1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Auftragen von Wärmeleitpaste

Dieses Thema im Forum "Luft- & Wasserkühlung" wurde erstellt von Mr_Lachgas, 24. Juli 2009.

  1. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Themenstarter

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194

    naja die MX-2 ist weitaus besser als normale silikonpaste
    hast auf alle fälle ne gute paste drauf
     
    #61 Mr_Lachgas, 2. Mai 2011
  2. Liegender Horst

    Liegender Horst Hardware-Insider

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    4
    1. SysProfile:
    146013

    Eigentlich ist es fast egal, was du für ne paste nimmst....ob ne noctua, prolimatech oder arctic...solange es ne "markenpaste" ist, kannst du nicht viel falsch machen.
    dir muss klar sein, dass ne andere paste nur minimale temperaturunterschiede bringt. viel wichter als die frage "welche paste" ist: "wie trage ich sie richtig auf"

    und wenn es dir wirklich nur um temps geht, dann sollte das grübelmonster dich eher mit sachen wie "lüfterkonzept", "airflow" und "kühlerwahl" quälen ;)


    erzähl das aber blos keinem hersteller von wlp - der würd mich in der luft zerfetzen. Werbung ist alles! ^^

    aber mal im ernst....ob die paste jetzt 7,8W oder 8,2W oder sogar 9W abführen kann, ist jacke wie hose.
     
    #62 Liegender Horst, 24. Juni 2011
  3. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Themenstarter

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    selber benutze ich für normale rechner Silikonpaste von RS Components
    da habe ich 2 dicke tuben, die paste ist weich und leicht zu verteilen
    und bietet ausreichende kühlleistung
     
    #63 Mr_Lachgas, 25. Juni 2011
  4. Stechpalme

    Stechpalme Computer-Experte

    Registriert seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    48
    Einen kleinen Fehler hast du in deinem Text. WLPs brauhen keine Tage um ihre volle LEistungsfähigkeit zu erreichen. Sie müssen sich nur einmal richtig aufheizen und dies auch nur, weil sie erst dann eine Konsitenz erreichen welche es erlaubt, das der Kühlkörper durch seinen Anpressdruck die WLP richtig verteilt. Im grunde muss man die CPU nur für ca. 5 Minuten auf 60°C bringen und dann hat sich das Thema schon erledigt.
     
  5. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Themenstarter

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    naja der thread ist schon älter und meine eigenen erfahrungen waren halt, dass die cpu innerhalb
    der nächsten 2 wochen kühler wurde, trotz gleichbleibender raumtemp. (mehrfach aufgefallen)
    hatte damals aber auch nur einfache silikonpaste von RS benutzt
    Arctic Silver V hatte immer schon gleich zu anfang die richtige leitfähigkeit

    jo das mit dem aufheizen stimmt
    früher sprach man immer davon, dass die WLP sich erst richtig "einbrennen" muss
    logisch dass sich da nichts einbrennt^^
    hab mal ne meldung an die zuständigen mods abgeschickt, sollte bald korregiert werden
     
  6. Acceleration Voltage

    Acceleration Voltage PC-Freak

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    1
    1. SysProfile:
    50309
    Ich weiss, der Thread ist uralt, aber er ist ja nicht zum Spaß angepinnt ;)

    Also bzgl der Verteilung hätte ich ne Frage, muss man das Zeug denn wirklich händisch verteilen? Ich hab das immer so gemach, dass ich einen Tropfen draufgemacht habe und durch den extremen Anpressdruck des Kühlers hat sie sich dann eh bis hin zum Rand verteilt. Habe ich bisher immer so gemacht und ich finde das nicht nur stressfreier (Gefummel mit irgendwelchen Verteil-Utensilien entfällt), sondern auch irgendwie logischer, da die WLP dann dahin geht, wo sie gebraucht wird. Ausserdem finde ich, ist im ersten Beitrag viiiiel zuviel Paste drauf, die soll doch nur die mikroskopisch kleinen Spalten im Heatspreader und dem Kühler ausgleichen, die Schrift sollte man immer noch gut lesen können. Man sieht ja beim Pentium 3, wieviel davon wirklich noch unterm Kühler bleibt. Also ist jetzt meine Meinung...
    Finde aber sowieso die Kühlermontage samt WLP-Hantiererei das stressigste am PC Zsammenbau, der Rest sind Peanuts dagegen, sogar das gewaltvolle reinschlagen der I/O-Blende :D
     
    #66 Acceleration Voltage, 27. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2013
  7. Stechpalme

    Stechpalme Computer-Experte

    Registriert seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    48
    Das ist ein ewiges Streitthema....

    Der Tropfen in der Mitte ist die einfachste Lösung. Nachteilig ist hierbei nur, wenn man zu viel verwendet hat oder den Kühler erst einseitig anpresst, verteilt sich die Wärmeleitpaste eventuell unzureichend oder läuft auf einer Seite raus.

    Ich persönlich bevorzuge einen kleinen Plastikspachtel wie er bei einigen WLPs dabei liegt und verteile es dünn auf der gesamten CPU. Das geht fix von der Hand und erzielt mit das beste Ergebnis.

    Was man aber nicht machen sollte... Wattestäbchen benutzen... mit den Fingern Verteilen... oder wie ich es kürzlich gelesen habe, die Paste mit Benzin zu verdünnen damit man es leichter Auftragen kann XD.
     
  8. Racer X

    Racer X Alter Hase

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    86
    1. SysProfile:
    72607
    2. SysProfile:
    14421
    Bei der "Punkt in der Mitte und Kühler drauf" methode haste aber das Problem das die ecken nichts abbekommen. Und wenn die ecken was abbekommen haste soviel drauf das es an den Geraden seiten zuviel ist und rausgedrückt wird.

    ich mach ein Kleks in der mitte und nehme eine unwichtige karte (Payback oder sowas) und verteile es dann damit.
     
  9. Black Biturbo

    Black Biturbo Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956
    Nur mal ein Tip am rande: Wer nicht ständig den Kühler abbaut kann es sich recht einfach machen. ich hab bei mir die Coollaboratory Liquid MetalPad verbaut - die musst du nur passend zurechtschneiden, auflegen, Kühler drauf machen und dann etwa 10minuten die Daumen drücken wenn man die CPU über der spez laufen lässt. Dannach hat man eine gute Kühlleistung (bis in die ecken), nie zuviel "Paste" drauf. Nachteil ist der recht hohe Preis - aber wenn man evt. alle 2-3 Jahre die CPU tauscht spielt es IMHO keine rolle.

    Gruß
    BB
     
    #69 Black Biturbo, 27. Februar 2013
  10. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Themenstarter

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    und der nachteil, dass das pad leitfähig ist, wobei das heute glaub ich kein problem
    mehr ist, die cpus haben ja alle heatspreader
     
  11. Black Biturbo

    Black Biturbo Wandelnde HDD

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    371
    Name:
    (er)
    1. SysProfile:
    112956
    Also die CPU ohne will ich echt sehen die keinen hat ( für den privatmenschen) - und anders als bei den flüssigmetallen muss man keine angst haben, dass es daneben läuft.
     
    #71 Black Biturbo, 27. Februar 2013
  12. Mr.Nobodys0815

    Mr.Nobodys0815 Computer-Genie

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    15
    1. SysProfile:
    164595
    #72 Mr.Nobodys0815, 31. August 2013
    1 Person gefällt das.
  13. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Themenstarter

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    da scheint sich ja einiges am markt getan zu haben
    die situation bei arctic cooling wundert mich
    früher war die MX-4 schlechter als die MX-2 laut andern tests...
    egal
    ich hab den link jetzt eingefügt und die vielzahl an pasten rausgenommen,
    soll sich jeder selbst ein bild von der marktvielfalt machen
     
  14. Mr_Lachgas

    Mr_Lachgas Schutzgeist der Scheiße
    Themenstarter

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    12.101
    Zustimmungen:
    421
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    9166
    2. SysProfile:
    138194
    Ein Jahr später mal ein kleines Update, was die empfohlenen
    Pasten betrifft, da hat sich wieder viel getan.
    Werde keine Pasten mehr von Arctic Cooling oder Arctic Silver kaufen
    gibt durchaus bessere, auch ohne flüssigmetall
     

Diese Seite empfehlen