1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

DDR3 auf Asrock P45TS board möglich?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsspeicher" wurde erstellt von Danny_Wilde, 27. Juli 2010.

  1. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793

    Ich benutze zur Zeit ein Asrock P45TS mainboard(S775) und 4096MB G.SKILL CL5 KIT F2-6400CL5D-4GBPQ RAM. CPU ist ein C2D E8400@3,73Ghz, gekühlt mit EKL "Zugspitze".
    BS:Windows 7 HP 64bit.
    Ich bin mit meiner Konfiguration auch zufrieden. (Ist kein Spiele-PC.)

    Hauptsächlich nutze ich ein Sequenzer-Programm(Acoustica Mixcraft5-multi core-fähig) für Musik-Produktionen.(und Internet natürlich.) Auch Kram von Line 6 kommt zum Einsatz.

    Das Board unterstützt laut Herstellerseite DDR2 RAM(bis 16384MB) aber auch bis zu 8192MB DDR3 RAM.

    http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=P45TS

    oder kurz: Ich möchte dieses board noch ne Weile nutzen.

    Da ich mal in absehbarer Zeit(3/4 Jahr bis 1 Jahr) ein neueres System aufbauen möchte, würde ich am liebsten erst mal auf DDR-3 RAM aufrüsten.(Die CPU läuft noch äußerst gut, das hat also noch Zeit.)
    Es wäre dieser hier:
    http://www.gskill.com/products.php?index=88&c1=1&c2=3

    Den RAM könnte ich doch theoretisch(!) prima in meinem P45TS-board betreiben.
    (Ein 2tes 4GB-Kit selben Typs würde ich später mal dazuholen.)

    Ich habe nur etwas Bedenken wegen der verschiedenen Spannungen der RAM-Riegel... Der DDR3 RAM braucht nur 1,5 Volt...(Werksangabe)
    erkennt das LGA775 board die unterschiedlichen Spannungen selbstständig, jenachdem ob DDR2 oder DDR3 RAM verbaut ist? (beides zusammen geht ja nicht)
    ... Ich würde die meisten relevanten Daten eh selbst im bios einstellen.

    Oder wäre es erstmal "sinnvoller", noch ein gleiches 4GB-DDR2 PC6400 Kit zu dem vorhandenen 4GB-Kit dazuzukaufen, um später mal dann komplett zu wechseln? (4-8kern CPU, Board und RAM...was dann bis zu dem Zeitpunkt natürlich teurer kommt)

    Ich denke mal, das dann insgesamt 8GB DDR2 CL5-PC6400 Speicher mehr bringt wie (erstmal) 4GB DDR3 CL9-PC12800 Speicher, besonders auf meinem board und für meine Anwendungen, oder?

    Danke schon mal im Voraus,
    lg, Danny_Wilde
     
    #1 Danny_Wilde, 27. Juli 2010
  2. mitcharts

    mitcharts Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    11.954
    Zustimmungen:
    585
    1. SysProfile:
    17054

    1. Kauf dir noch ein weiteres 4GB-DDR2-Kit! Auf DDR3 umzusteigen ist mit 'nem S775-Board wie Perlen vor die Säue geschmissen.

    2. Das Board erkennt die Riegel nicht automatisch, sondern daran wie sie gesteckt sind. Deswegen gibt es ja auch 4 DDR2-Slots und 2 DDR3-Slots.
     
    #2 mitcharts, 27. Juli 2010
  3. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Zu 1: Was heißt das jetzt genau? Geht DDR3 aufm 775er nicht gut, im Sinne von funktionieren laut Werksangaben? Bitte um Erklärung...:)

    Mein System würde sich durch den Einsatz des neueren RAMS doch wohl nicht verschlechtern?
    Spiele und Benchmarks jucken mich nicht...wie gesagt..
    Standard-Einstellungen müßten doch laufen...auch bei den größeren Latenzen von 9-9-9-24 im Gegensatz zu 5-5-5-15 bei vorhandenem DDR2...(Den neuen RAM hätte ich dann ja schon mal...)

    Das Board macht das was es soll...funzen...auch unter manuellem overclocking...ich benutze es wirklich als Übergangsboard...deswegen erst den DDR3-RAM...

