Samsung vs. Seagate

Diskutiere und helfe bei Samsung vs. Seagate im Bereich Festplatten, SSDs & Wechselmedien im SysProfile Forum bei einer Lösung; Da ich heute endlich meine neue Platte bekommen habe, dachte ich das ich mal vergleichen könnte. Die Kontrahenten. 1. Samsung SP2504C 250GB SATA-2... Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSDs & Wechselmedien" wurde erstellt von Kaktus, 2. August 2007.

  1. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845

    Da ich heute endlich meine neue Platte bekommen habe, dachte ich das ich mal vergleichen könnte.

    Die Kontrahenten.

    1. Samsung SP2504C 250GB SATA-2
    Größe: 250GB
    Cache: 8MB

    2. Seagate ST3320620AS 7200.10
    Größe: 320GB
    Cache: 16MB

    Testumgebung.
    Asrock Dual SATA-2
    X2 3800 @ 2,5Ghz
    4x 512MB Dualchannel (2GB)
    X1900GT @ 575/1620
    Win XP SP2 (neu aufgesetzt)
    Testprogramm: HD Tach 3.0.4.0

    Geschwindigkeit

    Samsung
    [​IMG]

    Was einem sofort auffällt ist, das die Platte zwar im Innenbereich eine sehr hohe Übertragungsrate hat, diese aber auch sehr schnell weit nach unten abfällt. Ab 200GB sogar auf unter 50MB/sec. Die Zugriffszeit von unter 14ms ist im Rahmen und stellt den guten durchschnitt dar bei Festplatten dieser Kategorie. Die durchschnittliche Leserate von etwas über 61MB/sec ist zwar nicht schlecht, allerdings, wie schon erwähnt, fällt die Rate sehr schnell ab, was man sogar unter Umständen in der Praxis richtiggehend spüren kann.

    Seagate
    [​IMG]

    Im Gegensatz zur Samsung, verläuft die Leserate nahezu ebenmäßig, was sehr gut ist. Lediglich auf der äußersten Spur bricht sie etwas ein, da jedoch dann ebenfalls rapide. Trotzdem ist der Verlauf wesentlich besser als bei der Samsung Platte, da so 2/3 der Platte quasi mit voller Leistung laufen. Man spürt also in der Praxis keine Einbrüche, lediglich am Ende merkt man bei großen Dateien das die Leistung etwas nachlässt.
    Die Zugriffszeit mit knapp 13,1ms ist noch ein bisschen besser als bei der Samsung, jedoch ist der Unterschied nicht erwähnenswert. Die Durchschnittliche Leserate liegt mit 64,6MB/sec zwar nur sehr gering über der Samsung, jedoch merkt man einen kleinen Unterschied, was aber hauptsächlich auf die nahezu gleichbleibende Leistung über den Großteil der Platte zurückzuführen ist.

    Lautstärke

    Um es kurz zu machen, die Samsung ist eigentlich nicht zu hören wen das Gehäuse geschlossen ist. Die Seagate hingegen hört man deutlich bei Schreibgeräuschen. Das typische Seagate knattern, das aber eigentlich überhaupt nicht unangenehm ist. Es ist ein dumpfes knattern das ich Persönlich sogar ganz gut finde, so höre ich wenigstens das mein Rechner arbeitet. Aber wie gesagt, das Geräusch ist keinesfalls unangenehm, nur für Silent Fetischisten überhaupt nichts. Trotz aller Ruhe der Samsung neigt sie zu extrem starken Vibrationen, so das in den meisten Gehäusen ein Entkoppeln gradezu Notwendig ist. Mein Gehäuse arbeitet mit einem Schienen System welches die Vibrationen leider verstärkt (Schwingungsspielraum) so das ich sie entkoppeln musste damit nicht alle Teile klappern. Die Seagate zeigt praktisch überhaupt keine Vibrationen.

    Temperatur

    Beide Platten bleiben recht kühl und überschreiten die 40° Marke eigentlich nicht wirklich. Wen man Pingelig ist, muss man gestehen das die Samsung in der Regel 1-2° kühler bleibt, was aber nicht wirklich von Bedeutung ist.

    Sonstiges
    Vielleicht noch erwähnenswert ist, das man bei der Seagate einen Jumper für SATA-1 oder SATA-2 hat, während die Samsung sich hier selbstständig und ohne Jumper einstellt.

    Auswertung

    Samsung
    + Extrem leise
    + Gute Zugriffszeiten
    + Bleibt kühl
    + Insgesamt recht flott
    - starke Vibrationen
    - Stark abfallende Leistungskurve

    Seagate
    + Vibrationsfrei
    + Sehr gute Leistungskurve
    + Bleibt kühl
    + Gute Performance
    - Dumpfe Kratzgeräusche beim Schreiben (und nur da)

    Fazit
    Beide Platten geben sich nicht sehr viel. Wobei ich eher die Seagate bevorzuge. Grade die sehr gute Leistungskurve spricht sehr für sie. Allerdings ist es keine Platte für absolute Silent Fans. Hier gewinnt die Samsung eindeutig, neigt jedoch zu sehr starken Vibrationen, was den Vorteil des Leise seins schnell wieder aufheben kann wen nicht entkoppelt wird oder die Platte im Gehäuse sehr fest verschraubt wird. Allerdings sollte das Gehäuse robust sein. Ein 7kg Sharkoon Rebel Gehäuse wird hier komplett in Schwingungen versetzt werden da es einfach zu leicht ist um die Vibrationen abzufangen.
    Wem dumpfe Kratzgeräusche nicht stören, sollte lieber zur Seagate greifen, da diese insgesamt einfach ein bisschen besser ist.

    Anmerkung
    Lautstärke und Aussagen auf die spürbare Leistung sind natürlich rein Subjektiv aus meiner Meinung heraus beurteilt. Hier empfindet manch einer natürlich ein wenig anders. Noch zu erwähnenist, das die Seagate Platte am SATA-1 Port getestet wurde, daher die schlechten Burstraten. Jedoch sind diese völlig irrelevant. Besonderheiten wie NCQ laufen bei Seagate auch mit SATA-1!
     
  2. User Advert

  3. Marcel-HL
    Marcel-HL Nvidia SLI
    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    101
    Name:
    Marcel
    1. SysProfile:
    23419
    2. SysProfile:
    60123
    74783

    ^^ Schick gemacht ;)
    Hab hier auch die Samsung liegen nagelneu, nur wurde mir erzählt sollte die wenns geht umtauschen gegen den größeren Bruder von ihr mit 16MB Cache... mal schauen...

    Mfg Marcel-HL
     
    #2 Marcel-HL, 2. August 2007
  4. -FreaK-
    -FreaK- Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    96
    1. SysProfile:
    13703
    2. SysProfile:
    25192
    @Marcel-HL
    das habe ich nicht gesagt, ich habe nur gesagt, dass ich die 5€ mehr ausgeben würde :o

    @Kaktus
    gutes review, alles gut beschrieben und auch mit ordentlichen begründungen warum du z.B. die Seagate nehmen würdest ;)
     
  5. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    Die 16MB machen eigentlich kaum etwas aus. Das spielt höchstens bei der Burstrate eine Rolle, was sin in der Praxis kaum irgendwo wirklich zeigt. Da brauchst du dir keinen Kopf machen. Bei den Lese und Schreibraten sind das vielleicht 1-2 MB die du in der Praxis keinesfalls spürst.
     
  6. WilliamTC
    WilliamTC BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    22295
    2. SysProfile:
    33914
    schönschön ... ABER, das ist ja alles nur ein teil der "wahrheit"! :rolleyes:
     
    #5 WilliamTC, 2. August 2007
  7. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
  8. WilliamTC
    WilliamTC BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    22295
    2. SysProfile:
    33914
    ich meine den bench, da ja nur gelesen wird und synth. eine datei erzeugt wird. applikationstechn. gibt es da zwar auch noch unterschiede, aber die sind für den "otto-normal-verbraucher" zu vernachläßigen (z.b. im video- oder datenbank-bereich usw.)
     
    #7 WilliamTC, 2. August 2007
  9. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    Ahso.... dachte schon du meinst was ganz anderes oder das der BEnch fürn Eimer ist. Aber da die Schreibraten sich eigentlich nie groß zu den Leseraten unterscheiden, also im Verhältnis, dachte ich das man so einen kleinen Überblick hat. Denke die Infos sollten für die meisten reichen.

    Allgemein gibt es ja grade in der Leistung keine riesigen Unterschiede bei den Platten. Zumindest nach meinem Wissensstand. Mal abgesehen von Sonderfälle wie die Raptor Serie oder SCSI Platten die in einer anderen Liega spielen.

    Mit was würdest du Testen wen du die Platten auf Tauglichkeit für Video und Datenbankbereich vergleichen würdest? Kenne da ehrlich gesagt kein Programm.
     
  10. WilliamTC
    WilliamTC BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    22295
    2. SysProfile:
    33914
    sry, war vllt. bissel unklar geschrieben. ich bin der meinung, daß sowas aber trotzdem mit in einen ausfühlrichen test (so wie du es eigentlich schon gemacht hast) mit einfließen sollte, auch wenn man das vllt. nicht vertiefen brauch.
    bei den appz. hierfür wird´s komplizierter, da die meisten test-/benchmark-suits nicht (mehr) kostenfrei sind. ich weiß nicht, ob man gerade bei applikations-test da z.b. bei der freien version von PCMark05 was informatives rauslesen kann. HD-schreibbench fällt mir im moment auch keine freeware ein, aber ich dachte bei ct oder tecchannel gab es sowas bzw. haben die eigene testsoftware.
     
    #9 WilliamTC, 2. August 2007
  11. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    PCMark05 liest den Anwendungsindex aus..... hm.... Problem ist das PCMark05 bei mir nicht laufen mag, keine Ahnung wieso. Wäre vielleicht noch eine Alternative. Könnte höchstens die fertigen aus der PCGH nehmen, aber damit kann wohl kaum jemand etwas anfangen wen ich sage das die Seagate einen Anwendungsindex von 28,7 hat und die Samsung 26,0!
    Aber mehr fällt mir derzeit auch nicht ein.
    Muss gestehen das ich in meiner Redakteurs Zeit einiges getestet habe, aber nie Festplatten, ist neuland für mich :)
     
  12. Alexander
    Alexander Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    60
    Name:
    Alexander
    1. SysProfile:
    41044
    Sehr schön gemacht :)


    MfG Alexander
     
  13. WilliamTC
    WilliamTC BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    22295
    2. SysProfile:
    33914
    btw. schreibbench müßte mit PCWizard2007 gehen http://www.cpuid.com/pcwizard.php (bzw. bei SiSoft Sandra weiß ich es nicht genau).

    p.s. ... allerdings kann ich nicht viel zur qualität der benchsoftware sagen.
     

    Anhänge:

    #12 WilliamTC, 2. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2007
  14. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    @WilliamTC
    Ich teste damit mal morgen.... aber es hat auf Anhieb meine CPU Taktrate falsch erkannt. :cool:
    Naja.... liest da wohl am Anfang nur die Standardwerte aus. Ich schaus mir morgen mal an.
     
  15. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342
    Tja ich sags ja immer wieder das sg als einziger Hersteller auch bei platten unter 1tb perpendicular recording einsetzt und das macht sich halt bemerkbar ;) einziger Grund warum bei mir die 500er von samsung sind ist halt das die sg´s ab 400gig extrem laut werden und das ist für einen server der nachts läuft einfach untragbar
     
    #14 bernd das brot, 2. August 2007
  16. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Themenstarter
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    @WilliamTC
    Ich hab mir das Programm mal angesehen. Finde es unbrauchbar da man ja nur einzelne Partitionen testen kann, nicht die gesamte Platte am Stück. Und jede Partition schneidet natürlich anders ab da sie in unterschiedlichen Bereichen der Platte liegt. So kann man kein gesamt Ergebnis liefern.

    @bernd das brot
    Inwiefern soll perpendicular recording die Performance erhöhen? Og, die Daten liegen dichter beisamen, andere Hersteller brauchen so eine Scheibe in der Festplatte mehr, ebenso einen Schreib-Lesekopf. Allerdings sind hier die Scheiben kleiner was bei der Geschwindigkeit ausgleichend ist. Der einzige Vorteil von perpendicular recording ist die Tatsache das man weniger Schieben bei größeren Festplatten benötigt. Daher auch die geringeren Vibrationen, da weniger Mechanik verwendet wird. Perpendicular recording ist nicht mal eine Erfindung von Seagate, sondern eine Technik die es schon Mitte der 70igern gab.
     
Thema:

Samsung vs. Seagate

Die Seite wird geladen...

Samsung vs. Seagate - Similar Threads - Samsung Seagate

Forum Datum

Samsung Galaxy S20 unterstützt PPS der USB-PD-3.0-Spezifikation

Samsung Galaxy S20 unterstützt PPS der USB-PD-3.0-Spezifikation: Samsung Galaxy S20 unterstützt PPS der USB-PD-3.0-Spezifikation Nicht erst seit gestern begleiten uns verschiedene Ladetechniken, die mit passenden Netzteilen und Akkutechnologien dafür sorgen,...
User-Neuigkeiten Mittwoch um 18:13 Uhr

Samsung: 120 Hz Bildwiederholfrequenz bald auch bei voller Auflösung

Samsung: 120 Hz Bildwiederholfrequenz bald auch bei voller Auflösung: Samsung: 120 Hz Bildwiederholfrequenz bald auch bei voller Auflösung die neue Galaxy-S20-Familie ist offiziell und hat sehr gute Noten in Sachen des Displays attestiert bekommen. Aber es gab...
User-Neuigkeiten Dienstag um 18:02 Uhr

Samsung gesteht Datenpanne ein

Samsung gesteht Datenpanne ein: Samsung gesteht Datenpanne ein Februar überrascht. Grund war eine vom Unternehmen versendete Nachricht über die App Find My Mobile, die laut Samsung von einem Fehler auf dem Server ausgelöst...
User-Neuigkeiten Dienstag um 09:12 Uhr

Samsung: 16 GB LPDDR5-DRAM-Module gehen in die Massenproduktion

Samsung: 16 GB LPDDR5-DRAM-Module gehen in die Massenproduktion: Samsung: 16 GB LPDDR5-DRAM-Module gehen in die Massenproduktion Samsung hat nun bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit der Massenproduktion des ersten LPDDR5-Mobil-DRAM-Bausteins mit 16...
User-Neuigkeiten Dienstag um 09:12 Uhr

Samsung Galaxy Buds+: Multi-Device-Unterstützung enttäuscht

Samsung Galaxy Buds+: Multi-Device-Unterstützung enttäuscht: Samsung Galaxy Buds+: Multi-Device-Unterstützung enttäuscht Ein Vorzug gegenüber dem Vorgängermodell sollte, neben der gesteigerten Akkulaufzeit und verbesserten Soundqualität, die...
User-Neuigkeiten Sonntag um 13:02 Uhr

Samsung Find My Mobile: Benachrichtigung 1 1 sorgt für Verwunderung

Samsung Find My Mobile: Benachrichtigung 1 1 sorgt für Verwunderung: Samsung Find My Mobile: Benachrichtigung 1 1 sorgt für Verwunderung Sie bekamen eine Nachricht des Samsung-Dienstes Find My Mobile mit dem Inhalt 1 1. Mit dem Dienst „Find My Mobile“ können...
User-Neuigkeiten 20. Februar 2020

Samsung SuperDeals: Bis zu 2.000 Euro Cashback auf Fernseher und Soundbars

Samsung SuperDeals: Bis zu 2.000 Euro Cashback auf Fernseher und Soundbars: Samsung SuperDeals: Bis zu 2.000 Euro Cashback auf Fernseher und Soundbars Mit von der Partie sind bei der Aktion auch QLED mit 8K, The Frame und The Serif. Der Aktionszeitraum erstreckt sich vom...
User-Neuigkeiten 19. Februar 2020

Samsung Galaxy S8 erhält Update

Samsung Galaxy S8 erhält Update: Samsung Galaxy S8 erhält Update Nicht nur das Samsung Galaxy S9 hat heute ein Update mit dem aktuellen Februar-Patch spendiert bekommen, auch Nutzer des Samsung Galaxy S8 haben sich bei uns...
User-Neuigkeiten 18. Februar 2020

Samsung Galaxy Home Mini: Offenbar kein separater Verkauf geplant

Samsung Galaxy Home Mini: Offenbar kein separater Verkauf geplant: Samsung Galaxy Home Mini: Offenbar kein separater Verkauf geplant Dabei handelt es sich um einen Smart Speaker mit dem Sprachassistenten Bixby. In Samsungs Heimatland hatten nun einige Kunden...
User-Neuigkeiten 18. Februar 2020

Samsung Galaxy S9: Februar-Patch wird verteilt

Samsung Galaxy S9: Februar-Patch wird verteilt: Samsung Galaxy S9: Februar-Patch wird verteilt Das rund 103 Megabyte große Update bringt außer den im Sicherheitspatch enthaltenen Änderungen nichts mit, was aber auch nicht wirklich schlimm sein...
User-Neuigkeiten 18. Februar 2020

Samsung Galaxy S20 Ultra: DisplayMate bescheinigt wieder einmal Bestnoten für den Bildschirm

Samsung Galaxy S20 Ultra: DisplayMate bescheinigt wieder einmal Bestnoten für den Bildschirm: Samsung Galaxy S20 Ultra: DisplayMate bescheinigt wieder einmal Bestnoten für den Bildschirm Und natürlich gibt es wieder allerlei Lob zu verteilen, Samsung versteht sein Display-Handwerk seit...
User-Neuigkeiten 18. Februar 2020

Nachfolger des Samsung Galaxy Fold angeblich mit Under-Display-Kamera

Nachfolger des Samsung Galaxy Fold angeblich mit Under-Display-Kamera: Nachfolger des Samsung Galaxy Fold angeblich mit Under-Display-Kamera So soll noch ein anderes, faltbares Smartphone in den Startlöchern stehen. Intern rangiere es unter dem Codenamen „Champ“....
User-Neuigkeiten 17. Februar 2020

Samsung Galaxy Z Flip: Display-Oberfläche ist anfällig

Samsung Galaxy Z Flip: Display-Oberfläche ist anfällig: Samsung Galaxy Z Flip: Display-Oberfläche ist anfällig Zack Nelson vom Kanal JerryRigEverything zeigt in seinem Test des Z Flip nun aber, dass das Display des Geräts mindestens genauso schnell...
User-Neuigkeiten 17. Februar 2020
Samsung vs. Seagate solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden