1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cpu Whining beheben?

Dieses Thema im Forum "freie Fragen" wurde erstellt von KratzenderKratz, 29. Juli 2018.

  1. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast


    Guten Abend,
    Mein PC macht fiep Geräusche die sich genau so anhören nur bisschen leiser (nur vergleich). Ich bin mir zu 100% sicher dass es die CPU oder Mainboard ist. Ist es möglich das zu beheben? PC ist 2 Monate alt.Das Fiepen hört man auch im Idle.

    Zum System:
    Ryzen 1700x
    Asrock X370 Taichi
    GTX 1080 Super Jetstream
    Be quiet! Straight Power 10 500w
     
    #1 KratzenderKratz, 29. Juli 2018
  2. wh05_y0ur_d4ddy

    wh05_y0ur_d4ddy Grünschnabel

    Registriert seit:
    11. März 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    187400

    Eine CPU kann m.M.n. nicht "whinen" ;)
    Einigen hilft auch das Stromsparen auszuschalten.

    Ich habe einige Male gelesen, dass manche Sekundenkleber direkt an die Lötstellen der SpaWas (MoBo) gemacht haben um dadurch das "Vibrieren", also das eigentliche Fiepen, zu reduzieren.
    Aber ob es das Wert ist.. Fakt ist, das alles funktioniert. Von daher würde ich es sehr bescheiden finden ein funktionierendes Teil im Rahmen des Rückgaberechtes zu reklamieren.
    Aber das muss jeder selbst entscheiden - für mich ist das ne Moralfrage...

    Bist du dir wirklich sicher, dass es nicht die GPU ist? Schon mal GPU ausgebaut und dann getestet?
    Oftmals scheint das fiepen nur aus einer anderen Richtung zu kommen. Ich hatte das selbe mit meiner letzten GPU und auch schon mal mit nem MSI Board.
     
    #2 wh05_y0ur_d4ddy, 30. Juli 2018
  3. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Jo bin mir zu 100% sicher. Werde mal ne Audio hochladen. Kommt von weit oben. https://vocaroo.com/i/s06VZiHG7Py6
    das Mobo ist jetzt 1 Jahr alt. Das war vorm Jahr nicht so krass.
     
    #3 KratzenderKratz, 30. Juli 2018
  4. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Stromsparen ist aus.
     
    #4 KratzenderKratz, 30. Juli 2018
  5. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Grafikkarte konnte ich noch nicht testen. Oben hört man die Geräusche und hinter dem Mainboard.
     
    #5 KratzenderKratz, 30. Juli 2018
  6. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Und was gelernt. :D
     
    #6 KratzenderKratz, 30. Juli 2018
  7. wh05_y0ur_d4ddy

    wh05_y0ur_d4ddy Grünschnabel

    Registriert seit:
    11. März 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    187400
    zum "whinen" braucht es halt irgendwas, was zu vibrieren anfangen kann... Sprich schlecht verlöhteter Spulen, Spannungswandler, oder teils Kondensatoren.
    Ich bin mir zu 95% sicher, dass es deine GPU ist und nicht die #hust CPU. Das MoBo könnte sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist wesentlich geringer.

    Du musst da wirklich mal einfach die Graka vom Netz und MoBo trennen (sprich ausbauen) und dann testen.
    Fehler, bzw Quellensuche ist manchmal nicht einfach.

    Ich wette, dass dieses fiepen nur dann auftaucht, WENN Last anliegt. Last liegt bereits beim öffnen einer Seite (google) an. Das kannste ganz einfach im Taskmanager sehen, oder mit CPU-Z

    Die Audiofile ist leider nicht so gut erkennbar, da viel Grundrauschen (wahrscheinlich deine Lüfter) mit einwirken.

    EDIT:
    Wie siehts denn mit deinen CPU Spannungen aus? Ich kenn mich mit AMD leider nicht gut aus :(
    Aber auch bei dieser Plattform solltest du die Spannungen fix einstellen können..
    Hast du bereits fixe Spannung für deine CPU eingestellt, anstatt AUTO Spannungen? das könnte auch helfen, wenn es das MoBo sein sollte
     
    #7 wh05_y0ur_d4ddy, 31. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2018
  8. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Die Spannung ist auf 1.3 Volt. Leider kann ich das nicht ohne Grafikkarte testen da mein Ryzen keine integrierte Grafikkarte besitzt. Also habe ich nur noch die möglichkeit zu warten , da mein kleiner Bruder sich jetzt auch einen PC zusammenbaut. Das Fiepen tritt auch im Idle auf.
     
    #8 KratzenderKratz, 31. Juli 2018
  9. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Habe Cool'n'Quiet ausgeschalten , Die Spannung weiter runtergemacht , keine Wirkung. Jetzt vermute ich doch die GTX 1080 oder das Netzteil. Würde ein Schallgedämmtes Gehäuse auch helfen? (Wollte mein Gehäuse so oder so wechseln.)
     
    #9 KratzenderKratz, 31. Juli 2018
  10. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Selbst auf dem Desktop hört man das Fiepen ohne nichts , beim Windows installieren hört man das Fiepen.
     
    #10 KratzenderKratz, 31. Juli 2018
  11. wh05_y0ur_d4ddy

    wh05_y0ur_d4ddy Grünschnabel

    Registriert seit:
    11. März 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    187400
    Es würde sicherlich einen kleinen Teil davon weg nehmen, aber nicht viel, da sich das fiepen in sehr hohen Frequenzbereichen abspielt und gedämmte Gehäuse eher tiefe Frequenzen filtern (Brummen, Surren, Laufgeräusche --> Festplatten, Lüfter)

    Klemm mal den Cpu Lüfter ab bzw die Lüfter die du oben am Laufen hast!
    Manchmal produzieren die auch gewaltig Fiepen
     
    #11 wh05_y0ur_d4ddy, 1. August 2018
  12. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast

    Die Lüfter habe ich bereits abgeklemmt. (1x
    Noctua NF-A14 und 1x
    Noctua NF-F12.)
     
    #12 KratzenderKratz, 1. August 2018
  13. KratzenderKratz

    KratzenderKratz Gast


    Ich warte einfach ab und teste eine andere Grafikkarte,anderes Netzteil.Ich danke dir für die Hilfe. :):D:cool2:
     
    #13 KratzenderKratz, 1. August 2018

Diese Seite empfehlen