Zukunft das eigene Cloud-Computing-Angebot ausbauen wird. So sollen mehr...
PCGH-Neuigkeiten 13. Juli 2010

Microsoft stellt Windows Azure für Cloud Computing vor

Microsoft stellt Windows Azure für Cloud Computing vor: Cloud Computing verspricht Unternehmen einen flexibleren Umgang mit Software, die nicht mehr selbst die Software betreiben wollen sondern auf die Ressourcen des Anbieters vertrauen. Die Programme...
PCGH-Neuigkeiten 28. Oktober 2008

Diese Seite empfehlen