    Ich erwarte keine doppelte Leistungssteigerung vom Umstieg von DDR2 auf DDR3 oder sonstwas....sie sollen nur funzen...bis ich die anderen Komponenten auch dann mal tausche...
    wie CPU, Mainboard, dann brauch ich dieses jahr nicht alles auf einmal zu tauschen...ist mir jetzt noch nicht soo wichtig....(weil noch diverse 6-Saiten-Instrumente auf mich warten...;) )
    (ich werde garantiert keine 775er CPU mehr kaufen, selbst keinen Quad 9550...das lohnt nicht mehr für mich...dann lieber nen neueren/aktuelleren Chipsatz eventuell triple Channel und ne neuere CPU...dann gehts schon mehr ab...Vst-Plugins pro Spur und Spuren absolut gesehen...)

    zu 2: Mit dem automatischen Erkennen meinte ich, ob das Board automatisch bei DDR3-Bestückung auf 1,5 Volt geht und sich nicht auf 1,8 Volt wie bei DDR2 stellt...vorausgesetzt die DDR2-Riegel würden vorher natürlich ausgebaut... is klar...

    btw.:Meine DDR2-Riegel wurden auch ohne manuelle Einstellungen richtig erkannt auf Standard-Werten...also Dual-Channel Betrieb bei gleichen Steckplatz-Farben...

    lg, Danny_Wilde
     
    #3 Danny_Wilde, 27. Juli 2010
  4. a-malek

    a-malek Lebende CPU

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    49
    Name:
    malek
    1. SysProfile:
    90982
    2. SysProfile:
    166455
    also vom umstieg von ddr2 auf ddr3 wirsd du kaum einen leistungszuwachs feststellen, da der "veraltete" FSB der sockel775 cpu's der flaschenhals ist, nur als beispiel: bei ner cpu mit 333mhz fsb genügt ddr2-667 speicher damit ram und cpu die selbe bandbreite haben (natürlich bringt schnellerer speicher etwas wegen der latenzen, aber das macht sich kaum bemerkbar, außer in speiziellen speicher benchmarks).
    zu den spannungen ist noch zu sagen, dass ältere ddr3 module mit spannungen um die 1.8-1.9 volt liefen, bevor die intel core iX prozessoren mit den 1.65 volt spezifikationen herauskamen und da der p45 chipsatz noch älter ist kann es sein das du gegebenenfalls die spannung manuell einstellen musst.

    fazit: wenn du dir schon ddr3 speicher zulegst dann gleich mit nem plattformwechsel da ddr3 auf 775er boards kaum sinn macht , außerdem wenn du jetzt auf ddr3 wechseln würdest, hättest du wieder nur 4gb ram (außer du kaufst zwei 4gb module, die jedoch extrem teuer sind).

    an deiner stelle würde ich das geld noch sparen, wenn du ohnehin in absehbarer zeit ein neues system aufbauen willst;)
     
  5. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Sei bedankt für die ausführliche Antwort.
    Das mit dem fsb hab ich mir schon gedacht...
    Einen Performance-Zuwachs durch den Umstieg von DDR2 auf DDR3 erhoffe ich mir auch nicht wirklich....

    aber würde das von mir herausgesuchte DDR3-Speicherkit auf diesem board betrieben werden können?(der momentan eingesetzte DDR2-Speicher wird natürlich vorher ausgebaut,ist klar, da DDR2 und DDR3 Mischbetrieb nicht möglich ist)... manuelle Einstellungen sind da kein Hindernis für mich...

    Du wirst es dir schon denken können: Das Geld für einen kompletten System-Wechsel ist zur Zeit nicht vorhanden, weil halt noch was in andere Kanäle fließt...vornehmlich in Gitarren-Zeugs....das hat bei mir nämlich immer Vorrang...
    läuft ja auch alles ganz gut...
    deswegen würde mich auch erstmal ein 4GB-Kit(DDR3) zufriedenstellen..
    das DDR2er-Kit halt noch zu Geld machen und das andere nach und nach...später dann aktuelleres Board und CPU, noch nen 2tes 4GB-Kit eventuell...(ich will ja nicht alle 2 Monate das allerneuste System...kann man eh nicht gegenan kaufen-will ich auch nicht...ich bin da viel relaxter...liegt wohl auch am etwas fortgeschrittenen Alter,...hehehehe...

    lg, Danny_Wilde
     
    #5 Danny_Wilde, 28. Juli 2010
  6. a-malek

    a-malek Lebende CPU

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    49
    Name:
    malek
    1. SysProfile:
    90982
    2. SysProfile:
    166455
  7. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Deswegen kam ich ja darauf, weil dort explizit der Chipsatz steht, den ich ja habe: "Intel P4x Series",...die Speicher könnten demnach also auch mit dem P43er Chipsatz laufen...

    lg, Danny_Wilde
     
    #7 Danny_Wilde, 28. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2010
  8. Börni

    Börni Computer-Experte

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    14
    1. SysProfile:
    31679
    2. SysProfile:
    86246
    JA, Er wird drauf laufen!

