1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

Review [Bundymania User Review] INNODevice INNOFlask 2.0 Bluetooth Speaker

Dieses Thema im Forum "Sound & Audio" wurde erstellt von bundymania, 19. April 2016.

  1. bundymania

    bundymania Computer-Genie

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    27
    Name:
    Andi

    [​IMG]

    [​IMG]


    Hallo Freunde des guten Klanges,

    heute habe ich ein interessantes, neues Produkt aus Übersee für euch getestet. Es handelt sich dabei um den INNOFlask 2.0 Bluetooth Lautsprecher aus dem Hause INNODevice, den es hierzulande noch nicht zu kaufen gibt (Stand: April 2016), der aber über die Website www.innodevice.com zu einem Preis von 129$ (ggf. zzgl. Versand) bezogen werden kann. Für den deutschsprachigen Raum beträgt der empfohlene Verkaufspreis ca. 130 EUR.
    Die Marke INNODevice gehört zur 1986 gegründeten Firma INNODesign, mit Sitz in Palo Alto (Kalifornien), und dürfte dem Großteil des europäischen Consumer-Marktes noch unbekannt sein.
    Das Produkt-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an Audio-Produkten, bei denen neben einem guten Sound der Fokus auf Design, Funktionalität und Farbgebung gelegt wird.
    Der INNOFlask 2.0 ist, wie sein Namenszusatz bereits verrät, das neu erschienene Nachfolge-Modell des INNOFlask und kann wie sein Vorgänger das beiliegende Etui sowohl für den Transport als auch als Halterung nutzen.
    Der Lautsprecher ist in 4 Farbvarianten (gold, silber, rosé und anthrazit) erhältlich.
    Bei dem mir vorliegenden Modell handelt es sich um die Ausführung in Anthrazit.

    [​IMG]

    Technische Spezifikationen (lt. Hersteller):

    Bluetooth: 4.1
    Reichweite: 10 m
    Akku: 750 mAh Lithium-Ionen
    Laufzeit: 10 Std (50% Lautstärke)
    Ausgangspegel: 90 dB
    Frequenzgang: 90-15K Hz
    Anschlüsse: Micro-USB/ 3,5 mm AUX In
    Abmessungen: 138 mm x 67 mm x 24,4 mm (L x B x H) (Lautsprecher)
    143 mm x 81 mm x 31 mm (L x B x H) (Etui)
    Gewicht: Lautsprecher (166 g)/ Etui (147 g)/ Gesamtgewicht (313 g)
    Kabel: Micro-USB auf USB 2.0
    Kabellänge: 58 cm
    Garantie: Erstkäufer ab Kaufdatum - Materialdefekte 12 Monate / Akku 6 Monate

    Verpackung und Lieferumfang:

    Der INNOFlask 2.0 kommt in einer kompakten, aber sehr stabilen Karton-Verpackung zum Kunden.
    Diese wird von einem Einschub umgeben, auf dessen Vorderseite ein Produktbild, das Marken-Logo und die genaue Produktbezeichnung abgedruckt ist. Auf der Rückseite befindet sich eine stichpunktartige, mehrsprachige Produktbeschreibung samt einiger technischer Details in englischer Sprache. Eine Seite des Einschubs ziert ein Bild des Firmengründers samt eines kurzen Firmen-Leitmotivs.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Wird der eigentliche, komplett in weiß gehaltene Karton nun aus dem Einschub herausgezogen, findet man in dessen Inneren den Lautsprecher samt Etui vor. Der stabile Karton, sowie eine Kunststoffwanne, sorgen für einen sehr guten Schutz vor äußeren Einflüssen während des Transports.
    Der Lieferumfang umfasst neben dem Lautsprecher und dem Etui, ein weißes Micro-USB auf USB 2.0-Kabel und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.


    [​IMG]


    Optik/ Haptik und Verarbeitung:

    Für mich persönlich ist einer der wichtigsten Faktoren bei einem portablen Lautsprecher, natürlich neben dem Sound, die Transportabilität.
    INNO löst diese Frage geschickt und verpackt den Lautsprecher in ein Etui mit den Abmessungen 143 mm x 81 mm x 31 mm (L x B x H) und einem Leergewicht von 147 g. Dieses dürfte in jede Handtasche, jeden Rucksack und jedes Handschuhfach problemlos hineinpassen. Das Gesamtgewicht mit Lautsprecher beträgt 313 g , wodurch es angenehm zu transportieren ist.
    Das Etui wirkt wie ein gewöhnliches Brillenetui, vereint aber die Funktionen Transport und Halterung in Einem. Das gefällt !
    Die Passform Im Inneren ist sehr genau, daher hat der Lautsprecher kaum Spiel und wackelt selbst bei festem Schütteln des Etuis nicht. Das überzeugt.
    Ein Platz für das beiliegende USB-Kabel findet sich im Etui allerdings nicht.
    Nun zur Optik und Verarbeitungsqualität.
    Das Etui ist schlicht und in schwarz gehalten. Die Außenseite ist mit wertigem, fein texturiertem Kunstleder überzogen, welches eine angenehme Haptik aufweist und so auf den ersten Blick nicht direkt als Kunstleder zu identifizieren ist. Der Geruchstest bestätigt aber, dass es sich um Kunstleder handelt. Auf der Oberseite ist ein INNO-Logo eingestanzt, auf der Unterseite befindet sich ein ebenfalls gestanzter DESIGN-BY-INNO-Schriftzug.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Allerdings fallen die unsauberen Spaltmaße (Vorderseite, rechte Seite) und der leicht verzogene Deckel des Etuis negativ auf. Ob es sich dabei um ein gängiges Problem handelt, oder ich ein Montagsmodell erwischt habe, kann ich nicht beurteilen, andere Testberichte zum Flask 2.0 haben sich zu diesem Punkt nicht geäußert wodurch ich davon ausgehe, dass es sich um ein Montagsmodell handelt.

    [​IMG]

    Der Klappmechanismus des Deckels ist leichtgängig. Das Innere des Etuis weist einen hellgrauen, samtigen Überzug und ein dezentes, silbernes INNO-Logo auf. Die Verarbeitungsqualität im Inneren sowie die des Kunstleders sind als gut zu bezeichnen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das schlichte Design des Etuis setzt sich auch beim Lautsprecher fort. Zwar wird die Farbgebung meines Modells mit anthrazit beschrieben, allerdings ist es anstatt dessen eher ein tiefer Schwarzton.
    Im Zentrum der Abdeckung der Vorderseite befindet sich ein mattschwarzes, kreisrundes INNO-Logo. Von diesem Zentrum aus, hinter dem sich das Mikrofon befindet, ordnen sich immer größer werdende Ringe mit feiner ovaler Musterung an, die die komplette Abdeckung ausfüllen. Bei der Materialwahl setzt man hierbei auf ein sehr dünnes Blech, welches sich selbst unter stärkerem Druck (Zeigefinger) nicht verformt. Design und Qualität überzeugen !

    [​IMG]

    [​IMG]


    Dasselbe Material, nun in Silber, kommt auch bei den beiden länglich verlaufenden Zierleisten und den Einfassungen für die Anschlüsse (links, rechts) zum Einsatz.
    Auf der rechten Seite befinden sich die Tasten +/ -/, die Bluetooth-Verbindungstaste, sowie ein On/Off-Schieberegler.
    Der Micro-USB- und der 3,5 mm AUX IN-Anschluss sind auf der linken Seite neben einem weiteren gestanzten INNO-Logo zu finden.
    Die Spaltmaße der beiden Zierleisten überzeugen nicht vollständig, da an mehreren Stellen kleine Zwischenräume zu sehen sind, in denen sich Staub und Schmutz ablagern könnten.


    [​IMG]


    Die Druckpunkte der +/ - -Tasten sind präzise und nicht zu hoch. Der Druckpunkt der Bluetooth-Taste hingegen ist nicht in gänzlich so präzise. Des Weiteren sitzt diese Taste nicht optimal in seiner Fassung und ist leicht nach rechts versetzt.
    Die Fassung der restlichen Schalter und Anschlüsse ist tadellos. Daher gehe ich davon aus, dass es sich hierbei um einen kleinen Ausreißer in der Qualitätskontrolle handelt.
    Die Rückseite weist einen Kunstlederüberzug und eine sauber gelochte Struktur auf. Ein abziehbarer, transparenter Sticker mit Produktinformationen ist darunter angebracht.

    [​IMG]

    Das schlichte und dennoch elegante Design, sowie die durchdachte Transport-Halterungs-Kombination überzeugen. Allerdings sind einige kleine verarbeitungstechnische Schwachstellen zu finden, die bei einem Produkt aus diesem Preissegment nicht vorhanden sein sollten.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #1 bundymania, 19. April 2016
  2. bundymania

    bundymania Computer-Genie
    Themenstarter

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    27
    Name:
    Andi

    Praktische Erfahrungen und subjektive Klangeinschätzung:

    In Sachen Datenübertragung setzt INNODevice auf den Bluetooth 4.1 Standard, mittels der 3,5 mm AUX IN Klinke kann der Lautsprecher ebenfalls befeuert werden.
    Die Inbetriebnahme gestaltet sich, wie in Zeiten des Plug’n’Play üblich, sehr einfach.
    Der Schieberegler wird in die On-Position bewegt, es ertönt ein kurzer Piep-Ton.
    Danach beginnt die weiße LED langsam zu blinken. Nun muss die Bluetooth-Verbindungs-Taste für 2 Sekunden gedrückt werden, worauf ein weiterer Piep-Ton ertönt und die LED beginnt schneller zu blinken. Der Lautsprecher wird auf meinem Test-iPad angezeigt und kann verbunden werden. Sobald die Verbindung steht, leuchtet die weiße LED konstant und es ertönt ein weiteres Mal ein Piep-Ton.
    Der Lautsprecher ist nun bereit genutzt zu werden.


    [​IMG]


    Um die Verbindung wieder zu trennen, muss der Lautsprecher entweder ausgeschaltet oder die Bluetooth-Verbindung auf Seiten des Empfängers beendet werden. Bei Reaktivierung wird die Verbindung automatisch wieder aufgenommen.
    Die LED leuchtet rot, im Falle von:
    Akku wird geladen (konstant)
    Akku ist schwach (sehr langsames Blinken)
    Akku ist vollständig aufgeladen (rote LED erlischt)
    Die Bluetooth-Verbindungs-Taste ist doppelt belegt und kann auch zum Annehmen (kurz), Beenden (kurz) und Ablehnen (lang) eines Telefonats genutzt werden.
    Die +/- Tasten dienen nicht nur der Lautstärkeregulierung, sondern können auch zur Auswahl des nächsten oder des zurückliegenden Titels genutzt werden. Die Umsetzung in der Praxis ist dank des guten Druckpunktes sehr gelungen, ist die maximale Lautstärke erreicht, ertönt ein Piep-Ton.
    Eine Verbindung zwischen Sender um Empfänger ist, wie angegeben, in einem Radius von ca. 10m möglich. Wird dieser Radius verlassen, bricht die Verbindung ab und wird automatisch wieder aufgenommen, sobald man in den Radius zurückkehrt. Abbrüche innerhalb des Radius kamen während meines Tests nicht vor.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]






    Nun zu den subjektiven Klangeindrücken.
    Dazu gönne ich mir etwas Gewohntes und zwar das Blink-182 "Greatest Hits" Album, drücke auf Play, drehe die Lautstärke voll auf und siehe da, aus dem kleinen Kerl kommt ganz schön was raus.
    Das durchaus öfter anzutreffende leichte Rauschen (z.B. Anker SoundCore) bei voller Lautstärke ist beim INNOFlask nicht zu vernehmen. Am Beispiel des Songs "What’s My Age Again" zeigt er einen kompakten Klangeindruck, mit sattem Bass, guten Mitten und klaren Höhen. Das Schlagzeug am
    Anfang von "All the Small Things" kommt bei voller Lautstärke sehr direkt und detailreich rüber, auch der Wechsel zum Gesang verläuft geschmeidig und ohne Verzerrungen.
    Ruhigere Nummern wie "Stay Together For the Kids" werden mit ordentlicher Feindynamik und ausgewogenem Klangbild wiedergegeben. Bei voller Lautstärke sind die Höhen hierbei allerdings etwas unpräzise. Der Wechsel von ruhig zu schnell in diesem Song, verläuft fließend und der Klangeindruck vom Anfang bestätigt sich.
    Selbst aus einigen Metern Entfernung bestätigt sich der Klangeindruck, stellt man sich seitlich oder gar hinter den Lautsprecher verliert er allerdings ein wenig an seiner Klarheit.
    Den Sound für eine ganze Party kann der INNOFlask zwar nicht liefern, aber für ein gemütliches Zusammensitzen mit Freunden, als Hintergrundmusik bei der Arbeit, oder einfach mal für zwischendurch, ist er definitiv sehr gut geeignet.
    Das Mikrofon ist ein nettes Gimmick, mit solider Klangqualität, allerdings bin ich kein Fan davon meine Umwelt an Telefonaten teilhaben zu lassen. Aber diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Im Auto unterwegs ist das Feature durchaus sinnvoll !

    Pro:

    Kompakte Bauweise mit durchdachter Transport-/Halterungs-Kombination
    Schlichtes und dennoch edles Design
    Überzeugende Klangqualität
    Ausführliche schriftliche Bedienungsanleitung


    Contra:

    Teilweise unsaubere Spaltmaße


    Fazit:

    Ein wirklich gelungenes Produkt.
    Angenehmes Gewicht trifft auf maximale Transportabilität bei geringen Abmessungen und tollem Sound. Gepaart mit schlichtem Design und guter Funktionalität erfüllt der INNOFlask 2.0 all die Anforderungen, die ich an einen portablen Bluetooth-Lautsprecher stelle. Die Reichweite von ca. 10 m und die Akkulaufzeit von etwa 10 Stunden (50% LS) sind ausreichend, wenn auch nicht überragend. Lediglich die teilweise unsauberen Spaltmaße, die es bei einem Produkt dieser Preisklasse nicht geben sollte, trüben den ansonsten sehr positiven Gesamteindruck.
    Da andere Testberichte zum Flask 2.0 keinerlei Beanstandungen hinsichtlich dieser Thematik hatten, scheint es sich hierbei um ein Montagsmodell zu handeln.


    Aus den oben genannten Gründen vergebe meinen GOLD-Award!

    [​IMG]




    Mein Dank gilt INNODevice für die Bereitstellung des Testsamples und den guten Support.
     
    #2 bundymania, 19. April 2016
    1 Person gefällt das.
Die Seite wird geladen...

[Bundymania User Review] INNODevice INNOFlask 2.0 Bluetooth Speaker - Weitere Themen

Forum Datum
Review

[Bundymania User Review] InnoWAVE Plus - Over The Ear Headphones

[Bundymania User Review] InnoWAVE Plus - Over The Ear Headphones: [img] [img] Hallo Freunde des guten Klanges, heute habe ich ein weiteres interessantes Produkt aus dem Hause InnoDEVICE für euch am Start. Es handelt sich dabei um den InnoWAVE Plus...
Unterhaltungselektronik 30. September 2016
Review

[Bundymania User Review] WASDkeys K200 Gaming Keyboard

[Bundymania User Review] WASDkeys K200 Gaming Keyboard: [IMG] [IMG] Hallo Freunde des gepflegten Gamings, heute veröffentliche ich ein weiteres Review aus meinem Testlabor. Dabei beleuchte ich ein Produkt aus dem Low-Budget-Bereich. Es handelt sich...
Eingabegeräte 9. August 2016
Review

[Bundymania User Review] WASDkeys M100 Gaming Mouse

[Bundymania User Review] WASDkeys M100 Gaming Mouse: [img] [img] Hallo zusammen, heute veröffentliche ich ein weiteres Review aus meinem Testlabor. Dabei beleuchte ich ein Produkt aus dem Low-Budget-Bereich. Es handelt sich um die M100 Gaming...
Eingabegeräte 8. August 2016
Review

[Bundymania User Review] GeIL EpicGear Morpha Gaming Mouse

[Bundymania User Review] GeIL EpicGear Morpha Gaming Mouse: [img] [img] Hallo zusammen, mein heutiger Testkandidat ist die MorphA Gaming Mouse aus dem Hause EpicGear. Das mir vorliegende Modell, in der Farbvariante Gunmetal, ist zu einem momentanen...
Eingabegeräte 4. August 2016
Review

[Bundymania User Review] Fnatic Flick G1 Optical Mouse

[Bundymania User Review] Fnatic Flick G1 Optical Mouse: [img] [img] Hallo Freunde des gepflegten Gamings, mein heutiges Review beleuchtet die Fnatic Gear Flick G1 Optical Mouse. Das mir vorliegende Modell ist zu einem momentanen Preis von ca. 55€...
Eingabegeräte 4. August 2016
Review

[Bundymania User Review] Mionix Castor Optical Gaming Mouse

[Bundymania User Review] Mionix Castor Optical Gaming Mouse: [img] [img] Hallo Freunde des Maussports, ich freue mich, euch heute das neueste Review aus meinem Testlabor zu präsentieren. Protagonist dieses Reviews ist die Minoix Castor Optical...
Eingabegeräte 20. April 2016
Review

[Bundymania User Review] Alphacool Eisbecher DDC 150mm Ausgleichsbehälter AGB

[Bundymania User Review] Alphacool Eisbecher DDC 150mm Ausgleichsbehälter AGB: [IMG] [IMG] Hallo Freunde der Wasserkühlung, mein heutiger Testkandidat ist der neue Alphacool Eisbecher Ausgleichsbehälter samt Pumpensockel, genauer gesagt das DDC 150mm Plexiglas-Modell....
Luft- & Wasserkühlung 11. April 2016
Review

[Bundymania User Review] Arctic P614 BT Bluetooth Headset

[Bundymania User Review] Arctic P614 BT Bluetooth Headset: [img] Hallo Leute, Der heutige Testkandidat ist das P614 BT Headset aus dem Hause Arctic. Das Headset, hier in der Bluetooth-Variante vorliegend, ist aktuell zu einem Preis von ca. 60 Euro...
Sound & Audio 31. März 2016

Diese Seite empfehlen