1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. SysProfile 2.0 - Hilf mit

    Hallo Gast,

    die Entwicklung von SysProfile 2.0 hat begonnen. Sei von Beginn an dabei und unterstütze uns durch Vorschläge und Kritik.
    Mehr Informationen findest Du im Diskussionsthread: Zum Thread
    Information ausblenden

Grafikkarte Kühlung defekt?

Dieses Thema im Forum "Probleme mit Hardware" wurde erstellt von ViviensDad, 12. Januar 2017.

  1. ViviensDad

    ViviensDad PC-User

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0

    Werte Community,Heute habe ich an euch folgendes anliegen-
    in meinem pc werkelte bis gestern eine XFX AMD Radeon HD 7950 Core Edition 3GB
    nun habe ich folgendes Phänomen...
    Bei leistungshungrigen Games wie WatchDogs 2 passiert es Sporadisch das der pc ohne Warnung-abschaltet---
    Erste Maßnahmen waren:
    -Boxed Kühler der Cpu durch "Arctic Freezer 7PRO (tdp 150W)"ersetzt
    -Front und Ausgang des Gehäuses 120mm Lüfter angebracht
    -Lüfter der Grafikkarte gereinigt,sowie GPU Chip mit neuer MX2 WLP versehen


    Neu gestartet--->Temp der CPU ca 30°C--Last 55-max. 64°C

    Graka temp--->idle 28 Last 70°C(!)

    nun konnte ich Temperatur technisch ausschließen das die CPU Drosselt--allerdings werden die Heatpipes der Grafikkarte nach bereits 2 min extrem heiß Laut ir Thermometer 70°C +

    Kann es sein, dass die Grafikkarte bei Überhitzung das System abschaltet.und ist es möglich das die Heatpipes nicht mehr "gefüllt "sind-kann man diese austauschen?..
    als Anmerkung in der Ereignisanzeige wird rein gar nichts angezeigt---
     
    #1 ViviensDad, 12. Januar 2017
  2. Bullet572

    Bullet572 Alter Hase

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    295
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577

    Also deine Grafikkarte überhitzt nicht, zumindest nicht nach deinen Angaben zur Temperatur. 70°C sind für eine Tahiti gerademal Betriebstemperatur, somit brauchst du dir da erstmal keine Gedanken machen. Auch dass die Heatpipes sehr schnell so heiß werden, ist erstmal nicht schlimm, denn genau dafür sind sie da.
    Um aber genauer auf dein Problem einzugehen, wäre es hilfreich, wenn du auch den Rest deiner Hardware nennen könntest, speziell auch das Netzteil und die CPU. Denn nur die Angabe, CPU wird maximal 64°C heiß hilft leider nicht wirklich weiter. Ist es bspw noch ein AMD Phenom II, dann sind 64°C eine ganze Menge und vor Allem eine Temperatur, wo diese CPU niemals hinkommen sollte!

    Ohne jetzt genaue Infos zu haben, könnte ich mir aber vorstellen, dass es kein Temperaturproblem ist, sondern ein Problem mit dem Netzteil, dass ggf nicht genug Strom liefert, oder zum Schutz der Hardware abschaltet, weil irgendwo eine Überspannung existiert, was aber in dem Fall etwas seltsam wäre, da es nur bei hoher Last passiert. Unmöglich ist das aber auch nicht. Wie gesagt, nenn uns bitte den Rest deiner Hardware, dann kann man dem Problem detaillierter auf den Grund gehen.
     
  3. ViviensDad

    ViviensDad PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Schnelle Antwort,gern komme ich deiner Aufforderung nach,
    Mein System wird mit einem COMBAT POWER CPM - 550 II Mit Strom versorgt[24 h Jung]
    Als CPU dient eine AMD FX 6300 mit offenem Multiplikator[Ohne OC!!]
    Dem allem dient ein Standard ATX Gehäuse(10 jahre Alt) als Zuhause welches aber morgen durch ein "modernes"
    zalman-t3-µ-atx-Gehäuse-usb-3.0--ersetzt wird

    [​IMG]
     
    #3 ViviensDad, 13. Januar 2017
  4. bulletpr00f

    bulletpr00f Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    175
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368
    Hallöchen,

    du hast dir da mit einem reinen AMD System keinen unbedingten Kostverächter in Sachen Leistungsaufnahme zusammen gestellt. Von der Temperatur her geb' ich meinem (teil-)Namensvetter Recht, unter Luftkühlung sind bei voller Auslastung 70°C wirklich keine Seltenheit. Wenn die Karte zudem unter 100% Last steht, zieht sie sich schon gern mal 170W+. Ich würde auf den ersten Blick eher das neue Netzteil ins Auge fassen. (wirklich 24h alt?) Es würde, gelinde ausgedrückt, nicht unbedingt zu meinen Favoriten beim Kauf von neuer Hardware zählen.

