1066 zu 800

Diskutiere und helfe bei 1066 zu 800 im Bereich Arbeitsspeicher im SysProfile Forum bei einer Lösung; Hallo ich mal wieder ^^ wollte eigentlich nur kurz wissen ob es ein großer unterschied ist . Ist 1066 viel schneller als 800 ([RamTakt] weil 800er... Dieses Thema im Forum "Arbeitsspeicher" wurde erstellt von bytePWNED, 20. September 2008.

  1. bytePWNED
    bytePWNED PC-Freak
    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Philipp (byte) Melchers

    Hallo ich mal wieder ^^
    wollte eigentlich nur kurz wissen ob es ein großer unterschied ist .
    Ist 1066 viel schneller als 800 ([RamTakt] weil 800er kommt billiger) .
    würde mich über eine antwort freuen . :)
     
    #1 bytePWNED, 20. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2008
  2. User Advert

  3. misteranwa
    misteranwa Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    31. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.124
    Zustimmungen:
    83
    1. SysProfile:
    10

    Im direkten vergleich sind die 1066er, max. 5% schneller als 800er. Manche CPUs profitieren von schnelleren RAM, zB die Phenoms. Außerdem gehen die 1066er etwa weiter zu Übertakten aber auch nicht extrem viel mehr.
     
  4. bytePWNED
    bytePWNED PC-Freak
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Philipp (byte) Melchers
    Danke für die schnelle antwort :D
     
    #3 bytePWNED, 20. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2008
  5. Gorsi
    Gorsi Super-Moderator
    S-Mod
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    11.684
    Zustimmungen:
    477
    nicht nur phenoms :) auch die s939 prozessoren oder x2 für AM2 haben nen HT von 1000MHz, sie profitieren zwar nicht so stark wie Phenom mit 1800 oder 2000MHz. Aber ein Stück weit schon. (nur das man bei s939 keine solchen Rams einsetzen kann)
    Für alle Aktuellen Intel lohnt es sich nicht 1066 zu besitzen, maximal noch 800. aber da is auch schon schluss.
     
  6. bytePWNED
    bytePWNED PC-Freak
    Themenstarter
    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Name:
    Philipp (byte) Melchers
    Danke , sehr hilfreich .
     
  7. darkside40
    darkside40 Grünschnabel
    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    1. SysProfile:
    67781
    Also ich habe es selber mal ausprobiert mit meinem System.
    Ich habe das Glück das mein Speicher mit ein bisschen mehr Saft 1066 mit 5-5-5-18 mitmacht, was die Timings von so ziemlich jedem 1066 Riegel da draussen sind.

    Nach ein paar Benches mit 3D Mark und SuperPi muss ich sagen das es keinen Unterschied gibt ob der Speicher mit 1066 5-5-5-18 oder 800 4-4-4-12 läuft.
     
  8. The_LOD2010
    The_LOD2010 Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.984
    Zustimmungen:
    162
    Name:
    Tobias
    1. SysProfile:
    17829
    Steam-ID:
    1337SILENTTECH

    Wie oft noch- Es haben einige immer noch nicht verstanden. ALLE Chipsätze für Sockel 775 können wegen des zu kleinen FSB nur DDR2-667MHz volkommen nutzen. DDR2-800 oder gar DDR2-1066 werden nur oberflächlich bedient und haben wegen des höheren Stromverbrauches somit eine inakzeptable Rechenleistung pro Strom.

    Ergo würde dir ein noch viel billigerer DDR2-667MHz vollkommen reichen. Zumal der E4500 so wie so nicht über 1066er FSB raus kommt.

    Mein Tipp ist jedoch einen 800er zu nehmen, auf 667 zu takten und die Timings eine Stufe härter zu machen, z.B. statt 4-4-4-12 dann 3-3-3-8. Merkt man deutlich mehr davon als einen DDR2-1066 mit 5-5-5-15 zu haben der nicht richtig genuzt wird und dazu noch eine große Latenz hat.
     
Thema:

1066 zu 800

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden