1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

RAM mit welchen Timmings und Frequenzen richtig?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsspeicher" wurde erstellt von Bluepapillas, 5. November 2013.

  1. Bluepapillas

    Bluepapillas Aufsteiger

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    1. SysProfile:
    23581

    Hallo zusammen,

    ich mal wieder ;-)

    Habe folgende RAM-Riegel im PC:
    2x 2GB Kingston KVR1333D3S8N9/2G
    2x 4GB Kingston KVR1333D3N9/4G

    Mein jetziges Board: ASrock 870 Extreme 3
    Mein neues Board: Gigabyte GA-990FXA-UD3

    So nun die Fragen:
    1.) Laut Hersteller hat der RAM PC10600, 1,5V, CAS 6 7 8 9 und 1333Mhz wenn ich das richtig verstehe, wenn ich aber im Bios nachschaue steht da DDR3 1060 533Mhz und 1,645V. Ist das so richtig oder nur ein Auslese Fehler? DDR3-1333 bedeutet doch 1333Mhz warum dann nur 667Mhz?
    2.) Wenn ich es mit SIW in Windows auslese steht da: 667Mhz. Was bedeutet dies?
    3.) Woher weiß ich welche Steppings ich einstellen muss? Sollten ja 6 7 8 9 sein oder?
    4.) Kann mir jemand bitte (für einen *hust* Langsamdenker) mal erklären was die Angabe PC10600 bedeutet?
    5.) Wie setzen sich die Steppings zusammen, welche Zahl steht für was und hat welche Funktion?
    6.) Wie steht die Spannung in Relation zum Rest? Wieviel Volt wäre Normal?
    7.) Habe mal bei CPU-Z alles ausgelesen das Aktuell drin steht unter Memory (mit ASrock Board):
    DRAM Frequenz: 668Mhz
    FSB : DRAM: 3:10
    CL 9 Clock, tRCD 9 Clock, tRP 9 Clock, tRAS 24 Clock, tRC 33 Clock, CR 2T.
    Sind diese Settings Richtig oder sollte da was anderes eingestellt sein?


    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Geduld und eure Hilfe.

    MFG Bluepapillas
     
    #1 Bluepapillas, 5. November 2013
  2. Kruppy

    Kruppy BIOS-Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    37
    Name:
    Andy
    1. SysProfile:
    117495
    2. SysProfile:
    181318
    Steam-ID:
    Reidarty

    1. 1333 MHz sind im Dualchannel gleich 667MHz, ist also richtig was dir angezeigt wird. (Dualchannel heißt man muss den angezeigten wer x2 nehmen)
    2. Taktfrequenz des im Dualchannel laufenden Speichers.
    3. Einstellen musst du sie nicht, außer du willst OC betreiben.
    4. PC10600 steht für das Modul, jeder Hersteller benutzt die gleiche Bezeichnung um auszusagen das es sich um 1333MHz Module handelt.
    5. Alles dazu im Spoiler:
    CAS (column access strobe) - latency (CL)
    Gibt an, wie viele Taktzyklen der Speicher benötigt, um Daten bereitzustellen. Niedrigere Werte bedeuten höhere Speicherleistung.
    RAS to CAS Delay (tRCD)
    Dabei wird über die Abtastsignale „Spalten“ und „Zeilen“ eine bestimmte Speicherzelle lokalisiert, ihr Inhalt kann dann bearbeitet werden (Auslesen/Beschreiben). Zwischen der Abfrage „Zeile“ und der Abfrage „Spalte“ befindet sich eine festgelegte Verzögerung ⇒ Delay. Niedrigere Werte bedeuten höhere Speicherleistung.
    RAS (row access strobe) - precharge delay (tRP)
    Bezeichnet die Zeit, die der Speicher benötigt, um den geforderten Spannungszustand zu liefern. Erst nach Erreichen des gewünschten Ladezustandes kann das RAS-Signal gesendet werden. Niedrigere Werte bedeuten höhere Speicherleistung.
    Row-Active-Time (tRAS)
    Erlaubte Neuzugriffe nach festgelegter Anzahl von Taktzyklen, setzt sich rein rechnerisch aus CAS + tRP + Sicherheit zusammen.

    Quelle Wikipedia
    6. in der Regel, bekommt der Speicher die Spannung die er dem Motherboard meldet. Wenn man OC betreiben will, kann man diese erhöhen.
    7. Alles so wie die Herstellerangaben es vorsehen.


    Hoffe deine Fragen sind damit beantwortet.


    MfG

    Kruppy
     
  3. Bluepapillas

    Bluepapillas Aufsteiger
    Themenstarter

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    1. SysProfile:
    23581
    Ahhh ok so jetzt verstehe ich das. Die Taktfrequenz bezieht sich also immer auf den Bus des Dualchannels. Das heißt die Riegel hängen in Serie am Bus. Daher doppelte Frequenz.
    Dennoch verstehe ich immer noch nicht warum die Spannung höher ist als Default?

    CAS: Ist die Zeit vom Beginn des Lesevorgangs bis zum ersten 8Bit Paket des tBurst.
    tRCD: Ist die Zeit die Benötigt wird um an die Gewünschte Speicherzelle bis zum Lesevorgang bzw. Begin des CAS benötigt wird.
    tRP: Ist die Zeit die Benötigt wird vom Preset des Aktuellen Schreibevorgangs bis zum Ende des Zyklus.
    tRAS: Ist somit die Zeit vom Begin des Leseprozess bis zum Preset des Zyklus.
     
    #3 Bluepapillas, 5. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2013
  4. amd_man_bavarian

    amd_man_bavarian Computer-Experte

    Registriert seit:
    12. September 2011
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    74
    1. SysProfile:
    191808

    Die Ram Spannung wird in den meisten Fällen von den Im Board gespeicherten Konfigurationen eingestellt.Dies funktioniert aber nicht immer fehlerfrei.
    Also wenn dein Ram mit 1,5V vorgesehen ist und das Board legt 1,65V an ,dann setzte den Wert Manuell auf den Wert des Ram Herstellers.
    Höhere Werte brauchst du im normalfall nur bei OC.
     
    #4 amd_man_bavarian, 9. November 2013
Die Seite wird geladen...

RAM mit welchen Timmings und Frequenzen richtig? - Weitere Themen

Forum Datum

Richtiger Ram für Motherboard?

Richtiger Ram für Motherboard?: Richtiger Ram für Motherboard?
Computerfragen 2. Februar 2014

Läuft mein Ram richtig??

Läuft mein Ram richtig??: Noch eine kleine frage zum Ram. Ich habe ja einen 8 GB Riegel von G-Skill G.SKILL- World leading DDR3 computer memory and SSD manufacturer -Products In der Spec. steht ja DDR3-1600. Jetzt bekomm...
Arbeitsspeicher 3. Januar 2013

Takt-Frequenz bei Notebook-RAM ist niedriger als möglich?

Takt-Frequenz bei Notebook-RAM ist niedriger als möglich?: Takt-Frequenz bei Notebook-RAM ist niedriger als möglich?
Computerfragen 24. Dezember 2012

Richtige Ram Taktung

Richtige Ram Taktung: Richtige Ram Taktung Hallo hab mir gestern 2 neue Ram Riegel gekauft laufen auf meinem Board mit 1333 MHZ...
Computerfragen 22. November 2011

Richtige DRAM Frequenz und Timings!

Richtige DRAM Frequenz und Timings!: Hallo liebe Community! Ich bin mir irgendwie unsicher ob mein Arbeitsspeicher auch optimal läuft. Zumindest was DRAM Frequenz und Timings angeht. Zum Beispiel fällt mir auf, dass meine DRAM...
Arbeitsspeicher 28. Mai 2010

Timmings für ocz

Timmings für ocz: Hy zusammen also habe folgendes problem ich habe folgende arbeitsspeicher...
Arbeitsspeicher 6. November 2008

RAM richtig ausnutzen?

RAM richtig ausnutzen?: Hallo zusammen, ich habe folgende RAM: Kingston HyperX KH8500D2K2/2GN, es sind also 2 Ramblöcke mit jeweils 1GB Speicher, DDR2 - 1066 (PC2 - 8500), Dual-Channel fähig. In meinem...
Arbeitsspeicher 27. Juli 2008

Welcher ist der richtige RAM?

Welcher ist der richtige RAM?: Hallo alle zusammen, da dies mein erster Post ist stell ich mich mal kurz vor. Ich heiße Lukas bin 15 Jahre und geh noch zur Schule (logisch) Ich habe mir vor ein paar Tagen ein neues Mainboard...
Arbeitsspeicher 18. Oktober 2007

Diese Seite empfehlen