    Rein rechnerisch reicht die PSU zwar tatsächlich aus, nur bedeutet "550W" nicht immer qualitativ sowie quantitativ "550W", vor allem nicht unter Dauerbelastung (also in aufwendigen Spielen wie WatchDogs 2 bei 100% Systemauslastung). Ist es dir möglich, die PSU noch einmal zu tauschen / beim Händler ein anderes Model zu wählen?

    - zum Beispiel in eines von Seasonic (12II), bequiet! (Pure Power / Straight Power Reihe), Cooler Master (G Reihe)
     
    #4 bulletpr00f, 13. Januar 2017
  5. ViviensDad

    ViviensDad PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    laut den Daten des Herstellers,sollte es Leistungsmäßig keine Probleme geben ich lasse mich gern eines besseren belehren-- ich setze mal die TechDaten vom netzteil hoch..
    CPM-550II.PNG

    denn einen Umtausch möchte ich wenn möglich vermeiden da die lieferzeit gut 14 Tage beträgt und ich den pc Beruflich nutzen muss..
     
    #5 ViviensDad, 13. Januar 2017
  6. Bullet572

    Bullet572 Alter Hase

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    295
    1. SysProfile:
    192071
    2. SysProfile:
    78577
    Wie gesagt, das Problem ist denke ich nicht die Temperatur der GPU. Das Netzteil ist jetzt nicht so der Hit und es ist gut möglich, dass dein FX6300 gepaart mit deiner HD7950 zu viel Leistung braucht und das Netzteil diese Leistung nicht liefern kann. Dazu kommt, dass das Combat Power nicht wirklich das hochwertigste Netzteil ist.
    Wenn du es noch umtauschen kannst, dann solltest du dies tun. Ein gutes 500W Netzteil von Seasonic usw (wie Bulletproof) sagte, macht da deutlich mehr Sinn. Das Problem ist aber auch, wenn das System nicht abstürzt, kann es sein, dass du nicht die maximal mögliche Leistung hast. Heißt also, dass die Grafikkarte nicht genug Strom bekommt, deswegen dann auch nicht die volle Leistung bringt. Etwas Ähnliches habe ich damals auch erlebt, ich hatte ein System mit einem Athlon X2 4200+ EE und einer HD3850 512 (mit OC auf 850/1030 Mhz), dieses System hatte ein NoName Netzteil. Als ich das Netzteil durch ein Markennetzteil getauscht hatte, war die Leistung höher. Mit diesem System hatte ich auch die von dir genannten Probleme, sobald Last da war, wurde der Bildschirm schwarz und das System schaltet sich dann ab.

    Dein Netzteil hört sich im ersten Moment nicht schlecht an, mit drei 12V Schienen, die je 18A haben, aber ich bezweifle sehr stark, dass diese Leistung auch wirklich genutzt werden kann. Laut des Netzteilherstellers reicht en Netzteil immer für irgendwelche Sachen, das heißt aber nicht, dass es in der Realität auch wirklich so ist. Das Combat Power liest sich gut, ist aber im Vergleich zu etwas teureren Netzteilen alá beQuiet einfach ein Chinaböller. Als kleines Beispiel, ich habe in meinem Zweitsystem eine HD3870X2, dort versorgt ein OCZ ModXStream Pro mit 600W das System. Wenn man sich da die Daten anschaut, müsste dein Netzteil theoretisch besser sein. Aber wenn du diese Karte mit deinem Netzteil verwenden würdest, dann könntest du die Zeit messen, bis dir alles in die Luft fliegt (übertrieben gesagt). Es kann bei Hardware draufstehen was will, die Realität sieht aber leider sehr oft anders aus.


    Edit: Nebenbei bemerkt, die Temperatur deines FX6300 finde ich ehrlich gesagt etwas hoch. Es ist jetzt nicht wirklich schlimm, aber als in Ordnung würde ich die Temperatur auch nicht bezeichnen. Du bist mit deiner CPU Temperatur in einem Bereich, den ich nichtmal mit einem auf 4,4 Ghz übertakteten Phenom II 955 erreicht habe. Zwar mit einem anderen Kühler, aber da solltest du nochmal genauer schauen, warum die Temperatur so hoch ist.
     
    #6 Bullet572, 13. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2017
  7. ViviensDad

    ViviensDad PC-User
    Themenstarter

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    ok dann werde ich wohl oder über noch einmal umdenken müssen und ein hochwertigeres NT besorgen..auf was sollte ich beim kauf ,im zusammenspiel mit meinen Komponenten besonders achten?---
    Apropos-Temp...da es bei amd ja immer etwas Schwierig istdie "reale"Temperatur zu erfassen.. gibt es vllt ein Proggi welches das annäherd schafft?
     
    #7 ViviensDad, 13. Januar 2017
  8. bulletpr00f

    bulletpr00f Lebende CPU

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    175
    Name:
    Chris
    1. SysProfile:
    68368

    In Sachen Hardware ist das Netzteil wirklich das letzte, an dem ich persönlich sparen würde. Immerhin kann ein Ausfall in dem Bereich das komplette System himmeln. Soll natürlich auch nicht heißen, dass teuer gleichzeitig gut ist. Mit den bereits genannten Netzteilen habe ich (beruflich sowie privat) jedoch die allerbesten Erfahrungen gemacht. Die Frage vorab muss aber noch lauten: soll es denn (teil-) modular sein, oder reicht dir eines mit "großer Kabelpeitsche". Aus deinen Ausführungen wird nicht deutlich, ob du auf eine gewisse Optik oder nur die reine Funktionalität baust :)

    Seasonic G-Series G-550 550W ATX 2.3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Cooler Master G550M 550W ATX 2.31 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    be quiet! Pure Power 9 CM 500W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    wären etwaige Beispiele für teilmodulare PSUs.

    Zu deiner Frage: Ja, es ist teils schwierig, die exakte CPU Temperatur direkt zu sehen, da hier die Sensoren meist nicht eindeutig zugeordnet bzw. "falsch ausgelegt". Lad dir doch mal HW Monitor (HWMonitor - Temperatur und Voltage Tool) herunter, hier findest du weit schlüssigere Infos (Temperatur der CPU / GPU selbst, sowie aller Kerne einzeln, Taktung, Spannungen...)
     
    #8 bulletpr00f, 16. Januar 2017
Die Seite wird geladen...

Grafikkarte Kühlung defekt? - Weitere Themen

Forum Datum

Grafikkarten Kühlung

Grafikkarten Kühlung: Grafikkarten Kühlung
Computerfragen 19. März 2014

Grafikkarter Defekt?

Grafikkarter Defekt?: Grafikkarter Defekt?
Computerfragen 5. Januar 2014

Ist die Grafikkarte defekt??Oder Was könnte es sonst noch sein??

Ist die Grafikkarte defekt??Oder Was könnte es sonst noch sein??: Ist die Grafikkarte defekt??Oder Was könnte es sonst noch sein??
Computerfragen 26. August 2013

Ist meine Grafikkarte defekt? Oder was könnte hier defekt sein?

Ist meine Grafikkarte defekt? Oder was könnte hier defekt sein?: Ist meine Grafikkarte defekt? Oder was könnte hier defekt sein? Beim Computerhochfahren verschwimmen die Zeichen oder werden nur verschoben angezeigt. Es muss sich um ein Hardwareproblem...
Computerfragen 15. Juli 2012

Grafikkarte Defekt!?

Grafikkarte Defekt!?: Tach zusammen, Ich habe ein seltsames Problem bei meinem PC. Jedes mal wenn ich ein Spiel installieren will oder auch nur mal den DVB viewer aufmachen will wird das Bild Rosa, reagiert eine Zeit...
Grafikkarten 26. Januar 2012

Grafikkarte defekt ?

Grafikkarte defekt ?: Hallo, habe mir eine neue Grafikkarte bestellt eine Gainward Phantom GTX570 ist heute angekommen. Hab sie sofort eingebaut 8 Pin Connector und 6 Pin Connector angeschlossen System startete ganz...
Probleme mit Hardware 16. Juni 2011

Kühlung wird in letzter Zeit immer lauter - bahnt sich da ein Defekt an?

Kühlung wird in letzter Zeit immer lauter - bahnt sich da ein Defekt an?: Kühlung wird in letzter Zeit immer lauter - bahnt sich da ein Defekt an? Mein Notebook ist mittlerweile 4 Jahre alt und die Lüftung wird immer lauter... Ist das ein Zeichen...
Computerfragen 11. März 2010

Grafikkarte defekt?

Grafikkarte defekt?: Hallo, bei mir erscheint seit einiger Zeit ein schwarzes Kästchen oben rechts am Bildschirm. Man sieht es ganz kurz. Auf dem Desktop nur nach dem Windows start. Beim zocken kommts allerdings...
Grafikkarten 15. Oktober 2009

Diese Seite empfehlen