    Denkst du dein Mainboard hat nur aus Spaß 2 DDR3-Sockel?
     
  9. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Aus Spaß sicher nicht...:rolleyes:
    deswegen frage ich ja hier explizit nach ob es technisch geht!
    Wenn ich schon Computer-Experte wäre wie du, hätte ich auch nicht gefragt, ...näh...;) ...ist klar...:D


    lg, Danny_Wilde
     
    #9 Danny_Wilde, 28. Juli 2010
  10. NosOne

    NosOne Computer-Experte

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    21
    1. SysProfile:
    185463
    2. SysProfile:
    192923
    Danny_Wilde: Funktionieren sollten die schon, i selbe betreibe meinen noch Intel-C2Q-Q9550 auch mit DDR3-1600er RAM-Modulen (sind welche von OCZ allerdings), allerdings musst man drauf achten, ob die stabil laufen, i musste meine nämlich auf DDR3-1333 runtertackten, da die auf meinem ASUS P5Q3-Deluxe-Board sonst net stabil liefen
     
  11. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Das Heruntertakten der Riegel auf 1333 würde mich nicht kratzen...
    Der Hersteller des RAMs wäre mir auch egal ,
    Ich hatte bis jetzt nur G.Skill Speicher und damit gute Erfahrungen...Die liefen stabil, ohne viel manuell einzustellen, unter anderem auf dem damaligen Asus-Board (P5N-E Sli).
    Ende/Anfang nächsten Jahres bringt Intel doch schon wieder einen euen Sockel-Typ raus...mal sehen wie das wird...dann gibts wohl noch die DDR3-Speichertechnologie...hoffe ich...oder dann schon DDR4?:D
     
    #11 Danny_Wilde, 29. Juli 2010
  12. tor123

    tor123 Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    3.080
    Zustimmungen:
    106
    1. SysProfile:
    22736
    Meine Meinung wäre: Lass es und kauf den Speicher erst, wenn Du Dir ein neues System kaufst. Ob Du das Geld jetzt oder dann ausgibst, sollte ja keinen Unterschied machen.
    Performancezuwachs bringt's nicht wirklich.
    Warum also etwas kaufen, von dem man nicht weiß, ob es problemlos funktionieren wird (auch wenn es theoretisch natürlich kein Ding sein sollte), wenn man doch immo ein laufendes System hat.;)
     
  13. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Sei bedankt für deine Antwort.
    Du wirst es dir schon denken können: Das Geld für einen kompletten System-Wechsel ist zur Zeit nicht vorhanden, weil halt noch was in andere Kanäle fließt...vornehmlich in Gitarren-Zeugs....das hat bei mir nämlich immer Vorrang...(Mucker halt...)
    läuft ja auch alles ganz gut...
    deswegen würde mich auch erstmal ein 4GB-Kit(DDR3) zufriedenstellen..
    das DDR2er-Kit halt noch zu Geld machen und das andere nach und nach...später dann aktuelleres Board und CPU, noch nen 2tes 4GB-Kit eventuell...(ich will ja nicht alle 2 Monate das allerneuste System...kann man eh nicht gegenan kaufen-will ich auch nicht...ich bin da viel relaxter...liegt wohl auch am etwas fortgeschrittenen Alter,...hehehehe...

    lg, Danny_Wilde
     
    #13 Danny_Wilde, 29. Juli 2010
  14. tor123

    tor123 Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    3.080
    Zustimmungen:
    106
    1. SysProfile:
    22736
    Im fortgeschritteneren Alter bin ich ja auch schon. *hüstel*
    Deswegen sag ichs ja.^^
    Dann leg lieber das Geld beiseite (Sparschwein wirkt da Wunder, hab ich auch mal gemacht für ne Digicam vor ewigen Zeiten), um Dir ein Sys zu kaufen.
    Ich bin da auch ähnlich, ich brauche nicht das Neueste und Beste.
    Die Hauptsache ist, das alles, was ich an Programmen hab, ordentlich läuft.
    Wenn Du Geld investieren willst, würde ich das an Deiner Stelle sogar eher in eine neue Grafikkarte stecken.
    Für die ~90€, die 4GB DDR3 momentan kosten, bekommst Du eine Karte, die um Längen besser ist als Deine momentane.
    Der Leistungszuwachs wäre um ein Vielfaches größer als beim Speicherwechsel.
     
  15. Danny_Wilde

    Danny_Wilde PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Name:
    Thomas
    1. SysProfile:
    76793
    Das Argument Grafikkarte verstehe ich jetzt nicht so ganz....:confused:
    Für Sequenzerprogramme braucht man doch nicht so viel Grafikleistung...(...dachte ich immer...)......ist doch nur 2D-Darstellung...

    Ich hatte diesbezüglich auch mal in einem Musiker-Forum gepostet...und die dortigen Experten hatten mir eher abgeraten, eine höherwertige Grafikkarte einzubauen , weil keine Mehrleistung gegeben wäre...weil ich ja nicht Pc-Spiele zocke...im Gegenteil..."drinlassen" schrieben die...
    "...lieber noch Arbeitsspeicher aufrüsten"....

    "Viele PCs nutzen deswegen noch onboard-Grafik, dafür aber mehr RAM..."

    Hmmmm...:D Was denn jetzt? Hehehehe...:D

    Hatte vorher eine Radeon X1300 mal drinne gehabt...(noch ne Nummer kleiner als diese hier und auch aktiv gekühlt...) da konnte ich auch viel mit tun, bis ich sie wegen technischer Schwierigkeiten ersetzen mußte...)

    Ich muss dazu erwähnen, daß ich mich mit dem Thema Grafikkarten auch noch nicht so auseinandergesetzt habe....mich würde wirklich es wirklich nur für meine Anwendungen interessieren....mir kommt kein Spiel aufm Rechner,...dafür umsomehr Musik.


    lg, Danny_Wilde
     
    #15 Danny_Wilde, 30. Juli 2010
Die Seite wird geladen...

DDR3 auf Asrock P45TS board möglich? - Weitere Themen

Forum Datum

Probleme mit einem ASRock Board

Probleme mit einem ASRock Board: Probleme mit einem ASRock Board
Computerfragen 3. Juli 2013

Schnelleres RAM auf dem Board möglich?

Schnelleres RAM auf dem Board möglich?: Schnelleres RAM auf dem Board möglich? Das muss du schon selber für das jeweilige Mainboard recherchieren, manche unterstützen auch erst nach Patch oder gar keine... PS: Ich habe mal den...
Computerfragen 18. Januar 2013

Welches Asrock board hab ich?

Welches Asrock board hab ich?: Welches Asrock board hab ich? ich muss mein bios updaten muss aber vorher rausfinden was für ein mainboard ich habe.ich weiß noch es war irgentwas mit asrock.wenn ich die windoof taste und r...
Computerfragen 24. Juni 2012

Asrock 990FX Extreme3 - gutes board?

Asrock 990FX Extreme3 - gutes board?: http://www.alternate.de/html/product/Asrock/990FX_Extreme3/926822/? oder doch das hier?:http://www.alternate.de/html/product/Asrock/970_Extreme4/890218/? möchte mein msi board (siehe meinem...
freie Fragen 11. Januar 2012

welches board ? MSI odder ASRock ?

welches board ? MSI odder ASRock ?: welches board ? MSI odder ASRock ? bin mir nicht sicher welches board ich nehemen soll ASRock z68 pro3 gen3 oder MSI z68A G43 (G3) und bitte schlag mir kein anderes board vor...
Computerfragen 28. November 2011

Lohnt sich crossfire bei dem board: ASRock M3A770DE

Lohnt sich crossfire bei dem board: ASRock M3A770DE: Lohnt sich crossfire bei dem board: ASRock M3A770DE Pci-e hat nur 4 lanes.
Computerfragen 26. November 2011

Asrock-Boards jetzt Bulldozer-kompatibel

Asrock-Boards jetzt Bulldozer-kompatibel: Asrock-Boards jetzt Bulldozer-kompatibel 14.10.2011 12:08 - Nach MSI folgt Asrock: Ab sofort steht ein BIOS-Update für alle Asrock Platinen mit dem AM3+-Sockel zum Download bereit. Asrock macht...
PCGH-Neuigkeiten 14. Oktober 2011

Crossfire auf Sli Board möglich ?

Crossfire auf Sli Board möglich ?: Crossfire auf Sli Board möglich ? Hallo zsm, tja mir ist die Tage ein Fehler unterlaufen ich wollten den Rechner meines Brudes aufstocken, jetzt habe ich aber leider zwei Crossfire Karten...
Computerfragen 26. August 2011

Diese Seite empfehlen