AKW Fukushima I - Auslegungsstörfall nach Erdbeben und Tsunami

Diskutiere und helfe bei AKW Fukushima I - Auslegungsstörfall nach Erdbeben und Tsunami im Bereich Forenkultur im SysProfile Forum bei einer Lösung; [IMG] Ich hoffe mal man nicht nur ich intressiere mich für das Thema und man kann hier ne Diskussion starten.. ;) Daher mal meine Fragen als... Dieses Thema im Forum "Forenkultur" wurde erstellt von cracker, 12. März 2011.

  1. cracker
    cracker Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    165
    Name:
    Dave
    1. SysProfile:
    121829
    Steam-ID:
    cracker789

    [​IMG]

    Ich hoffe mal man nicht nur ich intressiere mich für das Thema und man kann hier ne Diskussion starten.. ;)

    Daher mal meine Fragen als Grundlage
    1. Kann man das AKW nicht einfach "abschalten" um die weitere Arbeit am Reaktor abzubrechen?
    2. Kann man diesen Fall denn mit Tschernobyl vergleichen? Sofern ich weiß war ja dort nicht genau das gleiche.. oder doch?
    3. Ist die japanische Bevölkerung auch über den ev. GAU informiert .. Denn die sind ja noch überall draußen wie mans im TV sieht..

    mFG cracker
     
  2. User Advert

  3. McAtze
    McAtze Alter Hase
    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    88

    Ich probier mich mal hier an deinen Fragen.


    1. Einfach "abschalten" geht nicht. Es gibt für Erdbeben eine Sicherheitsschaltung die den Reaktor herunterfährt, aber stell dir dies wie einen RIESIGEN PC vor den du herunterfährst. Der Reaktorkern um den es hier geht steht enorm unter Hitze und muss ständig gekühlt werden. Wenn während einer Sicherheitsabschaltung die physikalische Reaktion im Kern unterbrochen werden soll muss ständig gekühlt werden. Bei Stromausfall muss die Kühlung über die Notstromaggregate (die im TV erwähnten Batterien dienen nur zur Stabilisierung der Steuerung) gewährleistet werden. Wenn die nicht mehr möglich ist kann die Reaktion nicht mehr gesteuert werden und es kommt zu einer sogenannten "Kernschmelze" bei der radioaktive Elemente freigesetzt werden.
    2. Ein Vergleich mit Tschernobyl hinkt sehr stark. Zum einem ist in Tschernobyl die Ursache auf unsachgemäße Handhabung und fehlerhafte Sicherheitsvorkehrung zurückzuführen, wogegen in Japan die weltweit am sichersten AKWs stehen. Die Bedrohung dort ist stehts bekannt und wird im den zur Verfügung stehenden Maße bekämpft/vorgebeugt.
    3. Auch die Japanische Bevölkerung ist sich dieser Gefahr durchaus bewußt. Werden Sie doch tagtäglich mit Übungen, etc. daran erinnert. Inwieweit die Betroffenen Momentan über die Situation bescheid wissen kann man nur Spekulieren.

    Und zu guter letzt noch meine eigene Meinung dazu:

    Was mich am meisten in solchen Situationen ärgert, ist die "Findung" von sogenannten Experten die sekündlich über den Bildschirm flimmern. Die "Geilheit" der Medien, auch das kleinste Bildchen als erster Senden zu können.

    Es ist natürlich eine sehr grausames Ereignis und eine Tatsache das die Natur immer ein Stück härter zuschlägt als die Menschen.

    Aber mal Ehrlich ..

    Ironie:
    (der folgende Text ist ironisch!)
    {param}
     
  4. cracker
    cracker Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    165
    Name:
    Dave
    1. SysProfile:
    121829
    Steam-ID:
    cracker789
    1. Also wurde der Reaktor bereits abgeschaltet??
    2. Ja das war mir schon klar... Aber die Auswirkungen laufen auf dasselbe hinaus oder wie?
    3. Du meinst wohl die Erdbeben.. Aber auf eine Kernschmelze werden sie doch nicht vorbereitet oder?

    Mit den Experten hast du recht... so schwer zu deuten ist die ganze sache auch nicht für leute wie uns...
     
  5. McAtze
    McAtze Alter Hase
    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    88
    Das Thema Kernschmelze ist mit Vorsicht zu genießen. Um 10Uhr gab es eine bestätigte und vor einigen Minuten war nie die Rede davon .. ^^

    (1)
    Die Abschaltung eines Reaktors dauert mal nicht eben 1-2 Minuten. Ich gehe mal davon aus das die Abschaltung geglückt ist, aber das minimiert auch nur das Risiko es schließt es nicht völlig aus. Die radioaktiven Stoffe sind immer noch vorhanden und es bedarf einer besonderen Lagerung derselbigen. Inwieweit dies unter den dortigen Umständen noch möglich ist wissen wahrscheinlich nur die wenige vor Ort.

    (2)
    Die Auswirkungen sind immer Abhänging von der Menge der freigesetzten radioaktiven Menge. In Tschernobyl wurde alles vorhandene freigesetzt und kaum davor gewarnt. Das war einfach "Knall und weg" ..
    In Japan wird die ganze Zeit daran gearbeit das Risiko so minimal zu halten wie nur möglich.

    (3)
    Ja gut .. wie willst du dich auf die Kernschmelze vorbereiten? Es ist immer die Frage wie gehen die zuständigen Behörden mit der Erprobung des "Worst Case" um, bzw. wie definieren sie diesen.
     
  6. cracker
    cracker Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    165
    Name:
    Dave
    1. SysProfile:
    121829
    Steam-ID:
    cracker789
    1. ja schon klar... aber grundsätzlich schon??
    2. okay..
    3. ja mein ich auch.. ^^
     
  7. gemini
    gemini Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    7.013
    Zustimmungen:
    516
    1. SysProfile:
    33171
    2. SysProfile:
    143510
    Das trifft aber auf das AKW Fukushima nicht unbedingt zu. Dieses Kraftwerk ist mittlerweile über 40 Jahre alt und zu der Zeit gab es noch nicht die Sicherheitsvorkehrungen, die es heute gibt ;)
     
  8. HeatHunter
    HeatHunter PC-Freak
    Registriert seit:
    1. November 2010
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    8
    1. SysProfile:
    141146
    2. SysProfile:
    143302
    nur um das nochmal klar zu stellen.. NOCH ist da nix passiert.. auch wenn die grünen und die linken Fukushima schon mit Tschernobyl in einem satz nennen.. und forderungen ohne ende aufstellen...

    noch is nix passiert .. und ob was passiert wissen wir noch nicht..

    nur unsere lieben experten wissen konischer weise schon wieder alles..
     
    #7 HeatHunter, 12. März 2011
  9. Scorpion
    Scorpion Ur Scorpion
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    6.657
    Zustimmungen:
    173
    1. SysProfile:
    57287
    2. SysProfile:
    33772
    30732
    14745
    14909
    16199
    Steam-ID:
    MasterYoda2010 , Ultimater05
    Sind bestimmt BILD Reporter!

    Gruss Scorpion :joker:
     
  10. McAtze
    McAtze Alter Hase
    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    88
    Ich bezog mich auch auf alle AKWs im Vergleich zum Rest der Welt, denn selbst deren 40jährigen AKWs sind noch sicherer als die Neubauten aus West bis Ostasien (inkl. Iran, Nordkorea, etc.) .. ;)

    Sie meinen 1. Satz im 2. Beitrag .. die Meldungen werden schneller zurück genommen als sie gesendet werden. Und die Berichtserstattung hat mittlerweile schon Doku-Stil. Und das meine ich nicht positiv ..
     
  11. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Gestern Abend waren zwei Experten im ZDF heute welche sich deutlich widersprochen haben. Wärend der eine gesagt hat das man es nicht mit Tschernobyl vergleichen kann und keine Radioaktivität freigesetzt werden wird, sagte der andere es besteht die Gefahr das die ganze Umgebung verseucht wird. Ich denke selbst die Experten vor Ort wissen es nicht genau.

    Man kann nur hoffen das es nicht zu einem zweiten Tschernobyl wird. Vor allem mit dem Hintergrund das Japan lange von den Atombombenabwürfen traumatisiert gewesen ist. Klar hat das eine mit dem anderen nichts (direkt) zu tun aber wäre schon irgendwo komisch(natürlich nicht im lustigen Sinne, mir fällt dazu im Moment kein anderes Wort ein).
     
    #10 Shadowchaser, 12. März 2011
  12. cracker
    cracker Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    165
    Name:
    Dave
    1. SysProfile:
    121829
    Steam-ID:
    cracker789
    ja schon klar... ist ja nicht eindeutig.. auch funny bedeuted auf englisch auch lustig und auch komisch .. ;)
     
  13. Poulton
    Poulton MMX detected
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    5.465
    Zustimmungen:
    353
    1. SysProfile:
    46152
    2. SysProfile:
    131780
    Könnte man bitte diese unsägliche Beschreibung "SuperGAU" in "GAU" bzw. in das was es ausgeschrieben heißt ändern? Denn einen Super-GAU gibt es nicht, das ist nur eine Erfindung der Medien, weil sich GAU(Größter anzunehmender Unfall) nicht gut genug vermarkten lässt.

    €: Wäre das Thema nicht eher was für das Politikunterforum?
     
    #12 Poulton, 12. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2011
  14. _schulle_
    _schulle_ It's classified.
    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    314
    1. SysProfile:
    44191
    Ich verstehe eine Sache dort nicht, das große Problem besteht (vereinfacht gesagt) darin, dass kein Kühlwasser mehr in den Druckbehälter gefördert werden kann. Nach Spiegel.de sind die Brennstäbe knapp 4m lang und 1,7m Hoch steht das Kühlwasser noch.
    Nun springen die Notstromaggregate nicht an (was schonmal SEHR beschämend sein sollte für AKW-Betreiber und Aufsichtsbehörde) und die Pumpen werden nun aus Batterien gespeist.

    WARUM zur gottverdammten Hölle kann kein höhergelegenes Speicherbecken mit Kühlwasser für diesen Notfall vorhanden sein, wo man keine Pumpe brauch, sondern einfach nur n Schieber aufmachen muss? Da brauch man keinen Strom für und sowas kann man auch aus sicherer entfernung vom AKW aus machen.
     
  15. McAtze
    McAtze Alter Hase
    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    88
    Nur so nebenbei .. die Batterien sind nur für die Steuerung der Anlage. Es gibt ein getrenntes Notsystem für Anlage und Steuerung der Anlange.

    Nun ist das mein Patent .. :cool:
     
  16. Shadowchaser
    Shadowchaser Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    21.794
    Zustimmungen:
    750
    1. SysProfile:
    84758
    2. SysProfile:
    134624
    Ich hatte eigentlich in den NAchrichten auch verstanden das sie die Kühlung per Batteriebetrieb gekühlt haben.;)

    Hier mal was neues:

    Quelle: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/tsunami/267cvla-japan-bestaetigt-kernschmelze
     
    #15 Shadowchaser, 13. März 2011
Thema:

AKW Fukushima I - Auslegungsstörfall nach Erdbeben und Tsunami

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden