FAQ Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf

Diskutiere und helfe bei Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf im Bereich Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads im SysProfile Forum bei einer Lösung; Hier mal ein Update (leider kann ich mein Post nicht mehr selbst editieren): Bei Notebooks ist es nicht so einfach wie beim Desktop PC zu sagen zu... Dieses Thema im Forum "Note-, Netbooks, Tablet-PCs & Pads" wurde erstellt von Schorsch 1992, 6. April 2010.

  1. Schorsch 1992
    Schorsch 1992 Hardware-Wissenschaftler
    Registriert seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    28
    Name:
    Georg Sauer
    1. SysProfile:
    90541
    2. SysProfile:
    112434
    123414
    168288
    149315
    111232
    128204

    Hier mal ein Update (leider kann ich mein Post nicht mehr selbst editieren):
    Bei Notebooks ist es nicht so einfach wie beim Desktop PC zu sagen zu sagen für 500€ sollte er mindestens eine bestimmte Ausstattung haben und für 800€ die andere wie es im Tread: Das sollten Notebooks haben für 600 - 900 - 1200 Euro versucht wurde. Da bei Notebooks nicht nur die Leistung zählt sondern auch andere Aspekte wie Größe, Akkulaufzeit und Gewicht wichtiger werden!

    WICHTIG: Ein interessanter Artikel zu diesem Thema den ich beim verfassen dieses Posts auch mehrfach zurate gezogen habe gibt es auf heise.de unter: http://ct.de/-907579 und ein weiterer Teilartikel zu dem Thema gibt es unter http://ct.de/-861995

    Deshalb möchte ich hier einmal ein paar Tipps geben welche Notebook klasse für wen (bzw. für welches Anwendungsgebiet) am besten geeignet ist:


    Bevor man einen Notebook/Netbook kauft sollten man sich überlegen:


    1. Wo will ich den Notebook/Netbook einsetzen?
    - Ausschließlich Zuhause oder auch unterwegs bzw. überwiegend unterwegs?

    2. Was will ich am Notebook/Netbook machen?
    - Rechen- und Grafik intensive Anwendungen oder nur Videos schauen, Office und surfen?

    3. Wie viel darf mein Notebook/Netbook kosten?
    - Geld spielt keine Rolle oder Hauptsache günstig!

    4. Einer für alles oder Doppelstrategie?
    - Der Notebook soll den Desktop ersetzen und es ist auch kein zweiter Notebook geplant oder er soll nur als mobiles Zweitgerät dienen?


    Die verschiedenen Notebook Klassen:

    1. Netbooks: klein ausdauernd leicht und günstig aber rechen schwach!
    [​IMG]Bild, heise.de
    Netbooks sind kleine und leichte Notebooks die meist ein kleines 10" Display haben aber es gibt auch eigne Modelle mit 9" oder mit 12" Display wobei die 12"er schon keine richtigen Netbooks mehr sind.
    Netebooks sind ideal für den Mobilen Einsatz geeignet, sie bieten meist eine Akkulaufzeit von 6-10h (je nach Generation der CPU und Größe des Akkus) und sind mit ca. 1kg bis 1,5kg recht leicht auch sind sie sehr kompakt. Jedoch haben sie nie ein integriertes optisches Laufwerk auch die Ram Ausstattung ist mit fast immer 1024MB (was an Microsofts Bedingungen für die Günstigen XP Home oder Windows 7 Starter Lizenzen liegt) recht mager die Festplatten haben meist eine Kapazität von 160GB oder 250GB.
    Dei günstigsten Netbooks bieten mit ihren single Core Intel Atom CPUs oder der AMD C30 APU mit um die 1,6GHz (AMD C301,2GHz) wenig Rechenleistung jedoch fühlen sich die Intel Modelle dank Hyper-Threading etwas schneller an da die CPU zwei aufgaben gleichzeitig ausführen kann und eine Anwendung nicht den ganzen Netbook lahmlegt dafür besitzt die AMD C30 APU eine stärkere (HD fähige) GPU und die CPU rechnet etwas schneller!
    Mittlerweile gibt es aber auch Notebooks mit Dualcore Atom CPUs mit Taktraten von meist 1,5GHz oder mit der AMD C50 APU die mit zweimal 1GHz und stärkerer (HD fähiger) GPU troz des geringeren Taktes schneller rechnet als die Intel Atom Konkurrenz welche sich auch für etwas anspruchsvollere aufgaben eignen.
    Die Netbooks eigenen sich für einfach aufgaben wie Office Arbeiten im Internet Surfen oder Videos anschauen. Wobei FullHD Videos nur in Modellen mit AMD APU oder in teuren Modellen mit zusätzlichen Video Beschleunigungschips bzw. Nvidias Grafik Lösung für Notebooks namens Ion ruckelfrei abgespielt werden, für YouTube HD Videos gilt dasselbe.
    Die Displayauflösung von Netbooks beträgt meist nur magere 1024x600 Pixel was selbst beim Websurfern in Form von viel seitlichem Scrollen stört, es gibt zwar auch Netbooks mit 1366x768 Pixel aber die sind selten und auf einem 10" Display ergibt sich dadurch auch ein sehr feines Schriftbild mit dem auch nicht jeder klar kommt!
    Die meisten Netbooks haben auch spiegelnde Displays, was bei der Arbeit im freien stört bei direkter Sonneneisstrahlung stört da man auf den Display (fast) nichts mehr oder zumindest wenig erkennt! Jedoch gibt es im Vergleich zu den größeren Notebooks für Privatanwender doch noch einige interessante Modelle mit entspiegelndem Display!
    Als Betriebssystem kommt meist eine abgespeckte Version von Windows 7 namens Starter oder Windows XP Home zum Einsatz, Linux Modelle sind leider selten geworden, jedoch gibt es davon noch einige die manchmal sogar 2GB Ram und eine 320GB HDD mitbringen!
    Die Ausstattung von Netbooks geht selten über 2-3 USB Anschlüsse, einen SDHC Cardreader und einen VGA Port heraus in den AMD Modellen und in teuren Ion Modellen findet man auch einen HDMI Port und einige Netboocjs haben auch 1-2 USB 3.0 Ports, einige teure Modelle bieten noch 2GB Ram sowie Windows 7 Home Premium und Festplatten mit 320-500GB.
    Vom Preis her befinden sich Netbooks zwischen 210€ und 350€ jedoch gibt es auch ab und zu Schnäppchen für ca. 170€ oder besser ausgestattete Modelle für 400€ (z.B. mit Windows 7 Professional, 2GB Ram, 500GB HDD ...)!
    2. CULV/"Thin and Light" Notebooks: Günstige Subnotebooks, klein ausdauernd leicht und günstig!
    [​IMG]
    Wem Netbooks zu klein oder zu wenig Rechenleistung bieten und man trotzdem ein günstiges Leichtes und einigermaßen kompaktes Notebook für unterwegs such ist ein CULV (Consumer Ultra Low Voltage) Notebook (auch "Thin and Light Notebooks"/ "ultra Thin Notebooks" genannt) die Richtige Wahl. CULV Notebooks haben meist singe Core oder dual Core CPUs aus Intels SU Baureihe mit 1,2GHz bis 1,4GHz oder singe Core bzw. dual Core APUs aus AMDs E Serie mit 1,6GHz, die CPUs sind in etwa 2-3 mal so schnell als Intels mit 1,6GHz getaktete singelcore Atom CPU!
    CULV Notebooks kosten in etwa 260-800€ und sind also preislich etwas über den Netbooks ansiedelt überschneiden mit den günstigstem Modellen deren Preisbereich und sind um einiges günstiger als Subnotebooks.
    Die Displays von CULV Notebooks sind in der Regel 12" oder 13" groß und haben ein Seitenverhältnis von 16:9 mit einer Auflösung von 1366x768 Pixel es gibt aber auch noch einige 16:10er mit 1280x800 Pixel, es werden vor allem nicht entspiegelnde Displays verbaut aber man findet z.B. in Acers Business Serie "TravelMate Timeline" oder in levonos "Thinkpad" Reihe auch CULV Notebooks mit entspinnenden Displays.
    Das Gewicht von CULV Notebooks liegt meist bei ca. 1,6kg, interne optische Laufwerke sind selten aber es gibt einige Modelle die diese mitbringen, diese wiegen ab und zu aber nicht zwangsweise ca. 200g bis 300g mehr!
    Die einige Hersteller werben mit einer Akkulaufzeit von 8h+ jedoch erreicht das zur zeit vor allem (aber nicht nur) der CULV Pionier Acer und dessen Tochter Packard Bell, die meisten CULV Notebooks haben eine Akkulaufzeit von 4,5h bis 6h.
    2GB oder 4GB Ram sind bei CULV Notebooks Standard und auch die restliche Ausstattung bewegt sich eher im Bereich von teuren Subnotebooks, sowohl HDMI bzw. Displayport Anschlüsse als auch ExpressCard Steckplätze, USB 3.0 Ports oder eSata Ports findet man öfters, nur Docking Station Anschlüsse und Firewire sind selten. Die Festplatten fassen meist 250GB, 320GB oder 500GB es gibt aber auch billigere Modelle mit 160GB HDDs oder Teurere mit 640GB HDDs SSDs findet man hingegen nicht da diese den Preisrahmen von CULV Notebooks meist sprengen würden! Als GPU kommen meist Onbord GPUs zum Einsatz die jedoch so gut wie immer zumindest unter Windows die HD Video Wiedergabe beschleunigen können. Die CPU alleine reicht oft höchstens für Videos bis 720p aus!
    Ab und zu kommt auch eine zusätzliche Low End Hybrid GPU wie z.B. die ATI Mobility Radeon HD4330 zum Einsatz!
    Als Betriebssystem kommen keine besonderen System zum Einsatz, meist ist Windows 7 Home Premium vorinstalliert, bei den Business Modellen auch mal Windows 7 Professional einige Hersteller z.B. Acer und Levono offerieren ihre günstigsten Modelle auch ohne OS bzw. mit Linux oder FreeDOS!
    3. 15,4" bzw. 16" Notebooks: Die Allrounder, klein leicht und günstig oder Groß schwer und schnell bzw. einen Kompromiss aus beidem!
    15" bzw. 16" Notebooks sind weiterhin die beliebtesten Notebooks, das Angebot ist beinahe unübersichtlich und reicht von kleinen leichten Notebooks mit CULV CPUs bis hin zu Großen schweren Notebooks mit Quadcore Core i7 Mobile oder gar Desktop CPUs.
    Die Austattung der Modellen mit CULV CPUs liegt auf dem Niveau der kleineren CULV Notebooks jedoch haben sie eine größere Displayfläche dafür sind sie nicht ganz so kompakt. Die meisten Notebooks haben jedoch Intel Core 2 oder Core i3/5/7 Dualcore oder gar Quadcore CPUs ab 2GHz. Oder auch AMD Athlon (II) bzw. Turion (II) Dualcore CPUs mit 2-2,6GHz zukünftig werden auch immer mehr Modelle mit Quadcore CPUs (APUs) der AMD A Serie mit stärker integrierter GPU erhältlich sein. Verbaut werden außerdem Onbord bis Mittelklassen GPUs bis zur AMD/ATI Mobility Radon HD5570/HD6570 oder entsprechenden Nvidea GPUs sowie 500GB Festplatten sowie mittlerweile fast immer 4GB Ram auch HDMI Anschlüsse, USB 3.0 Ports sowie eSata und/oder ExpressCard Steckplätze gehören oft zum Standard.
    Sie kosten zwischen 400€ bis 800€ es gibt aber immer wieder Schnäppchen ab 300€ in denen noch etwas ältere Hardware steckt. Sie reichen für die meisten Aufgaben aus da das Gewicht mit meist nicht mehr als 3Kg oft jedoch nur etwa 2,5Kg noch recht gering ist sind sie einigermaßen Mobil und bieten trotzdem auch genügend Schirmfläche für das Arbeiten am Schreibtisch. Auch die Akkulaufzeit ist mit meist mindestens 3h (bis maximal ca. 6h) akzeptabel, für den dauerhaften mobilen Einsatz sind sie aber dann doch zu "sperrig" und schwer.
    Die Ausstattung der 400€ bis 800€ teuren Notebooks recht vom einfachen Notebook mit Onbord GPU Core 2 Duo oder Core i3 CPU und DVD Brenner bis hin zum Multimedianotebook mit (mobiler) Mittelklassen GPU und BluRay Laufwerk und Core i7 Quadcore CPU. Die Mobilen Mittelklassen GPUs reichen zwar für die viele Spiele bei der meist mageren Auflösung von 1366x768 Pixel mit etwas reduzierten Details aus sind aber um einiges langsamer als die Desktop Mittelklassen GPUs mit ähnlichem Nahmen! Die Displays der 15"er sind leider auch fast immer Spiegelnd jedoch kann man auch hier auf die (teuren) Business Modellen ausweichen. Will man ein Display mit einer höheren Auflösung als 1366x768 Pixel bei 16:9 und 1280x800 Pixel bei 6:10 Displays wird ebenfalls ein Aufpreis fällig!
    Reicht die Rechen- oder vor allem Grafikleistung der Notebooks bis 800€ nicht aus oder man will ein Leistungsfähiges Notebook mit langer Akkulaufzeit und niedrigem Gewicht (z.B. Apples MacBook Pro 15") oder ein Notebook mit Display das besonders Kräftige Farben zeigt findet man oberhalb von 800€ einige interessante Modelle.
    Die Leistungsfähigen Modelle sind mit Core i7 Quadcore CPUs und HighEnd GPUs z.B. ATIs Mobility Radeon HD6870 sind ähnlich ausgestattet als die 17" oder 18" Desktop Replacement Notebooks und auch das Gewicht ist mit 2,6Kg bis 3,6Kg höher als bei den meisten 15"er und die Akkulaufzeit ist oft etwas geringer jedoch gibt es auch Modelle die "nur" 2,3Kg wiegen (manchmal ua. durch den Verzicht auf ein integriertes Optisches Laufwerk erreicht) oder eine Akkulaufzeit von 5-6h im idle erreichen.
    Mehr Geld ausgeben kann man bei 15" Notebooks aber nicht nur für mehr rechen (und Grafik) Leistung sondern auch für Extras wie Dockingstationen die man bei den, schon wegen der Matten Displays erwähnten, Business Modellen findet. Business Modelle sind meist auch besser verarbeitet als die Consumer Modelle und haben oft bessere Tastaturen, auch kann man umfangreiche Serviceverträge zu den Business Notebooks abschließen!
    SSDs, Spitzendisplays und BluRay Brenner sowie 8GB Ram und zwei Festplatten bekommt man ebenso gegen Aufpreis!
    4. Subnotebooks: Klein ausdauernd leicht und meist einigermaßen schnell aber teuer!
    Wenn Geld keine Rolle spielt und man ein leistungsfähiges Notebook für unterwegs sucht führt an 11", 12" oder 13" Subnotebooks fast kein weg vorbei.
    Subnotebooks kosten meist mindestens etwa 900€ eher mehr (nach oben gibt es fast keine Grenzen oft kosten sie etwa 2000€ oder mehr).
    Subnotebooks haben oft ULV CPUs der Core i Reihe die mit etwa 1GHz (mit Turbo Bost um die 2GHz) bis etwa 2,2GHz (mit Turbo Bost um die 3GHz) Tackten. Jedoch gibt es auch einige Subnotebooks mit CULV Dualcore CPUs (ab etwa 1,4GHz, z.B. das Lenovo Thinkpad X301) oder mit Großen Notebook CPUs mit 2,5GHz bis zu 3GHz (z.B. das Sony Vaio Z oder das Apple Mac Book Pro 13").
    Je nach Ausstattung wiegen diese Subnotebooks zwischen ca. 1Kg und 2Kg und der Akku hält je nach Akku (inklusive Zweitakku) und Ausstattung länger als 10h manchmal sind es aber mit den Standardakkus auch nur 2-3h meist jedoch mehr.
    Subnotebooks sind oft Business Modelle für die es Docking Stationen und Matte Display gibt. Auch Optische Laufwerke sind ab und zu erhältlich, oft liegen auch externe Laufwerke bei. Zuhause kann man ein Subnotebook mit Docking Station mit externer Tasatur und einem Externen Monitor erweitern und kann so bequem mit einem großen Monitor und normal großen Tastatur Arbeiten, Quadcore CPus und HightEnd GPUs such man in Subnotebooks jedoch vergebens es gibt meist nur wie in CULV Notebooks Onbord GPUs oder LowEnd Hybrid GPUs und höchstens unter Mittelklassen GPUs z.B. die NVIDIA GeForce GT 520M oder die AMD Radeon HD6630.
    5. Desktop Replacement: Großer Display Schnell schwer teuer bis günstig und meist wenig Akkulaufzeit!
    Soll der Notebook ausschließlich zuhause am Schreibtisch zum Einsatz kommen spielen eine lange Akkulaufzeit ein geringes Gewicht und portable Abmessungen eine untergeordnete Rolle hingegen ist eine große Tastatur und viel Bildschirmfläche (ab 16,4") wichtiger!
    17" oder 18" Notebooks gibt es bereits ab 600€ sie sind dann ähnlich ausgestattet als die 15" bzw. 16"er für um die 500€ bieten jedoch mehr Bildschirmfläche (inklusive einer höheren Auflösung) und eine Größere Tastertur, sie wiegen ca. 3Kg bis 3,5Kg Schnäppchen (teils mit CULV CPU/APU) bekommt man aber auch schon ab 400€.
    Die Teuern Desktop Replacement Notebooks hingegen kosten ab 800€ bis hin zu über 2000€ und haben Core i7 Quadcore CPUs teilweise auch Desktop Versionen es gibt sogar Exoten mit dem Desktop Sechskern CPU Intel Core i7 980X.
    Das Gewicht reicht von 3Kg (Apple MacBook Pro 17" noch mit schnellem Core i Quadcore) bis hin zu 6Kg (mit Desktop CPU und/oder zwei mobilen HighEnd GPUs) liegt jedoch oft bei ca. 4Kg die Akkulauf ist 1h bis 4h (Ausnahme das Apple MacBook Pro 17 mit ca.7h Wlan Surfen) im idle eher kurz unter Vollast ist es mit 0,6h bis 1,6h noch weniger.
    Die GPUs reichen von der Mobility Radeon HD 5650 (bzw. Nvidia Geforce GTs 520M) bis hin zu zwei ATI Mobilty Radeon HD6970/Nvidia GeForce GTX 580M GPUs im Crossfire bzw. SLI Verbund.
    Die meisten 17" bzw. gar 18" Desktop Replacement Notebooks sind nicht nur schwer, schnell und Strom hungrig sondern oft auch recht dick und zumindest unter Vollast laut!

    - Einer für alles oder Doppelstrategie: Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht warum eigentlich nicht die Aufgaben auf zwei oder mehr Rechner aufteilen!
    Trotz der wünsche vieler PC User gibt es die Eierlegende Wollmischsau immer-noch nicht also kann man entweder Kompromisse eingehen oder mehrere Spezialisten für verschiedene aufgaben verwenden!
    Hier einmal ein paar Szenarien:
    Meine Schwester ist mit ihrem 15,4" Notebbok zufrieden es war nicht allzu teuer und reicht von den Anforderungen her für ihren Anforderungen aus.
    Es wird meist zu-hause eingesetzt jedoch geht es auch ab und zu auf reisen z.B. in die Schule dazu wird es in einem Notebook Rucksack transportiert wirklich Mobile kommt es fast nie zum Einsatz sondern vor allem an verschiedenen Orten so das die Akkulaufzeit nicht so wichtig ist!

    Aber nicht für jeden ist das Kompromisslos möglich, benötigt man z.B. für Spiele mehr Rechen- und Grafikleistung verliert man schnell noch mehr an Mobilität will man das Notebook nun auch unterwegs einsetzen wird es entweder Teuer und man muss Kompromisse bei der Rechen- und (vor-allem) Grafikleistung eingehen auch bei der Mobilität muss man mit Kompromissen leben eine kleine Tastatur und ein kleiner Monitor kann man noch mit externen Geräten zu-hause zur Verfügung stellen mehr Rechen und Grafikleistung aber (meist) nicht deshalb stelle ich hier ein paar "Doppelstrategien" vor:

    Mein bester Kumpel nutzt zu-hause ein Desktop PC mit AMD Phemom II X4 945, 8GB Ram, 120GB SSD einer Spiele-tauglichen Nvidia GeForece 9800GTX GPU und einem 20" sowie einem 18" Monitor.
    Für unterwegs hat er ein 300€ Netbook mit Atom N270 1GB Ram sowie 6h Akkulaufzeit auf dem eigentlich alles was er Mobil machen möchte Funktioniert nur ist der Monitor etwas klein und die aufgaben dauern etwas länger!

    Ich habe für zu-hause oder auch wenn ich mal zu einem Kumpel gehen bzw. wenn ich länger nicht zu-hause bin ein 17" Schlepptop das mit 4GB Ram, 820GB Festplatte, 2,5GHz Core 2 Duo T9300 und ATI Mobility Radeon HD2700 einiges an Rechenleistung liefert, zusätzlich ist noch ein BluRay Laufwerk verbaut. Das Schlepptop wird zu-hause oft am Schreibtisch aber nicht nur sondern auch mal an verschiedenen orten verwendet. Die Rechenleistung reicht für so gut wie alle Aufgaben aus die ich benötige nur h.264 (nicht HD sondern etwas niedriger aufgelöst) der Videoschnitt könnte schneller gehen. Des Gewicht liegt jedoch bei 3,73 Kg und die Akkulaufzeit bei unter 2h.
    Für unterwegs habe ich ein CULV Notebook das mit einem 1,2GHz Dualcore Celeron SU2300, 2GB Ram und 320GB Festplatte auch einiges an Rechenleistung bietet jedoch merkt man selbst mit Linux das einige Anwendungen langsamer laufen und auch die Geringere Auflösung der 13,3" Displays schränkt beim arbeiten etwas ein aber man arbeitet deutlich Produktiver als an einem Netbook, jedoch ist es mit 1,6Kg noch leicht genug für unterwegs und auch die Akkulaufzeit von 4,5h beim wLan Surfen ist brauchbar!
    Am Schreibtisch steht noch ein zusätzlicher matter 21,5" Monitor für das lesen von längeren Texten oder wenn mal die Schirmfläche des 17" Notebooks mit 1920x1200 Pixel nicht ganz ausreichen sollte! Auch eine Externe Tastatur und Maus bereit sowie eine eSata Backup Festplatte stehen auf Dem Schreibtisch bereit, Dokumente mit denen ich gerade arbeiten speichere ich in Dropbox und gleiche sie so mit dem Internet und zwischen meinen Rechnern ab.

    (weitere Beispiele folgen)

    Der Poast wird Aktualisiert uns ist auch noch nicht fertig, wer noch Anregungen hat kann sie mir schreiben!
     
    #1 Schorsch 1992, 6. April 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. August 2011
  2. Scorpion
    Scorpion Ur Scorpion
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    174
    1. SysProfile:
    57287
    2. SysProfile:
    33772
    30732
    14745
    14909
    16199
    Steam-ID:
    MasterYoda2010 , Ultimater05

    AW: Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf

    Zitat zu:
    2. Was will ich am Notebook/Netbook machen?
    - Rechen- und Grafick intensive Anwendungen oder nur Videos schauen, Office und surfen?

    löl... das mal en cooler Rechtschreibfehler^^

    Ansonsten gut gemacht.
    Das was ich im genannten Thread machen wollte wäre zuviel Arbeit gewesen die man dauernd aktuell halten müsste. Ist ja auch schon fast 3 Jahre her^^.
    Ich wollte halt ne Kauf übersicht erstellen mit Preiskategorien.

    Da ist deins hier ne gute Allgemein Beschreibung zu Notebooks.
    Wäre es vielleicht möglich die Spoiler Texte mit Absätzen zu machen, der Übersicht halber?

    Gruss Scorpion :)
     
  3. Schorsch 1992
    Schorsch 1992 Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter
    Registriert seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    28
    Name:
    Georg Sauer
    1. SysProfile:
    90541
    2. SysProfile:
    112434
    123414
    168288
    149315
    111232
    128204
    AW: Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf

    @Scorpion
    Ich verstehe schon was du in dem Thread machen wolltest, aber bei Notebooks wäre dass nicht nur zeitaufwändig sondern fast unmöglich, denn das eine 15,4" Notebook für 800€ hatte eine Längere Akkulaufzeit, das andere eine schnellere CPU, das Nächste ein Mattes Display, wiederum ein anderes wiegt nur die Hälfte der Anderen und nochmal ein anderes Modell hat eine bessere Tastatur... und das würde sich dann so durch alle Notebook Klassen ziehen da doch die meisten Notebooks (zusammen mit ein Paar Schwestermodellen) eine einmalige Kombination aus bestimmten Eigenschaften sind!

    ps. Ich habe auf heise.de nun Online einen Artikel gefunden der gut zum Thema passt: http://ct.de/-907579 genauer gesagt brachte mich die Printausgabe dieses Artikels auf die Idee zu diesem Tread und ich habe sie beim Verfassen dies Posts mehrfach zurate gezogen! Jedoch ist nicht die Komplette Artikelserie aus der c´t 25/2009, die ich beim erstellern meines Posts zurate zog kostenlos online verfügbar: http://ct.de/-861995
     
    #3 Schorsch 1992, 28. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2010
  4. Schorsch 1992
    Schorsch 1992 Hardware-Wissenschaftler
    Themenstarter
    Registriert seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    28
    Name:
    Georg Sauer
    1. SysProfile:
    90541
    2. SysProfile:
    112434
    123414
    168288
    149315
    111232
    128204

    Poast wurde etwas auf den Aktuellen Stand der Hardware gebracht!
     
    #4 Schorsch 1992, 10. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2011
Thema:

Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf

Die Seite wird geladen...

Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf - Similar Threads - Allgemeine Tipps Notebook

Forum Datum

Allgemeine Fragen zu meinem Pc build, was muss ich beachten?

Allgemeine Fragen zu meinem Pc build, was muss ich beachten?: Ich werde die Tage alle meine Pc teile bekommen, einige sind schon ad auch die Graka, und wollte wissen wie es aussieht, was muss ich beachten, hier wären paar fragen die mir einfallen - oder was...
Festplatten, SSDs & Wechselmedien 4. Februar 2021

Ist Vesa ein allgemeiner Standart?

Ist Vesa ein allgemeiner Standart?: Wenn bei einem Monitor Vesa kompatibel angegeben wird, heißt das dann das alle Halterungen mit Vesa Standard im Netz passen? https://www.gutefrage.net/frage/ist-vesa-ein-allgemeiner-standart
Monitore, TV-Geräte & Beamer 28. Januar 2021

Allgemeine Umfrage zu Grafikkarten?

Allgemeine Umfrage zu Grafikkarten?: Welchen Hersteller bevorzugt ihr? Die tollen Intel HD Graphics wollen wir natürlich auch nicht ausschließen xD Aber bitte ehrlich https://www.gutefrage.net/frage/allgemeine-umfrage-zu-grafikkarten
Grafikkarten 12. Januar 2021

Allgemeine Fragen zur Schaltung Netzteil 30A 30V?

Allgemeine Fragen zur Schaltung Netzteil 30A 30V?: Hallo, Ich hab mit dem Bau eines starken Netzteils angefangen das in der Theorie Mal 30V 30A (Impulsströme bis zu 100A das Spannungs runter) liefern soll. Die Trafos sind 2 alte Mots. Ich hab...
Stromversorgung 30. Dezember 2020

Allgemeine Frage über CPU?

Allgemeine Frage über CPU?: AMD oder Intel? Mit oder ohne Begründung https://www.gutefrage.net/frage/allgemeine-frage-ueber-cpu
Prozessoren 30. Dezember 2020

Welcher Monitor ist besser im Allgemeinen?

Welcher Monitor ist besser im Allgemeinen?: Ich möchte gerne von jemandem, der sich damit auskennt, wissen welcher Monitor der Beiden besser ist. [ATTACH] [ATTACH] https://www.gutefrage.net/frage/welcher-monitor-ist-besser-im-allgemeinen
Monitore, TV-Geräte & Beamer 12. November 2020

Intallation Key von ab Werk installiertem Windows (allgemein)

Intallation Key von ab Werk installiertem Windows (allgemein): Wie kann ich einen Installationsschlüssel einer ab Herstellerwerk installierte Windows 7 bzw. Windows 7 Starter Version verifizieren, sodass ich Windows nach dem Löschen wieder installieren kann?
Windows 7 11. Februar 2019

Vielschichtigkeit im Tablet-Markt: Allgemeines Absacken, aber 2-in1-Modelle im Aufwind

Vielschichtigkeit im Tablet-Markt: Allgemeines Absacken, aber 2-in1-Modelle im Aufwind: Vielschichtigkeit im Tablet-Markt: Allgemeines Absacken, aber 2-in1-Modelle im Aufwind Wenig überraschend sind die Auslieferungsmengen im vierten Quartal 2015 weiter eingebrochen. Im direkten...
User-Neuigkeiten 3. Februar 2016

RAM allgemein und G.SKIll im speziellen

RAM allgemein und G.SKIll im speziellen: Wie sieht das heutzutage bei RAM aus? Brauche ich vier exakte gleiche Riegel damit die zusammen arbeiten? Oder jeweils nur immer zwei für Dual Channel mode? Das sich schnellere an die langsameren...
Arbeitsspeicher 5. Januar 2015

Allgemeine Frage zu einer (AiO) WaKü

Allgemeine Frage zu einer (AiO) WaKü: Hey Leute, ich habe seit letztem Monat eine NZXT Kraken X60 in meinem Corsair Obsidian 450D verbaut (im Deckel) und mir ist heute aufgefallen dass eben die Gefahr besteht dass das Ganze auslaufen...
Luft- & Wasserkühlung 17. September 2014

Allgemeine Aktualisierung

Allgemeine Aktualisierung: Hi Leute. Mir ist aufgefallen dass die Aktualisierungen bei Sysprofile zur Zeit irgendwie nicht mehr stattfinden.Ist da ein Problem oder schläft das iwi ein? Beispiel : In der PDM liste...
News & Bugs zu SysProfile 18. November 2013

Makros Allgemein

Makros Allgemein: Guten Tag, Was sind Makros? Was kann man mit den machen? Wie erstellt man Makros? Das sind drei Fagen die mich seit ein paar Tagen Beschäftigt. Im Forum hab ich dazu nichts gefunden....
freie Fragen 29. Juni 2013

AVG - Allgemeiner Fehler, Update fehlgeschlagen

AVG - Allgemeiner Fehler, Update fehlgeschlagen: AVG - Allgemeiner Fehler, Update fehlgeschlagen
Computerfragen 4. Juni 2013
Allgemeine Tipps zum Notebook/Netbook-Kauf solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden