HTPC´s und CLIENT-SERVER als Kaufhilfe

Diskutiere und helfe bei HTPC´s und CLIENT-SERVER als Kaufhilfe im Bereich Archiv im SysProfile Forum bei einer Lösung; Also.... da ja HTPC´s immer mehr in Mode kommen und es ja in gefordert wurde habe ich mal ein paar HTPC´s in verschiedenen Preisklassen... Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von bernd das brot, 30. Juni 2007.

  1. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342

    Also....

    da ja HTPC´s immer mehr in Mode kommen und es ja in gefordert wurde habe ich mal ein paar HTPC´s in verschiedenen Preisklassen zusammengestellt. Software und Einrichtungs Tipps werden natürlich im laufe der Zeit immer mehr kommen insbesondere zur Einrichtung eines client-server und dem ewigen Sorgenkind TV-Karte/Stick desweiteren werde ich sobald ich Zeit finde einen Linux guide schreiben da es für einen HTPC deutlich besser geeignet ist als win.

    KLASSE 1
    (550€)
    CPU AMD 3600 x2 65nm
    MAINBOARD ATX DFI Infinity N-FORCE4 µATX Gigabyte GA-MA69VM-S2, 690V
    ARBEITSSPEICHER Cellshock DIMM Kit 2048MB PC2-5300 (garantiert mit d9gmh)
    GRAFIKKARTE Foxconn GeForce 7600 GT
    SOUNDKARTE In dieser Preisklasse muss der Onboard sound leider reichen wer möchte kann aber eine X-FI Xtreme Music einbauen
    FESTPLATTE Seagate Barracuda 7200.10 320GB 16MB
    LAUFWERK Ich habe immer lg und die sind sehr leise
    NETZTEIL Levicom Visible Power 450B oder Enermax Liberty 400W
    GEHÄUSE ATX-Lian Li PC-A05 B µATX-Aerocool AeroCube

    KLASSE 2 (750€)
    CPU AMD Athlon 64 X2 4800+ EE 65nm
    MAINBOARD ATX DFI Infinity N-FORCE4 µATX Gigabyte GA-MA69VM-S2, 690V
    ARBEITSSPEICHER Cellshock DIMM Kit 2048MB PC2-5300 (garantiert mit d9gmh)
    GRAFIKKARTE Gigabyte GeForce 8600 GT, 256M Passiv oder eine aktiv gekühlte ATI 2600xt
    SOUNDKARTE X-FI Xtreme Music
    FESTPLATTE Seagate Barracuda 7200.10 320GB 16MB
    LAUFWERK Ich habe immer lg und die sind sehr leise
    NETZTEIL Levicom Visible Power 450B oder Enermax Liberty 500W
    GEHÄUSE ATX-Lian Li PC-A05 B µATX-Aerocool AeroCube

    KLASSE 3 (1150€)
    CPU INTEL CORE2QUAD E6600
    MAINBOARD ATX-Gigabyte GA-P35-DS4, P35 µATX-ABIT Fatal1ty F-I90HD, Radeon
    ARBEITSSPEICHER 2x Cellshock DIMM Kit 2048MB PC2-5300 (garantiert mit d9gmh)
    GRAFIKKARTE Gigabyte GeForce 8600 GT, 256M Passiv oder eine aktiv gekühlte ATI 2600xt
    SOUNDKARTE X-FI Xtreme Music
    FESTPLATTE Samsung SpinPoint T166 500GB
    LAUFWERK Ich habe immer lg und die sind sehr leise
    NETZTEIL Enermax Liberty 500W
    GEHÄUSE ATX-Lian Li PC-A05 B µATX-Aerocool AeroCube
    Wer noch nicht genug geld in sein klasse3 HTPC geballert hat kann auch noch eine 8800GTS und eine X-FI PRO ELITE nachrüsten

    ZWERGEN KLASSE :ugly: (itx)
    CPU Intel Core 2 Duo Mobile T7200
    MAINBOARD MSI Fuzzy 945GM2
    ARBEITSSPEICHER G-Skill DIMM 2048MB PC2-5300U
    GRAFIKKARTE ASUS EN8500GT SILENT 512MB
    SOUNDKARTE Creative X-Fi Xmod
    FESTPLATTE Seagate Barracuda 7200.10 320GB 16MB
    LAUFWERK Zu beachten ist das in die meisten itx Gehäuse keine Laufwerke passen in dem von mir gewählten passt zb nur ein slim-Laufwerk
    NETZTEIL Im Gehäuse integriert
    GEHÄUSE Silverstone La Scala SST-LC09-B

    Als OS empfehle ich winXP in der 32 oder 64 bit Version win MCE ist durch Treibermangel und auch sonstige Fehler leider nur bedingt geeignet wenn ihr allerdings beim kauf eurer tv karten darauf achtet das sie mit MCE kompatibel sind dürfte es mit win nur noch die üblichen Probleme geben :ugly:
    Ein Linux guide zur Einrichtung eines HTPC auf linux Basis ist in arbeit aber Zeit ist rar


    Für den aufbau eines client basierten HTPC Netzwerks wird ein leistungsstarker server (je nach Menge der zugreifenden client´s) gebraucht welcher bei Bedarf auch über mehrere TV-Empfänger oder gar eine eigenen splitter verfügt. Diese Möglichkeit erscheint zwar durch den verhältnismäßig teuren server teurer durch die jedoch wiederum verhältnismäßigen geringen kosten für die einzelnen client´s kann sie sich jedoch in einem Mehrfamilienhaushalt oder auch WG´s als günstiger herausstellen. Desweiteren bietet eine solche Lösung auch Vorteile wie einfache Synchronität der einzelnen Geräte verfügt über ein wesentlich größeres Archiv als ein normaler HTPC und bietet bei bedarf auch Datenredundanz sowie genügend Leistung um mitgeschnittenes Material zu schneiden/coden soetwas erfordert bei den meisten normalen HTPC´s ein überspielen auf einen haupt/desktop Rechner.

    CLIENT-SERVER KLASSE-1 (1-4 client´s)
    CPU INTEL CORE2QUAD E6600
    MAINBOARD ATX Gigabyte GA-P35-DS4, P35
    ARBEITSSPEICHER 2x Cellshock DIMM Kit 2048MB PC2-5300 (garantiert mit d9gmh)
    GRAFIKKARTE Foxconn GeForce 7600 GT
    FESTPLATTE WD Raptor 150gig
    FESTPLATTE (archiv) 2-4x Samsung SpinPoint T166 500GB oder 2-6x Samsung SpinPoint F1 1000GB 32mb
    LAUFWERK Bei einem solchen server empfehle ich den einbau von min 2 Laufwerken
    NETZTEIL Enermax Liberty 500W
    GEHÄUSE ATX Lian Li PC V2000B Plus II oder Cooler Master RC-1000-KSN1-GP Cosmos

    CLIENT_SERVER KLASSE-2 (1-6 client´s)
    CPU INTEL CORE2QUAD E6600
    MAINBOARD ATX Gigabyte GA-P35-DS4, P35
    ARBEITSSPEICHER 2x Mushkin DIMM Kit HP2-6400 4096mb
    GRAFIKKARTE Foxconn GeForce 7600 GT
    FESTPLATTE 2x WD Raoptor 73gig oder 2x WD Raptor 150gig
    FESTPLATTE (archiv) 2-4x Samsung SpinPoint T166 500GB oder 2-6x Samsung SpinPoint F1 1000GB 32mb
    LAUFWERK Bei einem solchen server empfehle ich den einbau von min 2 Laufwerken
    NETZTEIL Enermax Liberty 500W
    GEHÄUSE ATX Lian Li PC V2000B Plus II oder Cooler Master RC-1000-KSN1-GP Cosmos

    CLIENT KLASSE-
    CPU
    MAINBOARD ATX µATX
    ARBEITSSPEICHER
    GRAFIKKARTE
    FESTPLATTE
    LAUFWERK
    NETZTEIL
    GEHÄUSE ATX µATX

    CLIENT KLASSE-2
    CPU
    MAINBOARD ATX µATX
    ARBEITSSPEICHER
    GRAFIKKARTE
    FESTPLATTE
    LAUFWERK
    NETZTEIL
    GEHÄUSE ATX µATX

    für die client´s habe ich gerade keinen nerv kommen aber im laufe des Tages zusammen mit ein paar Softwaretipps und ich bräuchte noch tipps für eine tv karte kenne mich da überhaupt nicht aus einzig eine Fernbedienung sollte bei sein
     
    #1 bernd das brot, 30. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2007
  2. User Advert

  3. DataLorD
    DataLorD Banned
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Dennis
    1. SysProfile:
    106185
    2. SysProfile:
    30594
    46715
    72834

    Wozu braucht ein Server eine 7600GT? Wenn die Kiste ohne Graka hochfährt (hängt vom Mainboard ab) braucht ein Server gar keine Graka (Von der Installation mal abgesehen, aber da findet sich ne alte GF2/S3Trio oder ähnliches meist in der Buddelkiste). Schau dir mal die Aktuellen Serverboards von Tyan oder so an. Was grösseres als ne ATI Rage Pro oder so in der Art wirst du da drauf nicht fnden. wozu auch? Zum anzeigen der Konsole langt das allemal. Und bei 1-4 Clients ist auch ein Quadcore völliger Blödsinn. Ein Mittelprächtiger P4 oder AthlonXP reicht da dicke, solang nicht 3-6 Videostreams gleichzeitig encodiert werden.

    Zu den TV-Karten:

    Eine (oder Mehrere) "Budget"-Karte(n) sind für einen Stabilen Betrieb notwendig. Hier kann ich die Air(DVB-T)/Sky(DVB-S)/Cablestar(DVB-C)-Serie von Technisat empfehlen (Mit Fernbedienung etwa 50 Euros), da sie sehr Stabil laufen, sowohl unter Linux (VDR & Co, out of the Box) als auch unter Windows (Für MCE sind auch BDA-Treiber zu haben) Gut gehen auch die etwas günstigeren TwinHan-Karten. Darauf achten, das die Karten sich auch den DVB-S2-Standard verstehen, wenn man auf HD besteht. Hier haben sich die SkyStarHD und die TwinhanDTV DVB-S2 CI bewährt. Letzere ist auch Premiere-fähig, da sie ein CI-Modul beherbergt. Vor allem bei dem Hickhack um Grundverschlüsselung via SAT ist eine Karte mit Common Interface vorzuziehen. Mehrere Karten lassen sich hierbei parallel betreiben, um beispielsweise ein Programm zu schauen, und gleichzeitig ein zweites oder drittes aufzuzeichnen. Hierzu ist allerdings ein Mainboard mit ausreichend PCI-Slots zu bvorzugen (für eine SAT/DVB-T-Kombi-Lösung braucht man demzufolge minimal 4 Stück, bei je 3 Karten demzufolge 6). Mein HTPC mit insgesamt 4 Karten (2x Skystar, 2xTwinHan DTV DVB-T) hatte folgende Daten:

    Intel Celeron 1800@2400 MhZ
    512MB DDR 333
    2x80 GB Harddisk
    GeForce2MX (Ohne Karte bootet der Bock nicht)
    150W Netzteil

    Man konnte 3 Streams parallel aufzeicheichnen, Einen Schauen, und gleichzeitig 2 Streams encoden, während zusätzlich noch ein Stream an eine Neutrino-DBox via VLC übergeben wurde. Und trotzdem war noch genug Luft da, um bequem ne DVD zu brennen.

    Und die Kiste hatte insgesamt ca. 300 Euro an Investitionen gekostet, wobei 2/3 für die TV-Karten draufgegangen sind.
     
    #2 DataLorD, 30. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2007
  4. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    Muss ehrlich sagen das ich da auch was zu meckern habe.

    HTPC
    1. Keiner der Rechner ist für HDMI ausgelegt oder kann HDCP decodiere.
    2. Und wozu solche 3D Karten? Ein HTPC benötigt keinerlei 3D Leistung. Zumal die gewählten Karten alle kaum für Videodecoding zu gebrauchen sind.
    3. Wozu die teuren OC-Rams? Kein normaler Anwender wird auf die Sinnfreie Idee kommen einen HTPC zu übertakten.
    4. Levicom NTs? Die basieren auf einer völlig veralteten Technik und sind nicht grade leise. Auf das Liberty NT von Enermax ist kein Leisetreter. Da hätte ich mich nach passiven NTs umgesehen. Da hier keine Stromfressenden Teile verbaut sind, reichen Passive 300W-350W NTs völlig aus. Für alle Systeme.

    Server Clients
    Was genau sol man damit machen? Sind es nun reine Server damit alle auf die Daten zugreifen können? Oder sollen alle im Haus gleichzeitig direkt von diesem Server Filme aufnehmen oder schauen können. Den egel wie man es dreht, die Komponenten passen nicht. ISt es ein reiner Datenserver brauchst du keine starke CPU, da reicht ein AMD Sempron oder Intel Celeron, Maximal ein X2 3600 oder E2140 völlig aus.
    Auch hier verstehe ich nicht wozu, wie schon gesagt, eine 7600GT gebraucht wird? Wen alle Gleichzeitig von dem Rechner direkt schauen sollen (was kaum funktionieren dürfte wegen den Kabeln und dem ansteuern des Rechners) brauchst du andere Karten und als reiner Server reicht jede billige Onboard Karte.
    Auch solltest du vielleicht darauf hinweisen das man eventuell für so viele Festplatten einen extra Controller braucht. Den so viele hat das Gigabyte gar nicht wie du teilweise angibst. Zudem hätte es auch ein günstigeres Board getan. Den einen Server-Client wird wohl auch keiner übertakten.

    Nicht böse gemeint... aber irgendwie bist du am Ziel vorbei geschossen. Du hättest dich ein bisschen mehr informieren müssen.
     
  5. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Themenstarter
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342
    aber es gibt dvi auf hdmi Adapter und die kosten afaik weder Leistung noch qualli und hdcp können doch auch afaik alle karten seit der 7xxxer oder 19xxer
    naja das würde ich jetzt so nicht unterschreiben 1080p frisst schon graka Leistung eine 6600 würde auch reichen aber die kosten ja das gleiche und wenn es was besseres für das gleiche Geld gibt nehme ich das naürlich auch wenn ich es dann nicht auslasten kann
    das sind nur Platzhalter weil die Rechner noch keine TV-Karten haben aber schneller guter ram macht sich bei Multimedia Anwendungen durchaus bemerkbar desshalb wird er nur in dem günstigen sys getauscht

    habe ich ja aber die gehen bei 150€los das sprengt bei den günstigeren HTPC´s leicht den Ramen und das liberty finde ich sehr leise aber du kannst ja gerne ein leiseres nennen anstatt nur zu sagen das es zu laut sei ;)

    das board hat 8 sata ports und mehr habe ich nie angegeben außerdem kostet ein guter controller gute 200€ und da nehme ich lieber ein board für das ich dann nur 50€ draufzahle
     
    #4 bernd das brot, 30. Juni 2007
  6. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    1. Es geht mir weniger um das HDMI als mehr um das HDCP. Und es wäre ja blöd wen man einen Standardmäßigen Kopierschutz nicht abspielen könnte, dann bleibt der Fernseher schwarz.

    2. Für das Abspielen brauchst du keinerlei 3D Leistung. Hierzu haben ATI und nVidia in der Regel andere Lösungen als das die GPU genutzt wird. Ausnahme stellt hier "leider" die 2900XT dar, welche über ihre Shadereinheiten rechnet. Allerdings ist hierfür eine 2400pro/xt für knapp 60€ die weitaus schnellere und bessere Methode. Den diese können mit dem H.264 und VC-1 Codec etwas anfangen. Sämtliche nVidia Karten nur mit dem H.264. Zwar ist VC-1 nicht ganz so häufig vertreten, aber nicht zu unterschätzen.
    Im übrigen ist auf jeder 2XXX Karte von ATI ein HDPC Decoder integriert, aber nicht auf jeder nVidia Karte.

    3. Inwiefern ist dieser Ram schneller als günstiger 667Ram mit den gleichen Latencen? Die Cell Shok laufen Standard mäßig mit 667 LC5, da bekommt man auch 30€ günstiger Rams mit den gleichen Eigenschaften. Und als Platzhalter für eine TV-Karte?

    4. 360W passiv schon ab ca. 78€
    Sharkoon Mutech 300W passiv 105€
    Silverstone 30W passiv ca. 110€
    Fortron 300W passiv ca. 70€
    Coba 300W passiv ca. 90€
    Grade das Fortron ist recht günstig. Und die 300W reichen für alle HTPC Rechner, den das einzige was heute noch viel Strom zieht ist die Grafikkarte. Alles andere verbraucht insgesamt selten mehr als 150-180W!
    Und selbst wen das noch zu teuer ist, hätte ich ein Semi-passives NT ausgesucht, wo ein Lüfter vorhanden ist, dieser aber nur ab einer bestimmten Temperatur anfängt zu drehen.
    Beispiel hierfür wäre das Sharkoon PhaseTEch 350W für ca. 55€

    4. "FESTPLATTE (archiv) 2-4x Samsung SpinPoint T166 500GB oder 2-6x Samsung SpinPoint F1 1000GB 32mb"
    4x Samsung und 6xSamsung F1 machen bei mir 10. Ok das ist jetzt Erpsenzählerei, stimmt schon. Aber hast du eigentlich gesehen das dieses DFI Board (für AMD) einen aktiven und schön lauten 40mm Lüfter als Kühlung hat? Denke Passiv ist hier das Schlagwort.
    Im übrigen gibts gute Controller Karten für 4 SATA Geräte schon für knapp 80€ von Promise. Halt ohne Raid, aber das braucht man hier ja auch nicht.
     
  7. bernd das brot
    bernd das brot The real RocknRolla
    Themenstarter
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    148
    Name:
    Justin
    1. SysProfile:
    18232
    2. SysProfile:
    18342
    gut hast recht werde die Karten nachher tauschen

    Palatzhalter = Überschlagrechnung aber da sind gmh´s drauf das heist bei dem takt macht der ram locker 3-3-3-6 und das merkst du A bei amd und B bei Multimediaanwendungen

    ich habe nur das von silverstone für 150€ gefunden werden dann aber gleich getauscht

    ja natürlich 4 und 6 machen 10 aber du hast da was entscheidenes überlesen ich habe es dir mal markiert :rolleyes:
    und ein raid 5 sollte es bei diesen Datenmengen schon sein denn wenn da mal eine Platte abraucht sind haufenweise Daten weg und 1tb music will ich nicht neu zusammensuchen müssen ;) und bei tv Mitschnitten wird das noch schwerer
     
    #6 bernd das brot, 30. Juni 2007
  8. Kaktus
    Kaktus Wandelnde HDD
    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    64
    1. SysProfile:
    19845
    Bei den Servern musst du mir aber noch erklären wozu du einen Quadcore benötigst oder auch die 7600GT. Auch versteh ich den Sinn eines 200€ Gehäuses nicht.

    Ein ehemaliger Nachbar von mit hatte sich einen Server zusammengebaut. Der bestand aus 7 Terrabyte Festplattenspeicher, die alle über ein Mainboard mit mehreren Controller Karten gesteuert wurden. Als CPU kam darauf ein billiger Celeron zum Einsatz und 1GB Speicher. Das war Astrein.
    Auch die Frage... wozu soll das Ding TV-Karten haben? Wen ich sowas im Keller stehen haben will und Kabel in jedes Zimmer lege ist das ja toll, aber wie soll mein Sohn den im Kinderzimmer ansteuern? Und ich parallel im Wohnzimmer? Das ergibt irgendwie keinen Sinn für mich.
     
  9. DataLorD
    DataLorD Banned
    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    12
    Name:
    Dennis
    1. SysProfile:
    106185
    2. SysProfile:
    30594
    46715
    72834
    Ganz einfach: mit ner Billigen DBox oder ner Zenega oder Tonline-Vision-Box. Da diese Geräte auf TV-Inhalte Spezialisiet sind, billig zu haben sind und kein wochenlanges Studium des Handbuchs erfordern. Zwar ist einiges an Vorarbeit nötig, aber dafür Problemlos erweiterbar.
     
    #8 DataLorD, 1. Juli 2007
  10. WilliamTC
    WilliamTC BIOS-Schreiber
    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    7
    1. SysProfile:
    22295
    2. SysProfile:
    33914

    hmm ... ich finde das auch alles etwas zu "hochgegriffen".

    letztens kam in einer sendung auf den dritten eine linux-server lösung mit einfachen win-clients (auch win98), die alles gesteuert hat. das ging von tv-aufnahme, surfen, kindergerechtes surfen, zeitversetztes aufnehmen/abspielen ... und soviel ich mich da erinnere, da stand ein "alter 0815-pc" im keller.
    ich mein, gerade wenn man digitalen stream empfängt, was will man da dann noch großartig "wandeln", man will doch da in dem moment nur aufzeichnen?
     
    #9 WilliamTC, 1. Juli 2007
Thema:

HTPC´s und CLIENT-SERVER als Kaufhilfe

Die Seite wird geladen...

HTPC´s und CLIENT-SERVER als Kaufhilfe - Similar Threads - HTPC´s CLIENT SERVER

Forum Datum

Oculus: Quest und Rift S feiern ersten Geburtstag – neue Features angekündigt

Oculus: Quest und Rift S feiern ersten Geburtstag – neue Features angekündigt: Oculus: Quest und Rift S feiern ersten Geburtstag – neue Features angekündigt Nun jährt sich die Veröffentlichung der Quest und auch der Rift S zum ersten Mal, was man bei Oculus zum Anlass...
User-Neuigkeiten 19. Mai 2020

Roborock: Etagenerkennung folgt für alle S-Modelle per Software-Update

Roborock: Etagenerkennung folgt für alle S-Modelle per Software-Update: Roborock: Etagenerkennung folgt für alle S-Modelle per Software-Update Aber auch die Vorgänger-Modelle sollen nicht zu kurz kommen – bereits zur Kartenspeicherung legte man großes Engagement an...
User-Neuigkeiten 29. April 2020

Bericht: Rückkehr der Weitersurf-Garantie mit 1 MBit/s bei o2

Bericht: Rückkehr der Weitersurf-Garantie mit 1 MBit/s bei o2: Bericht: Rückkehr der Weitersurf-Garantie mit 1 MBit/s bei o2 Davor hatten die Free-Tarife jene „Weitersurf-Garantie„. War das im Vertrag inkludierte Volumen am Ende, so bekam man noch bis zu 1...
User-Neuigkeiten 23. April 2020

Gerüchte zur Xbox Series S flammen erneut auf

Gerüchte zur Xbox Series S flammen erneut auf: Gerüchte zur Xbox Series S flammen erneut auf Während die Xbox Series X somit als Nachfolger der Xbox One X verstanden werden sollte, wäre die Xbox Series S logischerweise das Nachfolgemodell der...
User-Neuigkeiten 22. April 2020

S-Invest: App der Sparkasse für den Wertpapierhandel startet

S-Invest: App der Sparkasse für den Wertpapierhandel startet: S-Invest: App der Sparkasse für den Wertpapierhandel startet Nicht wirklich überraschend steht auch hinter dieser App das Unternehmen Star Finanz. Mit S-Invest, einer Kooperation von Sparkasse...
User-Neuigkeiten 22. April 2020

Samsung Galaxy Tab S6 Lite: Neues Mittelklasse-Tablet mit S Pen ist offiziell

Samsung Galaxy Tab S6 Lite: Neues Mittelklasse-Tablet mit S Pen ist offiziell: Samsung Galaxy Tab S6 Lite: Neues Mittelklasse-Tablet mit S Pen ist offiziell Schon seit einer Weile kennen wir aber nicht nur dessen Spezifikationen, sondern wissen, dass dessen LTE-Variante mit...
User-Neuigkeiten 16. April 2020

Samsung begräbt seinen digitalen Assistenten S Voice

Samsung begräbt seinen digitalen Assistenten S Voice: Samsung begräbt seinen digitalen Assistenten S Voice Falls jüngere Leser nun aufhorchen sollten, da doch Bixby der aktuelle digitale Assistent der Südkoreaner ist: Das hat alles seine...
User-Neuigkeiten 13. April 2020

Samsung Galaxy Book S landet für 1.099 Euro in Deutschland

Samsung Galaxy Book S landet für 1.099 Euro in Deutschland: Samsung Galaxy Book S landet für 1.099 Euro in Deutschland Warum interessant? Nun, Samsung verspricht bis zu 25 Stunden Laufzeit. Wobei ich diese für sehr übertrieben halte. Samsung Galaxy Book...
User-Neuigkeiten 17. März 2020

Vodafone: Kein späterer Wechsel auf 1.000 MBit/s zum gleichen Preis

Vodafone: Kein späterer Wechsel auf 1.000 MBit/s zum gleichen Preis: Vodafone: Kein späterer Wechsel auf 1.000 MBit/s zum gleichen Preis Wir berichteten darüber, dass Vodafone einen Tarif mit 1.000 Mbits/s anbietet. Auf den Webseiten des Unternehmens wurde einige...
User-Neuigkeiten 28. Februar 2020

O2 Free S, M, L: Gleicher Preis, doppeltes Datenvolumen

O2 Free S, M, L: Gleicher Preis, doppeltes Datenvolumen: O2 Free S, M, L: Gleicher Preis, doppeltes Datenvolumen Aber auch in den klassischen Volumentarifen gibt es Neuerungen. Für alle Kunden, die lieber einen klassischen Tarif mit inkludiertem...
User-Neuigkeiten 21. Januar 2020

Deutsche Telekom: Bis zu 100 MBit/s für mehr als 60.000 weitere Haushalte

Deutsche Telekom: Bis zu 100 MBit/s für mehr als 60.000 weitere Haushalte: Deutsche Telekom: Bis zu 100 MBit/s für mehr als 60.000 weitere Haushalte Mehr als 60.000 Haushalte in 59 Kommunen können ab heute schneller im Internet surfen, so das Unternehmen. Das maximale...
User-Neuigkeiten 20. Januar 2020

Huami Amazfit: Smartwatch BIP S kommt mit 40 Tagen Akkulaufzeit

Huami Amazfit: Smartwatch BIP S kommt mit 40 Tagen Akkulaufzeit: Huami Amazfit: Smartwatch BIP S kommt mit 40 Tagen Akkulaufzeit Diese reiht sich in die Familie der BIP und BIP Lite ein, welche neben dem Mi Band in den Xiaomi Partner- und Tochterfirmen...
User-Neuigkeiten 9. Januar 2020

Sony Vision-S: Sony stellt Fahrzeugprototypen vor

Sony Vision-S: Sony stellt Fahrzeugprototypen vor: Sony Vision-S: Sony stellt Fahrzeugprototypen vor Doch mit einem Automobil hätte zumindest ich nicht gerechnet. „Kreativität ist eine starke Kraft, die Sony vorantreibt. Sony Vision-S: Sony...
User-Neuigkeiten 7. Januar 2020
HTPC´s und CLIENT-SERVER als Kaufhilfe solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden